Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migrantengewalt in Deutschland

51.330 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:01
Zitat von cherokscheroks schrieb:(Das Multi Kulti nicht klappen kann ist NDP/AFD/PEGIDA Behauptung.)
(Es scheint immer sehr wichtig zu sein wer was gesagt hat...um die Diskussionsteilnehmer in Gruppen zu trennen.)
Ähhm...nein. Die AfD wurde 2013 gegründet, PEGIDA danach.
Frau Doktor Angelika Merkel behauptete es 2004 und 2010.
https://www.youtube.com/watch?v=BE6dR7T-zIQ

Kaum 5 Jahre später:
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article137693261/Wir-werden-die-Gewinner-von-Multikulti-sein.html

Was ist jetzt die Merkel? Ein Nazi, eine BioDeutsche, eine Ahnungslose...oder ein Blatt im Wind?


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:02
Zitat von vincentvincent schrieb:Multi-Kulti ist ein noch viel schwammigerer Begriff als Assimilation und Integration. Zu mehr als ein politisches Schlagwort pro oder contra taugt es kaum. Aber du kannst es gerne dennoch mal genauer definieren.
Umso schlimmer das es Propagiert wird.
autoritären Leitkultur von einer freiwilligen, eigenmotivierten Anpassung.
Auf Basis des letzten kann man gerne diskutieren. t
Man kann ein verweigern ab einem gewissen Grad nicht Tollerieren. Sonst gibt es schlichtweg Probleme.
Zitat von vincentvincent schrieb:Tja, wenn du damit wieder mal ein das Schweinefleisch Beispiel zurückgreifen willst, ist der Ansatz mMn zum Scheitern verurteilt.
Man wird sehen. Aber es geht da eigentlich um tiefgreifende Sonderechte von Religionen.

Und wie wir gesehen haben bleibt ja jenseits von Teller für die meisten wenig über an Kultureller Bereicherung.


3x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:02
@Fedaykin ?

Wieviel Praxis enthält deine Theorie? Wie möchtest du im Alltag Menschen zwingen, ihre Herkunftskultur aufzugeben? Und was sollen das dann für Menschen sein? Was stellst du dir vor? Mehr Menschen wie Roberto Blanco? Wenn du mir einen schwarzes deutsches AfD Mitglied zeigst, dann können wir weiter reden. Aber solange so gesagt wird, aber wenn die Leutz sich dann viellllleicht wirklich assimilieren sollten, aber das dann auch wieder nicht recht ist, omg.

Das erinnert mich an die Parallelgesellschaftsdebatte. Sag nein zu Parallelgesellschaft! Dann musst du aber auch ja zur sozialen Durchmischung sagen, Migranten und ihre Kinder rein in die deutschen gutbürgerlichen Wohngegenden! Ende der Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt! Da kucken die Leute dann blöd und sagen, nö, das wollen se auch net. Wollen nicht neben den Ausländern wohnen....^^ Na was denn nun?


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:04
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und wie wir gesehen haben bleibt ja jenseits von Teller für die meisten wenig über an Kultureller Bereicherung.
So wie ich das sehe bei Dir auch. aber hat jemand dies schon jemals Dir zum Vorwurf gemacht?


melden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:04
Zitat von cherokscheroks schrieb:und wie stellst du dir das vor ? denn freiweillig wird sich kaum einer assimilieren, also bleibt dir noch nur die Wahl der ZWANGSassmilierung, was gegen das Grundgesetz (und ich glauib auch gegen die Menschenrechte) verstoßen würde, wie willst du das durchsetzen ?
Sagen wir es anders. DAnn ist eben irgendwann die Aufenthaltserlaubnis abgelaufen. Geschweige denn die Möglichkeit Staatsbürger zu werden.

Andere Länder schaffen es auch die Assimilierung zu fördern, bzw den Preis für die Verweigerung hoch genug anzusetzen.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:05
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Nicht jede Strategie funktioniert eben.....was an der Strategie und der Umsetzung liegen kann, das eine schliesst ja das andere nicht automatisch aus. Man lernt dazu und ändert die Strategie.
Das mag ja sein - man kann aber nicht sagen:
Ich mache ein Null Toleranz Strategie, übernehme von 7 Punkten einen Halben um dann festzustellen dass die Strategie nicht funktioniert. Das ist doch Quatsch - man muss sagen meine Strategie die anders ist, funktioniert nicht.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:06
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Umso schlimmer das es Propagiert wird.
Darfst gerne mal überlegen, von wem es in letzter Zeit in welchem Kontext propagiert wird.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Man kann ein verweigern ab einem gewissen Grad nicht Tollerieren. Sonst gibt es schlichtweg Probleme.
Natürlich kann man es tolerieren, man muss es sogar wenn es nicht verfassungsfeindlich oder einfach gesetzeswidrig ist.

Ich erwarte von dir auch keine kulturelle Bereicherung, wieso sollte ich es von frisch aus Krisen- und Kriegsgebieten angereisten Menschen..


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:06
@vincent

Sind wir das nicht alle?


melden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:07
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und die große Frage ist eben was man an Assimilatoin verlangen sollte damit es funktioniert.
Verlangen kann man die nicht, in der Regel ergibt sich diese von selbst.
Wenn wir davon ausgehen dass die Assimilation die Fortführung einer gelungenen Integration ist, dann sollte sich diese von selbst ergeben. Das war auch in der Vergangenheit so in Europa.
Je ferner die Kultur der eingereisten Menschen ist, desto schwieriger wird dies jedoch und deshalb kann es durchaus dazu kommen, dass sich Assimilationen verzögern oder nur sehr langsam einstellen.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:07
@kofi
Ein bisschen bluna oder was meinst du?^^


melden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:08
Zitat von kofikofi schrieb:Was stellst du dir vor? Mehr Menschen wie Roberto Blanco? Wenn du mir einen schwarzes deutsches AfD Mitglied zeigst, dann können wir weiter reden.
Nun es gibt AFD Wähler mit Migrationshintergrund


http://www.badische-zeitung.de/freiburg/wer-hat-in-freiburg-welche-partei-gewaehlt--119730853.html
Zitat von kofikofi schrieb:Wollen nicht neben den Ausländern wohnen....^^ Na was denn nun?
Sagt doch eigentlich aus das man eine falsche Zuwanderungspolitik betreibt. Denn wenn wir da ins Detail gehen sieht das wieder ganz anders aus. Je höher die Assimilerung desto weniger die Ablehnung eines Menschen mit Migrationshintergrund.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:10
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Sagen wir es anders. DAnn ist eben irgendwann die Aufenthaltserlaubnis abgelaufen. Geschweige denn die Möglichkeit Staatsbürger zu werden.
Ja sage ich doch von anfang an: Entweder musst du alle Nicht deutschen abschieben, oder sie zwangsassmilieren und letzters geht nicht, also bleibt dir noch die Methode der Abschiebung, was du ja auch grad befürwortet hast.

ich glaub so radikal ist nicht mal die AFD oder doch ? die NPD ist es jedenfalls, du müsstest dann dein Kreuz bei der NPD machen. (oder auch AFD)


melden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:12
Zitat von vincentvincent schrieb:Darfst gerne mal überlegen, von wem es in letzter Zeit in welchem Kontext propagiert wird.
Lange Zeit wurde es propagaiert vor allem von den Gründen und SPD. Gut das Grüne Wählerpotential wohnt eh weit weg von den Vierteln wo wir die PRobleme erleben.
Zitat von vincentvincent schrieb:Natürlich kann man es tolerieren, man muss es sogar wenn es nicht verfassungsfeindlich oder einfach gesetzeswidrig ist.
Nein, eigentlich nicht. Welches Gesetz verpflichtet zu einer unbegrenzte Aufenthalts oder Arbeitserlaubnis jenseits von EU Mitbürgern?

Tolleranz ist auch so ein Begriff der verwässert wurde. Er bedeutet eigentlich Ertragen und Dulden.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:19
@Fedaykin
Ich weiß, deswegen schrieb ich in letzter Zeit. Wenn es also früher propagiert wurde seitens der Grünen etc., von wem wird es heutzutage so propagiert?

Kein Gesetz verpflichtet zu einer unbegrenzten Aufenthaltserlaubnis. Es verpflichtet aber auch kein Gesetz zur Assimilierung, also fertig aus oder wie?
Mit Gesetzen ist das Problem kaum zu behandeln. Was soll man mit eingebürgerten nicht assimilierten machen? Was mit deutschen Querulanten? Soll man jetzt das Asylgesetz verändern, weil sich Flüchtlinge nicht innerhalb von so und so vielen Jahren assimilieren?

Was Toleranz bedeutet ist mir klar, danke trotzdem..^^


melden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:20
@Fedaykin

Was hast du eigentlich gegen Ausländer und deren Kultur ? Lass doch jedem das seine, lass doch jedem seine Lebensweise wie er es selber für richtig hält, ich verstehe diese jedem vorschreiben wie er sein Leben zu führen hat überhaupt nicht. Du möchtest doch auch nicht, dass dir jemand vorschreibt wie du dein Leben zu leben hast, welche Kultur du darfst und welche nicht.

Das Leben ist eh viel zu kurz da brauchen wir nicht noch so Leute die anderen menschen eine Kultur aufdrücken wollen und falls sie nich spurten werden sie abgeschoben, das ist Nazistyle und Forderung, ich dachte aus dem Zeitalter sind wir schon raus.

Wie gesagt, mach dein Kreuz bei der NPD und werd hoffentlich Glücklich ;)

Ich verstehe dieses Phänomen nicht, dass immer mehr Menschen anderen ihr Leben vorschreiben wollen.


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:24
Zitat von cherokscheroks schrieb:Was hast du eigentlich gegen Ausländer und deren Kultur ? L
Nix PAuschales, aber einige Kulturen bzw Kuturellle Eigenheiten, Werte und co halte ich für Kontraproduktiv , Rückständig und damit eher negativ für diese Gesellschaft. Sprich es ist besser wenn sie diese Kultur in ihre Heimat ausleben als hier
Zitat von cherokscheroks schrieb:ass doch jedem das seine, l
Sagt der Erdogananhäger. Bt der Spruch stand übe einem KZ...
Zitat von cherokscheroks schrieb:ass doch jedem seine Lebensweise wie er es selber für richtig hält, ich verstehe diese jedem vorschreiben wie er sein Leben zu führen hat überhaupt nicht.
Ohne Klare Regeln funktioniert das Zusamenleben einer Gesellschaft nicht. Das Erklärt zb warum auch Gesetze direkt mit den ersten Städten auftauchten.


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:25
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nix PAuschales
Bitte verarsch doch die Leute nicht, du hast dich pauschal gegen Multi Kulti ausgesprochen und dein Wunsch zur Äußerung gebracht, dass man Menschen Zwangsassmilieren müsse, da dies aber nicht geht, sie dann abschieben müsse.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:25
as Leben ist eh viel zu kurz da brauchen wir nicht noch so Leute die anderen menschen eine Kultur aufdrücken wollen und falls sie nich spurten werden sie abgeschoben, das ist Nazistyle und Forderung, ich dachte aus dem Zeitalter sind wir schon raus.t
Nö, die Nazikeule zieht hier nicht. Und einer den den Türkischen Führer Erdogan anhimmelt sollte andere nicht über die Rechtstaatlichkeit belehren.

Anarchiy und jede macht das was er will funktioniert nicht. Tatsache.


3x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:26
Zitat von cherokscheroks schrieb:Bitte verarsch doch die Leute nicht, du hast dich pauschal gegen Multi Kulti ausgesprochen und dein Wunsch zur Äußerung gebracht, dass man Menschen Zwangsassmilieren müsse, da dies aber nicht geht, sie dann abschieben müsse.
Nein, das eine hat mit dem anderen nix zu tun. Das Vorhanden sein von Ausländern bzw Menschen mit Ausländischen Wurzeln in der Gesellschaft hat nicht zwingend was mit Multi Kulti zu tun.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

22.11.2016 um 13:27
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nö, die Nazikeule
Ist wirklich keine Keule, aber dass was du forderst, sind einer der Hauptforderungen und Punkte der NPD. ;)


1x zitiertmelden