weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.377 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.11.2016 um 20:26
@Realo

Was meinst du wieviele sog. Bildungsbürger für die Todesstrafe sind, es wird meist anders geredet als gedacht. Wenn jemand dein Kind tötet möchte ich dich mal reden hören, wenn man selber nicht betroffen ist lässt sich immer gut schwadronieren.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.11.2016 um 20:29
Dadurch wird das Kind aber auch nicht wieder lebendig.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.11.2016 um 20:34
@Maite
Maite schrieb:Wenn jemand dein Kind tötet möchte ich dich mal reden hören, wenn man selber nicht betroffen ist lässt sich immer gut schwadronieren
Wenn dein Kind, trotz dessen es unschuldig ist, zum Tode verurteilt würde, möchte ich dich mal reden hören. Oder aber auch, wenn du selber als Unschuldiger davon betroffen wärst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.11.2016 um 21:21
Maite schrieb:Was meinst du wieviele sog. Bildungsbürger für die Todesstrafe sind, es wird meist anders geredet als gedacht.
Die "sog. Bildungsbürger" die das auf ihre schwarzen Autos hinten draufschreiben, sind höchstens Halbbildungsbürger des Institutes für Staatspolitik.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 01:04
Haben wir in Deutschland eine Kluft zwischen den Eliten und der Bevölkerung?

Gerhard Schindler:

Das kann ich nicht beurteilen. Ich glaube nur, dass das Thema relevant ist. Die Ängste, die Trump geschickt platziert hat, gibt es auch in Deutschland. Nehmen wir mal das Beispiel illegale Migration. Im Jahr 2015 sind deutlich mehr männliche, unbegleitete Migranten nach Deutschland gekommen als die Gesamtstärke aller Soldaten der Bundeswehr. Man muss kein Prophet sein, um sagen zu können, dass trotz aller Bemühungen um Integration diese Anzahl ein großes Potenzial ist für Frust, Radikalisierung und letztlich für Gewalt. Dem muss man sich stellen. Das ist eine enorme Herausforderung für die Sicherheitsbehörden, insbesondere für den Verfassungsschutz. Man kann nur hoffen, dass die Ressourcen dafür bei den Verfassungsschutzbehörden ausreichen.
http://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-%E2%80%9EEin-deutlicher-Wink-in-Richtung-Europa%E2%80%9C-_arid,1501030.ht...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 01:40
Interessant. Vor allem muss man das im Zusammenhang lesen. (Ich halte Schindler btw für einen Populisten par excellence):
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Trump ist bei einer demokratischen Wahl Präsident geworden ist. Er hat sich als Vollstrecker der schweigenden Mehrheit positioniert und dabei drei Themen in den Vordergrund gerückt: die Angst vor der Globalisierung, die Angst vor der illegalen Migration und die Verachtung der politischen Klasse. Das ist aus meiner Sicht nicht nur ein Wink mit dem Zaunpfahl, sondern mit der Eisenbahnschwelle in Richtung Europa. Denn auch in Europa sind diese drei Themen relevant. Schönreden wäre sicher nicht der richtige Weg.

Haben wir in Deutschland eine Kluft zwischen den Eliten und der Bevölkerung?

Das kann ich nicht beurteilen. Ich glaube nur, dass das Thema relevant ist. Die Ängste, die Trump geschickt platziert hat, gibt es auch in Deutschland. Nehmen wir mal das Beispiel illegale Migration. Im Jahr 2015 sind deutlich mehr männliche, unbegleitete Migranten nach Deutschland gekommen als die Gesamtstärke aller Soldaten der Bundeswehr. Man muss kein Prophet sein, um sagen zu können, dass trotz aller Bemühungen um Integration diese Anzahl ein großes Potenzial ist für Frust, Radikalisierung und letztlich für Gewalt. Dem muss man sich stellen. Das ist eine enorme Herausforderung für die Sicherheitsbehörden, insbesondere für den Verfassungsschutz. Man kann nur hoffen, dass die Ressourcen dafür bei den Verfassungsschutzbehörden ausreichen.
Die Frage des Journalisten war natürlich auch eine ganz geschickte Fangfrage, über die Herr Schindler in voller Länge und Breite gestolpert ist. Sie suggeriert nämlich eine "abgehobene Elite" auf der einen Seite, zu der natürlich besonders die politische Klasse gehört, und "das Volk" auf der anderen Seite, das sich vor nichts so sehr fürchtet wie vor Globalisierung, Wanderflüchtlingen (!) und Big Brother (Hass auf die politische Klasse), wobei das letzte verantwortlich für die beiden anderen Punkte Globalisierungsangst und Xenophobie sei.

Damit wird unterstellt, dass "das Volk", also praktisch alle, auch ich, Angst vor Globalisierung und Wanderflüchtlingen hätte.

So schafft es eine bestimmte Klasse der Presse, zu der ich auch den Weserkurier zähle, den Rechtspopulismus weiter anzutreiben und "das Volk" in die Richtung des Spektrums zu führen, wo es angeblich gern hinwill. Sehr gefährlich. Die Folgen verdichten sich von Tag zu Tag auch in diesem Forum immer mehr.


"Frust, Radikalisierung und letztlich ... Gewalt."

Meint er dabei die Flüchtlinge oder "das Volk"?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 06:45
Ob da tatsächlich eine Elite existiert oder nicht, ob das geleugnet wird oder, das ist egal.
Die Menschen die unzufrieden sind, werden trotzdem gegen eine wählen, sie nehmen eine wahr (seit Monaten versuche ich das zu erklären).
Lustigerweise, obwohl angeblich keine Elite existiert, bricht jetzt langsam Panik aus (ein Trump hat gewonnen, Le Pen scharrt) - der Wähler macht nicht mehr was man von ihm erwartet oder gesagt hat - wir bekommen eine neue Kategorie und Konflikt die "besorgte Elite" gegen den "besorgten Bürger".
Das kann ein Soziologe besser erklären als ich, es liegt an der gefühlten Benachteiligung und am fehlenden Dialog, sogar hier fühlen sich die Menschen benachteiligt weil man nicht mit ihnen spricht und noch schlimmer man lacht über sie ("besorgte Bürger", PC etc.)
Ludi incipiant - mögen die Spiele beginnen. (Ich hoffe immer noch das ich falsch liege)


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 07:04
@Corky
Corky schrieb:Lustigerweise, obwohl angeblich keine Elite existiert, bricht jetzt langsam Panik aus (ein Trump hat gewonnen, Le Pen scharrt) - der Wähler macht nicht mehr was man von ihm erwartet oder gesagt hat - wir bekommen eine neue Kategorie und Konflikt die "besorgte Elite" gegen den "besorgten Bürger".
Die selben Leute würden wohl aus der Toilette saufen nur weils Bier an der Bar nicht schmeckt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 07:11
Ich verstehe deinen Beitrag nicht...wenn meinst Du: "Elite" oder "Bürger"?
wichtelprinz schrieb:Die selben Leute würden wohl aus der Toilette saufen nur weils Bier an der Bar nicht schmeckt.
oder ist das eine Bestätigung meiner Annahme:
Corky schrieb:weil man nicht mit ihnen spricht und noch schlimmer man lacht über sie


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 07:36
Corky schrieb:Das kann ein Soziologe besser erklären als ich, es liegt an der gefühlten Benachteiligung und am fehlenden Dialog, sogar hier fühlen sich die Menschen benachteiligt weil man nicht mit ihnen spricht und noch schlimmer man lacht über sie ("besorgte Bürger", PC etc.)
Präzise:

Es liegt an gefühlten Abstiegsängsten, die im sachlichen Grunde nicht unberechtigt sind,
aber für völkische Zweche missbraucht werden....

Will man einen Dialog anfangen um die Abstiegsängste zu belassen, aber das Völkische zu zerstreuen?

oder will man in einem Dialog die Abstiegsängste (mitsamt dem Völkischen) zerstreuen?

Für beides braucht man Sand.

Ich habe es mir im Heimkinosessel schon bequem gemacht. Popcorn!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 07:43
@Corky
Le Pen?Trump?Das sind Familien die seit hundert Jahren Elite sind.DIE Elite gibt es nicht,es gibt viele Eliten mit Interessen die einander oft genug diametral entgegenstehen


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 07:50
@Corky
Klar, ich kann mir auch Grüppchen im Kopf bilden und denen Atributte zuweisen.
Elite, besorgte Bürger. Sorry zähl Dich oder Leute zu wem Du willst. Für mich gibts die nicht und jeder ist für seinen eigenen müll verantwortlich. Auch wenn er sorglos mit seiner Wählerstimme und seiner Demokratie umgeht.

Auf jedenfall wird nicht viel Hirn benötigt bei einem Entscheid "das passt mir nicht also nehm ich das andere". Das schaft schon jedes Reh am Waldrand beim Jungbäume abkauen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 08:11
@wichtelprinz
Die Grüppchenbildung ist aber schon ein Problem - wer sich selbstständig der intelligenteren Gruppe zuordnet kann einen astreinen Dunning-Krüger liefern.
Wer zu recht in der intelligenteren Gruppe ist, aber nicht mit den "doofen" reden will ...ist er wirklich schlau?

Das Reh was auf dem gleichen abgelutschten Zweig beißt und schreit ich mache es richtig ist auch nicht besser.

PS: ich habe es nicht so wahr genommen als würdest du mich einer Gruppe zuweisen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 08:26
@Corky
Ich weiss Dich auch keiner Gruppe zu. Jedem stehts frei sich einer Gruppen zu zuordnen. Wer auf der Strasse ruft "wir sind das Volk" weisst sich selbst aber auch andere einer/seiner Gruppe zu.
Wer dann denkt es gäbe deshalb dann auch einfach zwei Gruppen, also das Volk und die Anderen lebt in der selben dualen Welt wie das Reh welches nur auf die Reize "schmeckt mir, schmeckt mir nicht" reagiert. Das ist keine grosse kognitive Leistung sondern nur eine Reizsteuerung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 09:21
Corky schrieb:Das kann ein Soziologe besser erklären als ich, es liegt an der gefühlten Benachteiligung und am fehlenden Dialog, sogar hier fühlen sich die Menschen benachteiligt weil man nicht mit ihnen spricht und noch schlimmer man lacht über sie ("besorgte Bürger", PC etc.)
Weißt du, ich habe ein nettes Beispiel von vorgestern, wie das in der Wirklichkeit abläuft, wenn du schon "hier" als Beispiel anführst:
23.11.2016 21:35 Uhr (-) - Beitrag von - gelöscht (Seite -), Begründung: Genau, sich im selben Beitrag über die Meinugsdiktatur im Forum auskotzen und zwei Absätze später einen bewaffneten Lynchmob fordern. Und bei dieser irren Logik wunderst du dich noch, dass dir deine Beiträge samt Sanktionen um die Ohren fliegen?
Die Opferrolle vom "kleinen Mann, dem irgendwie der Mund verboten wird" ist hochgradig perfide, sonst nichts. Es ist ja völlig irrelevant, wie sachlich, nett und fundiert Kritik formuliert wird, es wird als Angriff aufgefasst, wenn man nicht zustimmt.
Es waren ja nun die "besorgeten Bürger", die sich "besorgte Bürger" nannten (ja, man verniedlichte alles, wie auch jetzt und ist furchtbar benachteiligt), das hat man lediglich verballhornt. Die waren es auch, die nicht mit der Presse reden wollten und von Anfang an "Lügenpresse!!!" brüllten. Die waren es auch, die sich vor einen Wurstwagen stellten und irgendwelchen darauf redenden Rechtsextremisten applaudierten. Und sie waren es auch, die mit Galgen durch die Straßen rannten.
Alles diskutable Positionen...
Ist dir mal aufgefallen, dass diese Menschen "hier" (und auch sonst wo) weder weniger polemisch, noch weniger reißerisch, noch weniger aggressiv, noch weniger rechthaberisch auftreten, als die denen man vorwirft, die armen so zu benachteiligen?

Ich habe auch ein nettes Beispiel der Partei, mit der niemand reden will, die ständig diskreditiert wird und die nirgends eine Plattform bekommt, die sind nämlich komischerweise von 50% aller Ordnungrufe im thüringer Landtag betroffen...mmmh...und das mit 8 Sitzen.
"Nützliche Idioten" (Stephan Brandner, AfD)
"Wie kommen Sie zu einer so absurden, einfach blöden und strunzdummen Aussage?" (Brandner)
"Prinzessin der Links-Chaoten, der Dinosaurier der Antifa" (Brandner)
"Grundrechtsschänder" (Björn Höcke, AfD)
"Vollidiotin" (Brandner)
"Wohlstandsverwahrloste Hobbyanarchisten" (Corinna Herold, AfD)
"...mit Deinen beiden Kumpanen als billiger Erfüllungsgehilfe einer linkspopulistisch gesteuerten und sozialistisch geprägten Regierung" (Brandner)
"Politrassismus" (Brandner)
"Blödsinn" (Brandner)
http://www.mdr.de/thueringen/ramelow-beschimpft-antifa-100.html
Zuvor hatte Brandner Ordnungsrufe für die Bezeichnungen „Koksnasen“ und „Kinderschänder“ in Richtung der Grünen erhalten.
[...]
Brandner hatte zuvor in der Debatte bereits unter anderem von „dämlich“ und „Antifanten“ gesprochen.
https://www.tag24.de/nachrichten/erfurt-thueringen-afd-abgeordneter-brandner-fliegt-aus-dem-landtag-68654

Komischerweise wird das nicht als Ersticken einer Diskussion gedeutet (gut, die doofen Linken rollen sich ja auch nicht jedes mal in Tränchen am Boden).
Komischerweise ist es auch vollkommen in Ordnung, wenn die von "Gutmenschen, Bahnhofsklatschern, links-grün-versifften-was-weiß-ich oder obigem reden, während man über Nazikeulen schwadroniert und sich über "besorgte Bürger" echauffiert.

Dass an dieser Stelle nicht auffällt, mit welchen peinlichen und kindischen Mitteln man hier Positionen mehrheitsfähig und gegen Kritik immun machen möchte, ist schon haarsträubend.
Aber offenbar funktioniert das ja, denn die meisten Menschen scheinen der Ansicht zu sein, man habe sich das stillschweigend anzuhören und den Leuten danach lächelnd auf die Schulter zu klopfen, sonst "benachteilige" man sie.

Und nur um dich jetzt schonmal darauf vorzubereiten: Es wird keinen Dialog geben.
Man hat nämlich nie einen Dialog gesucht, sondern nur die Möglichkeit jeglichen Dreck unwidersprochen in die Welt zu kotzen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 10:31
@Fierna
@all

Alles richtig, was du schreibst. Auch ich hab diese neue "konservative;)" Gesinnung immer belächelt. Ich finde es erschreckend, was zur Zeit in Europa und auch in den USA passiert. Wird Le Pen in Frankreich gewählt, ist das Projekt EU so gut wie gescheitert.
Was mich wirklich sehr traurig macht.. man schaue sich nur mal das Europa der letzten 1500 Jahre an. Wann gab es da mal keine Kriege?

Die EU hat wenigstens das ganze mehr oder weniger zusammen gehalten. Die "konservativen" Parteien reiben sich schon die Hände, ob der neuen Möglichkeiten für Überwachung und Sicherheit, die man nun dem "besorgten" Volk schmackhaft machen kann.

Finde es auch interessant, dass die Mehrheit schweigt und sich diesen Müll von Gutmenschentum etc erzählen lässt. Die 15% sind eben nicht das Volk und die Regierung sowie der noch intakte Teil der Gesellschaft sollte schnell alles daran setzen diese besorgniserregende Entwicklung zu unterbinden.

Ich für meinen Teil bin es leid meine weltoffene und liberale Einstellung gegenüber solchen Menschen zu verteidigen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 11:32
@Fierna

Danke, ein sehr schöner Beitrag.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 11:41
Fierna schrieb:Und nur um dich jetzt schonmal darauf vorzubereiten: Es wird keinen Dialog geben.
Danke für deinen Beitrag.
Wenn die "besorgten Bürger" den Dialog als ihr Teil der Strategie ablehnen, darf die vernünftige Mehrheit das nicht hinnehmen und ebenfalls "keinen Dialog" anstreben oder sich lustig machen. Fehlende Sachlichkeit ist auch ein Problemverstärker....oder möchte man auf deren Niveau runter...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 11:47
@Corky

Dann erkläre doch mal wie man mit Menschen in einen Dialog treten soll, die die große Weltverschwöhrung wittern und nur der rechtskonservative, völkische, rechtsradikale, was auch immer -Flügel die Wahrheit sagt. Politiker, alles Lügen außer was ins Weltbild passt. Medien "Lügenpresse" außer was ins Weltbild passt, sachliche Widerlegung von verkauften Fakten, alles Lüge da vom links-grün-versifften Mainstream.
Wie ist ein Dialog da noch sinnvoll?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.11.2016 um 12:07
@Bone02943
Ich persönlich hadere im Moment - ich weiß zwar instinktiv was richtig ist, aber in manchen Details habe ich den Eindruck das hätte man besser vermitteln sollen, auf idiotische Beispiele wie die Kommunikation nach Silvester war gehe ich nicht ein.
Wir kommen um die Wahrheit nicht herum (Achtung nur Beispiele, nicht vollständig):
- Kosten
- Ausblick
- Maßnahmen und ihre Wirkung
- Straftaten
Das alles auf dem Tisch.
Ich versuche es mal blöd darzustellen, vielleicht klärt mich jemand auf warum (oder ob) ich falsch liege:
- Was kostet was? Falsche Antwort: Wir haben als reiches Land das Geld. Richtige Antwort: XX €.
- Ausblick...Falsche Antwort: Brauchst keine Angst zu haben. Richtige Antwort: Humanitäre Hilfe, Zeit begrenzt oder nicht, Wirtschaftsflüchtlinge Ja oder Nein, Abschiebungen Ja oder Nein.
- Maßnahmen und ihre Wirkung. Falsche Antwort: alles in Ordnung. Richtige Antwort: wir haben das und das vor, wir machen das, bringen tut es das.
- Straftaten Falsche Antwort: Deutsche sind krimineller. Richtige Antwort: XX% in folgenden Kategorien (gerne dazu auch die deutsche Statistik...ich mag nämlich gar keine Kriminalität)
Also so schwer kommt mir das alles nicht vor und so kann man auch den Rädelsführern das Wasser abgraben...sie können nicht "sensationell" "geheime" Daten oder Zahlen präsentieren um eben die "Lügenpresse" oder Politiker als Lügner darstellen.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt