Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

50.388 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 15:55
@bgeoweh

Ok, dann war das veraltet.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 15:55
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Doch, denn Ehrenmorde unterscheiden sich in ihren Motiven, sonst gäbe es diesen Begriff ja nicht.
Wenn ein Deutscher seine Frau im Streit erwürgt, weil sie sich trennen will, ist es Mord. Wenn ein Türke seine Frau im Streit erwürgt, weil sie sich trennen will, ist es ein Ehrenmord.

Die von dir verlinkten "Ehrenmorde" (40 an der Zahl, inkl. Mordversuche) weisen keine "Ehre" als Motiv auf. Da besteht überhaupt kein Unterschied zu deutschen Ehemännern, die zu Mördern werden.

Mir geht es nicht darum so zu tun, als gebe es keine Ehrenmorde. Aber sich auf Zahlen zu stützen, die einer Überprüfung nicht standhalten, und daraus dann eine Prägung durch Herkunft abzuleiten, ist eben mehr als nur gewagt.

Und das beantwortet eben die Frage nicht, die sich ergibt wenn ich folgendes berücksichtige:
Männer, die Opfer von “Ehrenmorden” werden, sind oftmals selbst die Geliebten einer Frau. Als neuer, “nicht legitimer” Partner oder Vater eines unehelichen Kindes werden sie umgebracht. Verstöße gegen Sexualnormen, wie zum Beispiel Homosexualität, entsprechen ebenfalls nicht den tradierten “Wertvorstellungen” der Familien.
Warum ist dann dieser Mord kein "Ehrenmord"? Warum hat in dem Fall "nur" ein gehörnter Ehemann seine Frau und ihren Geliebten ermordet, warum ist das "nur" eine Beziehungstat, offensichtlich aus Eifersucht?

Nach gängiger Definition müsste das doch ein Ehrenmord sein, oder nicht?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 15:56
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Sind nicht gerade Deutsche die kriminellsten Ausländer/Migranten in Österreich?
Bitte belege diese Behauptung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 15:57
@Cass

Es war eine Frage, keine Behauptung. Ich habe dich danach gefragt. @bgeoweh
hat schon geschrieben das dies nicht mehr der Fall ist: Beitrag von bgeoweh (Seite 2.291)

Habe eben nachgelesen, Platz 1 sind seit 2017 Rumänen, Deutsche nur noch auf Platz 2.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 15:59
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:@Cass

Es war eine Frage, keine Behauptung. Ich habe dich danach gefragt. @bgeoweh
hat schon geschrieben das dies nicht mehr der Fall ist: Beitrag von bgeoweh, Seite 2.291
Naja, immerhin werden sie nur knapp von Rumänen geschlagen:

https://bundeskriminalamt.at/501/files/PKS_17_Broschuere_Web.pdf

Nachzulesen auf Seite 21.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 16:04
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Naja, immerhin werden sie nur knapp von Rumänen geschlagen:
Aber nur was die Zahl der Fälle angeht, pro Kopf sind die Rumänen deutlich vorne:

https://www.praeventionstag.de/dokumentation/download.cms?id=2769&datei=11-Grafl-2769.pdf

S. 185:

Rumänen 10,4% Anteil an den ausländischen Tatverdächtigen bei 7% Anteil an der ausländischen Wohnbevölkerung
Deutsche 9,2% Anteil an den ausländischen Tatverdächtigen bei 14% Anteil an der ausländischen Wohnbevölkerung

Pro Kopf gesehen sind Rumänen mit Wohnort in Österreich also ca. doppelt so oft tatverdächtig wie Deutsche mit Wohnort in Österreich.


2x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 16:10
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Pro Kopf gesehen sind Rumänen mit Wohnort in Österreich also ca. doppelt so oft tatverdächtig wie Deutsche mit Wohnort in Österreich.
Und in beiden Statistiken noch meilenweit vor den gemeinen Syrern. Sowohl absolut, als auch relativ. Du siehst das Problem?


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 16:18
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Und in beiden Statistiken noch meilenweit vor den gemeinen Syrern. Sowohl absolut, als auch relativ. Du siehst das Problem?
Das liegt dann mit Sicherheit an der Herkunft und der Sozialisation in Deutschland.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 16:19
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Das liegt dann mit Sicherheit an der Herkunft und der Sozialisation in Deutschland.
Muss es ja. Bei syrischen Straftätern in Deutschland liegt es ja auch an der Prägung, Sozialisation usw., das sie vor den gut sozialisierten Asiaten liegen ;)


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 16:33
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Deutsche 9,2% Anteil an den ausländischen Tatverdächtigen bei 14% Anteil an der ausländischen Wohnbevölkerung
Deutschland ist ja wohl Nachbarstaat, allein in Bayern leben so viel Menschen wie in Österreich selber.
Und wer sagt, dass die Straftaten nur von Deutschen begangen wurden, die dort leben?

