weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

34.990 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.04.2018 um 13:39
tobak schrieb:Na also, was gibt es dann ständig zu kritisieren, v.a. an D von Leuten, die noch nichtmal in D leben?
Hä? Warum sollte man das nicht dürfen oder können? Du wohnst ja auch nicht in arabischen Ländern und kritisierst die und die Gesellschaft.
tobak schrieb:Hast du schon mal die Möglichkeit bedacht, daß es auch umgekehrt sein kann, daß Deutsche für sich beschließen, wegzuziehen, möchtest du ihnen das auch verbieten?
Ja, sehr unwahrscheinlich. Warum sollte man das tun? Keiner wird ihnen das verbieten aber so ein Szenario ist eher für Science Fiction Filme reif :D
tobak schrieb:ist, daß man wirklich echte Kulturvielfalt erlebt, da die einzelnen Kulturen klarer von einander unterscheidbar sind.
Dabei besteht die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, zu welcher davon man sich als zugehörig definieren möchte, ob und inwieweit man sich dem anderen öffnet oder ob man lieber unter sich bleibt, sogar ein Wechsel ist dabei nicht ausgeschlossen.
Wie stellst du dir dieses "Nebeneinander" vor? Hunderte von Parallelgesellschaften mitten in Deutschland/Österreich? Sehr blöde Idee alleine schon weil man dadurch kaum mehr was miteinander hat.
tobak schrieb:Wie bereits dargelegt, gehen diese Kämpfe in realiter zumeist von den Migranten selber aus.
Not really, die ganzen "einheimischen (biodeutschen)" Kulturkämpfer scheinst du einfach zu ignorieren.
tobak schrieb:Was das Sprechen in der Muttersprache angeht, würde es mMn ausreichen, wenn sich die Betroffenen schlicht an die allgemeingültigen Höflichkeitsregeln halten würden.
Machen sie ja auch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.04.2018 um 13:44
Ogella schrieb:Aha, also ein klares Votum für Parallelgesellschaften und damit sogar gegen die einstige Empfehlung von BK Merkel:

"Multikulti führt in Parallelgesellschaften und Multikulti bleibt damit eine Lebenslüge." (Merkels Worte im Dez. ´15 anläßlich der Budapester Flüchtlingskrise)
Eine Bundeskanzlerin darf sich mal irren. Nicht MK führt zu Parallelgesellschaften sondern "Ethnopluralismus" - im Fall, dass wie bei uns viele Migranten da sind, sortiert nach homogenen "Tribes" wie z.B. Türkenviertel, Araberviertel, Kreolviertel (ich kenne das aus meinem Wohnort Mannheim), die alle kontaktlos von den anderen Gruppen für sich leben.

MK wäre ja gerade das Gegenteil davon, nämlich KulturMIX, oder das was die Amis Melting Pot nennen. Dazu müssten aber die Stadtviertel gemischt belegt werden und nicht streng getrennt nach "Nationalitäten". Wenn sich also eingebürgerte Türken als Türken sehen und eingebürgerte Syrer als Syrer und eingebürgerte Marokkaner als Marokkaner, sollte das zu denken geben, dass die Sache falsch "organisiert" ist.
Ogella schrieb:Deutschland benötige eine kritische Islamdebatte
Rechte Ideologie ist, wenn wieder vom Thema abgelenkt wird und alte Ersatzfeindstrukturen betont werden: "Islam". Parallelgesellschaften sind kein Islam-Problem, sondern ein deutsches, denn wärs anders, hätten wir nicht diese ganzen nervösen Threads hier. Bassam Tibi war schon immer rechtsideologisch, und daran hindert auch sein Migrantenstatus nichts. Aber die Nazis hatten ja auch ihre "Vorzeigejuden".


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.04.2018 um 13:50
@Realo
Das ist es ja, man soll ja das "Fremde" kollektiv mit Pogrom bekämpfen. Das ist die Lösung der Ethnopluralisten. Da sieht man nur wie bescheuert diese Leute doch sind. Vollkommen unrealistische Lösungsvorschläge und vor allem überhaupt nicht hilfreiche. Das kannste aber ethnopluralistischen Rechtsextremisten....ehm....Entschuldigung ich meinte "Konservativen" wie sie sich gerne nennen schlecht erklären. Sie sind ja dasselbe wie die Islamisten und IS Sympathisanten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.04.2018 um 14:40
Ogella schrieb:Aha, also ein klares Votum für Parallelgesellschaften
Ahja, das habe ich auch noch nicht gewusst, das man für PG ist, wenn man sagt was MK auch bedeutet. Man lernt nie aus, Dank @Ogella!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.04.2018 um 22:21
. Wir sind auf Seite 1560 und du denkst Migrantengewalt kann von Menschen nur fälschlicherweise mit Kultur und Religion begründet werden ?
@insideman
Wo ein Weg, dort auch ein Wille. Überall gibt es schlechte Menschen, als auch gute. Aber selbst wenn man durch nüchterne Analyse einer Ethnie mehr kriminelle Energie nachweisen könnte. Interessiert mich viel mehr das Ziel der Menschen, die dauernd darauf erpicht sind, irgendwelche Ausländer vorzuverurteilen.
Will sagen, sind hier gute Motive im Spiel? Oder geht es letztendlich nur um verkappten Rassismus? Möchte nich wieder die Nazikeule auspacken, aber was bringt sonst dieses dauernde "Anzeigen" irgendwelcher Taten von Ausländern, außer eben Fremdenfeindlichkeit zu verstärken. Was möchte man damit erreichen? Ausländer sind durchschnittlich schlechtere Menschen als Deutsche? Deutsche sind was besseres? Jeder macht seine Erfahrungen, aber es gibt türkische Arschlöcher als auch deutsche Arschlöcher. Wir haben alle unsere schwarzen Schafe. Pauschalisierungen begründet über Herkunft und Religion, erzeugen nur Rassismus und Fremdenfeindlichkeit und sind zu mehr nicht gut.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.04.2018 um 23:17
@Mahatma
Du hast mit allem vollkommen Recht.
Und es gibt einige Kräfte, welche die Bevölkerung spalten wollen - und das ist sehr schlecht für unsere Gesellschaft!

Darüber hinaus gibt's aber auch Leute (mein Eindruck natürlich nur), welchen es Sorgen macht, dass vorwiegend junge Männer als Flüchtlinge nach D kamen und somit das Risikopotential von Straftaten erhöhen (aus Sicht dieser Leute), obwohl es insgesamt nur wenige Prozent der Gesamtbevölkerung sind.
Es ist halt erwiesen (wurde in den Threads auch schon öfter mal erwähnt), dass junge Männer ein größeres Potential für Kriminalität und Gewalt haben als z.B. Frauen und Ältere.

Ich persönlich sehe in meinem Ort - hauptsächlich im Zentrum - seit 2015 sehr viele Ausländer.
Bis jetzt hatte ich nur einmal eine Schlägerei mitbekommen, ansonsten waren alle friedlich.
Natürlich hörte ich da und dort mal Geschichten dass dieses und jenes passiert war (was daran stimmt, kann ich nicht wissen). In den Flüchtlingsheimen wurde ab und zu Polizei wegen Schlägereien hingeschickt, aber das hat ja dann auch wieder andere Ursachen, zählt also nicht so richtig.

Aber noch mal zum Ausgangspunkt: zum Aufbauschen und Spalten was manche betreiben, kommen eben wirklich bestimmte Fakten... Spoiler(größere Menge an jungen Männern, welche sich meist in den Zentren aufhalten - wo sollen sie auch sonst hingehen, junge Leute gehen immer gerne ins Zentrum)

... was jedoch manchen Leuten ein größeres Unsicherheitsgefühl erzeugt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.04.2018 um 23:33
Optimist schrieb:(größere Menge an jungen Männern, welche sich meist in den Zentren aufhalten - wo sollen sie auch sonst hingehen, junge Leute gehen immer gerne ins Zentrum)...
... was jedoch manchen Leuten ein größeres Unsicherheitsgefühl erzeugt.
@das kann ich hier in Hannover auch bestätigen.
Ist auch ein Thema worüber man reden sollte und darf, ob das alles so sinnvoll war. Mit den ganzen jungen Bengeln, anstatt erstmal überwiegend Frauen und Kindern Asyl zu gewähren.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.04.2018 um 23:41
@Mahatma
Mahatma schrieb:Ist auch ein Thema worüber man reden sollte und darf, ob das alles so sinnvoll war. Mit den ganzen jungen Bengeln, anstatt erstmal überwiegend Frauen und Kindern Asyl zu gewähren.
Ganz genau.
Das Dumme ist halt, dass manche (oder viele?) Leute den Flüchtlingen schuld geben, anstatt sich an diejenigen zu wenden (Politik), die das alles entschieden hatten.
Also ich meine, dass 2015 zeitweise niemand kontrolliert wurde, dass quasi in andere Länder das Signal umging: ihr dürft alle gerne nach D kommen und viele dann dieser vermeintlichen "Einladung" gefolgt waren usw...
Und nun - wo sie alle "nun mal da sind" (lt Merkel), kümmert sich Politik viel zu wenig um Integration (mMn).
Lehrer fehlen an allen Ecken und Enden - da geht's schon los.

Hab gerade heute mit einer Pädagogin gesprochen, da hatten wir auch das Thema und sie sagte, "wer will das denn heutzutage noch machen, die Kinder und Jugendlichen werden doch immer respektloser" (also sie sieht im Lehrermangel u.a. DAS als möglichen Grund).
Eine Andere erzählte, dass an der Schule wo sie arbeitet, alles Lehrerinnen sind, nur der Direktor ist männlich.
Die Frauen werden nicht richtig respektiert, können sich also nur ungenügend durchsetzen, manche Kinder spucken diese einfach mal an usw...

Ich zu ihr: spricht denn der Direktor nicht mal mit den Kindern, dass das so nicht geht (mal gewisse Grenzen aufzeigen...) -> sie: nein macht er nicht.
Wollte nun noch fragen, was sie glaubt, weshalb er das nicht macht, aber da hatten leider andere dazwischen geredet, sodass wir dann davon abgekommen waren.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 00:01
Realo schrieb:Wenn sich also eingebürgerte Türken als Türken sehen und eingebürgerte Syrer als Syrer und eingebürgerte Marokkaner als Marokkaner, sollte das zu denken geben, dass die Sache falsch "organisiert" ist.
als erstes sollte man diese Einstellung als bewusste Haltung mündiger, erwachsener Bürger ansehen:

keiner kann einen türkeistämmigen Menschen mit deutschem Pass dazu zwingen, sich als Türke zu sehen/zu fühlen.
es steht ihnen selsbtverständlich frei, sich als deutsche Staatsbürger zu fühlen.
ob und ggf da was "falsch organisiert ist" wäre zu hinterfragen. Aber nicht in diesem thread.
Realo schrieb:Bassam Tibi war schon immer rechtsideologisch, und daran hindert auch sein Migrantenstatus nichts. Aber die Nazis hatten ja auch ihre "Vorzeigejuden".
Basam Tibi unterschwellig "als Vorzeigejude" von Nazis zu bezeichnen (du machst das sehr geschickt!!) - ist das nicht ordentlich rassistisch ? ich sehe darin zudem regelrechte Hetze gegen einen Mann, dessen politische Meinung dir offensichtl nicht zusagt.

Butter bei die Fisch: wer sind die Nazis, deren "Vorzeigejude" Basam Tibi sein soll??


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 00:08
Optimist schrieb:Und nun - wo sie alle "nun mal da sind" (lt Merkel), kümmert sich Politik viel zu wenig um Integration.
Lehrer fehlen an allen Ecken und Enden - da geht's schon los.
@Optimist

Ja das ist schön ungeplanter Mist. Die Frage ist, was kann man jetzt richtig machen? Ins nationale abdriften und die Flüchtlinge verantwortlich machen, wird nichts bringen. Man hat die Leute ja quasi eingeladen.
Ich lebe hier in dritter Generation (türkische Gastarbeiterfamilie) und wir sind alle am Malochen weil mein Vater uns immer eingebläut hat, das man arbeiten musst damit alles floriert. Wenn jetzt durch diese unkontrollierte Flüchtlingsdebatte der Rassismus steigt, werden Arbeiterfamilien wie wir, mit in denselben Topf geworfen. Wo muss ich mich da bedanken?
Vielleicht war es ja auch so geplant, wer weiß!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 00:12
@Mahatma
Und dadurch bekommt der Erdogan (jetzt als reines Beispiel) nur noch mehr Anhänger. Erkläre das aber dein Usern die schon beim Wort Türke mit Erdogan ankommen, überspitzt gesagt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 00:14
Realo schrieb:Bassam Tibi war schon immer rechtsideologisch
jeder mit unliebsamen Meinungen sind rechtsideologisch - ist doch sonnenklar, wat denn sonst :)

@Mahatma
Mahatma schrieb:Ja das ist schön ungeplanter Mist. Die Frage ist, was kann man jetzt richtig machen? Ins nationale abdriften und die Flüchtlinge verantwortlich machen, wird nichts bringen.
Richtig.
Man hat die Leute ja quasi eingeladen. Ich lebe hier in dritter Generation (türkische Gastarbeiterfamilie) und wir sind alle am Malochen weil mein Vater uns immer eingebläut hat, das man arbeiten musst damit alles floriert.
Wenn jetzt durch diese unkontrollierte Flüchtlingsdebatte der Rassismus steigt, werden Arbeiterfamilien wie wir, mit in denselben Topf geworfen.
genau das ist es was ich auch befürchte und schlimm finde.
Und genau das ist vermutlich der Grund, weswegen Manche möglichst nicht über diverse Probleme reden oder diese versuchen zu relativieren.
Aber das führt eben mMn auch zu nichts, im Gegenteil, führt zu noch mehr Frust und Spaltung.

So wie es der Bürgermeister in Belgien macht, das find ich klasse und den einzig richtigen Weg (wurde hier im Forum verlinkt)
Wo muss ich mich da bedanken?
Vielleicht war es ja auch so geplant, wer weiß!
wirst du mal nicht einfach mit einer VT hier ankommen? ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 00:36
Optimist schrieb:Und genau das ist vermutlich der Grund, weswegen Manche möglichst nicht über diverse Probleme reden oder diese versuchen zu relativieren.
Aber das führt eben mMn auch zu nichts, im Gegenteil, führt zu noch mehr Frust und Spaltung.
@Optimist
Richtig. Vielleicht sollten jetzt mal auch alteingesessene Migranten reagieren und mit gutem Beispiel voran gehen. Vielleicht ein Verein von erfolgreichen Migranten gründen, die den" Neuankömmlingen" den Weg weist.
Jeder der diesem Verein beitritt, muss unsere Grundsätze anerkennen. Er muss bereit sein Transparenz zu zeigen um Ängste zu reduzieren( zB freiwillige Vorlage von einem Führungszeugnis). Er muss Integrationswillig sein und die deutsche Sprache lernen. Am Ende gibt es dann noch einen Test vom Verein aus. Besteht der Aspirant die Prüfung in allen Bereichen, sollte ihm ein Urkunde ausgehändigt werden. Vielleicht kann man sogar soweit gehen zusagen, so eine Art Schufaprüfung für Flüchtlinge. Nur das es hierbei nicht um die Bonität geht, sondern um Integrationsgrade.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 00:41
Mahatma schrieb:Vielleicht sollten jetzt mal auch alteingesessene Migranten reagieren und mit gutem Beispiel voran gehen. Vielleicht ein Verein von erfolgreichen Migranten gründen, die den" Neuankömmlingen" den Weg weist.
das finde ich eine sehr gute Idee.
Hoffentlich kommt dann nicht jemand an und unterstellt den Vereinsmitgliedern rechtslastig zu sein :(


Jeder der diesem Verein beitritt, muss unsere Grundsätze anerkennen. Er muss bereit sein Transparenz zu zeigen um Ängste zu reduzieren ( zB freiwillige Vorlage von einem Führungszeugnis).
Oje, da höre ich schon: das ist gegen den Gleichheitsgrundsatz und rassistisch oder was weiß ich, was da manche anbringen werden als Hinderungsgrund. Aber vielleicht sollte man sich dann von diesen Stimmen einfach nicht beeindrucken lassen ;)
Er muss Integrationswillig sein und die deutsche Sprache lernen. Am Ende gibt es dann noch einen Test vom Verein aus. Besteht der Aspirant die Prüfung in allen Bereichen, sollte ihm ein Urkunde ausgehändigt werden.
Vielleicht kann man sogar soweit gehen zusagen, so eine Art Schufaprüfung für Flüchtlinge. Nur das es hierbei nicht um die Bonität geht, sondern um Integrationsgrade.
Fänd ich auch nicht schlecht, aber wirst bald sehen, wie hier gegen solch ein Ansinnen angegangen werden wird (oder auch richtig "gewettert") ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 00:47
Optimist schrieb:Und nun - wo sie alle "nun mal da sind" (lt Merkel), kümmert sich Politik viel zu wenig um Integration (mMn)
Erwachsene, volljährige Menschen im Vollbesitz ihrer geistigen und körperlichen Kräfte kümmern sich idR um sich selbst.
Ein erwachsener, volljähriger Menschen im Vollbesitz seiner geistigen und körperlichen Kräfte braucht nicht eine Handvoll staatlich bestellter Kümmer um zu überleben, um voranzukommen und sich gegebenenfalls zu integrieren!


die Antwort, wie's geht, steht hier:
Mahatma schrieb:Ich lebe hier in dritter Generation (türkische Gastarbeiterfamilie) und wir sind alle am Malochen weil mein Vater uns immer eingebläut hat, das man arbeiten musst damit alles floriert.
weil mein Vater uns immer eingebläut hat, das man arbeiten musst damit alles floriert -- das ist der SChlüssel zum Verständnis, was Eigenverantwortung (im Gegensatz zum Ruf nach staatl. Kümmerern) bedeutet: wir sind alle am Malochen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 00:54
lawine schrieb:Ein erwachsener, volljähriger Menschen im Vollbesitz seiner geistigen und körperlichen Kräfte braucht nicht eine Handvoll staatlich bestellter Kümmer um zu überleben, um voranzukommen und sich gegebenenfalls zu integrieren!
na sicher, wo der Wille da ist, da klappt das auch, sh bei @mahatmas Familie und es gibt hier im Forum noch mehr Migranten oder Leute mit Migrationshintergrund wo das sehr gut von allein klappte.

Es gibt aber auch diejenigen wo es leider nicht klappt. Und da bin ich schon der Meinung, das sollte Politik nicht dem Selbstlauf überlassen (sh das Beispiel, dass der Direktor tatenlos zusieht, wie Lehrerinnen nicht respektiert werden ..., es zu wenige Lehrer gibt usw...)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 00:56
Mahatma schrieb:Vielleicht sollten jetzt mal auch alteingesessene Migranten reagieren und mit gutem Beispiel voran gehen. Vielleicht ein Verein von erfolgreichen Migranten gründen, die den" Neuankömmlingen" den Weg weist.
Jeder der diesem Verein beitritt, muss unsere Grundsätze anerkennen. Er muss bereit sein Transparenz zu zeigen um Ängste zu reduzieren( zB freiwillige Vorlage von einem Führungszeugnis). Er muss Integrationswillig sein und die deutsche Sprache lernen. Am Ende gibt es dann noch einen Test vom Verein aus. Besteht der Aspirant die Prüfung in allen Bereichen, sollte ihm ein Urkunde ausgehändigt werden. Vielleicht kann man sogar soweit gehen zusagen, so eine Art Schufaprüfung für Flüchtlinge. Nur das es hierbei nicht um die Bonität geht, sondern um Integrationsgrade.
aber sonst ist alles in Ordnung?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 01:02
@Tussinelda
Mahatma schrieb:Vielleicht sollten jetzt mal auch alteingesessene Migranten reagieren und mit gutem Beispiel voran gehen. Vielleicht ein Verein von erfolgreichen Migranten gründen, die den" Neuankömmlingen" den Weg weist
was wäre denn gegen ein Weg-Weisen einzuwenden? In dem Sinne wenigstens, was in D erwünscht ist und was nicht, was die Normen hier sind usw.?
Wenn dies von Migranten käme, würde auch ich mir bessere Effekte versprechen, als wenn dies seitens Deutscher käme (wegen der Bevormundung, bzw. dass dies so wahrgenommen werden könnte..)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 01:04
Optimist schrieb:Hoffentlich kommt dann nicht jemand an und unterstellt den Vereinsmitgliedern rechtslastig zu sein :(
@Optimist
Genau, jeden Morgen wenn ich vorm Spiegel steh, hau ich mir erstmal selbst ein in die Fresse😀. Da müssen se dann mit was neuem kommen, weil die Nazitruller nicht mehr wirkt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 01:05
Mahatma schrieb:Genau, jeden Morgen wenn ich vorm Spiegel steh, hau ich mir erstmal selbst ein in die Fresse😀. Da müssen se dann mit was neuem kommen, weil die Nazitruller nicht mehr wirkt.
du wirst mir immer sympathischer :D


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt