weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.235 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 18:34
@Bauli
@Gwyddion

Ich sag ja nicht das über solche Vorfälle nicht berichtet werden soll, nur die Art und Weise stört mich. Das jedes Fitzel von Tätern veröffentlicht wird, selbst Namen sind meiner Meinung schon zu viel.
Klar kann man auch über das Internet alle möglichen Dinge erfahren, aber früher hätte man nciht nach "Treppentretern" in ortsfremden Zeitungen gesucht, heute bekommt es dankt TV und Facebook jeder sofort mit. Weltweit sogar, auch das ist etwas womit man sich mal langsam auseinandersetzen sollte. Medienkompetenz steht in den Schulen erst am Anfang. Die meisten Menschen haben davon noch nichtmal was gehört.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 18:42
@Bone02943

Es steht ja auch nicht jeder Pipifax in den Medien. Viele Fälle finden keine Erwähnung, solange man sie als belanglos einstuft, obwohl es ein austesten der Möglichkeiten der Gewalttätigen sein kann, wie weit man gehen kann. Es kommen ja nur die Fälle in die Medien, die als für unsere Verhältnisse außergewöhnlich brutal und menschenverachtend sind. Somit ist die einzig legitime Waffe die Schriftform und die Sprache und Name und Bild.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 18:42
@Bone02943
Bone02943 schrieb: selbst Namen sind meiner Meinung schon zu viel
In meinen Augen nicht. Wer derart perfide Gewaltakte durchzieht, darf ... wenn denn tatsächlich ein Verdacht bestätigt ist ... auch nicht um den Ruf seines Namens fürchten.

Allerdings sollten natürlich keine Namen genannt werden, sofern nur ein Anfangsverdacht geäußert wurde und die Schuld nicht bewiesen ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 18:46
@miauz
miauz schrieb: Frauenverachtung


Apropos Frauenverachtung. Gut dass du diesen Punkt angesprochen hast. Denn mir fällt ein, das vor ein paar Tagen ein AfD'ler (ein Deutscher ohne Migrationshintergrund ) forderte, das Frauenwahlrecht abzuschaffen. Er begründete seine Forderung mit dem Argument: "Frauen seien alles nur Heulsusen." Unverschämt und ungeheuerlich finde ich so was.

Auch scheint mir, dass sich diese verachtende Haltung einiger weniger Migranten gegenüber Frauen wie eine Art Virus irgendwie auf die Deutschen überträgt, so dass diese so werden wie sie. Denkst du an der Theorie ist was dran?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 18:52
@plemplem

Sexismus in Deutschland gibt es, keine Frage. Aber zum Glück tritt hier eine große Mehrheit für Gleichberechtigung ein und in vielen Bereichen ist diese mehr oder weniger erreicht. Aber wirf mal einen Blick in die Herkunftsländer der meisten Migranten und die Situation der Frauen dort vor Ort. Dann wird vielleicht auch dir klar, dass Frauenrechte da noch in einer ganz anderen Dimension verachtet werden als in Deutschland. Da werden Frauen mitunter zwangsverheiratet, geschlagen, vergewaltigt und verkauft.

Und solche Fälle wie in Hameln kann man wohl durchaus als "neues Phänomen" in Deutschland sehen:
http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/hameln-frau-an-strick-hinter-auto-hergezogen-opfer-im-koma-aid-1.6410082

Aber bitte, verschließ nur weiter die Augen vor dem Problem. Ich bin mir sicher, dass du für jede Straftat irgendwo auch ein deutsches Pendant zur Relativierung finden kannst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 18:59
plemplem schrieb: "Frauen seien alles nur Heulsusen."
Eigentlich projiziert man seine Persönlichkeit auf ein vermeintliches Feindbild.
plemplem schrieb:Auch scheint mir, dass sich diese verachtende Haltung einiger weniger Migranten gegenüber Frauen wie eine Art Virus irgendwie auf die Deutschen überträgt, so dass diese so werden wie sie. Denkst du an der Theorie ist was dran?
Es scheint sich um nicht konfliktfähige Männer zu handeln, die sowas übernehmen und sich gerade durch diese Migranten bestärkt fühlen und sowas wie Rückenwind verspüren.

Naja, mit solchen "Transusen" will ich als Frau sowieso nichts zu tun haben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 19:15
plemplem schrieb:Apropos Frauenverachtung. Gut dass du diesen Punkt angesprochen hast. Denn mir fällt ein, das vor ein paar Tagen ein AfD'ler (ein Deutscher ohne Migrationshintergrund ) forderte, das Frauenwahlrecht abzuschaffen. Er begründete seine Forderung mit dem Argument: "Frauen seien alles nur Heulsusen." Unverschämt und ungeheuerlich finde ich so was.
Wegen so einem Einzelfall machst du so ein Fass auf?! Da hätte ich jetzt aber doch mehr von dir erwartet.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 19:25
@Salatschuessel
Wegen so einem Einzelfall machst du so ein Fass auf?! Da hätte ich jetzt aber doch mehr von dir erwartet.Text
Nein, es ist sicher kein Einzelfall, viele sagen es nur nicht, benehmen sich aber Frauen gegenüber, wie der letzte Assi. Anderenfalls wäre das Stalkinggesetz schon viel früher umgesetzt worden.

Unten eine Mitteilung des weissen Rings:

http://www.nachrichtenxpress.com/2016/12/weisser-ring-an-weihnachten-mehr-gewalt-in-familien-90-prozent-der-opfer-frauen...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 19:27
Das ist doch jetzt wieder an den Haaren herbeigezogen. Wie kann man denn einen Schwächling mit irrwitzigen Forderungen den Taten der letzten Wochen gleichstellen? Zur Erinnerung: Frauen belästigen, bedrängen, vergewaltigen, ermorden, mit Strick an Auto binden und durch Stadt schleifen etc. Da werden wieder Äpfel mit Birnen verglichen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 19:28
Bauli schrieb:Nein, es ist sicher kein Einzelfall, viele sagen es nur nicht, benehmen sich aber Frauen gegenüber, wie der letzte Assi. Anderenfalls wäre das Stalkinggesetz schon viel früher umgesetzt worden.
Du hattest explizit "AfD`ler" kenntlich gemacht. Darauf wollte ich hinaus. Warum die Erwähnung?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 19:45
PurePu schrieb:Zur Erinnerung: Frauen belästigen, bedrängen, vergewaltigen, ermorden, mit Strick an Auto binden und durch Stadt schleifen etc. Da werden wieder Äpfel mit Birnen verglichen.
Zu der extremen Brutalität habe ich schon vorher Stellung bezogen. Deine zitierten Taten werden auch nicht mir relativiert. Aber wenn ein Parteiler öffentlich darüber spricht denke ich immer im Stillen an das:

Erst denkt man`s, dann sagt`s man und dann macht`s Mann.


melden
Blondine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 19:48
http://www.focus.de/regional/frankfurt-am-main/ueberfall-in-hanau-unbekannter-schlaegt-und-tritt-ehepaar_id_6412413.html

Ein Ehepaar ist in Hanau Opfer einer brutalen Prügel-Attacke geworden......
Der Unbekannte redete in einer ausländischen Sprache vor sich hin oder sang, berichtet die Polizei. Als er auf gleicher Höhe mit dem Paar war, fragte der Täter in gebrochenem Deutsch die Frau, ob sie Deutsche sei. Als die 65-Jährige dies bejahte, schlug ihr der Mann ohne Vorwarnung ins Gesicht.
Ihr Ehemann ging dazwischen - und wurde nun selbst attackiert. Der Angreifer schlug mehrfach gegen seinen Kopf. Als er am Boden lag, trat der Täter weiter auf ihn ein.



sowas habe ich auch noch nie gehört.
Sorry, wenn es schon gepostet wurde....
Ich bin gerade etwas sprachlos


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 21:03
@thomas74
thomas74 schrieb: Das man schauen könnte Sammelunterkünfte nach Religion, Ethnie usw. zu trennen ist wohl möglich, vielleicht auch gewünscht. Aber es entspricht gerade nicht dem Sinnbild vieler die sich eine friedliche multikulturelle Gesellschaft wünschen.
Eine Separierung der Unterkünfte wäre in so manchen Sammelunterkünften defintiv wünschenswert da der Hass und Rassismus der Geflüchteten untereinander zum Teil sogar erheblich ist. Das artete auch schon des öfteren zu handgreifliche Auseinadersetzungen aus. Auch über reine Frauenunterkünfte und solche für bestimmte Minderheiten wurde ja schon debattiert.
thomas74 schrieb: In Deutschland darf man ja noch nicht mal sagen man ist stolz Deutscher zu sein.
Wer genau verbietet dir das denn? Oder ist das wieder nur so ein "gefühlter Zustand"?
Kritik und Unverständniss an solchen Parolen sollte jedenfalls nicht mit einem "Meinungsverbot" assoziiert werden, leider wird dies aber immer wieder getan um sich damit selbst in eine Opferrolle hineinprojezieren zu können.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 21:27
@Blondine