Diese Statistik spricht eher für die Deutschen als gegen sie.

Wie ist es in Norwegen? Sind sicher die Schweden sehr straffällig geworden. Das sind ja die geborenen Straftäter. Kennt man ja aus Michel aus L. - Filmen.

Gehen wir mal drei Jahrzehnte zurück, da gibt es wohl kaum Rumänien überhaupt in der Statistik. Und in Deutschland kaum Afghanen, Syrer und Libanesen.

Warum wohl wollen so viele Briten raus aus der EU?


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 16:35
Zitat von CassCass schrieb:Diese Statistik spricht eher für die Deutschen als gegen sie.
Genau das sage ich doch :D
Zitat von CassCass schrieb:Und wer sagt, dass die Straftaten nur von Deutschen begangen wurden, die dort leben?
Eine österreichische Kriminalstatistik wird sich hauptsächlich mit der Untersuchung der Kriminalität der Wohnbevölkerung von Österreich befassen, weil bei Taten von im Ausland wohnhaften Personen unterschiedliche Verfahren für unterschiedliche Herkunftsländer verwendet werden und die Daten deshalb nicht mehr vergleichbar wären, wenn man diese Taten dazurechnen würde.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 16:44
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Dazu habe ich eine ganz konkrete Frage: Warum ist es ein "Ehrenmord", wenn z.B. ein türkischer Staatsangehöriger in Deutschland seine türkische Frau erschlägt - aber es ist kein Ehrenmord, wenn Karl-Heinz Schmidt seine Frau Waltraud erschlägt?
Es ist ja wohl einerseits klar, dass es Ehrenmorde und bestimmte Straftaten aus religiöser Überzeugung gibt, die es in der Dimension von heute früher nicht gab.

Andererseits bringt - wie hier schon diskutiert - manche einwandernde Bevölkerungsgruppe wiederum andere Probleme verstärkt mit, die speziell mit dem soziokulturellen Hintergrund dieser Gruppe zu tun haben:

Bandenkriminalität, mafiöses Verhalten, Drogenhandel, Verbreitung von Prostitution, Terrorgefahr, organisierter Diebstahl, Unterdrückung von Frauen, Verstümmelung von Kindern usw.

Leider kann so was eine Stamm-Bevölkerung - zu der auch ehemalige Migranten gehören - gefährden und bedrohen. Sowie deren inneren Zusammenhalt zerstören.
Diese Gefahr sehe ich, wenn man zu naiv mit solchen Problemen der innernen Sicherheit umgeht.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 16:45
@weißichnixvon
Du hast in einem post die viel und gern zitierten 1,3 Kinder, in der deutschen Familie erwähnt . Das kann doch aber nicht als Argument für Migration herhalten. Die überalterte lebenspyramide ? Ich dachte, wir fördern Migration aus humanitären Gründen ?
Man stelle sich vor , wir holen uns Migranten als Geburten freudigere Neubürger , gegen die missmutige deutsche Frau, die einfach nur 1,3 Kinder will. Absurd.
Würde man den jungen Familien hierzulande Bessere Rahmenbedingungen gestalten, würden mit Sicherheit viele junge Frauen gerne mehr Kinder haben wollen .

Ich finde das als Argument total seltsam. Auch für Migranten , so sie erfahren, wir brauchen euch, um unsere Gesellschaft zu verjüngen. Bravo..dazu kommt ja auch noch der Faktor, dass sie zahlenmäßig sicher die Pyramide verjüngen. Aber das wars auch schon . Was hat man von dieser künstlich herbeigeführten Verjüngung ? Die älteren Generationen bei uns bleiben ja trotzdem bestehen und verstärken sich und damit auch deren Rentenansprüche länger zu befriedigen. Wer soll das erwirtschaften ? Die neu Mitbürger ? Wovon und wie? Mehr Menschen die produktiv im Kreislauf von Arbeit steuern usw drin sind ? Das bezweifle ich stark. Wenn die meisten hier zwangsweise über Jahre in untätigkeit gehalten werden und vorerst nichts leisten z Allgemeinwohl. Und die Kinder der neu Migranten brauchen ja wohl Minimum noch mal ein zwei Generationen bis sich das alles reguliert hat . Ist nur meine Meinung gegen dein Argument.
Ich hoffe sehr, dass man sich nicht durch die Migration seit 2015, neue Generationen von kompletten Familien , als hilfsleistungsempfänger auf Lebenszeit , ähnlich der Millionen anderen Dauer Hartz 4 die es sowieso gibt, geschaffen hat Lebensbaum erfolgreich verjüngt, aber fragen der Zeit nicht gelöst.

Evtl rechnen Statistiker mit den Kindern der Migranten, dass die diese Probleme lösen und unsere Lücken an Kindern füllen ? Na dann. Aber deren Eltern die jetzt hier sind und Nichts zu tun haben außer warten , warten auf Wohnung, asylbescheid , sprachlehrgang. Warten auf ihre angehörigen , die evtl nie kommen dürfen , Niedriglohn Job, evtl Heimkehr in die Heimat?


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 16:45
Zitat von CassCass schrieb:Es ist ja wohl einerseits klar, dass es Ehrenmorde und bestimmte Straftaten aus religiöser Überzeugung gibt, die es in der Dimension von heute früher nicht gab.
Das beantwortet meine Frage nicht. Der gehörnte türkische Ehemann, der Frau und Geliebten umbringt, ist ein Ehrenmörder. Der gehörnte deutsche Ehemann, der genau das selbe tut, ist kein Ehrenmörder.

Warum nicht?


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 16:55
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Der gehörnte deutsche Ehemann, der genau das selbe tut, ist kein Ehrenmörder.
Gehörnte Männer gibt es ja überall.

Aber Familien, die praktisch gemeinschaftlich Töchter, Schwestern, Frauen umbringen?

Das ist ein importiertes Problem.

Heute leben abertausende genital- verstümmelte Mädchen unter uns.
Darf man solche Probleme nicht mehr ansprechen?

Dann haben wir wirklich ein Migrationsproblem.


2x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 17:02
Zitat von CassCass schrieb:Heute leben abertausende genital- verstümmelte Mädchen unter uns.
Darf man solche Probleme nicht mehr ansprechen?
Die Jungs bitte nicht vergessen, aber dafür gibt es ein eigenes Thema.

Beschneidung erlauben oder verbieten?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 17:05
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Evtl rechnen Statistiker mit den Kindern der Migranten, dass die diese Probleme lösen und unsere Lücken an Kindern füllen ?
Die Rechnung würde mich auch interessieren - wie bekommen die vielen junge Männer Kinder?
Familien würden sie gesellschaftlich stabilisieren und von Kriminalität fern halten, der Sozialstaat hat aber nur was davon wenn sie ihre eigene Kosten decken und zusätzlich soviel Steuern und Beiträgen zahlen um "unsere" Lücken zu füllen.
Ziemlich hohe Ansprüche an Leuten die Qualifizierungsbedarf haben.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 17:06
Zitat von CassCass schrieb:Gehörnte Männer gibt es ja überall.
Was immer noch nichts daran ändert, das Fall A als "Ehrenmord" angesehen wird, Fall "B" aber nicht. Nur, weil die Täter unterschiedliche Nationalitäten haben.
Zitat von CassCass schrieb:Aber Familien, die praktisch gemeinschaftlich Töchter, Schwestern, Frauen umbringen?
Ja, die gibt es. Tatsächlich gibt es derartige Fälle aber nicht annähernd so oft, wie deklariert wird.
Zitat von CassCass schrieb:Heute leben abertausende genital- verstümmelte Mädchen unter uns.
Darf man solche Probleme nicht mehr ansprechen?
Ansprechen darf man alles, und sollte man auch. Man sollte aber nicht darauf zurück greifen, Dinge zu vermischen.
Genitalverstümmelung bei Frauen bzw. Mädchen ist ein weit verbreitetes Problem - im afrikanischen Bereich. Wie kommt man zu einem Spagat zwischen "Ehrenmorden" von Syrern, Türken etc. und der Unsitte in afrikanischen Familien, ihre Töchter zu beschneiden?

Ich kriege den Sprung zwischen Gewalt durch Migranten, Ehrenmorde bis zu Beschneidung gerade so rein gar nicht hin.


2x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 17:08
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Die Rechnung würde mich auch interessieren - wie bekommen die vielen junge Männer Kinder?
Na per Familiennachzug :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

15.09.2019 um 17:11
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Genitalverstümmelung bei Frauen bzw. Mädchen ist ein weit verbreitetes Problem - im afrikanischen Bereich.
Kann man so nicht sagen..


1x zitiertmelden