weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.723 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 11:53
Nachtrag:
wichtelprinz schrieb:Wer einfach all die Probleme unter dem Begriff Migrantengewalt zusammenfassen will kann gar keine differenzierte Betrachtungsweise zulassen um den Problemen gerecht zu werden. Das Problem wird dann nämlich dann als "der kriminelle Migrant" definiert. Das diese Definition zu überhaupt keinem Lösungsansatz führt kann man daran erkennen wenn man die Wörter einfach mal austauscht. ZB das Problem sind kriminelle Deutsche oder das Problem sind kriminelle Menschen. Die Aussage ist zwar richtig gobt aber überhaupt nichts her was der lösung des Problems gerecht werden könnte.
Ich finde es ja durchaus unterhaltsam wie du das Topic des Threads versuchst um zu deuteln... hier geht es nun mal um Kriminelle Migranten... genaugenommen um Gewalt durch diese.

Lasse den Thread doch wegzensieren wenn du meinst das es notwendig ist. Bis dahin solltest du die Leute hier auch über das schreiben lassen, was im Threadtitel steht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 11:54
http://www.infranken.de/ueberregional/Tod-der-Studentin-Tugce-Taeter-droht-baldige-Abschiebung;art55462,2452218
Die Wiesbadener Ausländerbehörde hatte Sanel M. Ende September 2016 für acht Jahre aus Deutschland ausgewiesen und ihm mit der sofortigen Abschiebung gedroht. Es bestehe ein besonders schwer wiegendes öffentliches Interesse an der Ausweisung, habe die Behörde unter anderem argumentiert. Gegen die Ausweisung hatte sich der 20-Jährige vor dem Verwaltungsgericht gewehrt.
Zu Tugce gab es einen eigenen Thread - ich weiss :) Mir geht es aber um diese zeitlich Begrenzte Ausweisung, bei einem Täter der eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellt.

Besserung Fehlanzeige, aber in 8 Jahren darf er wieder einreisen, oder verstehe ich das jetzt falsch?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 11:57
Man kann dieses Thema, ohne OT zu werden, auf 2 Ebenen, die zusammengehören, betrachten, einerseits die Ereignisebene (Tat und Tatverdächtige, in diesem Fall Migranten) und auf der Rezeptionsebene (Auswahlkriterien der Medien zur Berichterstattung oder nicht, Art der Darstellung (in solchen Fällen meist nie völlig neutral), Rezeption des Publikums, gesellschaftliche Wirkung).

Dazu noch mal ein recht nachdenklich stimmender Kommentar aus dem Spiegel, den eigentlich jeder mal lesen sollte.

Sicherheitsdebatte: vom Rechtsstaat zum Rechts-Staat

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sicherheitsdebatte-vom-rechtsstaat-zum-rechts-staat-kommentar-a-1129431.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:00
@def
Jojo umdeuten Def. Deshalb immermal wieder eine Kriminalstatistik über Ausländer welche ja bekanntlicherweise nur Gewaltverbrechen behinhaltet (ironie off) . -.-

Für mich hats eher den Eindruck das eher ein anderes Klientel den Thread umdeutet. Migrant umdeutet. Flüchtling umdeutet. Terrorist umdeutet. Staatszugehörigkeit umdeutet, Volkszugehörigkeit umdeutet um alles nicht Reinrassiges da hineinzupacken.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:01
@wichtelprinz
Ich denke (meine persönliche Meinung) liegt es an der Art und Heftigkeit der Vorfälle.
Diesen Umfang kannte man hier bisher so nicht. Daher wird gerade deshalb die Angst vor den Migranten so groß.

Ich bin überzeugt das die Masse der Migranten (Ich erspare mir das aufteilen, bitte um Verständnis) nicht gewalttätig ist.
Ich bin aber auch überzeugt (egal welcher Herkunft) das Horden von Jugendliche (inklusive Kriegs und Fluchttrauma) gefährlich werden.

Da kann man auch gerne 100 Deutsche und 100 Engländer und 100 Holländer nehmen.
Pak die über Monate in ein Camp bis zum Lagerkoller (und wirf noch einen Fußball in die Mitte :-) ) dann geht es rund.

Ändert aber nichts an der Tatsache das traumatisiert, ohne Familiäre Führung / Bindung Jugendliche, anderes Werteverständnis usw. usw. seit Monaten ihren Dampf ablassen.

Und dagegen muss man was tun.
Das erste ist ein Problem beim Namen zu nennen.
Dann zu schauen wie man es lösen kann.

Man sollte es nicht aufbauschen aber auch nicht kleinreden.


Das fängt bei der Unterbringung an, geht über aufstocken von Fachpersonal usw.
Man muss aber auch sich Gedanken machen wie viele "wir schaffen" mit unseren Ressourcen.
Diese Ressourcen sollten in erster Linie Schutzbedürftigen aus Kriegsgebieten zustehen.
wichtelprinz schrieb:gewisses Allmyklientel
ja das gibt hier auf allen Seiten.
Mir ist z.B. unverständlich wie man sich so sehr an dem Wort "Nafri" und Racial Profiling aufregt aber Zeitgleich das Bandemäßige auftreten / Verabredung via Chats dieser Gruppen absolut ausblendet.

Ich finde es ja Toll wenn sich Leute für Migranten einsetzen.
Es hilft aber dem überwiegenden friedlichen Teil der Migranten gar nichts, wenn sie sich für die Rechte von "denen in Köln" sich mühen.

Würde man diesen (ich denke einstellige Prozentzahl der Migranten) Teil einknasten, raus werfen oder oder oder.
Wäre die friedliche Migranten sicher nicht dagegen. den die Beschmutzen ihren Ruf und ansehen.

Grüße


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:06
@nexutron
Wie schon vor einer Seite angesprochen sind metaphysische Verbindungen zum Ruf odr Ehre nichts was in unserem Rechtssystem an irgend einer Relevanz hätte. Dem Ruf Deutschlands können nicht die individuellen Bürger schaden sondern nur der Staat als Institution an sich. Und dann ist auch der Staat als Institution gemeint und nicht das Individuum was eine Staatsbürgerschaft trägt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:07
@wichtelprinz
Worauf beziehst du das, ich kann dir gerade nicht folgen ?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:09
@nexutron
nexutron schrieb:Würde man diesen (ich denke einstellige Prozentzahl der Migranten) Teil einknasten, raus werfen oder oder oder.
Wäre die friedliche Migranten sicher nicht dagegen. den die Beschmutzen ihren Ruf und ansehen.
Auf das bezog es sich. Nochmals was hat der Schwedische, Indische, Polnische, Türkische Migrant mit dem Teil von Migranten zu tun die sich nicht ans Gesetz hält. In etwa gleichviel wie der der Deutsche mit Deutschen zu tun hat die sich nicht ans Gesetz halten. Nämlich gar nichts.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:11
ok

tausche "Ruf" mit "Dem Bild in der Öffentlichkeit" ob von Migranten eine höhere Gefahr ausgeht.

Besser ?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:12
@wichtelprinz
Du verkennst das Ursache und Wirkung Prinzip. Natürlich sind sie betroffen denn ein kleiner Prozentanteil aller Migranten beeinträchtigt ihr friedliches Leben. Dieser kleine Prozentanteil sorgt für einen Rechtsruck in unserem Land.
Und viele die gerade diese kleine Anzahl vehement verteidigen, erweisen allen Migranten einen Bärendienst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:15
@thomas74
schön zusammengefasst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:15
thomas74 schrieb:Dieser kleine Prozentanteil sorgt für einen Rechtsruck in unserem Land.
Nein, die Unreflektiertheit der Leute die sich solchem Gedankengut öffnen verursacht diesen Ruck. Oder sind medial bekanntgewordene Fälle von Polizeigewalt verantwortlich für Autonome die Steine auf Polizisten werfen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:17
@paranomal
Willkürliche Polizeigewalt würde natürlich den Anteil der Autonomen erhöhen. Und damit wären sie in der Verantwortung. Ich glaube dieser Gedankengang ist durchaus allgemein nachvollziehbar.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:22
thomas74 schrieb:Willkürliche Polizeigewalt würde natürlich den Anteil der Autonomen erhöhen. Und damit wären sie in der Verantwortung. Ich glaube dieser Gedankengang ist durchaus allgemein nachvollziehbar.
Dann wäre trotzdem eine dahinterstehende Ideologie (falsches Bewusstsein) schuld. Wenn ein Migrant dir auf den Kopf haust und du deshalb anfängst alle Migranten zu hassen, dann ist nicht der Migrant schuld an deiner ideologischen Verfehlung. Die Leute sollten wieder mehr Kant lesen:
Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:22
@paranomal
Nein, die unreflektiertheit der Leute die sich solchem Gedankengut öffnen verursachen diesen Ruck
Die Leute reflektieren aus den Informationen die sie bekommen.
Daher wäre es gut wenn der Anteil solcher Fälle (z.B. Silvster 2015/16) abnimmt, das würde die "Leute" anders über Flüchtlinge denken lassen.

Auch würde es mehr Vertrauen in die Demokratischen Parteien geben, wenn nicht dauernd Meldung kommen würde wie oft der Staatsapparat versagt hat (z.B. mehrfache Identitäten von Migranten) usw.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:23
@nexutron
Nein weils eifach immer noch nichts miteinander zu tun hat. Es ist keine demokratische Entscheidung ob es miteinander zu tun hat. Ausserdem hat das Bild der Öffentlichkeit auch einen sehr metaphysischen Charakter. Denndie Öffentlichkeit ist nur eine steigerung von Subjektivem Eindruck. Die Summe von Subjektiven Eindrücken.

@thomas74
thomas74 schrieb:Und viele die gerade diese kleine Anzahl vehement verteidigen, erweisen allen Migranten einen Bärendienst.
Für mich ist das eine vollkommen verzerrte herangehensweise. Denn Grundsätzlich haben alle Menschen in unserem Rechtssystem den selben Anspruch auf das Rechtssystem. Es wird also nicht jemand mehr oder weniger verteidigt sondern alle gleich. Ein Migrant wie ein Deutscher haben sich in selben masse zu verantworten aber haben auch das selbe Recht auf verteidigung ihrer Individuellen Rechte.
Und die einzigen welche Straftäter verdeidigen sind Verteidiger vor Gericht.

Verteidigt wird nur eines, dass Dein Ehrgerede nicht richtig ist und sich Menschen nicht verantwortlich fühlen müssen dafür das andere Menschen mit selber Staatszugehörigkeit sich da verantwortlich zu fühlen haben. Das war nämlich mal Deine Aussage.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:24
nexutron schrieb:Die Leute reflektieren aus den Informationen die sie bekommen.
Daher wäre es gut wenn der Anteil solcher Fälle (z.B. Silvster 2015/16) abnimmt, das würde die "Leute" anders über Flüchtlinge denken lassen.
Es wäre auch sehr gut, wenn die Leute mal anfangen mit Medienberichterstattung angemessen umzugehen. Hier wird der Bock zum Gärtner gemacht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:37
@wichtelprinz
Natürlich haben alle Straftäter den selben Anspruch auf unser Rechtssystem. Sie müssen sich aber wie der Staat auch diesem Rechtssystem unterwerfen.
In dem Moment wo Teile dieser Anspruchsinhaber Straftaten begehen, die sie begehen können obwohl sie gar keinen rechtmäßigen Anspruch auf ein Leben in diesem Land haben, hat der Staat versagt. Dadurch entsteht der Vertrauensverlust einiger Bürger in die etablierten Parteien.

Zum "Ehrgerede" mal ein Satz von Kant: Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde

Und da Du auch einiges anders in Abrede stellst.Patriotismus und Weltoffenheit sind keine Gegensätze- sie bedingen einander.
Nur wer sich selbst achtet, achtet auch andere!
Darüber kann man bestimmt anderer Ansicht sein.
 


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:39
nexutron schrieb:Die Leute reflektieren aus den Informationen die sie bekommen.
Und wer liefert ihnen die Infiormationen? Die rechten Boulevardblätter überbieten sich darin über Flüchtlingskriminalität zu schreiben. Neben der für Seite 2 reservierten Busenbildrubrik iast jetzt auf Seite 3 die Flüchtlingskriminalitätrubrik als "feste Institution" gerückt. Medium ist Massage.

Du schreibst von einem Rechtsruck. Ich glaube nicht einmal, dass es ein Rechtsruck ist, denn rechts waren die meisten, selbst ein großer Teil der SPD-Wähler, schon immer. Nur darf man jetzt, wo es Thema in allen Medien und inzwischen auch in der Politik ist, laut das sagen, worüber man früher schweigen musste, um nicht als politisch inkorrekt zu gelten. Jetzt ist es "guter Ton" zu hetzen, nur weil ein paar Durchgeknallte Attentate begehen und Frauen belästigen. Das sabotiert jetzt erst mal die ganze bisherige Flüchtlingspolitik, vor allem aber auch den Rechtsstaat, denn jetzt werden Gesetze erlassen, die bleiben, auch über die Leigslaturperiode hinaus. Jedes "Volk" bekommt die Regierung, die es verdient hat.
nexutron schrieb:Daher wäre es gut wenn der Anteil solcher Fälle (z.B. Silvster 2015/16) abnimmt, das würde die "Leute" anders über Flüchtlinge denken lassen.
Siehe oben. Die meisten haben schon immer schlecht über "Ausländer" (u.a. auch Flüchtlinge) gedacht. Der Unterschied ist nur, dass sie es jetzt auch schadlos laut denken dürfen.

Natürlich sind auch die kriminellen Flüchtlinge dran schuld, keine Frage. Eine mindestens eben so große Schuld daran tragen aber auch gewisse Medien, die dieses gründlich ausweiden, denn bekanntlich bringt das Quote.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.01.2017 um 12:44
@thomas74
thomas74 schrieb:Zum "Ehrgerede" mal ein Satz von Kant: Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde
es kann aber nicht die Maxime sein alke über einen Kamm zu scheren nach seinen subjektiven Eindruck Menschen und ihre Verhaltensweisen in Staatszugehörigkeiten einzuteilen.
Es kann auch nicht höhste Maxime sein sein Ehrgefühl durch die Handlungen anderer verletzt zu sehen.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt