weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

34.990 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 14:24
lawine schrieb:wo und von wem werden ganze Vieherden geklaut??
in Ostdeutschland. https://www.welt.de/wirtschaft/article162117692/Dreiste-Viehdiebe-lassen-ostdeutsche-Bauern-verzweifeln.html

Das Problem beim Stellenabbau ist analog zu dem komischen Gesetzt welcher Arzt sich wo niederlassen darf. die Polizei wurde über die letzten 10 Jahre verhältnissmässig zu hoch abgebaut. Es gibt tatsächlich Landstriche die am Reisbrett ent-sichert wurden, durch lange Anfahrtswege etc. Dazu kommt das nicht erst seit dem Flüchtlingsstrom Polizisten Überstunden noch und nöcher leisten dürfen. da ist schon was dran.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 14:33
Optimist schrieb:mir ging es nicht um die Kriegsauswirkungen in den entsprechenden Ländern, sondern um die Ursachen der "Zusammensetzung" in den Aufnahmeländern
Mir auch! Sowohl als auch.
Krieg


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 15:59
Shionoro schrieb:Die Aufnahme war und ist nach wie vor richtig, klar sagen muss man dies aber finde ich dennoch.
Es ist ein Problem was man angehen muss z.b. mit mehr budget für polizeikräfte und anderweitige integrative kräfte.
Oder man muss sehen, wie man es steuern kann, wen man aufnimmt. Also weniger vom Problemklientel (jetzt mal allgemein gefasst, ich würde ja da auch selbst noch dazu gehören) "Männer" und mehr Frauen und Kinder als jetzt.

Mindestens mal ausgeglichen mit einem Hand zu Frauen und Kinder, denn die sind doch wohl eher Gefahren ausgesetzt als die Gruppen von Halbstarken die wir nun zahlreich im Land haben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 16:07
insideman schrieb:Oder man muss sehen, wie man es steuern kann, wen man aufnimmt. Also weniger vom Problemklientel (jetzt mal allgemein gefasst, ich würde ja da auch selbst noch dazu gehören) "Männer" und mehr Frauen und Kinder als jetzt.

Mindestens mal ausgeglichen mit einem Hand zu Frauen und Kinder, denn die sind doch wohl eher Gefahren ausgesetzt als die Gruppen von Halbstarken die wir nun zahlreich im Land haben.
Ich glaube, die Rede ist immer noch von Flüchtlingen, da kann man nichts steuern ...

Mal kommen diese, mal jene, meistens schlagen sie sich einen langen Weg durch. Es ist nicht ungewöhnlich, dass junge Männer da die Mehrheit stellen. Frauen und Kinder brechen oft vorher vor Erschöpfung zusammen oder werden durch kriminelle Banden 'aussortiert' ...

Wäre nur die Möglichkeit, legale und ungefährlichere Fluchtmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, da kann man vielleicht sortieren ... Aber das will die Mehrheit der EU ja wohl nicht ...

Auch bei Menschen, die einfach nur Arbeit suchen, schickt man nicht vorzugsweise die Frauen und die Kinder, sondern die arbeitsfähigen Männer ...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 16:10
Mensur schrieb:Und wie ordnest Du dann folgendes Zitat -genau aus diesem ZEIT-Artikel ein?:
Genau so, wie beim letzten Mal.

Sollte dich das wirklich interessieren musst du nur ein wenig zurück blättern, dann erfährst du, wie man das richtig einordnet.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 16:13
Issomad schrieb:Ich glaube, die Rede ist immer noch von Flüchtlingen, da kann man nichts steuern ...
Natürlich kann man wenn man will.
Illegale Einreise muss man abstellen, Einrichtungen am Rande oder außerhalb der EU sind hier sicher ein Mittel. Es darf nicht sein, dass hier jeder der es irgendwie schafft in D oder Ö über die Grenze zu kommen und vorher auf eigene Faust halb Europa durchquert hat, bleibt.

Parallel dazu muss man die Aufnahme der Menschen aus den Lagern natürlich forcieren und auch selbst ins Land holen. Dann müssen keine Frauen und Kinder übers Meer.
Issomad schrieb:Es ist nicht ungewöhnlich, dass junge Männer da die Mehrheit stellen, Frauen und Kinder brechen oft vorher vor Erschöpfung zusammen oder werden durch kriminelle Banden 'aussortiert' ...
Ich bin mir voll dessen bewusst, warum wir hier viel mehr Männer als Frauen und Kinder haben.

Edit: Aber ich sehe das ist hier OT, also verlagern wir das oder beenden es.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:04
Realo schrieb:Nein, wurde nicht. Die Gruppe der besonders kriminellen 16-24 Jährigen ist einfach nur, bezogen auf die jeweilige Gesamtpopulation, bei den Flüchtlingen 9x größer als die der gleichaltrigen Deutschen.
Wer ideologisch eingestellt ist missachtet auch mal konkrete Aussagen. Die Rede ist von Zugewanderten. Also Flüchtlinge und andere Asylantragsteller bzw. Geduldete. Das ist eine Gruppe, die im Durchschnitt krimineller ist, als die hier lebenden Deutschen. Von irgendwelchen "Populationen" war nie die Rede. Die interessieren auch nicht, sondern nur die, die hier sind. Aber man macht sich die Welt dann halt wie sie einem gefällt.

http://www.zeit.de/2017/17/kriminalitaet-fluechtlinge-zunahme-gewalttaten-statistik/komplettansicht?print
Allgemein gilt: Zuwanderer waren 2016, selbst wenn man sämtliche ausländerrechtlichen Straftaten wie etwa den illegalen Aufenthalt herausrechnet, überdurchschnittlich an der gesamten registrierten Kriminalität beteiligt. Obwohl sie in der Regel nur zwischen 0,5 und 2,5 Prozent der Wohnbevölkerung in einem Bundesland ausmachen, stellten sie bis zu 10 Prozent aller tatverdächtigen Straftäter.
Wurde doch auch darauf hingewiesen, dass hauptsächlich junge Männer kommen mit mehr Kriminalitätspotential. Dem wurde aber auch widersprochen. Man zeigte selektive Bilder und suggerierte, dass nur Familien mit Kindern vor der Grenze stehen.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/studie-wie-ueber-fluechtlinge-berichtet-wurde-14378135.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:15
groucho schrieb:Wenn man bewusst Lügen verbreitet, die andere diskreditieren, nennt man das Hetze
Und wo wurde das getan?
groucho schrieb:Die Art und Weise wie das getan wurde, war ja auch Hetze.
Nö, sie hatten halt nur recht.
groucho schrieb:Nöö, genau DAS wurde eben nicht nachgewiesen, lies den zuletzt verlinkten Zeit-Artikel.
Doch wurde es! Mit einem Mengenanteil von max. 2,5% aber einem Anteil der Tatverdächtigen von 10%, sind sie überdurchschnittlich kriminell.
groucho schrieb:Welche Interpretation ist aus welchem Grund abenteuerlich und trifft nicht zu?
Wenn man zur seiner Aussage, ja schon ehr zu seiner Rechtfertigung Voraussetzungen heranzieht, die nicht gegeben sind. Man versucht da gar nicht mehr relevante Aussagen aus einer Statistik zu ziehen. Man will nur verwässern und zerstreuen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:23
Foss schrieb:Man will nur verwässern und zerstreuen.
Du willst nur hetzen, dafür will ich dir keinen weiteren Anlass bieten.

Zum Speien....


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:28
Foss schrieb:Von irgendwelchen "Populationen" war nie die Rede.
Ist klar, bei dir nicht. Wenn du die Quoten der 16-24 Jährigen bei den Zuwanderern und bei den Deutschen nicht ins relative Verhältnis zur Gesamtpopulation bei den Zuwanderern einerseits und bei der deutschen Gesellschaft andererseits setzt, kannst du ja nur zu dem Ergebnis kommt, dass die "Ausländer" 5 oder 6x so kriminell sind wie die Deutschen, um den Populismus-Pool füllen zu können. DAS nenne ich im Gegensatz zu dir Ideologie, im Gegensatz zu seiner sauberen empirischen Statistikanalyse.
Foss schrieb:Wurde doch auch darauf hingewiesen, dass hauptsächlich junge Männer kommen mit mehr Kriminalitätspotential.
Eben, und daher sind die Zahlen "so hoch". Jedoch ist es so, dass du bei der Asylantragsannahme keine Auswahl hast, d.h. du musst nehmen was kommt, und nicht, was du dir wünschst. Wenn du weniger Ausländerkriminalität hier willst, musst du dafür sorgen, dass Diktatur und Krieg im Nahen Osten aufhört, so dass es keinen Fluchtgrund nach EU mehr gibt. Die Quadratur des Kreises kannst du von den Flüchtlingen ebensowenig erwarten wie von den Politikern.
groucho schrieb:Du willst nur hetzen
Ich versuche es immer noch etwas diplomatischer, auch wenn ich mir langsam wie Sisyphus vorkomme. ^^


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:39
Realo schrieb:Ich versuche es immer noch etwas diplomatischer,
Gerne.

Aber mir ist es für so viel Langmut heute zu heiß.
Wer das, was gewisse Leute aus dem Text machen, daraus liest, der hat entweder ganz gravierende Textverständnisprobleme oder er will hetzen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:39
Realo schrieb:Ist klar, bei dir nicht. Wenn du die Quoten der 16-24 Jährigen bei den Zuwanderern und bei den Deutschen nicht ins relative Verhältnis zur Gesamtpopulation bei den Zuwanderern einerseits und bei der deutschen Gesellschaft andererseits setzt, kannst du ja nur zu dem Ergebnis kommt, dass die "Ausländer" 5 oder 6x so kriminell sind wie die Deutschen, um den Populismus-Pool füllen zu können. DAS nenne ich im Gegensatz zu dir Ideologie, im Gegensatz zu seiner sauberen empirischen Statistikanalyse.
Aber es interessiert doch nicht, ob irgendwelche Ausländer krimineller in Erscheinung treten. Welche Ausländer?

Der Australier in Sidney?
Die Isländerin in Island?

Ich denke die Menschen interessieren sich dafür, wie es in ihrem Land aussieht. In ihrer Umgebung. Für die Zusammensetzung kann der Bürger in D nichts.
Und was bringt es ihm, wenn er für eine Berechnung oder für eine Statistik 50 Prozent mehr Frauen und Kinder aus irgendwoher miteinbezieht, damit sich die Kriminalität hier relativiert?!

Ohne jetzt darauf eingehen zu wollen, ob nichtdeutsche Staatsbürger öfters kriminell werden oder nicht, wenn es so ist, dann kann man es nicht als Ausrede hernehmen, dass so viele Männer kommen.

Als Erklärung natürlich. Aber denkst du das weiß nicht jeder? Denkst du irgendwer glaubt, die 45 jährige Hausfrau aus dem Irak ist krimineller als die 45 jährige Hausfrau aus Deutschland?

Was hat jemand davon, dass die Zuwanderer statistisch weniger kriminell auffallen würden, wenn nur mehr Frauen und Kinder von ihnen hier wären?

Das ist nicht der Fall.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:41
insideman schrieb:Was hat jemand davon, dass die Zuwanderer statistisch weniger kriminell auffallen würden, wenn nur mehr Frauen und Kinder von ihnen hier wäre?
Darum geht es hier doch gar nicht.
In der Hauptsache geht es den Leuten darum zu sagen "Der Ausländer ist eben krimineller als der Deutsche"

Und weil das falsch ist, ist es eben Hetze


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:42
groucho schrieb:In der Hauptsache geht es den Leuten darum zu sagen "Der Ausländer ist eben krimineller als der Deutsche"
Die Aussage ist sicher falsch oder mindestens unvollständig.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:43
Das Problem ist, dass die Daten sozusagen auf beiden Seiten verzerrt sind. Die "nichtdeutschen Tatverdächtigen" sind oftmals keine Migranten, sondern reisende Berufskriminelle, die Deutschland besuchen, um hier Straftaten zu begehen: osteuropäische Einbrecher- und Autoknackerbanden, südosteuropäische Banden von Taschen- und Ladendieben und so weiter. Andererseits stechen unter den "deutschen" Tatverdächtigen vielfach Kinder und Kindeskinder früherer Migranten hervor: ohne Schulabschluss, ohne berufliche Chancen, aber mit deutschem Pass. Von ihrer Tendenz zur Devianz her tun sich Mohammed aus Afghanistan und Mehmet aus Duisburg-Marxloh nicht viel.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:44
VanDusen schrieb:Andererseits stechen unter den "deutschen" Tatverdächtigen vielfach Kinder und Kindeskinder früherer Migranten hervor
Das kriminelle Migranten-Gen, das man nicht belegen, sondern nur behaupten muss.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:46
Realo schrieb:Das kriminelle Migranten-Gen, das man nicht belegen, sondern nur behaupten muss.
Das ist hervorragend belegt, übrigens auch für Gruppen von Migranten, bei denen man das nicht unbedingt vermuten würde, z. B. italienischstämmige Deutsche der 3. Generation. Natürlich handelt es sich dabei nicht um ein Gen, sondern um schlechtere schulische Leistungen und eine höhere Tendenz zur Devianz infolge des Migrationshintergrunds.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:48
VanDusen schrieb:Das ist hervorragend belegt
Na, dann kannst du uns ja mit den entsprechenden Links versorgen und klug machen. HIER lese ich das zum ersten Mal, und auch sonst habe ich davon in den Medien nix gelesen, wahrscheinlich falscher Selektionsmodus.
VanDusen schrieb: z. B. italienischstämmige Deutsche der 3. Generation.
Ja, die kriminellen Römer. Alle keine richtigen Arier.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:50
VanDusen schrieb:Das ist hervorragend belegt,
DAS interessiert uns alle brennend, dann mal her mit den Belegen.

Und das hier, sollte sich auch jeder nochmal ganz in Ruhe durchlesen und mal drüber nachdenken
Aufgeführt werden außerdem nur sogenannte "Tatverdächtige". Es bleibt also unklar, ob sich der Verdacht auch tatsächlich erhärtet hat und es zu einer Anklage und einer Verurteilung gekommen ist. Schließlich – und auch das ist wichtig – ist das Risiko eines Fremden, angezeigt zu werden, nach Untersuchungen des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen bis zu doppelt so hoch wie das Risiko eines deutschen Tatverdächtigen.
http://www.zeit.de/2017/17/kriminalitaet-fluechtlinge-zunahme-gewalttaten-statistik


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.05.2017 um 19:55
groucho schrieb:Und das hier, sollte sich auch jeder nochmal ganz in Ruhe durchlesen und mal drüber nachdenken
Wobei man auch festhalten muss, dass auch in den Gefängnissen, nicht deutsche, oder in unserem Fall österreichische, Staatsbürger im Vergleich zu ihrer Anzahl überrepräsentiert sind.

Hier kann man dann sicher schauen, welche Häftlinge man aussortieren muss, aufgrund Vergehen die nur Ausländer begehen können.
Ohne es genau zu wissen, kann ich mir aber nicht vorstellen, dass da übermäßig viele wegen illegaler Einreise oder Dokumentenfälschung aufgrund Notsituationen einsitzen.


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt