weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.723 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 10:43
@plemplem
Bitte, Du schreibst auch noch was ich mit Breivik zu tun habe oder wo ich ihn erwähnt habe.
Bone02943 schrieb:Was hat sich denn so massiv in Köln verändert, dass diese Stadt plötzlich ein No-Go Area ist?
No Go habe ich nicht geschrieben - die Innenstadt ist voll, die Brücke auch, viele Polizisten, ist nicht mehr so locker. Die Spuckflecken auf den neuen Treppen am Ufer finde ich ecklig.
Es ist halt aber so dass ich nicht alleine reise und Frauen denken halt nicht so entspannt.(Ich weiß, selbst Schuld wenn ich mit irrational verängstigten Frauen zusammen bin).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 10:49
wer Zuwanderer im Sinne der Statistik ist, ist im oben verlinkten Artikel doch eindeutig benannt:
Die Kategorie "Zuwanderer" ist ungenau, denn darunter fallen Asylberechtigte und Schutzberechtigte, Asylbewerber, Kontingent- und Bürgerkriegsflüchtlinge sowie Nicht-EU-Ausländer mit einer Duldung oder mit illegalem Aufenthalt. Um diese Kategorie auf Flüchtlinge und Asylbewerber zu beschränken, rechnen darum manche Bundesländer die sogenannten "Illegalen" heraus
wer bei Zuwanderer nur an Kriegsflüchtling denkt mit eindeutigem, von der gesamten Gesellschaft anerkanntem Schutzinteresse/bedarf denkt zu kurz.

wer nicht anerkennt, dass unter den Zuwanderern auch Menschen mit krimineller Motivation sind (als Beispiel seien georgische Einbrecherbanden genannt), dem fällt es natürlich leichter anderen zu unterstellen, sie würden vorallem Flüchtlinge und legale Migranten meinen wenn sie von der Kriminalität unter Zuwanderen sprechen/berichten.
Einige Beispiele: 2016 stiegen Gewaltstraftaten in Bayern insgesamt um 9,8 Prozent, die hier von Zuwanderern begangenen Delikte sogar um 93 Prozent. Ein Fünftel aller in Bayern für Gewaltkriminalität registrierten Tatverdächtigen (20 Prozent) waren Zuwanderer. In Niedersachsen, das im vergangenen Jahr – bis auf die Gewaltkriminalität – sogar einen weiteren Rückgang aller registrierten Straftaten verzeichnete, stellten Zuwanderer 10,8 Prozent aller tatverdächtigen Gewalttäter, in Baden-Württemberg 18,5 Prozent – und in Nordrhein-Westfalen trotz eines Rückgangs im Vergleich zu 2015 immer noch 12,1 Prozent. In Thüringen verdreifachten sich 2016 sogar die durch Zuwanderer begangenen Gewaltdelikte. Ihr Anteil an allen tatverdächtigen Gewalttätern schnellte innerhalb eines Jahres von 5,1 auf 14,5 Prozent.
http://www.zeit.de/2017/17/kriminalitaet-fluechtlinge-zunahme-gewalttaten-statistik/komplettansicht
Allgemein gilt: Zuwanderer waren 2016, selbst wenn man sämtliche ausländerrechtlichen Straftaten wie etwa den illegalen Aufenthalt herausrechnet, überdurchschnittlich an der gesamten registrierten Kriminalität beteiligt. Obwohl sie in der Regel nur zwischen 0,5 und 2,5 Prozent der Wohnbevölkerung in einem Bundesland ausmachen, stellten sie bis zu 10 Prozent aller tatverdächtigen Straftäter.
ebenda
das ist eben eine alles andere als positive Entwicklung.

diesen Fakt gilt es als solches 1. anzuerkennen, 2. den Ursachen der GEwalt durch Prävention und konsequente Strafverfolgung entgegegn zu wirken und 3. das rechtliche Instrumentarium Abschiebung bei nicht asyl -und aufenthaltsberechtigten Personen auch in vollem möglichen Umfang zu nutzen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 11:17
@tamarillo
Du schreibst das die Kriminalität um 2,1% durch Migranten gestiegen ist und das dies ist ein Grund für dich ist, warum wildes campen von nun an bei dir gestrichen ist. Jedenfalls hab ich das so verstanden.
Meine Antwort darauf sollte dir nur zeigen das du eigentlich nirgends mehr sicher sein dürftest, wenn du in Betracht ziehen würdest, das man auch nicht mehr vor Einheimischen wie zb. das Höxterpärchen, oder auch wild um sich schießende Reichsbürger, sowie vor Terroristen (Breivik) im Ausland sicher sein kann.

Vielleicht solltest du gar nicht mehr vor die Türe gehen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 11:25
plemplem schrieb:Du schreibst das die Kriminalität um 2,1% durch Migranten gestiegen ist
Ich gebe die "Zeit" und den "Stern" wieder - das sind die Zahlen von morgen (De Mizere wird die präsentieren).
plemplem schrieb:Vielleicht solltest du gar nicht mehr vor die Türe gehen.
Das ist übertriebener Quatsch und ich empfinde als würdest Du mir Paranoia unterstellen - es geht um Risikominimierung und auch um sich wohlfühlen.
So wie gestern ich nicht in die Kölner Innenstadt gegangen wäre, mache ich im Sommer keinen Urlaub in der Türkei oder Irak.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 11:40
Also das ist schon viel. 52,7 % zum Vorjahr ist die Zahl der Tatverdächtigen Zuwanderer gestiegen. Das gibt reichlich Zündstoff...
Spätestens seit der Gewalttat in Freiburg Ende 2016, bei der ein afghanischer Zuwanderer im Asylverfahren eine Studentin vergewaltigte und ermordete, steht diese Gruppe bundesweit besonders im Fokus. Und das nicht zu Unrecht. Denn die Zahl tatverdächtiger Zuwanderer ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 52,7 Prozent auf 174.438 gestiegen. Um einen Vergleich mit der übrigen Bevölkerung zu ermöglichen, sind Straftaten, die nur Zuwanderer begehen können, etwa die unerlaubte Einreise, schon herausgerechnet. Wie aus der PKS hervorgeht, gab es im vergangenen Jahr insgesamt 616.230 ausländische Tatverdächtige. Die Zuwanderer haben daran einen überdurchschnittlich großen Anteil, nämlich mit 174.438 mehr als ein Viertel. Bedeutet das, Zuwanderer sind krimineller als Hiesige, länger hier lebende Ausländer inbegriffen?

Setzt man die Zahl der tatverdächtigen Zuwanderer in Bezug zur tatverdächtigen Gesamtbevölkerung, stellen sie daran 8,6 Prozent. Das klingt wenig. Allerdings machen Zuwanderer höchstens zwei Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland aus. Und auf einigen Kriminalitätsfeldern fallen Zuwanderer besonders auf: So stellen sie beim Taschendiebstahl einen Anteil von 35,1 Prozent aller Tatverdächtigen. Bei den Delikten gefährliche und schwere Körperverletzung sowie Vergewaltigung und sexuelle Nötigung sind es jeweils 14,9 Prozent. Und bei Wohnungseinbrüchen 11,3 Prozent.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article163918666/Zahl-der-tatverdaechtigen-Zuwanderer-steigt-um-52-7-Prozent.htm...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 11:41
tamarillo schrieb:Das ist übertriebener Quatsch und ich empfinde als würdest Du mir Paranoia unterstellen
Ich unterstelle dir nichts. Nur wenn ich deine Beitrage so lese habe ich den Eindruck das die Paranoia dich fest im Griff zu haben scheint.
tamarillo schrieb: - es geht um Risikominimierung und auch um sich wohlfühlen.
Wenn du dich damit wohler fühlst in dem du zu Hause bleibst, wer will dagegen schon was sagen? Letztendlich ist es dein Ding was du machst. Was kümmerts mich...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 11:44
@plemplem
Die Psychoferndiagnose lässt Du mal - ich habe nichts zu deinem Zustand gesagt.
plemplem schrieb:wer will dagegen schon was sagen?
Wenn Du nichts zu sagen hast, dann lass es - erfolgreich gespamt würde ich sagen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 11:47
@tamarillo

Spam kannst du melden. Wusstest du das schon?

Entschuldige das ich in einem DF auf deinen beitrag geantwortet habe. Darf man das jetzt nicht mehr?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 13:18
@plemplem
@tamarillo
@CosmicQueen
@lawine
@Bone02943
@Warhead
@tuctuctuc
@scriptum
@Tussinelda
@Maite

Guten Tag,

der Anstieg der Kriminalität ist nicht nur besorgniserregend sondern schon fast eine Bankrotterklärung der Zuwanderungsgesetze.

Hier ein Auszug aus dem Artikel der Welt:

Die neueste Kriminalstatistik von Thomas de Maizière liegt vor. Und sie birgt politischen Sprengstoff. Die Zahl tatverdächtiger Zuwanderer ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 Prozent gestiegen.
 
Am Montag steht für Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) einer der wichtigsten Termine des Jahres an. Wie sicher oder unsicher ist Deutschland – darum geht es, untermauert mit harten Fakten. Der Minister wird die neuesten Zahlen zur Kriminalität präsentieren. In dieser Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS), die der “Welt am Sonntag“ schon vorliegt, findet sich ein Kapitel, dass besonderen Konfliktstoff birgt: eine Sonderauswertung der Kriminalität der Zuwanderer.
Damit bezeichnet die Statistik aber nicht die türkische Lehrerin oder den polnischen Installateur, also schon länger hier lebende und arbeitende Ausländer, sondern nur eine spezielle Gruppe der Schutzsuchenden.
Laut BKA zählen dazu diejenigen, die mit dem Aufenthaltsstatus Asylbewerber, Duldung, Kontingent-/Bürgerkriegsflüchtling oder unerlaubter Aufenthalt registriert sind. Anerkannte Flüchtlinge, also Ausländer, die in Deutschland schon Asyl (nach dem Grundgesetz) oder Flüchtlingsschutz (nach der Genfer Konvention) erhalten haben, führt die Kriminalstatistik bisher nicht unter der Rubrik Zuwanderer. Auf Nachfrage der „Welt am Sonntag“ teilte das Bundeskriminalamt (BKA) mit, derzeit erfolge eine Änderung, „sodass zukünftig – für die PKS 2017 – auch die große Gruppe der nach dem Grundgesetz und der Genfer Konvention anerkannten Flüchtlinge in der PKS ausgewiesen werden kann“.


Hier der Link zum Bericht der Welt:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article163918666/Zahl-der-tatverdaechtigen-Zuwanderer-steigt-um-52-7-Prozent.html


Venerdi


melden
PoorSoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 13:49
Tja, wer hätte das gedacht.

Ich kann mich noch gut erinnern an eine Talkshow, wo es um Zuwanderung ging. Anne Will. Da saß ein konservativer slowakischer Politiker und wurde von Frau Kipping gefragt, was eigentlich das Problem mit Flüchtlingen und deren unbegrenzte Aufnahme ist. Er antwortete: "Vielleicht feiern Sie nächstes Mal Silvester in Köln!"

Buhrufe aus dem Publikum und Entrüstung bei den anderen Gästen.

Das ist das Problem in Deutschland. Kein Ratio, kein Verstand, von der Politik werden nur noch psychodelische Emotionen verkauft wie bei einem Hippie-Konzert.
Das Ausland hat Deutschland in dem Jahr ein Hippie-Land genannt, dass den Flüchtlingsmagneten angestellt hätte.

Politik wird nur noch von Leuten gemacht, die sagen, dass wir Menschen geschenkt bekommen würden, die wertvoller als Gold sind.
Sind das die Politiker eines der wichtigsten Länder der Welt!? In welchem Irrenhaus leben wir eigentlich. Das fragt sich auch das europäische Ausland.


melden
MinorScale
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 16:06
Wenn Sie mich fragen, dann habe ich immer mehr den Eindruck, dass die Deutschen mit Politik nicht so klarkommen. Man läuft hierzulande immer dem gerade Populären hinterher. Das erklärt auch, warum Hitler hier so gut funktionieren konnte. Offene politische Diskussionen wie es sie z.B. in Frankreich gibt, sind hierzulande absolute Mangelware.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 16:09
MinorScale schrieb:Offene politische Diskussionen wie es sie z.B. in Frankreich gibt, sind hierzulande absolute Mangelware.
Da gibt es nicht den Nazi Ass im Ärmel wie hier - kann man immer ausspielen wenn einem die Argumente ausgehen.
Tucholski sagte mal:
Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.


melden
MinorScale
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 16:12
Hinter geschlossenen Türen wurde/wird zwar in Deutschland sehr viel über die Asylpolitik von Merkel und Co geschimpft, aber das Wahlverhalten von den meisten Menschen hat sich dennoch kaum verändert. Die Angst vor Veränderung und öffentliche Stigmatisierung durch die "bunte Gesellschaft" ist dann doch zu groß. Heute ist die Wahl in Frankreich, wo wir in jedem Fall sehen werden, dass die Franzosen, unabhängig vom Wahlausgang, da ganz anders drauf sind.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 16:14
 
PoorSoul schrieb:Das ist das Problem in Deutschland. Kein Ratio, kein Verstand, von der Politik werden nur noch psychodelische Emotionen verkauft wie bei einem Hippie-Konzert.
So so... Schau an! Ist das Fakt oder kann das weg?
PoorSoul schrieb:Das Ausland hat Deutschland in dem Jahr ein Hippie-Land genannt, dass den Flüchtlingsmagneten angestellt hätte.
Welches Ausland das angeblich so gesagt haben soll kann man sich jetzt aussuchen oder wie? Ein Quelle für deine Behauptung wäre wünschenswert.

 
PoorSoul schrieb:Politik wird nur noch von Leuten gemacht, die sagen, dass wir Menschen geschenkt bekommen würden, die wertvoller als Gold sind.
Belege das mal bitte!
PoorSoul schrieb:In welchem Irrenhaus leben wir eigentlich.
Wenns dir hier nicht gefällt wandere aus, aus dem Irrenhaus.
PoorSoul schrieb:Das fragt sich auch das europäische Ausland.
Quelle?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 16:18
Heute wieder Populistenfestival? :troll:
MinorScale schrieb:Heute ist die Wahl in Frankreich, wo wir in jedem Fall sehen werden, dass die Franzosen, unabhängig vom Wahlausgang, da ganz anders drauf sind.
Das wissen wir eigentlich auch schon etwas länger. Frankreich hat halt schwerwiegendere Probleme als wir, Stichworte Banlieus, Terrorland #1 in Europa.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 17:05
MinorScale schrieb:Hinter geschlossenen Türen wurde/wird zwar in Deutschland sehr viel über die Asylpolitik von Merkel und Co geschimpft, aber das Wahlverhalten von den meisten Menschen hat sich dennoch kaum verändert. Die Angst vor Veränderung und öffentliche Stigmatisierung durch die "bunte Gesellschaft" ist dann doch zu groß.
Welche angst vor Stigmatisierung denn? Wahlen sind noch immer geheim und es wird niemand später an den pranger gestellt, sofern er seine Wahlentscheidung für sich behält. Wer die NPD wählt weiß ich nicht unbedingt, so lange so jemand es nicht selbst herausposaunt.


@tamarillo
tamarillo schrieb:No Go habe ich nicht geschrieben - die Innenstadt ist voll, die Brücke auch, viele Polizisten, ist nicht mehr so locker. Die Spuckflecken auf den neuen Treppen am Ufer finde ich ecklig.
Es ist halt aber so dass ich nicht alleine reise und Frauen denken halt nicht so entspannt.(Ich weiß, selbst Schuld wenn ich mit irrational verängstigten Frauen zusammen bin).
Naja du schriebst:
tamarillo schrieb:PS: Was hat sich für mich persönlich geändert: vorher war ich 1-2 Mal/Jahr in Köln, ist gestrichen
Also ist Köln für dich ab jetzt ein No-Go Area und du betrittst diese Stadt nicht mehr. Und das fände ich schade, denn ich denke nicht das sich in Köln alles so grundlegend geändert hat, um dort nicht mehr hinzufahren.
Klar Spuck.- o. Kaugummiflecken, Hundekot, Pissecken, empfinde ich auch alles eklig, kenne aber keine Großsstadt in der das anders ist.(jedenfalls in Europa) Was Frauen angeht, ich kann verstehen das die Vorfälle von Silvester noch im Gedächnis sind, doch war das in dem Ausmaß eine einmalige Sache, die seit dem, in Köln, so nie wieder passiert ist.
Wenn ich keine Lust auf eine Demo habe dann fahre ich an einem solchen Tag natürlich auch nicht in die Stadt, auch nicht unbedingt an Silvester, aber ich feier schon seit Jahren lieber in der Kleinstadt.
Ich finde deine Entscheidung jetzt aber nicht schlimm, es gibt ja auch genug die schon seit Jahren immer wieder sagen, dass sie niemals nach berlin fahren würden, muss halt jeder für sich entscheiden. Ich finde sowas nur schade, denn Gewalt kann einem wie gesagt überall wiederfahren. Und auch von allen möglichen Menschen aller Nationen, Religionen und politischen Ansichten.


melden
PoorSoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 17:22
plemplem schrieb:Welches Ausland das angeblich so gesagt haben soll kann man sich jetzt aussuchen oder wie? Ein Quelle für deine Behauptung wäre wünschenswert.
"Wie ein Hippie-Staat von Gefühlen geleitet"
http://www.deutschlandfunk.de/deutschland-und-die-fluechtlinge-wie-ein-hippie-staat-von.694.de.html?dram:article_id=330441

„Die Kanzlerin hat einen Magneten eingeschaltet“
https://www.welt.de/politik/video151299321/Die-Kanzlerin-hat-einen-Magneten-eingeschaltet.html

"Solche Kundgebungen der Dankbarkeit sind inzwischen Teil der verbalen Willkommenskultur. Ins Demo-Deutsch übersetzt lauten sie: „Kein Mensch ist illegal!“ und „Bleiberecht für alle!“ Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, jubelte kürzlich bei einer Synode der EKD: „Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt“, mit deren Hilfe werde Deutschland „religiöser, bunter, vielfältiger und jünger“. Und auch ein wenig gewaltaffiner, wie man spätestens seit der Silvesternacht in Köln und andernorts weiß, ohne dass dies einen Generalverdacht rechtfertigen würde."
https://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article153336774/Was-die-Fluechtlinge-wollen.html

"Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold"
http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Heidelberg-Was-die-Fluechtlinge-uns-bringen-ist-wertvoller-als-Gold-_arid,198565.html
plemplem schrieb:So so... Schau an! Ist das Fakt oder kann das weg?
Hast Du mal Katja Kipping, Manuela Schwesig, KGE, Claudia Roth, etc. reden gehört?


"Grüne Katrin Göring-Eckhardt: Wir brauchen Migranten die in unserem Sozialsystem zu Hause sind"

https://www.youtube.com/watch?v=1iMrFW55yfQ


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 17:27
Bone02943 schrieb:Und das fände ich schade
Jepp, es ist Schade - ein bißchen wehre ich mich gegen die No Go Bezeichung, da würde ich auch wirklich gar nicht hinfahren (wie Nordkorea), es gibt aber alternativ andere Städte wo ich Kleinurlaube machen kann.
Aber so geht es halt Städten oder Länder mit negativem Ruf, Besucherzahlen brechen ein.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 17:31
"Grüne Katrin Göring-Eckhardt: Wir brauchen Migranten die in unserem Sozialsystem zu Hause sind"

Der eine oder andere drückt sich halt mal ungeschickt aus, passiert mir selbst auch immer noch. Man kann den Spruch ja nach 2 Seiten hin interpretieren; du interpretierst ihn wohl auf die zynische Weise.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2017 um 17:34
@Realo
Egal wie ungeschikt die Aussage ist, ihr Kern ist falsch. Genauso so gut wie die vom Schulz (wertvoller wie Gold), auch idiotisch, aber auch falsch.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt