weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.243 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 14:45
@SergeyFärlich
lustisch soll so eine halbwegs sinnvolle Diskussion funktionieren?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 14:48
@wichtelprinz
Bitte befasse dich ein wenig mit der EU. Gesetzgebung, Rechte und Pflichten der Mitgliedsländer, etc. Dann kommst du auch darauf, dass deine Aussage komplett fürn Müll ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 14:49
Tussinelda schrieb:dass mit Migranten eigentlich nie Europäer, USAmerikaner oder so gemeint sind
Dazu hätte ich gerne eine Quelle.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 14:50
@SergeyFärlich
der thread hier, reicht das nicht?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 14:53
@Tussinelda
300 Mitglieder haben in dieser Diskussion 28.146 Beiträge verfasst.
Das als Grundlage für eine Verallgemeinerung zu verwenden, ist schon ziemlich sportlich.

Wenn ich dich nicht öfter lesen würde, wäre ich geneigt zu behaupten, dass du rumtrollst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 14:59
@SergeyFärlich
na dann nehmen wir die Medien, von wem ist denn die Rede, wenn man von Migranten spricht? Um wen, welche Gruppe geht es da denn meistens? Alle? Oder eher Flüchtlinge, Asylbewerber? Hast Du schon mal von Migrationshintergrund reden hören, wenn der Vater zum Beispiel Däne war? Oder die Mutter Holländerin? Also ich nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:08
@Tussinelda
Hmmmm, wenn du das noch nicht gehört hast, dann ist es sicherlich Fakt.

Zumindest von mir kann ich sagen, dass ich auch meine Nachbarsfamilie als das ansehe, was sie sind: Wirtschaftsmigranten. Er aus Spanien, sie aus dem Saarland.
Tussinelda schrieb: Medien
Wie du immer so schön sagst: Man muss sich nur vielfältig informieren, das ganze Internet steh einem offen, dann lernt man auch zu differenzieren.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:08
SergeyFärlich schrieb:Bitte befasse dich ein wenig mit der EU. Gesetzgebung, Rechte und Pflichten der Mitgliedsländer, etc. Dann kommst du auch darauf, dass deine Aussage komplett fürn Müll ist.
Ja ein Projekt total auf Erfolgskurs wie man an der Realität sieht. So toll das sich die drittgrösste Vollswirtschaft schon darin verabschiedet hat. Das mit den Ausengrenzen hat ja auch besonders gut geklappt, oder das mit den Finanzmärkten. Und mit den Oststaaten ist man ja besonders einig über die EU Gesetze.
Wo genau gibts diese einig EU der Rechte und Pflichten, in welchem Paralelluniversum?

Komm mal wieder von Rechte und Pflichten reden wenn ihr nen Verteilschlüssel für die Flüchtlinge habt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:13
Tussinelda schrieb:na dann nehmen wir die Medien, von wem ist denn die Rede, wenn man von Migranten spricht? Um wen, welche Gruppe geht es da denn meistens? Alle? Oder eher Flüchtlinge, Asylbewerber? Hast Du schon mal von Migrationshintergrund reden hören, wenn der Vater zum Beispiel Däne war? Oder die Mutter Holländerin? Also ich nicht.
Könntest Du bitte mal belegen das Dänen in Deutschland in gleicher prozentualer Häufigkeit straffällig werden wie zum Beispiel Algerier. Diese beiden Länder habe ich rein zufällig gewählt. Alternativ fallen mir gerade Schweizer und Albaner ein. Wir wollen ja differenzieren.

Da Du Dich gerade über den einseitig genutzten Begriff Migrant schreibst. Wer sagt denn Flüchtling oder Asylbewerber auch zu einem Wirtschaftsmigranten. Lese ich da zweierlei Mass?

P.S.: Die PKS schlüsselt sehr genau nach Herkunftsländern auf, anhand dieser Daten könnte man widerlegen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:16
@wichtelprinz
Es ist schön, dass du hier auf Bildzeitungsniveau alles raushaust, was du in deinem Leben aufgeschnappt hast. Nur ging es doch um die Freizügigkeit. Hast du das bereits vergessen?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du mehr kannst, du musst nur an dich glauben!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:20
neugierchen schrieb:Könntest Du bitte mal belegen das Dänen in gleicher prozentualer Häufigkeit straffällig werden wie zum Beispiel Algerier. Diese beiden Länder habe ich rein zufällig gewählt. Alternativ fallen mir gerade Schweizer und Albaner ein. Wir wollen ja differenzieren.
Ich nehme mir auch mal die Freiheit heraus zufällig zu wählen.

Hier habe ich für dich ein Beispiel aus Hessen von 2016. Vielleicht kannst du damit ja was anfangen?


http://www.hessenschau.de/panorama/zahl-der-messerattacken-in-hessen-gestiegen,messerangriffe-zahlen-100.html
Nach Angaben des hessischen Innenministeriums hatten von den Tatverdächtigen im Jahr 2016 etwa 43 Prozent die deutsche Staatsbürgerschaft. Die übrigen 57 Prozent verteilen sich demnach auf rund 60 verschiedene Nationen, von denen Türken (ca. 10 Prozent), Afghanen (ca. 7 Prozent), Syrer (ca. 4 Prozent) und Somalier (ca. 3 Prozent) die größten Gruppen bilden. Insbesondere Afghanen sind im Verhältnis zu ihrem Anteil an der hessischen Gesamtbevölkerung (0,6 Prozent) unter den Tätern also deutlich überrepräsentiert
.

43 Prozent der TV haben die dt Staatsbürgerschaft und TV bei Somialiern ca. 3 Prozent. Hilft dir das von mir zufällig gewählte Beispiel auch?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:24
@plemplem
Und wieviel Prozent der jeweiligen, landsmannschaftlichen Bevölkerung waren das?

So kann man damit wieder nix anfangen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:27
SergeyFärlich schrieb:So kann man damit wieder nix anfangen.
Doch kann man, aber eben nur auf das Jahr 2016 und der Stadt Hessen bezogen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:28
plemplem schrieb:43 Prozent der TV haben die dt Staatsbürgerschaft und TV bei Somialiern ca. 3 Prozent. Hilft dir das von mir zufällig gewählte Beispiel auch?
Danke für dieses eindrucksvolle Beispiel. Dann bringen wir das ins Verhältnis zur Bevölkerung und fagen an zu schauen welche der Gruppen Freizügigkeit genießt und welche Gruppe nicht. Dann werden die Möglichkeiten der Ausweisung genutzt und in einem kurzen Zeitraum ist es viel sicherer für die hier legal lebende Bevölkerung geworden. danach können wir uns viel intensiver um die deutschen und die die Freizügigkeit geniesenden Straftäter kümmern. Vielleicht fehlen dann nicht mehr so viele Polizisten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:31
SergeyFärlich schrieb:Ich bin mir ziemlich sicher, dass du mehr kannst, du musst nur an dich glauben!
Ich bin mir auch sicher Du kanbst auch mehr als bestehendes System zu huldigen weil all zu gut läufts ja nicht. Ansonsten würde man ja kaum über die Arnutswanderung in der EU diskurieren um diese einzudämmen. Wo dann auch mal Kritik an der Osterweiterung anfällt. Aber hey, les im Butter weil wir haben ja Regeln und Pflichten -.-


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:31
neugierchen schrieb:Dann bringen wir das ins Verhältnis zur Bevölkerung und fagen an zu schauen welche der Gruppen Freizügigkeit genießt und welche Gruppe nicht.
Na dann mach mal und viel Spaß dabei.
Los, ran an die Arbeit!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:45
@plemplem
Nein, damit kann man so nichts anfangen, ich zeig dir auch, weshalb:

In der fiktiven Stadt Hessen leben 100 Einwohner.
Davon sind
- 60 Deutsche
- 10 Türken
- 10 Italiener
- 15 Dänen
- 4 Syrer
- 1 Afghane

Es wurden im Betrachtungszeitraum 40 Verbrechen begangen.

20 Davon von Deutschen,
10 davon von Dänen, 4 von Italienern, 5 von Türken und 1 von Afghanen.

Also 50 % der Verbrechen wurden von Deutschen begangen.
25 % sind von Dänen begangen worden.
10 % sind von Italienern, 12,5 % von Türken und 2,5 % von Afghanen begangen worden.

Gemessen an der Gesamtbevölkerung pro Staatsangehörigkeit sind 33,3 % der Deutschen Verbrecher.
Gemessen an der Gesamtbevölkerung pro Staatsangehörigkeit sind 100 % der Afghanen Verbrecher.

Verstehst du, worauf ich hinaus will?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 15:56
PS:
Ich bin in diesem Beispiel davon ausgegangen, dass es so etwas wie Mehrfachtäter nicht gibt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 18:54
plemplem schrieb:43 Prozent der TV haben die dt Staatsbürgerschaft und TV bei Somialiern ca. 3 Prozent. Hilft dir das von mir zufällig gewählte Beispiel auch?
plemplem schrieb:Los, ran an die Arbeit!
So, jetzt hatte ich mal kurz Zeit auf Dein Beispiel einzugehen, berechnen kann ich es mal in Ruhe, ich poste einfach mal was ich so in Bezug auf Dein Beispiel gefunden habe.

Die Anzahl deutscher TV ist im Vorjahresvergleich um 5,8 % auf 85.642 TV zurückgegangen, während die Anzahl nichtdeutscher TV um 18,2 % auf 92.618 TV anstieg.

Die Zahl der somalischen TV nahm um 9,6 % auf 1.920 TV zu. Zunahmen sind insbesondere zu verzeichnen bei Delikten von Rohheit / gegen die persönliche Freiheit um 43,2 % auf 335 TV (bei der Körperverletzung um 39,6 % auf 289 TV, bei der gefährlichen/schweren Körperverletzung um 62,6 % auf 161 TV), bei Vermögens- und Fälschungsdelikten um 12,1 % auf 334 TV (beim Betrug um 21,3 % auf 285 TV)


Da ja oft das Dunkelfeld angeführt wird

Je nach Delikt werden unterschiedlich große Dunkelfelder angenommen, d. h. Straftaten, die der Polizei nicht bekannt werden. Dadurch wird die Aussagekraft der PKS eingeschränkt. Sie bietet jedoch je nach Deliktsart eine mehr oder weniger große Annäherung an die Realität.

Wir können wohl davon ausgehen das es bei Mord und Rohheit, gefährlicher Körperverletzung kein verändertes Anzeigeverhalten gibt, oder?

alles aus https://www.polizei.hessen.de/File/pks-jahrbuch-he-2016.pdf

Übrigens in Hessen leben 5 971 816 Menschen davon 5 307 141 Deutsche und 664 674 Nichtdeutsche. Nur mal so zum Nachdenken.
https://statistik.hessen.de/sites/statistik.hessen.de/files/AO_VZ_2011_4_a.pdf


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.02.2018 um 23:13
plemplem schrieb:43 Prozent der TV haben die dt Staatsbürgerschaft und TV bei Somialiern ca. 3 Prozent. Hilft dir das von mir zufällig gewählte Beispiel auch?
leben in Hessen nur 43% deutsche Staatsbürger und 3% Somlier?
Der Eindruck, dass Messerangriffe zunehmen, ist offenbar richtig. Das legen Daten nahe, die das hessische Innenministerium auf Anfrage von hr-iNFO herausgegeben hat. Demnach ist die Zahl der Messerangriffe in Hessen zwischen 2014 und 2016 um rund 20 Prozent gestiegen. Während die Polizei im Jahr 2014 noch 926 Körperverletzungen oder Tötungsdelikte registrierte, die mit dem Messer ausgeführt wurden, waren es 2016 mit 1.116 rund 200 Delikte mehr. Zuvor war die Zahl der Messerattacken leicht rückläufig gewesen.

Dieser Trend entspricht der Entwicklung bei der Gewaltkriminalität insgesamt. Die ist nämlich - wie eine Studie im Auftrag des Bundesfamilienministerium am Beispiel Niedersachsen dargestellt hat - seit 2007 kontinuierlich gesunken, aber in den Jahren 2014 und 2015 um insgesamt zehn Prozent gestiegen. Der Anstieg der Messerangriffe in Hessen fällt im gleichen Zeitraum mit 20 Prozent allerdings noch deutlicher aus.
http://www.hessenschau.de/panorama/zahl-der-messerattacken-in-hessen-gestiegen,messerangriffe-zahlen-100.html


Meine Meinung --auf die ich an dieser Stelle klar und deutlich verweise:

dieser Trend ist Scheiße.

Dieser Trend kostet zig Menschen das Leben bzw die Gesundheit.
zig Müttern und Vätern leiden elendiglich , werden doch ihre junge Söhne häufiger als noch vor 2014 Opfer von Messerstechern.
ich wüsste zu gern, wie der Staat nun endlich diesem Trend entgegen wirken will.
es reicht nicht zu sagen " es hat aber schon immer Messerstecherein gegeben"- davon verschwindet das GEwaltproblem nicht, davon wird der Trend nicht zurückgehen.
immerhin hält der TRend mutmaßlich seit 4 Jahren an :(
Die schnelle Verfügbarkeit von Messern ist auch für Lars Maruhn, den Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft in Hessen, der zentrale Erklärungsansatz. Allerdings sieht er noch einen anderen Faktor: die Zuwanderung von Flüchtlingen in den vergangenen Jahren: "Was wir vor Jahren mit den Kriegsflüchtlingen aus dem Kosovo hatten - wo auch viele Schusswaffen im Spiel waren -, haben wir jetzt ein Täterbild, das aus Afghanistan oder Syrien kommt und eine andere Verhaltensweise hat." Der Griff zum Messer sei da oft der einfachste Weg, Gewalt auszuüben.
soweit der Bezug zum threadtitel (erster Teil)-


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt