Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migrantengewalt in Deutschland

51.859 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 13:32
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Umd in einem funktionierenden Land löst das dann eine unmittelbare Heimreise aus.
wieso? "Nur" eine antisemitische Einstellung ist kein Grund irgendwen "heim" zu schicken. Da haben wir hier ja noch Gesetze, die das so nicht möglich machen. Und diese Gesetze sind mit ein Grund, warum dieses Land gut funktioniert. Für Dich, mich, alle.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 13:34
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Aufarbeitung/Auseiandersetzung mit dem 3. Reich.
Ich dachte bisher das sei Standard.
@Zyklotrop

Sollte es sein. Und eine Beratung durch islamistische Bombenbauer ist nun mal nicht Standard einer Schullaufbahn und sollte eine unmittelbare Heimkehr auslösen auch für ein radikalislamisches Umfeld.

Wir brauchen hier keinen Judenhass und wer das ausleben will, kann das in seinem shit hole state tun.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 13:56
@Tussinelda

Aus meiner Sicht sollte es selbstverständlich sein , dass jeder ausländische Judenhasser sofort abgeschoben wird. Das letzte das wir importieren sollten, wäre Antisemitismus. Hast Du dazu eine gänzlich andere Meinung?

Aus meiner Sicht benötigen Antisemiten keinerlei Schutz.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 14:09
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das letzte das wir importieren sollten, wäre Antisemitismus
Nee, sollten wir nicht.
Haben wir schliesslich selbst genug.

Ich frag mich ja immer, ob diejenigen, die sich so vehement gegen "importierten Antisemitismus" aussprechen, sich auch so stark gegen "einheimischen" Antisemitismus positionieren bzw in der Vergangenheit positioniert hatten.
Man bekommt ja manchmal den Eindruck, als hätte es Antisemitismus hier vorher gar nicht gegeben.


Davon abgesehen, ist die Gesinnung an sich, sofern ihr keine Taten folgen, noch nicht strafbar.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 14:19
Zitat von vincentvincent schrieb:Die Einen lernen vielleicht Anti-Semitismus zu Hause, die Anderen womöglich bei Anti-Semitismus die Klappe zu halten. Kennt man ja beides zur Genüge..
Genau, weil es da manchmal Überschneidungen gibt.

Es ging ja um soziaisation

Und die Beginnt im Elternhaus etc
Zitat von vincentvincent schrieb:Die Syrer haben auch kein Problem mit den Juden. In Syrien ist Antisemitismus ein strukturelle Problem und keine Ahnung wieviele Syrer habe ein Problem mit Juden. Aber mit wem streite ich überhaupt über solche Nuancen.
Nee natürlich nicht, angesichts der Geschichte nicht vorstellbar...

Naja wer sich noch drüber wundert...

Die Juden selbst werden ja schon wissen wer wo was ihnen ankommt


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 14:24
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Naja wer sich noch drüber wundert...
Ne, ich wundere mich ja nicht darüber. Mir sind deine Pauschalisierungen nicht neu. Aus einem 16-Jährigen Syrer wird dann völlig stringent ein "Die Syrer haben ein Problem mit den Juden".
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und die Beginnt im Elternhaus etc
Und geht in der Schule weiter. Das eine kann man durchaus akzeptieren ohne das andere zu leugnen. Und in meinen Augen haben Lehrkräfte halt eine Funktion vor mehr als nur einem Schüler, bei dem was schief lief.


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 14:32
Zitat von vincentvincent schrieb:Und in meinen Augen haben Lehrkräfte halt eine Funktion vor mehr als nur einem Schüler, bei dem was schief lief.
Ich glaube das viele Lehrkräfte aber einfach Angst haben. Bei den Drohungen die sie bekommen da erinnern sie sich dann ganz schnell an Samuel Paty. Es muss nur einem Schüler nicht gefallen was der Lehrer dem entgegenbringt und schon kannst du die neue Schlagzeile sein.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 14:34
@ribster
Glaune ich auch. Wäre natürlich interessant mal Studien und Zahlen dazu zu sehen. Letztlich muss die Atmosphäre der Angst, so sie denn herrscht, auf jeden Fall vermieden werden. Da muss man dann die Eltern der Kinder auch mal empfindlich bestrafen und enger einbinden.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 14:38
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Ich frag mich ja immer, ob diejenigen, die sich so vehement gegen "importierten Antisemitismus" aussprechen, sich auch so stark gegen "einheimischen" Antisemitismus positionieren bzw in der Vergangenheit positioniert hatten.
@fischersfritzi

Leider können wir einheimische Antisemiten nirgendwohin abschieben, auch wenn ich es sehr bedauerlich finde.

Das sollte uns aber nicht daran hindern, importierte Antisemiten abzuschieben, ganz egal was danach mit ihnen passiert.


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 14:42
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Leider können wir einheimische Antisemiten nirgendwohin abschieben, auch wenn ich es sehr bedauerlich finde.

Das sollte uns aber nicht daran hindern, importierte Antisemiten abzuschieben, ganz egal was danach mit ihnen passiert.
Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns klar positionieren, gegen JEDE Form von Antisemitismus.
Und auf allen Ebenen daran arbeiten, Antisemitismus zu bekämpfen.
Abschiebung löst das Problem nicht.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 14:45
Jeder praktizierte aber auch nur gedachter Antisemitismus ist widerwärtig - vollkommen egal von wem ausgehend. Das schon mal gleich vorweg.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das sollte uns aber nicht daran hindern, importierte Antisemiten abzuschieben, ganz egal was danach mit ihnen passiert
Auch dem stehen Recht und Gesetz entgegen, die die Umsetzung nicht so leicht oder vielleicht sogar unmöglich machen. Recht und Gesetz verhindern also auch hier.
Persönlich etwas wünschen kann man sich natürlich viel. Teile sogar den Wunsch in diesem Fall: Ab in den nächsten Flieger und Tschüss. Aber so leicht ist es nun mal nicht.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 14:46
@fischersfritzi

Absut einverstanden.

Akt 1 wäre ja mal das Märchen aufzulösen dass Antisemitismus nur von rechts kommt.

Schon dass jede unaufgeklärte antisemitische Straftat erst mal bis zum Beweis des Gegenteils ala rechte Straftat verbucht wird, beweist ja die Scheuklappen vor islamistischen Taten.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 15:51
Zitat von vincentvincent schrieb:Ne, ich wundere mich ja nicht darüber. Mir sind deine Pauschalisierungen nicht neu. Aus einem 16-Jährigen Syrer wird dann völlig stringent ein "Die Syrer haben ein Problem mit den Juden
Nee weniger aus, dem als einfach aus der syrischen Geschichte bzgl Israel erkennbar.

Aussrt der allgemeinen Haltung des Sunnitschen Islam zu Juden allgemein.

Reden wir im nahen Osten von aufgeklärten, Humanistischen pluralen Gesellschaften?


https://www.iz3w.org/zeitschrift/ausgaben/381-antisemitismus/wettig


Das ist doch die Naivität das man glaubt Menschen aus diesen Ländern kommen hierhin und sind sofort Freunde der hiesigen regelwerks bzgl Religion, Menschenrechte, Frauenbild und sexueller Moral und unterschiedlicher Präferenzen.

Und natürlich heißt es nie 100% Das findet man bei keiner Sache. Aber eben signifikant Verbreitungen bestimmter Haltungen.
Zitat von vincentvincent schrieb:Und geht in der Schule weiter. Das eine kann man durchaus akzeptieren ohne das andere zu leugnen. Und in meinen Augen haben Lehrkräfte halt eine Funktion vor mehr als nur einem Schüler, bei dem was schief
Die Schule hat nicht den Auftrag die Erziehungsarbeit zu übernehmen.

Natürlich ändert das nichts an der "Feigheit" der Lehrerin, wobei ich persönlich ahne warum sie keine Lust auf Konflikt hatte.

Aber wie gesagt... Die Juden werden es, ja selber wissen.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Abschiebung löst das Problem nicht.
Es verringert es oder? Mmhh Wenn weniger Antisemiten an einem Ort wirken, wie wirkt sich das auf die Summe aus?


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 17:19
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Akt 1 wäre ja mal das Märchen aufzulösen dass Antisemitismus nur von rechts kommt.
Das ist dein erster Akt bei der Bekämpfung von Antisemitismus?

Meine Güte....


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 17:27
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Es verringert es oder? Mmhh Wenn weniger Antisemiten an einem Ort wirken, wie wirkt sich das auf die Summe aus?
Was ist denn insgesamt in den letzten 30 Jahren passiert, um Antisemitismus zu bekämpfen?
Und wie wirksam waren diese Bemühungen.
Was ist ein wirkungsvolles Instrument?
Wo muss man ansetzen, um möglichst viele zu erreichen?
Das muss man sich genau anschauen.
Natürlich muss man auch gegen eingewanderte Antisemiten vorgehen.

Aber es ist albern, so zu tun, als könnte man hier in Deutschland das Antisemitismusproblem lösen, in drm man ein paar Leute abschiebt.
Und es ist albern, sich jetzt auf ein paar Eingewanderte zu fokussieren, weil es sich so gut anfühlt, dass endlich mal "die Anderen" die fiesen Antisemiten sind und nicht mehr die Mitglieder der eigenen Ingroup.

Im Übrigen halte ich es auch gür richtig, verurteilte Straftäter nach Strafverbüßung abzuschieben, dennoch Abschiebung löst das Problem nicht.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 17:39
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Aber es ist albern, so zu tun, als könnte man hier in Deutschland das Antisemitismusproblem lösen, in drm man ein paar Leute abschiebt
Wer sagt das es ne Lösung ist? Aber es wird rein von der Logik die Vorfälle reduzieren je weniger Antisemiten in einem Land sind. Und dieser antisemitismus wird ja nicht hier in Funk, Fernsehen, Schule doktriniert.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:mal "die Anderen" die fiesen Antisemiten sind und nicht mehr die Mitglieder der eigenen Ingroup
Es ist ne significante Gruppe. Das Problem ist lange bekannt, aber eben nicht sehr gern angesprochen.

Sonst käme man noch auf die Idee die Wertvorstellungen dieser Kulturen zu hinterfragen oder als unvereinbar zu erkennen.

https://www.kas.de/de/web/islamismus/antisemitismus-im-islamismus


https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.mideastfreedomforum.org/fileadmin/editors_de/Powerpoint_s_/Vortrag_Jikeli_Folien._Antisemitismus_unter_Muslimen_in_Europa.pdf&ved=2ahUKEwjbwaqeq4bzAhXPhP0HHd-cA_EQFnoECAoQAQ&usg=AOvVaw08Texd1XXCu5i8a-jsc5C7&cshid=1631893127965



Dateianhang: Vortrag_Jikeli_Folien._Antisemitismus_unter_Muslimen_in_Europa (1).pdf (400 KB)


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 18:05
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wer sagt das es ne Lösung ist? Aber es wird rein von der Logik die Vorfälle reduzieren je weniger Antisemiten in einem Land sind. Und dieser antisemitismus wird ja nicht hier in Funk, Fernsehen, Schule doktriniert.
Antisemiten sind immer die anderen. Am besten immer die, die man abschieben kann.Wissen wir ja seit Halle. Erst Anschlag auf die Synagoge, dann auf den Dönerladen.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 18:10
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Antisemiten sind immer die anderen. Am besten immer die, die man abschieben kann
Wieso immer?

Wer sagt das?

Leugnest du den antisemitismus bestimmter Regionen, Länder, Kulturen?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:kann.Wissen wir ja seit Halle. Erst Anschlag auf die Synagoge, dann auf den Dönerladen.
Soll was sagen? Du machst doch den Fehler wieder etwas zu ignorieren.

Was man Hypothetisch durch mangelnden Zugang, Aufenthalt Abbauen kann reduziert die gesamt Problematik
Wie gesagt die Juden werden schon wissen wo sie mehr Anfeindungen erleben..


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 18:20
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wer sagt das es ne Lösung ist? Aber es wird rein von der Logik die Vorfälle reduzieren je weniger Antisemiten in einem Land sind.
Ja, rein rechnerisch ist es eine Größe.
Hast du Zahlen?
Interessehalber gefragt, nicht als Provokation gedacht.

Was genau schwebt dir vor?
Abschiebung auf Grund von Gesinnung?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das Problem ist lange bekannt, aber eben nicht sehr gern angesprochen.
Ja, das Problem ist nicht neu, das stimmt
Generell ist der Umgang mit Antisemitismus ausbaufähig. Unabhängig von der Herkunft der Antisemiten.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Sonst käme man noch auf die Idee die Wertvorstellungen dieser Kulturen zu hinterfragen oder als unvereinbar zu erkennen.
Welche Kultur bewertes du denn als gesamte Kultur als Antisemitisch?


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

17.09.2021 um 18:21
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wieso immer?

Wer sagt das?

Leugnest du den antisemitismus bestimmter Regionen, Länder, Kulturen?
Nein, ich frage mich nur, warum man da direkt mit Abschieben anfangen muss.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Soll was sagen? Du machst doch den Fehler wieder etwas zu ignorieren.

Was man Hypothetisch durch mangelnden Zugang, Aufenthalt Abbauen kann reduziert die gesamt Problematik
Wie gesagt die Juden werden schon wissen wo sie mehr Anfeindungen erleben..
Und darum wählen Juden hier mehrheitlich die AfD, damit mal endlich wieder abgeschoben wird?


melden