weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.235 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 20:41
@Issomad
Issomad schrieb:Lagerkoller, Voranlagung, Frustration ...
Wieso Lagerkoller und Turnhallen? Der Mörder aus Freiburg lebte in einer gutsituierten Familie und ging zur Schule.
Könntest Du Dir vorstellen, dass er nicht damit klar gekommen ist, dass hier Frauen einfach so nachts alleine herumlaufen.
Was in Afghanistan völlig undenkbar ist und auch als ehrlos gilt?
Und könntest Du Dir vorstellen, dass er eventuell, als Angehöriger der Minderheit der Hazara, die in A diskrimiert wegen ihrer asiatischen Aussehens und als Anhänger des schiitischen Islams verfolgt wird, und zwar blutig mit Progromen und Masskern, .. dass der junge Mann vielleicht schon von Kindesbeinen an, Gewalt evtl auch Mord miterlebt hat.
Das kleine Einmaleins der Traumapsychologie weiß, dass Opfer und Zeugen extremer Gewalt oft selbst zu Tätern werden.
Wenn Du solche Leute in Deutschland nicht intensiv bei der Hand nimmst, und professionell betreust - was eine Familie nicht leisten kann und was bedeutet, dass man diejenigen mit einer Vorbelastung erst einmal identifizieren müsste - kann im Extremfall sowas bei rauskommen, wie ein Sexualmord, oder ein Attentat (siehe Würzburg im Juli, auch ein UMFl).
Und ob man das überhaupt logistisch und vom Aufwand stemmen könnte, wäre ist ein Frage, die vermutlich auf ein klares Nein herausläuft.
In den nicht so extremen Fällen sind UMFl oft in Kriminalität verwickelt. Konkret in Freibug gibt es da schon seit Jahren - auch schon vor Sommer 2015 - so was wie eine Nogo-Area wo sich Raub, Körperverletzung, Sexual- und Drogendelikte massieren. Im Stühlinger Kirchplatz direkt am Hauptbahnhof.
Die Freiburger Stadtpolitik zeigt sich angesichts dieser Langzeit-Erfahrungen, die sie nicht in den Griff bekommen kann oder will, ein bisschen sehr sorglos und verantwortungslos gegenüber dem Recht auf Unversehrtheit ihrer Bevölkerung und im Zuspitzungsfall jetztgegenüber dem Recht dem Leben.
Ihre Linie, die Vorfälle entweder gar nicht öffentlich zu machen oder klein zu reden, hat im Fall Maria L mit in die Katastrophe geführt. Hätte die junge Frau von den Vorfällen an genau demselben Abschnitt an der Dreisam, wo sie ermordet wurde, gewusst, hätte sie möglicherweise einen anderen Heimweg gewählt, in dieser Oktobernacht.
Und wenn man sich die offiziellen Stellungnahmen von OB Salomon jetzt ansieht, die von den Leitkommentaren der lokalen Badischen Zeitung flankiert werden, steht jetzt im Vordergrund, nicht etwa die Sicherheitslage speziell für Frauen zu verbessern. Sondern nach dem Mord eines Flüchtlings an einer Studentin wird als wichtigstes angesehen, Solidarität mit Flüchtlingen zu zeigen und gegen Rechts zu demonstrieren, als ob der Mord was mit Rechten zu tun hätten.
Warum gibt es von Seiten der Willkommenskultur und nahestehenden Gruppen keine Solidarität mit den Opfern?
Interessieren die sich nicht, wenn es Landsleute sind? Scheinbar ist deren Haltung "shit happens".

In Deutschland gab es mal eine #Aufschrei-Kampagne nachdem ein älterer Politiker ein etwas anzügliches Kompliment bzgl der Oberweite einer Journalisten gemacht hatte. Das war völlig lächerlich.
Jetzt haben wir sehr viele sexuell Übergriffe durch Flüchtlinge, aber es gibt keinen #Aufschrei.
Was muss man von einer Gesellschaft halten, die solche Werte vertritt? Ein Herrenwitz übers Dekolte ist ein Skandal, eine andauernde Serie von schweren Straftaten sind WTF.
Bei einer solchen inhumanen Wertekategoriesierung ist es vorprogrammiert, dass wir noch viele Marias werden beerdigen müssen.


melden
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 20:44
Issomad schrieb:Das waren Banden, die größtenteils per Touristenvisum eingeflogen sind, um sich zu bereichern, 'Spaß zu haben' und dann weiterzuziehen. Die suchen ganz Europa heim ... Das waren keine echten Flüchtlinge oder Migranten ...
Hört sich nach einer linken VT an.
Wäre auch an einer vernünftigen Quelle für die These interssiert.

Die Täter wurden ja zu 99,9% nicht einmal identifiziert, woher weiss man dann, dass sie Visa-Status
gehabt haben sollen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 20:50
@SLOGEEK
SLOGEEK schrieb:Die Täter wurden ja zu 99,9% nicht einmal identifiziert, woher weiss man dann, dass sie Visa-Status
gehabt haben sollen?
Nun, weil man doch einige gefasst hat...weshalb das BKA davon ausgeht, dass es zugenommen hat:
Das Bundeskriminalamt (BKA) verzeichnet eine deutlich gestiegene Zahl von Einbruchsdelikten durch organisierte Gruppen aus Osteuropa. „Die Zahl der ermittelten ausländischen Tatverdächtigen hat stark zugenommen, während die Zahl deutscher Täter stetig abnimmt“, sagte BKA-Präsident Holger Münch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

„Serben, Rumänen, Albaner, aber auch Georgier stehen hier im Fokus. Die Einbrecherbanden sind sehr mobil, die Täter agieren in wechselnden Teams und erbeuten neben Bargeld vor allem Gegenstände, die sich auf dem Schwarzmarkt leicht verkaufen lassen. Nach kurzer Zeit verlassen die Täter Deutschland wieder oder ziehen innerhalb des Landes weiter“, erläuterte Münch.


melden
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 20:53
@canales
Es ging aber um "Köln", die Silvesternacht und die sexuellen Übergriffe und Vergewaltigungen da, bzw fast überall in Deutschland, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt auch.
Das mit den Banden aus Osteuropa ist ja bekannt bei Einbrüchen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 20:53
@canales
Du bringst da was durcheinander. Es ging um Köln.

Serben, Rumänen u. Albaner brauchen kein Visum. Deswegen können die Einbrecherbanden ja so effektiv arbeiten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:05
@SLOGEEK
SLOGEEK schrieb:Warum gibt es von Seiten der Willkommenskultur und nahestehenden Gruppen keine Solidarität mit den Opfern?
Interessieren die sich nicht, wenn es Landsleute sind? Scheinbar ist deren Haltung "shit happens".
möchtest du das Fr.Merkel, andere Verantwortliche oder gemeinnützig Tätige öffentlich einen
Nervenzusammenbruch haben, weil du sonst nicht glaubst dass sie das persönlich mitnimmt?!?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:13
@RayWonders
Zumindest könnten unsere Politiker es auslassen diesen Mord zu instrumentalisieren um gegen Rechts zu wettern. Das waren so ziemlich die ersten Reaktionen welche ich lesen konnte.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:18
@schnitzel
schnitzel schrieb:Zumindest könnten unsere Politiker es auslassen diesen Mord zu instrumentalisieren
um gegen Rechts zu wettern.
Pauschalisierungen den Wind aus den Segeln zu nehmen - das empfand ich als richtig..


melden
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:18
@RayWonders
Ich fände es notwendig, dass sie den Zusammenhang sehen mit der Flüchtlingspolitik und das laut artikulieren, und dass sie versuchen die gemachten eigenen Fehler zu korrigieren. Aber das meiste sind wieder die üblichen plumpen Ablenkungsmanöver.
Ob Merkel emotional betroffen ist oder nicht ist nicht besonders relevant.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:25
@SLOGEEK
dass sie den Zusammenhang sehen mit der Flüchtlingspolitik und das laut artikulieren,
und da sie versuchen die gemachten eigenen Fehler zu korrigieren.
was hätte das für einen Sinn wenn sie öffentlich sagen: "wir konnten nicht verhindern das hoch
emotional Verblendete, Idioten und Kriminelle mit unter den vielen Flüchtlingen waren"

da gibt es nichts zu korrigieren - in der damaligen Situation so zu handeln war rein menschlich
gesehen richtig so. wie schon angesprochen ist es wichtig sich mit den traumatisierten und von
Hass verblendeten Bürgern zu unterhalten um etwas in den Köpfen zu verändern.
besser wird es nicht wenn wir grundsätzlich sagen: "wir können und wollen euch nicht verstehen"
SLOGEEK schrieb:Ob Merkel emotional betroffen ist oder nicht ist nicht besonders relevant.
dann fehlt dir Einfühlungsvermögen oder auch Empathie - gegenüber jmd.der sich im Zugzwang
sah zu handeln um nicht eine große humanitäre Katastrophe in Form von riesigen Flüchtlingslagern
entstehen zu sehen..


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:25
SLOGEEK schrieb:Das kleine Einmaleins der Traumapsychologie weiß, dass Opfer und Zeugen extremer Gewalt oft selbst zu Tätern werden.
Komisch, dass von solch grausamen Taten nichts von Juden bekann ist, die 1945 aus den Todeslagern befreit wurden. Die wären doch nachgerade prädestiniert für solche Verbrechen - nach deiner Theorie.
Und das waren nicht nur alte Leute, da waren sehr viele junge darunter.

Also scheint dein kleines Einmaleins wohl doch nur in der Theorie zu funktionieren. Für n Schein oder n Diplom reichts, für die Realität nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:28
@Realo
Realo schrieb:Also scheint dein kleines Einmaleins wohl doch nur in der Theorie zu funktionieren.
ich sehe es in Ansätzen allerdings auch ähnlich wie @SLOGEEK
damit meine ich, das in den meisten Fällen vor einem Verbrechen auch etwas mit dem Täter
geschehen ist. wenn einer einen Wutanfall hat und jmd.die Nase platthaut dann ist der Ärger
und die Wut nicht einfach so dahergekommen..

das jmd.plant einfach mal so ein Verbrechen zu begehen das macht m.M.n. einen geringeren
Anteil der Verbrechen aus..


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:32
Wie gesagt, reine Theorie. Die Praxis hat es als nicht zutreffend erwiesen.
Was nicht ausschließt, das es solche Fälle auch mal geben kann.
Aber weder sind die meisten Täter traumatisiert, noch wird man als Traumatisierter häufiger zum Täter als ohne diese Erfahrung.
Jedenfalls gibt es keine dahin weisenden Belege.
Es bleibt daher eine reine Vermutung, die zwar logisch klingt, aber häufig verhält sich die Wirklichkeit nicht logisch.
Denn wäre es so, hätte die ganze Generation vor den Nazis traumatisiert gewesen sein müssen, um so viele Verbrecher heranzuzüchten.


melden
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:33
@RayWonders
RayWonders schrieb:was hätte das für einen Sinn wenn sie öffentlich sagen: "wir konnten nicht verhindern das hoch
emotional Verblendete, Idioten und Kriminelle mit unter den vielen Flüchtlingen waren"
Sie hätten es ja verhindern können, sie wollten nur nicht. Wäre eben aufwendig gewesen.
RayWonders schrieb:dann fehlt dir Einfühlungsvermögen oder auch Empathie - gegenüber jmd.der sich im Zugzwang
sah zu handeln um nicht eine große humanitäre Katastrophe in Form von riesigen Flüchtlingslagern
entstehen zu sehen..
Süss. Die katastrophale Situation in den Flüchtlingslagern hat die EU und Deutschland dich erst mitverursacht, als sie die Gelder kappten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:34
@Realo

ist das nicht eine Art Trauma wenn einem Horror-Geschichten erzählt werden wie z.b.
wenn im Koran ein Feindbild erschaffen wird oder wenn Nazis erzählen wie schlimm
die Juden sind?

mentale Beeinflussung ist in meinen Augen auch etwas traumatisches..
Definition ist da sicherlich schwierig und Übergänge sind fließend..


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:38
Nein, unter Trauma verstehe ich was anderes als Reaktion auf Horrorgeschichten.
Ich meinte auch was ganz anderes, Auschwitz oder die Tagesrealität aus dem Syrienkrieg mit Horrorgeschichten gleich zu setzen ist schon stark.
Aber lassen wir es gut sein.


melden
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:43
Realo schrieb:Wie gesagt, reine Theorie. Die Praxis hat es als nicht zutreffend erwiesen.
Was nicht ausschließt, das es solche Fälle auch mal geben kann.
Aber weder sind die meisten Täter traumatisiert, noch wird man als Traumatisierter häufiger zum Täter als ohne diese Erfahrung.
Jedenfalls gibt es keine dahin weisenden Belege.
Du gehst offenbar gerne von deiner Unkenntnis von Zusammenhängen aus.
Dass besonders Männer, die Opfer von Gewalt wurden, selbst häufig zu Tätern werden ist gerade mal Allgemeinbildung.
Dass es unter Holocaust-Überlebenden keine Leute gab, die später Rache übten, weisst Du woher?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:43
@Realo
Ich meinte auch was ganz anderes, Auschwitz mit Horrorgeschichtewn
gleich zu setzen ist schon stark. Aber lassen wir es gut sein.
ich habe nirgends behauptet das der historische Blick auf Auschwitz eine 'Horrorgeschichte'
ist. und selbst wenn - deine Interpretation einer Leugnung steht da auch noch in Frage..
meine Meinung bzgl.der KZ ist dass das einfach unglaublich ist - kein Wunder das manche
da meinen da kann was nicht stimmen - ich persönlich will es einfach nicht wahrhaben, dass
Bürger sich zu solchen Taten beeinflussen, anstiften und aufstacheln lassen..

wenn man als Kind aufwächst und im Koran ständig von den Ungläubigen liest wie gefährlich
diese sind dann ist der aufwachsende Mensch in meinen Augen auf jeden Fall traumatisiert
wenn man das nicht irgendwie auflöst durch Erklärungen und Interpretationen..


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:52
SLOGEEK schrieb:Du gehst offenbar gerne von deiner Unkenntnis von Zusammenhängen aus.
Dass besonders Männer, die Opfer von Gewalt wurden, selbst häufig zu Tätern werden ist gerade mal Allgemeinbildung.
Dann bin ich wohl sehr dumm, dass ich jetzt auch schon die Allgemeinbildung verloren habe. Aber vielleicht machst du mich ja mit ein paar überzeugenden Belegen oder Links zur Verifizierung deiner These schlauer.
SLOGEEK schrieb:Dass es unter Holocaust-Überlebenden keine Leute gab, die später Rache übten, weisst Du woher?
Ist dir schon mal eine Eier legende Wollmilchsau begegnet oder weißt du bloß nichts davon? Wenn es so etwas gäbe, wüssten es die Historiker aber auch interessierte Laien z.B. aus den Medien und der Literatur.


melden
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.12.2016 um 21:57
RayWonders schrieb:damit meine ich, das in den meisten Fällen vor einem Verbrechen auch etwas mit dem Täter
geschehen ist.
Der Mechanismus ist bei fast jedem Serientäter belegt. Da gab es fast immer häusliche Gewalt oder sadistische Bestrafungen oder emotionale Gewalt im Sinne von Vernachlässigung und dergleichen. Eher selten, dass Menschen die schwerste Gewalttaten verüben keine eigene Vorgeschichte diesbezüglich haben.
Und bei einem Täter aus Afghanistan (was den Freiburger Fall angeht) der aus einem Land mit 40 Jahren Krieg & Bürgerkrieg und islamistischem Wahn kommt und dazu noch einer von der sunnitisch-paschtunische Mehrheit aus rassistischen und religiösen Motiven blutig verfolgten Minderheit angehört, kann man es in erster Annährung schon annehmen, dass der auch schon selbst von früh an Härten des Lebens zu spüren bekommen hat.
Wie es bei einzelnen Person konkret aussieht kann man natürlich nicht sicher herleiten dazu müsst eman wissne wie es wirklich war.
Aber so eine Tat spricht ja auch schon ihre Sprache aus sich selbst heraus.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Thüringen Frage141 Beiträge