Seit einiger Zeit lese ich oft von solchen Dingen. Genauso oft lese ich in letzter Zeit das Wort "Einzelfall". Leider greifen ARD/ZDF das Thema Migratengewalt nicht auf.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 21:29
Libertin schrieb:Eine Separierung der Unterkünfte wäre in so manchen Sammelunterkünften defintiv wünschenswert da der Hass und Rassismus der Geflüchteten untereinander zum Teil sogar erheblich ist.
Ich glaube nicht dass dadurch der Hass und Rassismus dadurch abnehmen.
Langsam wird es immer skuriller...Sonderbehandlungen sind doch keine Lösung - es wird überall gepredigt:
Hass und Rassismus haben hier nichts zu suchen. Gilt für Alle!
DE sollte einfach aufhören Kopfstand und Purzelbaum für Unverbesserliche zu betreiben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 21:35
ElvisP schrieb:Seit einiger Zeit lese ich oft von solchen Dingen. Genauso oft lese ich in letzter Zeit das Wort "Einzelfall". Leider greifen ARD/ZDF das Thema Migratengewalt nicht auf.
Staatlich finanziertes Fernsehen. Da darf man sowas nicht erwarten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 21:40
Die@Libertin
Libertin schrieb:Auch über reine Frauenunterkünfte und solche für bestimmte Minderheiten wurde ja schon debattiert.
Frauenunterkünfte separat halte ich für Alleinreisende oder Frauen mit Kindern fast für erforderlich. In Bremen gibt es inzwischen sogar ein Frauenhaus (nur für Opfer von Gewalt in Deutschland) exklusiv für Flüchtlingsfrauen. Bedarf scheint wohl da zu sein.

Für Minderheiten .... ich würde den Personen die Minderheiten in Flüchtlingsheimen drangsalieren den Schutz in Deutschland verwehren. Vielleicht hart, aber wie wäre es wenn jeder Flüchtling hier einen Minimalkodex unterschreiben müsste an was er sich zu halten hat wenn er hier leben möchte. Eigentlich sollte man erwarten das alles sei eine Selbstverständlichkeit, wir bekommen aber das Gegenteil leider zu oft bewiesen.
Libertin schrieb:Oder ist das wieder nur so ein "gefühlter Zustand"?
Kritik und Unverständniss an solchen Parolen sollte jedenfalls nicht mit einem "Meinungsverbot" assoziiert werden, leider wird dies aber immer wieder getan um sich damit selbst in eine Opferrolle hineinprojezieren zu können.
Wieso stellst Du meine Meinungsäußerung als Parole dar? Und nein, ich bin vieles, aber bestimmt kein Berufsopfer. Es wird vor Verallgemeinerungen gewarnt und bei den einfachsten Sätzen sind sie wieder da. Es ist natürlich statistisch nicht akribisch erfasst, es als gefühlter Zustand zu beschreiben trifft es doch auch nicht. Es gibt eine Tendenz, die sich aus vielen Beobachtungen nährt, das außerhalb des Fußballgefasels keinerlei patriotische Gesinnung gewünscht wird. Nur aus dunklen Tagen, der verfluchten Geschichte bis 45? Warum können wir nicht stolz sein auf ein Land was uns nach 45 so viele Freiheiten geboten hat. Jetzt werden diese wieder massiv beschnitten, aus Terrorangst. Wenn man warnt das wer Sicherheit mit weniger Freiheit erkaufen möchte beides verliert, die eigentliche Wurzel bekämpfen möchte und nicht die Symptome, dann reflexartig in eine Schublade gesteckt wird, dann ist es zwar auch gefühlt, aber genau so real.

Das ich bin stolz ein Deutscher zu sein von den Republikanern genutzt wurde hat doch mit dem Kern der Aussage nichts zu tun, Autobahn nutzen wir auch. Andere Wörter mit v., es wird sofort eine Grundsatzdebatte über das Wort geführt statt über den Inhalt. Das nennt man political corectnes. Diese ist zwar auch eine gute Sache, aber sobald sie zur Verschleierung der Wurzel des Problems genutzt wird ist auch die pervertiert.
Warum kann man nicht jedes Problem nüchtern analysieren, es in klein klein herunterbrechen und dann lösen statt immer auf die großen Zusammenhänge hinzuweisen. Jede Lösung beginnt mit einem kleinen Schritt. Sie kommt aber weiter als alle die nur auf den großen Schritt warten.

Und ich sage es dennoch, ich bin stolz ein Deutscher zu sein. Unter anderem wegen der Deutschen Asylgesetze. Und ich schäme mich für Deutschland das ein so zivilisiertes Land nicht mal in der Lage ist die eigene Gesetzgebung einzuhalten, das immer nur lamentiert wird statt pragmatische Lösungen zu suchen. Und auch wenn der hundertste Shitstorm über mich hereinbricht werde ich kein Opfer sein, sondern für die in meinen Augen gute Sache werben. Wenn es viele anders sehen werde ich mich nach den Wahlen auch mit der anderen Sicht arrangieren müssen. Aber ich kann zumindest in den Spiegel gucken und muß mir nicht in stillen Stunden selbst vorwerfen es nicht zumindest versucht zu haben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 21:43
@Salatschuessel

Eben. Das schlimme ist ja, dass man sowas in einer Bananenrepublik erwartet und nicht in einem EU-Land.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 21:44
Corky schrieb:DE sollte einfach aufhören Kopfstand und Purzelbaum für Unverbesserliche zu betreiben.
DE ist aber DE, verlogen wie eh und je. Statt das eigene Totalversagen in der Flüchtlingspolitik einzugestehen, bezahlt Merkel lieber ihren Kumpel Erdogan um die Flüchtlinge aus dem Boot zu schubsen. Und statt einzugestehen, dass wir hier ein Problem mit a) einer überproportional kriminellen Teilgruppe und mit b) ganz neuen Rohheitsdelikten wie Gruppenvergewaltigungen und Axt-Angriffen zu tun haben, wird jegliche Kritik als rechte Hetze ad acta gelegt.
Salatschuessel schrieb:Staatlich finanziertes Fernsehen. Da darf man sowas nicht erwarten.
Leider wahr. Allerdings gibt es hin- und wieder erhellende Momente, z.B. Plasbergs "Hart aber Fair" greift das Thema Migranten-Gewalt des Öfteren auf.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.12.2016 um 21:59
Corky schrieb: Ich glaube nicht dass dadurch der Hass und Rassismus dadurch abnehmen.
Wer hat das denn behauptet?
Ich sagte eine Separierung für bestimmte Sammelunterkünfte mit hohen internen Gewaltdelikten wäre wünschenswert um eben solche Ausschreitungen und Übergriffe zu verhindern.

Aber manche reagieren ja schon geradezu allergisch sobald man bestimmte Sondermaßen für Geflüchtete auch nur in Erwähnung zieht.


@thomas74
thomas74 schrieb: Für Minderheiten .... ich würde den Personen die Minderheiten in Flüchtlingsheimen drangsalieren den Schutz in Deutschland verwehren. Vielleicht hart, aber wie wäre es wenn jeder Flüchtling hier einen Minimalkodex unterschreiben müsste an was er sich zu halten hat wenn er hier leben möchte. Eigentlich sollte man erwarten das alles sei eine Selbstverständlichkeit, wir bekommen aber das Gegenteil leider zu oft bewiesen.
Gewaltdelikte sollten im Vorfeld erstmal im einzelnen genau geprüft werden bevor man zu sofortigen Ausweisungen greift. Wer war der eigentliche Aggressor? Was waren die Zusammenhänge? In welcher Art und Weise ist es zu physischer/psychischer Gewalt gekommen? usw. Denn nicht immer sind die Minderheiten die unschuldigen Opfer.
thomas74 schrieb: Wieso stellst Du meine Meinungsäußerung als Parole dar?
Weil es für sich genommen eine ist.
thomas74 schrieb: Und nein, ich bin vieles, aber bestimmt kein Berufsopfer. Es wird vor Verallgemeinerungen gewarnt und bei den einfachsten Sätzen sind sie wieder da. Es ist natürlich statistisch nicht akribisch erfasst, es als gefühlter Zustand zu beschreiben trifft es doch auch nicht.
Du hattest behauptet
thomas74 schrieb:In Deutschland darf man ja noch nicht mal sagen man ist stolz Deutscher zu sein.
und ich fragte dich wer dir das denn konkret verbietet zu sagen?
Deine weiteren Ausführungen sind doch letztlich nichts anderes als deine persönliche Wahrnehmung und damit eben ein gefühlter Zustand der dich glauben lässt, dass man solches nicht sagen dürfe. Ob du dich nun als "Berufsopfer" siehst oder nicht aber solche angeblichen "Meinungsverbote" sind letztlich nichts weiter als Strohmänner die dazu (jetzt nicht im speziellen Du) genutzt werden um sich eben selbst in eine solche Opferrolle zu pressen denn wer Opfer ist kann ja nicht im Unrecht liegen, so jedenfalls der Gedanke dahinter und das wird eben viel zu oft für die eigene Stimmungsmache missbraucht obwohl es schlicht und einfach kein (ungeschriebenes) Gesetz gibt, dass dir solche Aussagen verbietet.


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt