Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.508 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:02
@lawine
Wenn Migranten, die größtenteils Arbeit haben, ihr Geld nach Hause schicken, oder von ihrem Hartz4-Satz was sparen (ja, das gelingt auch manchen), dann hat das was genau mit Migranten-Gewalt oder Flüchtlings-Kriminalität zu tun?

@borabora
Eine Gesellschaft muss sich immer nach Gründen für Kriminalität fragen und präventiv arbeiten und nicht nur strafen, wenn das Kind im Brunnen ist.
Gerade wen. Es sich um eine eingrenzbare Gruppe handelt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:08
@FF

Schon, doch ich hab jedesmal den Eindruck, als würde Gewalt oder Verbrechen herunter gespielt, wenn z. B. gesagt wird, die Deutschen tun es auch.

Hier im Thread geht es um Straftaten von Migranten und sind deshalb u. im eigentlichem Sinne getrennt zu den Gewalttaten von Deutschen zu betrachten.

Im Grunde macht es keinen Unterschied, wer Straftaten begeht.

Bei Migranten bzw. Flüchtlingen kommt ein etwaiges Abschiebeverfahren zur Sprache, was es bei Deutschen nicht gibt u. das ist wohl der einzige Unterschied.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:09
@borabora
Besonders interessant finde ich es wenn man es mit dem Bürgermeister von Altena vergleicht.... diese Rechten, fast täglich werden Politiker verletzt ...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:12
FF schrieb:Wenn Migranten, die größtenteils Arbeit haben, ihr Geld nach Hause schicken, oder von ihrem Hartz4-Satz was sparen (ja, das gelingt auch manchen), dann hat das was genau mit Migranten-Gewalt oder Flüchtlings-Kriminalität zu tun?
genau:

es hat NICHTS mit Kriminalität zu tun.

es gibt keinen Automatismus - Flucht/ Migration -> unsichere Zukunftsaussichten -> Kriminalität

daher sollten andere, plausible  Erklärungsversuche her, was das unbefugte Aneignen von "herumgewedelten iphones" anbelangt.

einen ansatz hast du genannt:
FF schrieb:
Werden sie von Banden angeworben, die ihnen schnelles Geld versprechen?
es zeigt, dass Menschen mitnichten  unter schwierigen Bedingungen oder aus Langeweile heraus quasi automatisch kriminell werden, sondern dass sie im Gegenteil weit überwiegend verwantwortungsvoll handeln.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:16
@lawine
Niemand hat von einem Automatismus geschrieben, der wird hier nur unterstellt.
Aus der Gruppe der jungen Deutschen ohne Migrationshintergrund werden auch nur soundsoviele kriminell, trotzdem werden Gründe untersucht, wenn das z.B. In sozialen Brennpunkten passiert.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:19
@neugierchen

Für Gewalt oder Kriminalität darf es keine Entschuldigung geben, ganz gleich, von wem sie kommt oder wer sie ausführt.

Auch nicht für Menschen, die benachteiltigt worden sind, warum auch immer.

Manche Beiträge lesen sich für mich so, als werden Entschuldigungen gesucht, es wird im Verteidigungsmodus gegangen u. das kann es nicht sein, finde ich.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:19
einen ansatz hast du bereits genannt:
FF schrieb:
Werden sie von Banden angeworben, die ihnen schnelles Geld versprechen?
was sind das für Banden, wo agieren sie, wer gehört zu ihnen?
wie kann man denen als GEsellschaft das Handwerk legen?
wie gelingt es, dass Asylbewerber NICHT in die Fänge von bereits kriminell in Erscheinung Getretenen geraten?
in  wieweit spielt die Drogenproblematik dabei eine Rolle?


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:20
borabora schrieb:Manche Beiträge lesen sich für mich so, als werden Entschuldigungen gesucht.
Es wird einseitig relativiert, und das ist erschreckend.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:21
neugierchen schrieb:Es wird einseitig relativiert, und das ist erschreckend.
Mit zweierlei Maß gemessen, dabei sind wir doch alle gleich, jedenfalls nach meinem Verständnis.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:22
@neugierchen
oder einseitig dramatisiert. Kann man so und so sehen. Aber wenn ich "Lichterkette für Deutsche" lese, dann kann man es eigentlich nur auf eine Art und Weise auffassen, meiner Meinung nach ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:28
Frau.N.Zimmer schrieb:Du willst die Bedingungen unter denen Flüchtlinge nach dem Krieg vegetieren mussten, mit den heutigen vergleichen? Ganz schön zynisch, finde ich.
Hunger, schlimme übertragbare Krankheiten wie Ruhr ( und das ohne Waschmaschine und Trockner für je 4 Personen), keine Medikamente, Ratten, Ungeziefer, Leben in zugigen Barracken auf dem blanken Erdboden... und das Platzangebot war auch nicht üppig.

ja nee, war so wie heute :shot:
Bevor du dir die Kugel gibst nur mal zur Info um was es in dem Artikel ging, auf den ich mich bezogen habe:

Beitrag von Bone02943, Seite 1.078
19.02.1990
In den westdeutschen Übersiedler-Quartieren grassieren Lagerkoller und Depressionen.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507375.html

Es ging also um die Wendezeit und ostdeutsche Übersiedler nach Westdeutschland. Wäre mir ehrlich gesagt neu das damals ein derber Krieg geherscht hätte.(mal abgesehen vom kalten)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:31
borabora schrieb:Mit zweierlei Maß gemessen, dabei sind wir doch alle gleich, jedenfalls nach meinem Verständnis.
Sind wir das? Iwie hört man hier immer nur von "denen" die "unsere" angreifen, vergewaltigen, ausrauben,...
Das ganze Thema zeigt wie unterschiedlich die Wahrnehmungen geworden sind und wie sehr es nur noch um ein "Wir" und "Die" geht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:37
@Bone02943

Mensch ist Mensch, da gibt es keinen Unterschied.

Die jeweiligen Hintergründe sind anders, ja.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:52
borabora schrieb:Mensch ist Mensch, da gibt es keinen Unterschied
Bei Dir hört sichs eher an als sei Mensch Roboter und wer nicht richtig funktioniert hat eh alles verspielt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:57
Frau.N.Zimmer schrieb:Und ihr wollt Wohnungen vorhalten? Für wen denn, wer ist denn noch bedürftiger als ein obdachloses Kind?

Zum Glück ist das hier alles OT, sonst würde ich echt aussrasten. -.-
Wisch dir mal den Schaum ab und lies noch mal ganz in Ruhe. Kleiner Tipp: Weißt du was bauen heißt? Bevor du also einen auf sozial machst, solltest du Texte verstehen lernen.
Corky schrieb:Realo schrieb:
aber mit kürzeren Kündigungsfristen; das müsste entsprechend gesetzlich geregelt werden.
Das ist zum Schmunzeln - in DE? wo der Mieter de facto Miteigentümer ist ohne das finanzielle Risiko zu tragen?
Eben nur für einen ganz bestimmten Teil der Sozialwohnung, die auch als solche ("nur vorübergehend", "kurze Kündigungsfristen") ausgeschrieben sind, damit es hinterher keine endlosen Prozesse gibt. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Und den Status eines "de facto Miteigentümers" hätte ich als auch liebend gern. Ich war häufig Mieter und häufig Eigentümer und kenne die Unterschiede allerbestens.
Corky schrieb:problematischer sind bei den Mengen Infrastruktur wie Fernwärme, Strassen und co.
Also machbar ist es theoretisch schon. Man könnte sich auch modernere Finanzierungsmöglichkeiten überlegen, bspw. einen börsennotierten Sozialwoihnungsbaufonds, bei dem man auch spekulieren kann, so dass die reichen Spekulanten sogar noch dran verdienen können, wenn die Kurse steigen und Leerverkäufer ebenfalls verdienen können, wenn die Kurse fallen. Baufirmen wie Hochtief und Berger sind ja nicht nur wegen ihrer Arbeitsleistung so reich, sondern ein Teil des Reichtums kommt eben auch aus den Vorzügen der Börsennotierung, besonders in Haussezeiten wie aktuell.
neugierchen schrieb:Wird ein Hartz IV Bedürftiger rund um die Uhr bespaßt?
Der hat aber eine normale Wohnung, wo er sich aufhalten kann, mit der entsprechenden Privatsphäre, und kein Lagerleben, wo man sich seine Intimsphäre und Mitbewohner nicht aussuchen kann. Der Unterschied dürfte dir bekannt sein.
neugierchen schrieb:Das die Flüchtlinge so hausen müssen und die Kinder keinen Sport mehr hatten .... Draußen sollten sie sicherlich nicht schlafen. dafür haben wir hier schon Obdachlose, die allerdings nicht so eine große Lobby haben.
Könnte man, wenn man böswillig wäre, auch als gewünschte Anpassung nach unten mit einem Schuss Sozialneid schüren interpretieren: "Den Obdachlosen geht es ja noch viel schlechter." Ich weiß nicht, ob wir mit so einer Argumentationsstruktur in diesem Thema weiter kommen.
FF schrieb:Es werden trotzdem immer mehr junge Männer versuchen, nach Deutschland zu kommen.
Solche Prognosen würde ich nicht wagen, ohne sie begründen zu können.
lawine schrieb:aus HUNGER stiehlt da niemand
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. wenn Asylbewerber ein ähnliches Lebensumfeld (Status, Wohnung, Rechte etc.) hätte wie ein Hartzler, würde auch die Kriminalitätsrate signifikant zurückgehen. Deshalb halte ich den Vergleich Flüchtling - Hartzler schon vom Ansatz her für einen Äpfel-Birnen-Vergleich, der nur das Ziel verfolgt, die "höhere kriminelle Energie" (hier wird wieder mit vorsintflutlichen sozialpädagogischen Mustern argumentiert) der Flüchtlinge im Vergleich zu armen Deutschen gegeneinander auszuspielen. Im Thread
"Neue Form der Rassentrennung?" wurde argumentiert, dass Rassismus aus einem Machtgefälle zwischen Privilegierten und Unterprivilegierten entsteht. Gegenüber Flüchtlingen sind arme Deutsche schon allein durch ihren H4-Status und die Staatsbürgerschaft privilegiert. Alles weitere hat @wichtelprinz (10:27) schon gesagt.
neugierchen schrieb:Arm ist immer scheiße, egal wo ... Und Witrtschaftsflüchtlinge sind zu bemitleiden. Aber mit welchen Recht lässt Du Millionen in ihren Ländern verhungern und die die illegal hier sind protegierst Du .
Wir sprechen hier über Flüchtlinge. Aber in deinen Augen sind wohl alle "Wirtschaftsflüchtlinge". Auch mal über den Unterschied Verfolgungsflüchtlinge, Kriegsflüchtlinge, Elendsflüchtlinge/Armutsflüchtlinge und Wirtschaftsflüchtlinge nachdenken. Für die meisten treffen wohl Teile mehrerer Bezeichnungen zu, gerade Flüchtlinge aus Afrika sind häufig Bürgerkriegsflüchtlinge und Armutsflüchtlinge zugleich.
lawine schrieb:welche Länder Afrikas sind derzeit zerbombt?
in welchen afrikanischen Ländern gibt es derzeit flächendeckende Kriege, so dass Menschen keine sichere Region zum Leben finden könnten??
Mir fallen da auf die Schnelle Libyen und Somalia ein. Zudem kannst du in vielen Ländern Afrikas (bspw. Nigeria, Dem. Rep. Kongo, Sudan) nicht einfach von einem Gebiet ins andere reisen, weil feindliche Stammesstrukturen und Religionsgrenzen das unmöglich machen und eine  Niederlassung in einem zwar "friedlichen", aber feindlichen Gebiet nicht zulassen. Da kann man wirklich bisweilen nur noch antworten:
lawine schrieb:ich weiß nicht, welche Klischeevorstellungen du von afrikanischen Ländern hast.
lawine schrieb:ganz einfach: 90% der aus afrikanischen Ländern stammenden Migranten schicken GEld in die Heimat, welches sie von ihren wie auch immer gearteten Einkünften entbehren können.
Soll ich das so interpretieren, dass sie noch zu viel Geld erhalten, oder soll ich das so interpretieren, dass sie "alle" ("90%") kriminell sind? So rum oder so rum ist es ein widerliches Argument.
borabora schrieb:Hier im Thread geht es um Straftaten von Migranten und sind deshalb u. im eigentlichem Sinne getrennt zu den Gewalttaten von Deutschen zu betrachten.
Das geht ab dem Punkt nicht mehr, wo argumentiert wird, Flüchtlinge seien krimineller als Deutsche. Der Vergleich wird immer von der rechten Seite aufgezwungen. Und dann muss man ihn auch ziehen.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 11:58
wichtelprinz schrieb: wer nicht richtig funktioniert hat eh alles verspielt.
... das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, wiederholte Raubtaten mit nicht richtig funktioniert umschreiben. Genial


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 12:02
@neugierchen
Jo lass es Dir nur auf der Zunge zergehen wenn weiter oben nichts stattfindet.

Ich komme aus den 70 und 80er
Ich hatte mindestens 10 Leute im Umfeld die auf die Schiefe Bahn gerieten, Drogen, Gewalt, Kleinkriminalität, von den10 liegen 2 unter der Erde, 2 sind immer noch im Sumpf, aber 6 haben sich rehabilitiert, haben mittlerweile Familie und Kinder. Und das haben sie nicht weil sie plötzlich von selbst schlauer wurden.sondern weil man sich ihnen mit Massnahmen annahm und sie nicht total abschrieb nur weil sie nicht funktionierten!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 12:12
wichtelprinz schrieb:Ich hatte mindestens 10 Leute im Umfeld die auf die Schiefe Bahn gerieten, Drogen, Gewalt, Kleinkriminalität, von den10 liegen 2 unter der Erde, 2 sind immer noch im Sumpf, aber 6 haben sich rehabilitiert, haben mittlerweile Familie und Kinder. Und das haben sie nicht weil sie plötzlich von selbst schlauer wurden.sondern weil man sich ihnen mit Massnahmen annahm und sie nicht total abschrieb
Deutschland soll wohl zur Reha für Kriminelle aus aller Welt ausgebaut werden...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 12:13
parabol schrieb:Deutschland soll wohl zur Reha für Kriminelle aus aller Welt ausgebaut werden...
Wo steht das?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.12.2017 um 12:13
wichtelprinz schrieb:Bei Dir hört sichs eher an als sei Mensch Roboter und wer nicht richtig funktioniert hat eh alles verspielt.
Kann man als Grund angeben, wenn man Jemanden zusammen geschlagen hat, einen Raub ausführt usw.?

Jeder hat zu funktionieren, da gibt es keine Ausnahmen, so ist das Leben.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt