weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.389 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
alexm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.10.2018 um 19:51
Coquet schrieb am 10.09.2018:Genau. Er ist gestorben. Und wie und warum, das muss erst noch geklärt werden. Ich weiss, dass eine bestimmte Ideologie momentan sehr dazu neigt, Todesfälle für ihre Propaganda zu missbrauchen - und das meistens noch bevor der Tote überhaupt vom Ort seines Todes entfernt wurde. Deswegen sind Meldungen, die ein Gewaltdelikt möglicherweise revidieren, auch ziemlich enttäuschend für jene welche. Kann ich mir vorstellen.

Aber am Ende geht's ja nur um den Toten, ne?
Staatsanwaltschaft hat jetzt Anklage erhoben gegen die beiden Afghanen wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung mit Todesfolge.

Die Anklageschrift nimmt Zeugenaussagen und die Herzschrittmacher-Daten des Verstorbenen als Beweismittel für die Begründung ihrer Vorwürfe.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84637342/staatsanwaltschaft-erhebt-anklage-im-fall-koethen...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.10.2018 um 19:02
Der Terrorist aus Köln hätte schon 3 Jahren abgeschoben gehört.
Wenn ich hinschaue wiederholen sich die Muster...Abschiebung verpasst...Polizei bekannt
https://www.welt.de/newsticker/news1/article182213182/Kriminalitaet-Taeter-von-Koeln-haette-Anschlag-von-immenser-Zersto...
Der Mann sei in der Vergangenheit "kriminalpolizeilich umfangreich in Erscheinung getreten", sagte Becker. In insgesamt 13 Fällen sei es um Drogen, Diebstahl, Bedrohung, Betrug und Hausfriedensbruch gegangen. Die Stadt Köln erklärte, der Syrer habe nicht abgeschoben werden können.
Hier die Lüge der Stadt entlarvt:
https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Bamf-versaeumt-wohl-Abschiebungsfrist-fuer-Angreifer-article20678660.html
Mit Brandanschlag und Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof versetzt Mohamed R. die Domstadt in Angst. Dort lebt er seit Jahren legal. Nun wird bekannt: Er hätte längst abgeschoben sein sollen.
Weiter, das profesionelle Vorgehen des Bamf:
https://www.focus.de/politik/deutschland/fragen-und-antworten-wegen-verpasster-frist-nicht-abgeschoben-koelner-geiselneh...
Am Freitagnachmittag berichtete dann die Nachrichtenagentur dpa von einer Stellungnahme des Bamf: Demnach war die Überstellung nach Tschechien gar nicht erst beantragt worden. "Die Gründe, warum die Frist zum Stellen eines Übernahmeersuchens in diesem Einzelfall nicht eingehalten werden konnte, lassen sich nach mehr als dreieinhalb Jahren nicht mehr nachvollziehen", teilte ein Bamf-Sprecher mit.
Das deutet auch auf eine gute Aktenführung hin.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.10.2018 um 19:07
Corky schrieb:Hier die Lüge der Stadt entlarvt:
Welche Lüge meinst du?

Edit:

Nach dem die Frist versäumt wurde konnte er nun nicht mehr abgeschoben werden und Deutschland ist seit her für ihn verantwortlich. Stimmt doch alles.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.10.2018 um 19:17
Bone02943 schrieb:Nach dem die Frist versäumt wurde konnte er nun nicht mehr abgeschoben werden
Man hat wohl die Ursache bei der ersten Meldung vergessen...ob das Absicht war?
Der Satz hätte auch lauten können, da hätte ich nichts beanstandet:
Wir konnten ihn nicht abschieben weil wir eine Frist versäumt haben. Wir verbieten uns weitere Kritik an unserer Arbeit, denn wir machen sie perfekt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.10.2018 um 22:36
Corky schrieb:Wir konnten ihn nicht abschieben weil wir eine Frist versäumt haben. Wir verbieten uns weitere Kritik an unserer Arbeit, denn wir machen sie perfekt.
Wenn man so eine Performance auf der Arbeit abliefert, ist man spätestens nach einem Jahr arbeitslos. Nur unsere Politiker könne das besser. Da ist Nichtskönnen eine Tugend :)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.10.2018 um 22:44
TheBarbarian schrieb:Wenn man so eine Performance auf der Arbeit abliefert, ist man spätestens nach einem Jahr arbeitslos. Nur unsere Politiker könne das besser. Da ist Nichtskönnen eine Tugend :)
Es arbeiten wirklich Politiker beim BAMF die diese Frist versäumt haben? :ask:


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.10.2018 um 22:50
Bone02943 schrieb:Es arbeiten wirklich Politiker beim BAMF die diese Frist versäumt haben? :ask:
mal von dieser Absurdität abgesehen. ich wundere mich ja eh schon, warum das noch niemand verlinkt hat.

Bamf Skandal der keiner war, Seehofers Spielchen.
https://www.deutschlandfunk.de/aus-der-nachrichtenredaktion-der-angebliche-bamf-skandal-in.2533.de.html?dram:article_id=...
https://www.merkur.de/politik/bamf-skandal-neue-zahlen-zeigen-voellig-neues-bild-nichts-davon-ist-wahr-zr-10072320.html
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bamf-skandal-in-bremen-offenbar-deutlich-weniger-verstoesse-a-1224973.html
https://www.volksverpetzer.de/analyse/bamf-skandal-2/


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.10.2018 um 22:51
Corky schrieb:Man hat wohl die Ursache bei der ersten Meldung vergessen...ob das Absicht war?
Das passiert irgendwie öfter mal, dass einige Tatsachen "vergessen" werden. Das Gute an so einer Berichterstattung ist, dass dann ja niemand von Lügen sprechen kann. Obwohl in meinen Augen das Weglassen von wichtigen Tatsachen eigentlich dasselbe ist.
Bone02943 schrieb:Nach dem die Frist versäumt wurde konnte er nun nicht mehr abgeschoben werden und Deutschland ist seit her für ihn verantwortlich. Stimmt doch alles.
Ja, es stimmt alles. Wenn ich noch mal so drüber nachdenke, wäre es mir glaub ich doch am allerliebsten, man würde einfach komplett alles verschweigen und gar nicht drüber berichten. Dann bräuchte ich mich zumindest nicht drüber aufregen ;-)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.10.2018 um 22:55
@tudirnix

Für viele ist wohl selbst ein Fall schon ein riesen Skandal. Von daher...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.10.2018 um 23:08
Bone02943 schrieb:Für viele ist wohl selbst ein Fall schon ein riesen Skandal. Von daher...
Das denkt sich das Mädchen, was fast abgefackelt worden wäre bestimmt auch. War ja nur ein Einzelfall, was soll's...

Außerdem ist es unter Garantie kein Einzelfall. Es gibt ja bestimmt auch viele Menschen mit Verstand, die keine Verbrechen begehen und trotzdem eigentlich schon abgeschoben hätten werden müssen. Die fallen ja logischerweise nicht auf.


melden
alexm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.10.2018 um 23:46
Mark1086 schrieb:Das denkt sich das Mädchen, was fast abgefackelt worden wäre bestimmt auch. War ja nur ein Einzelfall, was soll's...
Wer es unerwähnenswert empfindet, wenn ein Mensch angezündet wird, und dass das schon Alltag gewordene und weiterhin unkorrigierte Behördenversagen, was diesen Taten vorausgeht, als ganz normal ansieht, dem braucht man keine weiteren Fragen stellen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.10.2018 um 03:36
Es ist immer wieder ertsaunlich, welche Wertigkeit Details wie ethnische Herkunft in der Berichtertstattung haben.

Hier ein Beispiel einer verurteilten Vergewaltigungsbande.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84644026/england-vergewaltigerbande-zu-langen-haftstrafen-...

Die BBC hält die ethnische Herkunft für so wichtig, dass sogar die Bilder mit Klarnamen veröffentlicht werden.

https://www.bbc.com/news/uk-england-45918845


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.10.2018 um 09:49
MajorQuimby schrieb:Es ist immer wieder ertsaunlich, welche Wertigkeit Details wie ethnische Herkunft in der Berichtertstattung haben.
Mich würde vielmehr erstaunen, wenn die ethnische Herkunft bei der Berichterstattung keine Rolle mehr spielen würde.
Aber dann wärs ja nur noch halb so "interessant".


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.10.2018 um 10:27
Realo schrieb:Aber dann wärs ja nur noch halb so "interessant".
Also willst du damit ausdrücken, Nachrichten der BBC sind nur auf Quote aus?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.10.2018 um 10:47
Ja natürlich. jeder Sender, jedes Medium, egal ob staatlich oder privatwirtschaftlich, ist auf Quote aus. Wer will schon am Publikum bzw. am Markt vorbei berichten? Dann würde man seine Daseinsberechtigung verlieren, denn ein Radiosender, den niemand hört, ein Fernsehsender ohne Zuschauer, eine Zeitung ohne Leser können sich nicht lange erhalten. Auch ARD und ZDF passen sich bis zu einem gewissen Grad dem
Zeitgeist an, selbst wenn sie durch die GEZ wirtschaftlich unkaputtbar sind, denn wer will schon permanent vor leeren Stühlen Reden halten?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.10.2018 um 10:58
Ich dachte bis jetzt immer dass das ganz selbstverständlich ist mit den Quoten da. Ist schon drollig wie unterschiedlich solche Berichte tönen können. Ich hoffe wenn mir mal was passiert wird nur anonym über die Beteiligten berichtet (man wird ja noch träumen dürfen), damit die Leute die Wahrheit hören 🙏


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.10.2018 um 12:49
Realo schrieb:Mich würde vielmehr erstaunen, wenn die ethnische Herkunft bei der Berichterstattung keine Rolle mehr spielen würde.
Aber dann wärs ja nur noch halb so "interessant".
Ich denke die Vorgeschichte laesst moeglicherweise erahnen dass zu Rotherham die ethnische Hinterkunft nicht gennant wurde.

Es scheints so zu zu sein, dass die Polizei und die Presse die Taten verschwiegen haben aus Angst als Rassisten zu gelten. Also nicht nur die Herkunft sondern auch die Taten.

Das hat sich wohl mittlerweile geeandert.....
Der Sex-Ring erinnert an ähnliche Vorfälle der letzten rund zehn Jahre in Rotherham, Rochdale, Peterborough, Bristol und anderen Provinzstädten. Im nordenglischen Rotherham waren laut einer amtlichen Untersuchung von 2014 seit 1997 weit über tausend Mädchen und junge Frauen misshandelt worden. Auch in Rotherham waren die Täter pakistanischen und bangalischen Ursprungs. Laut dem Bericht der Enquête hatte es viele Warnzeichen und Hinweise von Whistleblowern gegeben, aber lange getrauten sich weder die Behörden noch die Polizei einzugreifen – aus Furcht, von muslimischen Minderheiten als rassistisch hingestellt zu werden.

Eine ähnliche Scheu scheint in Newcastle geherrscht zu haben. Sarah Champion, die Labour-Abgeordnete von Rotherham, kritisierte am Donnerstag am BBC-Radio das häufige Schweigen von Behörden und Medien über die Herkunft der Täter in solchen Fällen. Wenn eine kriminelle Bande Motorräder verwende, werde dies als relevant geschildert, wenn dagegen ein gemeinsamer kultureller Hintergrund im Spiel sei, gelte dies als Tabu. Schuld seien meist Vorgesetzte in Polizei und Ämtern, die sich stärker davor fürchteten, als rassistisch hingestellt zu werden, als davor, beim Kinderschutz etwas zu unterlassen, sagte Champion.

Möglicherweise beweist das unzimperliche Vorgehen, dass der Wind gedreht hat und nun keine falschen Rücksichten mehr genommen werden.
https://www.nzz.ch/international/sexualstrafprozess-in-england-rassistische-muslime-vor-gericht-ld.1310201


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.10.2018 um 13:37
epikur schrieb:Es scheints so zu zu sein, dass die Polizei und die Presse die Taten verschwiegen haben aus Angst als Rassisten zu gelten. Also nicht nur die Herkunft sondern auch die Taten.
Denkst Du.
Ich denke, dass die Polizei und die Presse die Taten und die Herkunkft der Täter verschwiegen haben um Rassisten keinen Stoff zu liefern, ohne Zweifel schwer kontraproduktiv!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.10.2018 um 13:56
eckhart schrieb:Denkst Du.
Ich denke, dass die Polizei und die Presse die Taten und die Herkunkft der Täter verschwiegen haben um Rassisten keinen Stoff zu liefern, ohne Zweifel schwer kontraproduktiv!
Denkst Du.

Ich denke es moegen zum Teil moralische Motive gewesen sein wie du denkst. Ich denke vielleicht zu 10%. Aber der ueberwiegende Grund scheint einfach eigene Interessen gewesen zu sein.
Wäre dieser ersten Bestandsaufnahme „der Ernst entgegengebracht worden, den sie verdiente“, schrieb Jay im vergangenen Sommer, hätten viele Mädchen gerettet und zahlreiche Kinderschänder verurteilt werden können

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die nationale Polizeibehörde „National Crime Agency“ gegen einige Rotherhamer Stadträte und Polizisten mit pakistanischen Wurzeln ermittelt. Sie sollen selbst den Kinderschänderringen angehört und womöglich ein strafrechtliches Vorgehen behindert haben. Den 1400 Missbrauchsfällen stehen bislang nur fünf Verurteilungen gegenüber – und auch diese Männer sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

In den Zeitungen, insbesondere in der „Times“, die sich um die Aufklärung besonders verdient gemacht hat, ist derzeit viel von „politischer Korrektheit“ die Rede. In den Behörden sei geschwiegen worden, weil man nicht als „rassistisch“ oder „islamophob“ gebrandmarkt werden wollte. Die Gutachter bestätigen dies durch ihre Interviews, aber es ist nur ein Teil der Wahrheit. Ein anderer hat mit kaltem politischen Kalkül zu tun, und ein weiterer ist rein krimineller Natur.

http://www.faz.net/aktuell/politik/missbrauch-in-rotherham-stadt-des-schweigens-13434501-p3.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.10.2018 um 14:14
Realo schrieb:Mich würde vielmehr erstaunen, wenn die ethnische Herkunft bei der Berichterstattung keine Rolle mehr spielen würde.
Bei einer Verurteilung in so einem Fall äußerte sich der Richter sinngemäß so, die Taten wurden an den Mädchen begangen, weils sie nicht der richtigen Religion und der richtigen Ethnie entstammten und daher war es für die Täter legetim, die Verbrechen zu begehen.

https://news.sky.com/story/sex-abuse-gangs-view-white-girls-as-worthless-and-trash-10982586

All of you treated the victims as though they were worthless and beyond any respect – they were not part of your community or religion.

https://www.express.co.uk/news/uk/319175/77-years-jail-for-Asian-brutes-who-preyed-on-white-trash-girls-for-sex


Der Täter hat also für sich selbst eine einseutig rassistische Rechtfertigung, warum sollte die Presse also die Ethnie verschweigen, denn nur so kann die Öffentlichkeit genau verstehen, was gelaufen ist.

Eine persönliche Anmerkung noch, ich finde es klasse, dass in Großbrittanien bei verurteilten Tätern die Klarnamen veröffentlicht werden.


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt