Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israel - wohin führt der Weg?

45.190 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
saki2 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

05.12.2012 um 20:23
Zitat von NahternNahtern schrieb:sieht man das das keine so großes ding sein kann, was Deutschland zur zeit des 2. Weltkriegs unter wiedrigen bedinungen produzieren konnte,
Kein großes Ding, Sarin ist geruchlos und flüssig man könnte es in irgend einem Flughafen oder U-Bahn freisetzen ohne das andere Verdacht schöpfen, und heute ist es kein Problem mehr es über ganze Städte zu sprühen.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

05.12.2012 um 20:28
@saki2
du machst dich gerade lächerlich, indem du einen textbaustein aus dem zusammenhang reißt, und somit seine aussage entstellst.

in meiner aussage geht es darum das die produktion kein so großes ding sein kann. Wie effektiv oder gefährlich es ist habe ich nicht angesprochen.
Wenn du zitierst, dann bitte richtig.


1x zitiertmelden
saki2 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

05.12.2012 um 20:32
Zitat von NahternNahtern schrieb:du machst dich gerade lächerlich, indem du einen textbaustein aus dem zusammenhang reißt, und somit seine aussage entstellst.

in meiner aussage geht es darum das die produktion kein so großes ding sein kann. Wie effektiv oder gefährlich es ist habe ich nicht angesprochen.
Wenn du zitierst, dann bitte richtig.
Ich habe deinen Text schon richtig verstanden, nach deiner Definition sind Chemie Waffen nur billige Bomben, wenn das so ist dann brauchen wir die Chemiewaffenkonvention nicht mehr.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

05.12.2012 um 20:38
@saki2
die meisten chemiewaffen sind auch billige bomben. billig im sinne von wenig kosten. Auch die effektivität ist mehr oder weniger umstrittig.

wenn du z.B. Sarin gegen eine Armee einsetzt, und diese ist gewarnt, wird es nicht sonderlich effektiv sein.
Bei Terroranschläge mit chemischen Waffen wäre dies anderst.
Zitat von saki2saki2 schrieb:könnte es in irgend einem Flughafen oder U-Bahn freisetzen ohne das andere Verdacht schöpfen, und heute ist es kein Problem mehr es über ganze Städte zu sprühen.
allerdings wäre auch hier konventionelle bomben (keine selbstzusammengebastelten) wirkungsvoller.


1x zitiertmelden
saki2 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

05.12.2012 um 20:42
Zitat von NahternNahtern schrieb:allerdings wäre auch hier konventionelle bomben (keine selbstzusammengebastelten) wirkungsvoller.
Das Resultat ist vom Körperlichen Schaden oder Opfern das gleiche, nur das nichts in die Luft geht.
Zitat von NahternNahtern schrieb:die meisten chemiewaffen sind auch billige bomben. billig im sinne von wenig kosten. Auch die effektivität ist mehr oder weniger umstrittig.
Die Effektivität ist verheerend, wenn man nur bedenkt das dieses Gebiet dann komplett unbegehbar wird.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

05.12.2012 um 20:51
Zitat von saki2saki2 schrieb:Die Effektivität ist verheerend, wenn man nur bedenkt das dieses Gebiet dann komplett unbegehbar wird.
sarin zersetzt sich recht schnell, andere C-Waffen wie Lost (Senfgas) sind da wesentlich schlimmer. Aber auch das bleibt nicht ewig im gebiet. Verglichen mit manchen biologischen Waffen wie Milzbrandsporen sperren chemische waffen im allgemeinen nur für kurze Zeiträume ein Gebiete.
Zitat von saki2saki2 schrieb:Das Resultat ist vom Körperlichen Schaden oder Opfern das gleiche, nur das nichts in die Luft geht.
nehmen wir z.B. den Sarin anschlag von tokio
Wikipedia: Ōmu Shinrikyō#Giftgasanschlag in der Tokioter U-Bahn .281995.29
Da war das sarin von weniger guter quallität, in 11 Beutel verteilt. Es starben "nur" 13 Menschen.
Ich vermute mal das die meisten wissen wie voll es so an japanischen bahnhöfen ist, wären 11 Sprengsätze, diese müssten ebenfalls nicht sonderlich qualitativ hochwertig sein, gezündet worden, wäre die opferzahl beträchtlich höher ausgefallen.
Das problem der meisten C-Waffen ist, das sie nicht so tötlich sind, es gibt meistens sehr viele verwundete, aber wenig tote.


1x zitiertmelden
saki2 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

05.12.2012 um 21:09
Zitat von NahternNahtern schrieb:Da war das sarin von weniger guter quallität, in 11 Beutel verteilt. Es starben "nur" 13 Menschen.
Ich vermute mal das die meisten wissen wie voll es so an japanischen bahnhöfen ist, wären 11 Sprengsätze, diese müssten ebenfalls nicht sonderlich qualitativ hochwertig sein, gezündet worden, wäre die opferzahl beträchtlich höher ausgefallen.
Das problem der meisten C-Waffen ist, das sie nicht so tötlich sind, es gibt meistens sehr viele verwundete, aber wenig tote.
Ich habe mich mit dieser Sekte näher befasst hab auch die Doku zu diesem Anschlag angeschaut, nach Angaben mehrerer Experten würde sich die Todeszahl 1000 betragen, nur wurde das Sarin von den Täter nicht richtig aufgestochen und konnte nicht richtig freigesetzt werden, noch kommt dazu, die Dosis des Sarins war nicht hoch konzentriert war, sonst würde sich wie erwähnt die Zahl der Todesopfer auf 1000 belaufen.
Zitat von NahternNahtern schrieb:sarin zersetzt sich recht schnell, andere C-Waffen wie Lost (Senfgas) sind da wesentlich schlimmer. Aber auch das bleibt nicht ewig im gebiet. Verglichen mit manchen biologischen Waffen wie Milzbrandsporen sperren chemische waffen im allgemeinen nur für kurze Zeiträume ein Gebiete.
Bis Sarin sich zersetzt dauert es eben nicht kurz, ohne Schutzanzüge geht da gar nichts, das geht nicht in ein paar Tagen einfach weg, Chemische Waffen sind effektiv.

Noch ein Zitat aus Wikipedia, welche die Effektivität im Kriegsfall als Vorteil bezeichnet:
Rein militärstrategisch gesehen ist es ein Vorteil, gegnerische Soldaten nicht zu töten, sondern sie so schwer zu verletzen und zu verstümmeln, dass sie dauerhafter Pflege bedürfen. Damit werden gegnerische Ressourcen gebunden, die somit nicht mehr für die Kampfführung zur Verfügung stehen.



1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

05.12.2012 um 21:36
Zitat von saki2saki2 schrieb:Bis Sarin sich zersetzt dauert es eben nicht kurz, ohne Schutzanzüge geht da gar nichts, das geht nicht in ein paar Tagen einfach weg, Chemische Waffen sind effektiv.
aha, und woher nimmst du deine weisheit?
Spätestens nach zwei Tagen ist der Stoff normalerweise verflüchtigt. Diese Angaben sind abhängig von der Witterun
http://www.gifte.de/B-%20und%20C-Waffen/sarin.htm (letzter Punkt "Dekontamination")


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

06.12.2012 um 00:24
Hallo Community,

bin momentan recht interessiert, was den Nahostkonflikt angeht. Ich denke man kommt gar nicht drumrum. Irgendwie ist man ja doch verantwortlich. Man muss sich einfach interessieren. Zumal "wir" ja auch politisch mitbestimmen. Auch wenn unsere gewählten Volksvertreter nicht immer "unsere" Meinung vertreten und durchsetzen.

Mich (und ich denke ne ganze Menge deutscher Bürger) hat z.B. niemand gefragt, ob ich/wir eine bedingungslose Freundschaft zu den USA und Israel unterschreiben würden. Egal wieviele UN-Resolutionen übergangen wurden und egal wieviele Menschenrechtsverletzungen begangen werden, nein, wir stehen geschlossen und kompromisslos hinter den USA und Israel. Wenn wir doch so gute Freunde sind, sollte man als "guter" Freund dann nicht erst recht darauf hinweisen, wenn dieser Freund Fehler begeht?!

Dürfen wir also nicht kritisch sein? Dann wird man gleich diffamiert als Antisemit und Holocaustleugner.

Das sind einfach verschieden Dinge. Wenn ich Bin Laden und Al Qaida kritisiere, bin ich dann gleich ein Feind aller Muslime und des Islam? Wenn ich Hitler und die Nazis kritisiere, bin ich dann ein Feind aller Deutschen und der Demokratie. Nein, wenn man Israel und Zionisten kritisiert, dann ist man kein Judenfeind. Im Gegenteil, man muss die armen Juden vor ihren Radikalen schützen!! Die brauchen unsere Unterstützung. Die leiden selbst unter der zionistischen Herrschaft.

Da wo unrecht geschieht, muss man es einfach sagen. Das haben wir doch wohl aus der Vergangenheit gelernt! Selbst Juden, also Semiten, die Israel und deren weltweite Lobby, kritisieren, werden als Antisemiten beschimpft.

Da stimmt doch irgendwas nicht! Und das in einem Land, wo es uns laut Verfassung ausdrücklich erlaubt ist, unsere Meinung öffentlich zu verkünden. Wir dürfen also Hetze gegen Muslime machen, dürfen ohne Ende provozieren und Beleidigen, aber wehe man übt Kritik an Israel, dann hat man gleich den BND am Hals!

Man misst mit zweierlei Maß! Was werden wir unseren Kindern denn später erzählen? Na wir wussten halt nichts und konnten nichts machen, was!?

Und nach dem vergangenen Konflikt der letzten Wochen schicken wir gleich ne Ladung an panzerbrechenden Waffen runter, und es werden gleich nach der Anerkennung Palästinas als Beobachterstaat 3000 neue Wohnungen im Siedlungsgebiet genehmigt und Norden und Süden geteilt. Hallo 130 Staaten haben gewählt und Partei ergriffen! Nein, dazu sagt Merkel nur "wir wollen ja eine 2 Staatenlösung". Ja wie denn?? So?

Nein, wir wollen nicht, dass die Palästinenser das selbe recht haben, wie alle anderen Staaten. Ein Ghetto mit nem riesigen Zaun drumherum. Wasser gibts nur wenn Israel es möchte. Checkpoints und Siedlungen auf palästinensischem Boden. Da kommt keiner rein und keiner raus ohne die Genehmigung Israels.

Und Du wärst da ruhig und stumm? Und dann die lächerlichen Versuche sich mit selbstgebastelten Raketchen zu verteidigen. Lieber Palästinser lass es lieber bleiben. Die schlagen doch sowieso nicht ein. Und wenn mal die eine oder andere einschlägt, dann hinterlässt sie sowieso nur nen kleinen Krater, ohne Sprengkopf. Und die paar Dutzend Fagr5 die du hast. Bis an die Zähne bewaffnet bist du und hoch gefährlich. Du bist wahrlich ein hochgefährlicher Feind und Terrorist!!

Und der Israeli feuert mit seinen hochmodernen Präzisionswaffen mal eben halb Gaza weg. Und über 1000 Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, sterben. Ja klar, da stecken ja überall die bösen Hamasleute in ihren Verstecken. Sind halt Kollateralschäden. In den USA befinden sich auch 1000e Terroristen. Lasst uns doch mal versuchen dort für Recht und Ordnung zu sorgen.

Kann man so ein Vorgehen vertreten? Tja die Welt ist verdreht. Interessiert es denn keinen? Sieht man das Unrecht denn nicht? Will man es nicht sehen? Wieso berichten die Medien so einseitig? Wieso musste ein mutiger Möllemann gehen? Wieso werden dauernd Provokateure wie Friedmann und Broder ins Öffentlich Rechtliche eingeladen? Propaganda, Meinungsmache? Konditionierung von Menschen ist das! Verblödung der Massen. Wie im 3. Reich. Wie konnten die denn alle zusehen?? Na genauso wie wir. Propaganda, Propaganda, Propaganda. Und dafür fliesst viiiiiiel Geld. Nicht damit wir aufgeklärt werden, im Gegenteil um uns Meinungen einzupflanzen, nicht um uns eine eigene Meinung bilden zu können.

....und so weiter und so weiter......

Ein Gruß eines aufgebrachten Bürgers


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.12.2012 um 00:45
@MaxxxO

Du hast dir sehr viel Mühe mit deinem ersten Beitrag hier auf Allmy gemacht. Dafür gebührt dir schon mal.. -Respekt-

Er ist sehr emotional und trifft mit Sicherheit das Gefühl, welches viele Menschen (around the globe) ähnlich verspüren. Dennoch bin ich mit einigen Aussagen nicht ganz einverstanden. Vor allem fehlt dir der Sinn für realpolitische Hintergründe. Heute bin ich zu müde um darauf näher einzugehen..

Ich bin gespannt auf die folgenden Kommentare..


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.12.2012 um 01:06
@Shikara

ja mein Beitrag ist sehr emotional. Und ich hab auch gar keine Lust hier wie verrückt zu diskutieren.

Ich verkünde von dem Unrecht und lehne mich geduldig zurück. Denn so langsam wendet sich das Blatt gegen die wahren "Menschenfeinde". Früher oder später wird die Verlogenheit aufgedeckt werden.

Und dann werde ich mich so richtig freuen und mir werden Tränen über die Wangen laufen.

Hoch lebe die Gerechtigkeit und Friede für alle Völker!!


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.12.2012 um 01:11
@MaxxxO

Olala.. Ich hätte dir jetzt empfohlen dich ein wenig in den Thread einzulesen. Aber wenn du nicht diskutieren möchtest, nicht bereit bist auch andere Perspektiven kennen zu lernen.. Tja, dann lege dir einen Blog zu und "lehne dich gemütlich zurück". Ich denke, dann bist du hier falsch :)

Gute Nacht.


melden
waage ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

06.12.2012 um 01:17
"Wieso hat man den Übeltäter Deutschland denn nicht nach dem 2. Weltkrieg zur Verantwortung gezogen, und einen Teil Deutschlands "verschenkt"?

-----------------------------------------------------------------------

wäre keine option bzw. nicht trag-/annehmbar gewesen, u.a. analog uganda programm

Wikipedia: Britisches Uganda-Programm


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

06.12.2012 um 01:21
@Shikara

Na sagen wir mal so. Ich bin nicht darauf aus in ein Streitgespräch involviert zu werden. Das bringt nichts.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.12.2012 um 01:25
@waage

Sehr interessant. Vielen Dank!

Schade schon viel zu spät! Gute Nacht!


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.12.2012 um 01:56
"Ungeachtet allen internationalen Drucks hält Israel an seinen neuen Siedlungsplänen fest. Auch die Bundesregierung findet ungewöhnlich kritische Worte in Richtung Jerusalem.

"Es wird keine Änderungen von getroffenen Entscheidungen geben", teilte das Büro des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu als Reaktion auf die massive internationale Kritik an den neuen Plänen mit, im Westjordanland und in Ostjerusalem bis zu 3000 weitere Wohnungen für jüdische Siedler zu bauen. Die Regierung hatte die Ausbaupläne am Sonntag (02.12.2012) angekündigt und als Reaktion auf die Aufwertung des Beobachterstatus der Palästinenser bei den Vereinten Nationen bezeichnet.
Kritik an Israels Siedlungsplänen wächst

Nach mehreren europäischen Staaten riefen auch die USA die israelische Regierung zur Zurückhaltung und zum Verzicht auf den Bau weiterer Wohnungen in den Palästinensergebieten aus. Ein Sprecher von Präsident Barack Obama erklärte in Washington, die US-Regierung habe wiederholt und hinreichend klar gemacht, dass sie derartige Aktivitäten ablehne. Sie machten Bemühungen um die Wiederaufnahme direkter Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern komplizierter. Das hätten die USA Israel auch klar bedeutet, unterstrich der Sprecher des Weißen Hauses.

Mehrere Regierungen von EU-Staaten, unter ihnen Frankreich Großbritannien, Spanien, Schweden und Dänemark, bestellten aus Protest gegen die neuen Siedlungspläne die Botschafter Israels ein. Ein solcher Schritt gilt im diplomatischen Umgang der Staaten als Ausdruck tiefer Missbilligung."
http://www.dw.de/israel-ignoriert-die-kritik/a-16426428

Aber solang Hamas ein Feind ohne Skrupel bleibt, ist Dialog schwierig.

"Hamas MP Fathi Hammad: We Used Women and Children as Human Shields.

Fathi Hammad: [The enemies of Allah] do not know that the Palestinian people has developed its [methods] of death and death-seeking. For the Palestinian people, death has become an industry, at which women excel, and so do all the people living on this land. The elderly excel at this, and so do the mujahideen and the children. This is why they have formed human shields of the women, the children, the elderly, and the mujahideen, in order to challenge the Zionist bombing machine. It is as if they were saying to the Zionist enemy: "We desire death like you desire life.""
2008
Youtube: Hamas - Human Shield Confession
Hamas - Human Shield Confession
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.12.2012 um 02:09
Zitat von waagewaage schrieb:Wieso hat man den Übeltäter Deutschland denn nicht nach dem 2. Weltkrieg zur Verantwortung gezogen, und einen Teil Deutschlands "verschenkt"?
das ist doch passiert, der staat heißt heute polen und ist ein wichtiger partner. juden waren früher ganz normale bürger, es sind millonen deutsche und polen ermordet worden weil sie jüdischen glaubens waren, ncht irgendeine abseitige randgurppe


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.12.2012 um 03:11
@MaxxxO
Zitat von waagewaage schrieb:Wieso hat man den Übeltäter Deutschland denn nicht nach dem 2. Weltkrieg zur Verantwortung gezogen, und einen Teil Deutschlands "verschenkt"?
Die Palästinenser zahlen den größten Preis,Deutschland zahlt nur Geld.


melden