weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

34.990 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.04.2017 um 20:16
Realo schrieb:Wenn jetzt aber weit über 1000 Anzeigen vorliegen, kann man vergleichen und die Computer-Programmierer ihre Arbeit tun lassen, um zu weiter reichenden Erkenntnissen zu kommen. Dass man trotzdem nicht allzu weit gekommen ist, mag auch daran liegen, dass eine Portion Anzeigen nicht ins Raster passten und damit das Gesamtbild verwässerten bzw. verzerrten.
es wäre besser, du informierst dich erst über Köln bevor du hier haltlose Andeutungen machst

es gab neben Sexuellen Übergriffen auf Frauen auch mehrere Hundert Raub/Diebstahlsdelikte und mehrere Körperverletzungen.
die Raub/Diebstahlsdelikte und KV trafen Frauen und MÄNNER!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.04.2017 um 20:43
Du könntest mal versuchen von besserwisserischem Befehlston ein paar Stufen tiefer auf normalen Gesprächston herunterzuschalten und kommst dann vielleicht dahinter, dass ich von Anzeigen zu Straftaten Köln allgemein gesprochen habe und nicht von nur einem Spektrum daraus. Und was deine Antwort mit dem Zitat auf das du eingehst zu tun haben soll, erschließt sich mir erst recht nicht, außer dass du derzeit wieder aggressiv drauf bist. Man lässt dich in solchen Phasen am besten allein.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.04.2017 um 01:14
@Realo


Der Ton von Lawine ist ganz normal. Nicht normal sind deine alternativen Fakten zur KSNacht. Anzeigen hoeher als Anzahl Maenner, Frauen erfinden die Uebergriffe, haben sie erst provoziert usw. All deine Beitraege sind die reinste Inschutznahme von Taetern, schade~ Ideologie halt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.04.2017 um 01:34
"Im Januar teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln mit: „In einem Fall hat die Polizei festgestellt, dass die angezeigte Sexualstraftat so nicht stattgefunden hat“. Eine ebenfalls erfundene Vergewaltigung eines 15-jährigen Mädchens in Mönchengladbach durch einen Mann mit Migrationshintergrund als Verdächtigen wird von einem Sprecher der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Zusammenhang mit den Vorkommnissen in Köln interpretiert: „Nach den Ereignissen in Köln wenig verwunderlich, dass es Trittbrettfahrer gibt“.[51

https://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_%C3%9Cbergriffe_in_der_Silvesternacht_2015/16#Polizeiliche_Ermittlungen_und_Analy...

Darum ging es. Das Geheul setzte hier ein, als ich aufgrund des Unverhältnisses zwischen Anzahl Anzeigen und der Anzahl der anwesenden Männer und durch die verzögerten Anzeigen, die sich bis in den März hinein erstreckten, auch den Verdacht erfundener Straftaten (Trittbrettfahrer) äußerte. Das eben Zitierte/Verlinkte kannte ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht, sondern habs jetzt eben erst gelesen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.04.2017 um 02:21
@Realo
es gibt einen thread für die Vorkommnisse der Silvesternacht in Köln

ich garantiere dir, die 2 von dir angeführten Fälle falscher Anzeigen - zumal aufgeklärt!! haben keinen verfälschenden Einfluss auf die PKS. sie treiben die Kriminalität durch Zuwanderer nicht in die Höhe.
Betrifft das auch die häufig per Anzeige behaupteten Vergewaltigungen durch Ausländer, die sich im Nachhinein als frei erfunden herausgestellt haben?
siehe oben!
Quellen für "häufig" hast du nicht geliefert, stattdessen 2 Fälle, die aufgeklärt sind und nicht zu LAsten von Ausländern in die PKS eingehen
Realo schrieb:Das Geheul setzte hier ein, als ich aufgrund des Unverhältnisses zwischen Anzahl Anzeigen und der Anzahl der anwesenden Männer und durch die verzögerten Anzeigen, die sich bis in den März hinein erstreckten
wer Erwiderungen in einer Diskussion als ""Geheul" diffamieren muss, scheint keine  Sachargumente zu besitzen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.04.2017 um 18:52
Realo schrieb:Das Geheul setzte hier ein, als ich aufgrund des Unverhältnisses zwischen Anzahl Anzeigen und der Anzahl der anwesenden Männer und durch die verzögerten Anzeigen, die sich bis in den März hinein erstreckten, auch den Verdacht erfundener Straftaten (Trittbrettfahrer) äußerte
Mit Verlaub... Du sprachst davon, das die Anzahl der Anzeigen "signifikant" höher lagen wie die Anzahl der teilnehmenden Männer zu der Tatnacht.
Im Link habe ich Dir belegt, das es neben sexuellen Übergriffen auch zu Raub oder ähnlichen kam. Diese Diebstähle wurden natürlich auch zur Anzeige gebracht, sodaß die Anzeigen etwas über der geschätzten Anzahl an männlichen Teilnehmern lag. Jedoch nicht signifikant höher.
Die Belege wurden Dir dargelegt.... und das Verhältnis auch ins rechte Licht gerückt. Wenn man Dir Deine VT nicht abnehmen will und stattdessen auf belegte Fakten hinweist... hat das mitnichten mit "Geheul" zu tun.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.04.2017 um 19:06
Naja, 2 Anzeigen sind ja erwiesenermaßen Fakes gewesen. Von den weit über 1000 Anzeigen konnten nur 120 Verdächtige ermittelt werden, also gerade mal 1/10. Da bleibt für die restlichen 9/10 mehr als genug Spekulationsspielraum nach allen Seiten. War mein Schlusswort hierzu.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.04.2017 um 19:11
Realo schrieb:Von den weit über 1000 Anzeigen konnten nur 120 Verdächtige ermittelt werden
Wen wundert´s? Polizei war unterbesetzt und überfordert.. keiner hatte den Überblick und die Art von Antanzen und sexuellen Übergriffen gab es in der Qualität bisher noch nicht. Außer auf dem Tahrir Platz in Kairo....


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.04.2017 um 07:50
Realo schrieb:Da bleibt für die restlichen 9/10 mehr als genug Spekulationsspielraum nach allen Seiten. War mein Schlusswort hierzu.
Nein, bleibt es nicht, du spekulierst wahrscheinlich zu viel. Als ob 9/10 alles erfundene Straftaten waren, ganz ehrlich, dass ist fast schon Opferverhöhnung. Sexuelle Übergriffe und Co. kann man nicht so leicht beweisen, natürlich sind dann ziemlich viele Fälle ungelöst. Aber zu glauben, dass da viele falsche Anzeigen gestellt wurden...finde ich lachhaft.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.04.2017 um 09:31
@Realo
Grundsätzlich machst Du schon einen Fehler, wenn Du auf die 1000 Männer, die sich "auf der Domplatte aufhielten" (also auch im Bahnhofsbereich und möglicherweise auch darin) nur 800 Frauen rechnest. Die Frauen, die belästigt wurden, waren zumindest teilweise Bahnhofs-Passanten, von denen es in der Sylvesternacht noch weitaus mehr gegeben haben wird.
Realo schrieb:Die Anzeigen beziehen sich auf die Anzeigenden. Wenn eine Frau nach und nach von 3 Tätern belästigt wurde, wird das in EINER (und nicht in 3) Anzeige erfasst.
Nein, wenn es getrennte Handlungen waren, sind es drei Täter(gruppen) und drei Anzeigen.

@Gwyddion hat uns aber schon aufgeklärt, dass es umgekehrt ist:
Gwyddion schrieb:In Köln lagen 1.182 Anzeigen zur Silvesternacht vor, 497 davon wegen sexueller Übergriffe, die 648 Opfer betrafen.
Da wurden wiederum die Anzeigen gegen die gleiche Person anscheinend zusammengefasst (2 Freundinnen von der gleichen Person belästigt = eine Anzeige gegen die Person)
Realo schrieb:Naja, 2 Anzeigen sind ja erwiesenermaßen Fakes gewesen. Von den weit über 1000 Anzeigen konnten nur 120 Verdächtige ermittelt werden, also gerade mal 1/10.
Möchtest Du jetzt mit der Verwaltung ausdiskutieren, wie wir dazu stehen, wenn Anzeigen wegen sexueller Belästigung pauschal angezweifelt werden? Ich denke, nicht.

Normalerweise gibt es in dem Bereich eine hohe Dunkelziffer nicht angezeigter Straftaten, in diesem Fall kann die Diskussion in der Öffentlichkeit dazu geführt haben, dass mehr Opfer sich zur Polizei trauten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.04.2017 um 10:27
@FF
danke für die Worte, die den Sachverhalt klarstellen.
gern wird so getan, als habe es NUR (schlimm genug!!) sexuellen Übergriffe aus der Gruppe heraus gegeben. Dazu kamen aber weitere Taten - Raub, Diebstahl, Körperverletzung.

das letztlich nur ein Bruchteil der Taten (und damit Tatverdächtigen)  einer gerichtlichen Aufarbeitung zugeführt werden konnten, ist traurig genug.

daher ist das auch ein starkes Argument, die PKS zur Kriminalitätsentwicklung heranzuziehen, nicht die Statisktik über die Anzahl der Verurteilten.

denn die Straftaten sind geschehen, auch wenn kein Täter dafür verurteilt werden kann (der individuelle Schuldnachweis nicht gelingt).

Im Ergebnis der juristischen Aufarbeitung von Köln wurde das Strafgesetzbuch geändert, damit Straftaten aus Gruppen heraus leichter bestraft werden können. Diesen Straftatsbestand gab es vor 11/2016 nicht, so dass er rückwirkend nicht für die Täter von silvester 2015 angewendet werden kann. leider gehen deswegen viele TV von Köln, aber auch zB. Hamburg zT. straffrei aus.

§§ 184i und j neu eingefügt
§ 184i
Sexuelle Belästigung

(1) Wer eine andere Person in sexuell bestimmter Weise körperlich berührt und dadurch belästigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn nicht die Tat in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

(2) In besonders schweren Fällen ist die Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn die Tat von mehreren gemeinschaftlich begangen wird.

(3) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, dass die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.

§§ 184j Straftaten aus Gruppen

Wer eine Straftat dadurch fördert, dass er sich an einer Personengruppe beteiligt, die eine andere Person zur Begehung einer Straftat an ihr bedrängt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn von einem Beteiligten der Gruppe eine Straftat nach den §§ 177 oder 184i begangen wird und die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.04.2017 um 17:56
lawine schrieb:das letztlich nur ein Bruchteil der Taten (und damit Tatverdächtigen)  einer gerichtlichen Aufarbeitung zugeführt werden konnten, ist traurig genug.

daher ist das auch ein starkes Argument, die PKS zur Kriminalitätsentwicklung heranzuziehen, nicht die Statisktik über die Anzahl der Verurteilten.
was genau bringt das im Fall von Köln, wenn man nicht weiß, wer die Tat begangen hat, also kaum Tatverdächtige ermittelt werden konnten? Du weißt doch dann nur, welche Straftaten zur Anzeige gebracht wurden, sonst nix

@scriptum
Danke


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.04.2017 um 22:57
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:Du weißt doch dann nur, welche Straftaten zur Anzeige gebracht wurden, sonst nix
ich weiß das nicht - ich habe nämlich weder die Anzeigen aufgenommen noch Tatverdächtige ermittelt.

@ all

an Relativierungsversuchen betreffend  Gewalt und Straftaten (auch Anzahl Geschlecht, Herkunft, Alter von TV betreffend) beteilige ich mich nicht.
die PKS zeigt deutliche Tendenzen auf und sie wird seit Jahren erhoben. sie ist eine Statistik, die zwar von einigen usern hier gern in Zweifel gezogen wird, nicht aber vom Bundesinnenminister

.... da halte ich mich doch lieber an ihn als an euch bei der Beurteilung!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.04.2017 um 23:38
@lawine
erstens hast Du offensichtlich meinen post nicht verstanden und zweitens ist es eine Frechheit alle zu @en und ihnen mitzuteilen, dass Du Dich nicht an Relativierungsversuchen beteiligst, da Du damit implizierst, dass alle - natürlich außer Dir - hier irgendwas relativieren würden. Wenn dem so wäre könntest Du das übrigens melden, anstatt Dich selbst zu beweihräuchern.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.04.2017 um 23:48
@Tussinelda
was ich schreibe und was du verstehst, ist zweierlei
da der zweite Teil nicht dich betrifft, habe ich mich für @all entschieden.
wenn dir das nicht passt,einfach melden


alternativ PKS in die Suchfunktion eingeben und die Beiträge zum Thema lesen.
da war mehrfach von ""sinnloser" Statistik; nicht aussagekräftig etc die REde


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.04.2017 um 00:13
lawine schrieb:da der zweite Teil nicht dich betrifft, habe ich mich für @all entschieden
Ändert nichts daran, daß Du alle User angesprochen hast und damit jedem etwas unterstellst. Dies bekräftigst Du ja sogar noch mit  einer weiteren Aussage
lawine schrieb:.... da halte ich mich doch lieber an ihn als an euch bei der Beurteilung!
(Hervorhebung von mir)

Wenn Du jemandem vorwerfen willst, daß er relativiert, dann beziehe Dich auch direkt auf diesen User, @tte ihn und knall es nicht jedem Beteiligten vor den Latz.


melden
Blondine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.04.2017 um 09:51
wenn es um ganze Tätergruppen im Bereich von Angriffen auf Frauen geht, scheint die Identifizierung/Beschreibung der Täter öfters in Stocken zu kommen bzw. Schwierigkeiten mit sich zu bringen:  

"Weshalb in der ersten Polizeimeldung eine Beschriebung der Täter fehlte, konnte die Polizei auf Anfrage der Schwäbischen Zeitung am Sonntag nicht sagen. Die Ermittlungen zu den sechs Tätern dauern aber an".  

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Bande-belaestigt-Frauen-und-verpruegelt-vier%C2%A0Helfer-_arid,10654349_toid,...

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.baden-wuerttemberg-bande-verfolgt-junge-frauen-und-verpruegelt-vier-maenner-bru...

Es wird bei einer Vielzahl von Angreifern einfach schwierig sein, konkrete Personenbeschreibungen abzugeben. Zum Vorteil der Angreifer.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.05.2017 um 14:27
Und täglich grüßt das Murmeltier:
http://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Maenner-sollen-Frau-vom-Rad-getreten-haben-article19819996.html

Offenbar scheint es mittlerweile in bestimmten Kreisen eine Art Sport zu sein, wahllose fremde Menschen anzugreifen. Früher ging es dabei noch um Raub oder Vergewaltigung, manchen mittlerweile offenbar "nur" noch um Spaß. Da zündet man mal schlafende Obdachlose an, tritt eine Passantin die Treppe runter oder schubst eine Frau vom Fahrrad. Herr Verunsicherungsminister - was treiben sie eigentlich den ganzen Tag? Golf spielen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.05.2017 um 14:34
miauz schrieb:oder schubst eine Frau vom Fahrrad.
Ich hab auch schon mal jemanden vom Rad geschubst - da war ich 5 Jahre alt. Stand aber nicht in der Zeitung und der Minister hats auch nicht erfahren.

Aber man braucht ja immer neuen Stoff fürs alte Thema, notfalls nimmt man gewaltsam umfallende Migranten-Mehlsäcke in Wanne-Eickel.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.05.2017 um 14:39
Realo schrieb:Ich hab auch schon mal jemanden vom Rad geschubst - da war ich 5 Jahre alt. Stand aber nicht in der Zeitung und der Minister hats auch nicht erfahren.
Du bist mit 5 bestimmt betrunken um die Häuser gezogen und hast in einer großen Gruppe wahllos andere Menschen attackiert & verletzt. Im Ernst - solche Aussagen wie deine zeigen auf den Punkt woran es in der aktuellen Debatte krankt: Relativierungswahn & Realitätsverweigerung der links-grünen Öffentlichkeit. Es kann nicht sein was nicht sein darf. Und kein Vergleich ist schwachsinnig genug, um solch barbarische Verbrechen wie Menschen anzünden oder Passanten schwer verletzen zu relativieren. Im Zweifelsfall wird mit der Schubserei im Sandkasten argumentiert, die ist ja im Laissez-Faire Stil sowie fest eingeplant.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt