weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.235 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:27
Realo schrieb:Geht leider nicht, weil kein Computer in Deutschland über alle notwendigen Datenmengen dazu verfügt
Das ist natürlich Mumpitz. Gerade im Zeitalter der TB und Externen Festplatten.

Es ist alles irgendwo gespeichert. Aktuelle wie auch vergangene Straftaten. Bis ins kleinste Detail. Und mit Sicherheit liegen diese Daten
auch einem BKA vor.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:28
@Realo
Realo schrieb:Geht leider nicht
:note:
also ist die "asymetrische nationale Berichterstattung" lediglich (d)eine gefühlte Wahrheit.
Realo schrieb:Und genau das ist der Kern des Problems unserer seit 2 Jahren asymmetrischen medialen Berichterstattung.





@Tussinelda
ich kenne das ganze Urteil.
auf den Haupt- Unterschied (identifizierende Berichterstattung) habe ich hingewiesen.

der Tenor der Urteilsbegründung bleibt unberührt und gilt auch für die Diskussion hier:
Die Verletzung der Rechtsordnung und die Beeinträchtigung individueller Rechtsgüter, die Sympathie mit den Opfern, die Furcht vor Wiederholungen solcher Straftaten und das Bestreben, dem vorzubeugen, begründen grundsätzlich ein anzuerkennendes Interesse der Öffentlichkeit an näherer Information über Tat und Täter.
falls du dich zum Kern äußern möchtest , können wir das gern diskutieren.
Ausweichmanöver bringen die Diskussion nihct voran

an dieser grundsätzlichen Einschätzung des BGH gibt es nichts zu rütteln.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:36
@neugierchen
tja nur "dürfen" die von Dir aufgezählten Personengruppen sich ja gar nicht hier aufhalten, bzw. müßte es in Beispiel 1 und 2 ja erst einmal geprüft werden, ob sie einen Aufenthaltsstatus bekämen. Weshalb diese Aufzählung irgendwie sinnlos ist. Straftäter können ihren Status (so sie den einen haben) verlieren, bzw. trotzdem abgeschoben werden, hatte ich bereits zig mal im passenden thread (Asylgesetze) verlinkt. Es gibt allerdings gesetzlich geregelte Gründe, warum auch bei Straffälligkeit auf eine Abschiebung verzichtet werden MUSS. Also was willst Du jetzt eigentlich und welche Gruppen meinst Du denn wirklich?

@lawine
ja, in DIESEM Fall, aber nicht grundsätzlich. Das muß je nach Fall abgewogen werden. Außerdem geht es hier ja um den Pressekodex, das ist ja wieder etwas völlig anderes, denn da handelt es sich ja um eine freiwillige Selbstverpflichtung


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:38
@Tussinelda
was kreidest du an der Grundsatzaussage des BGH an?

1. Die Verletzung der Rechtsordnung und die Beeinträchtigung individueller Rechtsgüter begründen ein anzuerkennendes Interesse
2. Sympathie mit den Opfern
3. Furcht vor Wiederholungen solcher Straftaten
4. Bestreben, dem vorzubeugen
5. grundsätzlich ein anzuerkennendes Interesse
6. näherer Information über die Tat
7. näherer Information über den Täter


melden
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:39
Tussinelda schrieb:Also was willst Du jetzt eigentlich und welche Gruppen meinst Du denn wirklich?
Ich meine Wiederholungstäter eines Verbrechens die abgeschoben werden können sofort abschieben. Die Gruppe der Wiederholungstäter, egal welcher Gruppe sie sonst noch angehören.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:40
Tussinelda schrieb:ja, in DIESEM Fall, aber nicht grundsätzlich
falsch.

aus dem o.g.  Grundsatz leitet der BGH die Rechtssprechung im konkreten Fall ab.

erst der Grundsatz, dann die Einzelfallentscheidung!!

du und andere user wollen diesen Grundsatz nicht vollständig anerkennen.
du und andere user verneint ein berechtigtes Interesse der Öffentlichkeit an näherer Information über die Täter. ##
daraus leitet ihr ab:
die Herkunft eines (mutmaßplichen) Straftäters/in gehe niemanden etwas an und solle nicht erwähnt werden


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:42
Gwyddion schrieb:Das ist natürlich Mumpitz. Gerade im Zeitalter der TB und Externen Festplatten.
ja, dann machs mal, wenn du so gut darin bist und glaubst an alle Daten kommen zu können. (Ich schätze die Berichterstattung zu Kriminalitätsfällen in allen deutschen Medien bis runter zum Doirfblatt pro Jahr auf mehrere Milliarden).
lawine schrieb:also ist die "asymetrische nationale Berichterstattung" lediglich (d)eine gefühlte Wahrheit.
Mit Gefühlen arbeite ich nicht.


melden
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:45
Realo schrieb:ja, dann machs mal, wenn du so gut darin bist und glaubst an alle Daten kommen zu können. (Ich schätze die Berichterstattung zu Kriminalitätsfällen in allen deutschen Medien bis runter zum Doirfblatt pro Jahr auf mehrere Milliarden).
Sie müssen ja auch nicht auf einem Computer gespeichert werden. Das Internet macht es aber möglich das sie sogar auf einem ipad abgerufen werden können.

Oder liege ich da falsch?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:51
Realo schrieb:ja, dann machs mal, wenn du so gut darin bist und glaubst an alle Daten kommen zu können.
Warum sollte ich?
Die Beweisführung für Deine These liegt ja bei Dir.
Die Begründung dafür, das Deine These schwer oder gar nicht belegbar ist, ist in meinen Augen eine Ausrede. Du könntest zumindest
versuchen, einen repräsentativen Querschnitt zu ziehen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:52
@Tussinelda schrieb:
Ich finde es wichtig, dass die Motivation genannt wird, die Herkunft ist völlig irrelevant.
#was du wichtig findest, ist dein Interesse. das ist nicht zwangsläufig identisch mit dem Interesse der Öffentlichkeit


Herkunft (oftmals sogar Wohnort), Nationalität, Geschlecht und Alter sind die üblichen Angaben zu einem Tatverdächtigen im Zusammenhang mit der Begehung einer Straftat.
(nicht- identifizierende Berichterstattung)

das sind genau die relevanten Informationen zu Straftätern, die seit Jahrzehnten genannt werden (öffentliches Interesse) und die in der PKS Berücksichtigung finden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 12:57
lawine schrieb:was kreidest du an der Grundsatzaussage des BGH an?
gar nichts, ich halte dieses Urteil nur nicht für auf jedweden Täter und Tat übertragbar.....
lawine schrieb:du und andere user wollen diesen Grundsatz nicht vollständig anerkennen.
du und andere user verneint ein berechtigtes Interesse der Öffentlichkeit an näherer Information über die Täter. ##
daraus leitet ihr ab:
die Herkunft eines (mutmaßplichen) Straftäters/in gehe niemanden etwas an und solle nicht erwähnt werden
weil die Herkunft irrelevant ist. Weil es der Öffentlichkeit nichts bringt, die Herkunft zu kennen. Erst recht nicht, wenn es sich um Tatverdächtige handelt. In Deinem Urteil war es der verurteilte Täter, um den es ging, ein großes öffentliches Interesse, weil das Opfer sehr prominent war und über das Opfer sowieso öffentlich berichtet wurde, unabhängig von der Tat, die Tat also eine ganz andere Aufmerksamkeit hat in der Öffentlichkeit.
neugierchen schrieb:Ich meine Wiederholungstäter eines Verbrechens die abgeschoben werden können sofort abschieben. Die Gruppe der Wiederholungstäter, egal welcher Gruppe sie sonst noch angehören.
ja, das ist doch auch möglich, wenn dies nicht in dem Ausmaß geschieht, wie Dir vorschwebt, dann liegt das doch daran, dass auch die, die nicht kriminell sind und abgeschoben werden müßten, auch nicht abgeschoben werden. Ich verstehe echt nicht, was Du eigentlich willst. Du reitest auf etwas rum, was SOWIESO gesetzlich geregelt ist, es hapert an der Umsetzung, aber eben ALLE betreffend.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 13:06
neugierchen schrieb:Das Internet macht es aber möglich
ja, dann machs mal.
Weißt du überhaupt, wie man zu so einer Untersuchung vorgehen muss?
Es ist ja schon schwierig sämtliche deutsche Medien bis hinunter zum Dorfkäseblatt ausfindig zu machen - wie stellt man das an? Was gibt man bei Google für Suchbegriffe dazu ein?
Dann ein Programm, das alle Berichte zu Kriminalfällen heraussortiert (bin kein Programmierer um die Software dazu zu schreiben)
Analyse der Häufigkeit zu Inländer/Ausländer
Welche Taten von Inländer/Ausländer werden nur national, welche regional, welche lokal berichtet, und wie verändert sich das Verhältnis auf diesen Ebenen?
usw.

Und erst dann kannst du das Ganze und die Detailergebnisse mit den offiziellen Ststistiken vergleichen, um den Unterschied herauszufinden.

Ich kann mich dabei also nur auf meine persönlichen "Meme" verlassen und auf die paar tausend Links, aber das sind ja nur Stecknadeln im Heuhaufen. Berichtet zu Straftaten Deutscher wird eigentlich durchgehend nur über Mord, eine Ebene darunter dann noch zu Bandenkriminalität, schwere Betrugsfälle, Steuerkriminalität, Korruptionsfälle (alles das, was von Migranten eher selten begangen wird), und die Untaten von Prominenten wie Hoeneß, Middendorf etc.

Die Straftaten, um die es hier überwiegend geht (Vergewaltigung, schwere Körperverletzung, Sozialbetrug) betreffen in den Medien quasi 90% nur Migranten, obwohl dir nur 10% der Bevölkerung ausmachen), so dass sich das falsche Bild ergibt, diese Kriminalität sei bei Migranten 100x höher als bei Biodeutschen. Dass das nicht so ist, weiß man auch ohne die PKS-Statistiken heranzuziehen.

Es ist also eine politische Auswahl, nach der unverhältnismäßig häufiger über Ausländerkriminalität berichtet wird. Heute scheint es so, als gäbe es überhaupt keine oder kaum noch Brandstiftungen gegen Flüchtlingsunterkünfte, während es vor 2 1/2 Jahren in den Medien dazu nur so wimmelte, pro Monat konnte man da mehr dazu lesen als im ganzen Jahr 2017, obwohl, große Überraschung, die Anschläge gegen Flüchtlingsunterkünfte fast noch genauso hoch sind (jeden Tag 4 Anschläge gegen Flüchtlinge/Flüchtlingsunterkünfte).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 13:07
lawine schrieb: das ist nicht zwangsläufig identisch mit dem Interesse der Öffentlichkeit
welches wiederum nicht identisch ist mit dem Interesse von Hobbykriminologen!


melden
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 13:26
@Realo
Niemand verlangt von Dir oder mir eine Statistik zu erstellen.

Anzahl der Tageszeitungen ist übrigens nicht so groß wie ich dachte https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36376/umfrage/anzahl-von-tageszeitungen-in-deutschland-seit-1965/

Aber jeder, egal ob links oder rechts meint doch das dort geschönt ist. Daher glaube ich schon das es eher repräsentativ ist und nicht nur einseitig. Man muss doch nur mal TAZ und FAZ lesen, wie ich jeden früh, dann hat man schon eine breitgefächerte Information.

Brutale Vergewaltigungen werden doch überall gehypt, unabhängig vom Täter, da sehe ich wenig Anlass zu denken es wird gesiebt. Das ein Sozialbetrug natürlich eher in die Presse kommt wenn jemand zehn Identitäten hat als der Betrug wo zwei offiziell getrennte Eheleute doch zusammenleben und eine Wohnung leersteht liegt in der Natur der Sache ....

Was ist wirklich kurios finde ... jeder zeigt mit dem Finger auf den anderen. Ist es nicht sinnvoller erst mal gemeinsam das auszulöschen was allen unter den Nägeln brennt und dann zu schauen wo auch noch was ist.

Ich habe einfach das Gefühl es soll der Status Quo beibehalten werden, gar nichts an der Situation geändert werden.


melden
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 13:29
Tussinelda schrieb:ja, das ist doch auch möglich, wenn dies nicht in dem Ausmaß geschieht, wie Dir vorschwebt, dann liegt das doch daran, dass auch die, die nicht kriminell sind und abgeschoben werden müßten, auch nicht abgeschoben werden. Ich verstehe echt nicht, was Du eigentlich willst. Du reitest auf etwas rum, was SOWIESO gesetzlich geregelt ist, es hapert an der Umsetzung, aber eben ALLE betreffend.
Hast Du Dich nicht vehement für Bivsis Eltern eingesetzt? Wurde da nicht auch das Gesetz .....


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 13:32
@neugierchen
ja, habe ich, die sind aber abgeschoben worden oder nicht? Trotzdem ich das scheisse fand. Und jetzt? Es gab keinen Grund, sie abzuschieben nach den vielen Jahren, es gab erst Recht keinen Grund Bivsi abzuschieben oder nicht abzuschieben, aber dann die Erziehungsberechtigten abzuschieben. WAS genau hat diese Nebelkerze jetzt mit irgendwas zu tun?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 13:32
neugierchen schrieb:Ist es nicht sinnvoller erst mal gemeinsam das auszulöschen was allen unter den Nägeln brennt und dann zu schauen wo auch noch was ist.
Das war jetzt aber nicht mein Thema.
neugierchen schrieb:Ich habe einfach das Gefühl es soll der Status Quo beibehalten werden, gar nichts an der Situation geändert werden.
Hm... das ist vielleicht der Unterschied zwischen "Gefühl" oder "gefühlt", was mir weiter oben vorgeworfen wurde, und - wenn schon subjektiv - "Memen", also die erinnerte, nicht die gefühlte, Asymmetrie der medialen Berichterstattung zu schweren Straftaten in D.

Wir sind eben immer noch in der Phase, wo Migranten im Zentrum des Interesses stehen, und das wird sicherlich auch die Wochen nach Sylvester (man hat dann ja wieder ein schönes "Köln 3.0"-Thema) der Fall sein. Ändern wird es sich wohl erst nach der neuen Regierungsbildung, falls eine zustande kommt, aber das ist wohl auch eher erst mal nur ein frommer Wunsch.


melden
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 13:36
@Tussinelda
Das Bivsi nicht abgeschoben gehörte, ohne Frage. Die Eltern, gibt keine Diskussion waren straffällig und mussten gehen.

Warum ist es eine Nebelkerze. Es gilt das Gesetz .... jeder ist vor dem Gesetz gleich .

Was mich aufregt ist die Doppelzüngigkeit. Du schreibst doch
Tussinelda schrieb: Du reitest auf etwas rum, was SOWIESO gesetzlich geregelt ist, es hapert an der Umsetzung, aber eben ALLE betreffend.
Also soll ich ruhig sein weil es gesetzlich geregelt ist, aber nicht umgesetzt wird ...

Wenn es umgesetzt wird fängt wieder eine Diskussion an ....

Entweder sie sollen weg weil es gesetzlich geregelt ist, oder wir träumen nur das es sie gibt, oder das Gesetz wird nicht angewand. Was los?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 13:47
@neugierchen
es fängt doch keine Diskussion an. Nur weil in EINEM Fall dagegen angegangen wurde, aus meiner Sicht berechtigt, heisst das doch nicht, dass man grundsätzlich dagegen wäre, überhaupt jemanden abzuschieben. Vielleicht solltest Du mal differenzieren, würde der Diskussion gut tun.
Meine Gründe Bivsis Eltern und Bivsi betreffend habe ich im PASSENDEN thread ausreichend dargelegt, ich habe auch belegt, warum solche Ausnahmen durchaus mit unseren Gesetzen vereinbar sind. Warum also sollte ich diese Nebelkerze hier diskutieren, wo es doch nicht um einen bestimmten Einzelfall geht, sondern Du da ein grundsätzliches Problem sieht, rumeierst, obwohl es schlicht nur daran liegt, dass eben nicht ausreichend abgeschoben wird. Und auch das wurde und wird diskutiert, im PASSENDEN thread, nämlich Asylgesetze. Es gibt Dinge, die eine Abschiebung verhindern. Auch das ist gesetzlich geregelt. Dann kommt noch dazu, dass es viele andere Hürden gibt, weshalb es nicht zu der Anzahl an Abschiebungen kommt, die vorgenommen werden könnten, all das gehört in den anderen thread.


melden
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 13:50
Tussinelda schrieb:wo es doch nicht um einen bestimmten Einzelfall geht, sondern Du da ein grundsätzliches Problem
Gut, also gibt es Migrantengewalt ja ... Lichterkette für Deutsche brauchen wir nicht da abgeschoben werden kann. Diskussion beendet?


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt