weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.805 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.06.2017 um 21:13
R4z0r schrieb:Es kann nicht sein das Griechenland sich vom deutschen Steuerzahler aushalten lässt und gleichzeitig unsere Sozialsysteme mit durchgewunkenen Asylbewerbern belastet.
Naja, Griechenland hat nicht viel von dem Geld, das fließt zum großen Teil wieder zurück nach Mitteleuropa zu den Geldgebern (durch Zinsen bekommen die sogar mehr zurück).
Und wenn man schon einen negativen Etat hat, dann wird das auch nicht besser, wenn die Kosten durch Sozialausgaben steigen ...

Die EU bezahlt den Griechen ja nicht wirklich alle entsprechenden Kosten ...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.06.2017 um 21:26
Sie zahlen noch nicht einmal de kompletten Zinsen .... Einigen der Ärmsten in Europa noch die größte Last in der Flüchtlingskrise tragen zu lassen und noch nicht mal die Kosten zu übernehmen finde ich traurig.
Allerdings können sich viele schon mal die Lebensumstände in Griechenland anschauen, sollte sich nichts gravierendes verändern kann man sich schon ein wenig die Zukunft in Deutschland vor Augen führen. Die Griechen lebten auch jahrelang über ihre Verhältnisse. Die Quittung kommt, spät aber sie kommt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.06.2017 um 21:34
@neugierchen
wir leben über unsere Verhältnisse? Inwiefern im Bezug zum Thema Migranten?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.06.2017 um 00:50
Realo schrieb:Ich sagte wenn einer in Deutschland einen Asylantrag stellt, wird der hier bearbeitet, Punkt.
Daraus folgt die Abschiebung nach Dublin 3, wenn man es denn durchziehen würde.
Issomad schrieb:Naja, Griechenland hat nicht viel von dem Geld, das fließt zum großen Teil wieder zurück nach Mitteleuropa zu den Geldgebern (durch Zinsen bekommen die sogar mehr zurück).
Und wenn man schon einen negativen Etat hat, dann wird das auch nicht besser, wenn die Kosten durch Sozialausgaben steigen ...

Die EU bezahlt den Griechen ja nicht wirklich alle entsprechenden Kosten ...
Das mag sein, macht die Sache aber nicht richtiger. Banken sollten für Fehlinvestitionen selbst gerade stehen.
Griechenland wird früher oder später sowieso Pleite gehen, man erkauft nur Zeit indem man die Schulden auf den Steuerzahler abwältst.

Sonst würden diese vielleicht mal merken das dass ganze System im arsch ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2017 um 12:52
R4z0r schrieb:Daraus folgt die Abschiebung nach Dublin 3, wenn man es denn durchziehen würde.
Warum?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.06.2017 um 17:48
paranomal schrieb:Warum?
Aufgrund der Dublin 3 Verordnung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.06.2017 um 17:54
Ich schreibs jetzt zum gefühlt 3334. Mal: Wird nicht angewandt. wenn hier einer Asyl beantragt, wird der Antrag bearbeitet, egal ob er mit dem Fahrrad, per Doppeldecker oder aus der 5. Dimension hierher kam. Du kannst aber mal einen Antrag an die Bundesregierung stellen, sie möge "Dublin 3" wieder in Kraft setzen. Das geht z.B. so lange nicht, wie "wir" die Griechen und Italiener auf "ihren" Flüchtlingen sitzen lassen. Aber du kannst auch ersatzweise eine Bockwurst bestellen - das geht wohl leichter und schneller.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.06.2017 um 18:26
R4z0r schrieb:Aufgrund der Dublin 3 Verordnung.
Ist so oder so nicht richtig.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 18:02
POL-BN: Bonn-Beuel: Festnahme nach versuchtem Sexualdelikt - Mutmaßlicher Täter sprang auf seiner Flucht in den Rhein
11.06.2017 – 08:35

Bonn (ots) - Zu einem versuchten Sexualdelikt kam es in der Nacht zum 11.06.2017: Gegen 02:00 Uhr war eine 25-jährige Frau zu Fuß auf der rechten Seite der Kennedybrücke in Richtung Beuel unterwegs, als sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen wurde. Nachdem die Frau den Mann zunächst ignoriert hatte, wurde sie dann von ihm unvermittelt körperlich attackiert. Der Unbekannte drängte sie schließlich gewaltsam die von der Brücke abgehende Treppe in Richtung Rhein hinunter - die Frau schrie nach Zeugenangaben um Hilfe. Im Bereich der Rheinaustraße zog er die Frau dann in ein Gebüsch und attackierte die am Boden liegende Frau weiter körperlich - nach dem aktuellen Erkenntnisstand versuchte er die Frau zu vergewaltigen.
Eine Zeugin hatte das Geschehen beobachtet und über Notruf die Polizei alarmiert. Als der Täter dann einen herannahenden Streifenwagen bemerkte, ließ er von der Frau ab und flüchtete zunächst in Richtung Rhein - schließlich stieg er in den Strom und schwamm davon. Die Einsatzkräfte informierten unverzüglich die Feuerwehr, die daraufhin ein Rettungsboot besetzte. Ein Funkstreifenwagen fuhr mit eingeschaltetem Blaulicht parallel zu dem Schwimmer durch die Rheinaue. Zwischen der Kennedybrücke und der Nordbrücke konnte der Mann schließlich durch die Feuerwehr aus dem Wasser geborgen und von der Polizei fixiert werden. Nach einer kurzen Behandlung in einem Rettungstransportwagen wurde der 27-Jährige schließlich vorläufig festgenommen und in das Polizeigewahrsam verbracht. Da sich Anhaltspunkte auf eine Alkoholeinwirkung ergaben, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der 27-jährige Zuwanderer aus Syrien ist polizeilich auf den Gebieten der Eigentums- und Gewaltkriminalität bekannt.
Die 25-Jährige zog sich körperlich leichtere Verletzungen zu und wurde nach erfolgter Erstversorgung von der Kriminalwache angehört und betreut.
Nach dem aktuellen Ermittlungsstand geht die Polizei vorliegend von einer versuchten Vergewaltigung aus. Der Tatortbereich wurde von Spezialisten der Kriminalwache aufgenommen. Nach Angaben der Zeugin haben auch weitere Personen das Geschehen wahrgenommen, sich aber bislang nicht bei der Polizei gemeldet. Mögliche Zeugen werden daher gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Kriminalwache/dem zuständigen KK 12 in Verbindung zu setzen.


http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3656907

Mal wieder einer der schon erheblich in Erscheinung getreten ist. Ob das Opfer auch davon überzeugt ist das diesem Personenkreis hier trotz vorheriger Gewaltdelikte Aufenthalt zu gewähren ist? Mich würde mal interessieren was die Befürworter dieser Frau als Trostworte zukommen lassen würden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 18:16
Ich frage mich, ob die gleiche Story auch im Presseportal gestanden hätte, wenn's ein Deutscher gewesen wäre.

Man kann es aber jederzeit damit rechtfertigen, dass es ne "spannende Geschichte" war, denn nicht jeder, der von der Polizei verfolgt wird, springt gleich in den Fluss.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 18:19
Realo schrieb:Ich frage mich, ob die gleiche Story auch im Presseportal gestanden hätte, wenn's ein Deutscher gewesen wäre.
achso. wieso sollte es nicht so sein?
Realo schrieb:Man kann es aber jederzeit damit rechtfertigen, dass es ne "spannende Geschichte" war, denn nicht jeder, der von der Polizei verfolgt wird, springt gleich in den Fluss.
Er kann ja schwimmen wohin er will es geht um die Tat selbst.

LG


born_in_th_usa


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 18:22
born_in_th_usa schrieb:achso. wieso sollte es nicht so sein?
Weil man selten was liest, dass/wenn ein Deutscher eine Frau zu vergewaltigen versucht. Selbst vollzogene Vergewaltigungen durch Einheimische werden so gut wie nie in den Zeitungen erwähnt, obwohl die Zahlen recht hoch zu sein scheinen. Also zweierlei Maß, und um dem zu begegnen, kann man sich eben immer mit "spannende Geschichte" rausreden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 18:28
Realo schrieb:Weil man selten was liest, dass/wenn ein Deutscher eine Frau zu vergewaltigen versucht. Selbst vollzogene Vergewaltigungen durch Einheimische werden so gut wie nie in den Zeitungen erwähnt, obwohl die Zahlen recht hoch zu sein scheinen.
Sorry ich weiß ja nicht welche Medien Du so liest. Kann ich jedenfalls so nicht bestätigen.
Realo schrieb:Also zweierlei Maß, und um dem zu begegnen, kann man sich eben immer mit "spannende Geschichte" rausreden.
alles spannende Geschichten ?

in etwa so sind das auch spannende Geschichten?

Gruppenvergewaltigung in Wien Lehrerin vergewaltigt: Insgesamt 90 Jahre Haft für 8 Iraker

Quelle: http://www.focus.de/panorama/welt/gruppenvergewaltigung-in-wien-deutsche-lehrerin-stundenlang-vergewaltigt-insgesamt-90-...

wenn man das so durchliest läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Und eines ist doch Klar. Für diese Frau ist das Leben nur noch Horror.

Tut mir leid ich werde mich Deiner Meinung nicht anschließen. Und das ist kein Sexualverbrechen was da steht das ist Terror am Menschen. Sowas findet man meist in Kriegsfilmen.

LG

born_in_th_usa


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 18:48
@Realo
Ich glaube nicht das dort mit zweierlei Maß gemessen wird. Es ist das Presseportal der Polizei, dort findet man eigentlich alles erwähnenswerte, und sei es die kleine Unfallflucht mit 100 Euro Schaden. Es stehen auch deutsche Täter und nur Altersangaben. Dieses Portal ist für mich glaubwürdiger als eine Zeitung, immerhin aus erster Hand.

Für die Frau wäre es auch gleich so schlimm wenn es ein Deutscher gewesen wäre, darum geht es doch nicht. Mir geht es alleinig um vermeidbare Gefahren. Die sehe ich auch nicht gleich in jedem Migranten, aber eben besonders bei schon mal auffälligen.

Ich finde auch das diese Personengruppe sehr viel Anteil am durchaus wachsenden Misstrauen gegen alle Migranten hat. @Realo das schlägt bestimmt auch in den Mietmarkt durch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 18:59
neugierchen schrieb:Es ist das Presseportal der Polizei
Ja, aber es geht ja um die Auswahl, derer sich die verschiedenen Medienagenturen bedienen. Du hast diese Story sicherlich aus 2 Gründen gebracht, einmal wegen Migrantengewalt, und dann auich noch, weil es so eine dumme aber spannend zu lesende Fluchtgeschichte ist. Und nach dem gleichen Muster gehen die Medien vor, d.h. sie greifen sich raus, wovon sie ausgehen, dass es viele Leser interessiert (Quote), und da verkaufen sich in letzter Zeit solche Geschichten mit Flüchtlingen eben besser als die gleiche Geschichte von einem Deutschen. Das wiederum bestärkt den Bürger in dem Glauben, Migranten seien ganz besonders kriminell und gewalttätig. Ist also ne Negativschraube bezogen auf Flüchtlinge mit dem Effekt, dass sich das Klima hier immer mehr aufheizt und flüchtlingsfeindlich wird. Man sollte da schleunigst wieder etwas abrüsten, damit uns der Laden hier nicht demnächst um die Ohren fliegt, auch wenn es dann erneut leicht ist, den Migranten auch dafür noch die Schuld zu geben.
neugierchen schrieb:Ich finde auch das diese Personengruppe sehr viel Anteil am durchaus wachsenden Misstrauen gegen alle Migranten hat. @Realo das schlägt bestimmt auch in den Mietmarkt durch.
Natürlich, aber vorher war es schon genau so.

http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,594772,00.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 19:10
@Realo
Ich finde ja auch das die Presse von beiden Seiten etwas ruhiger werden sollte, und zumindest al ordentlich recherchieren, nicht immer der erste sein sollte.
Es ist aber der Ansatz, wenn sie wissen spätestens beim 2 Mal ist es um würden sie sich auch anders verhalten. Hier ist es noch ein Syrer, hätte ich eigentlich eher ausgeschlossen, wenn an gemein wäre, bestimmt kein echter...
Ich vergleiche es wirklich mit Rockern, vor den alten Old School habe ich Respekt, die sind gerade, viele junge Wilde sind selber Schuld wenn sie in der Presse runtergeschrieben werden. Da beschweren sich die Alten auch nicht bei der Presse sondern bremsen die Jungen Wilden ein


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 20:03
neugierchen schrieb:Ich finde ja auch das die Presse von beiden Seiten etwas ruhiger werden sollte, und zumindest al ordentlich recherchieren, nicht immer der erste sein sollte.
Geht doch nicht ...

Wenn man mal abwartet und erst mal recherchiert, weil man noch gar nichts weiß - wie nach den Silvestervorfällen in Köln - wird einem das auch vorgeworfen ... Da hatte ja selbst die Polizei erst Tage danach ein vages Bild ...

Der Mob will es immer sofort wissen ...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 20:07
@Issomad
Stimmt, aber dem Mob wollen wir doch nicht die Straße oder noch die alleinige Deutungshoheit überlassen. Dann ist Schluss mit Mäßigung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 21:45
@born_in_th_usa
Ich habe keine Empathie für Opfer in keiner der Diskussion finden können, danach zu fragen erübrigt sich.

@Issomad
Ich kenne deine Forderung aus mehreren Threads nach mehr Einwanderung von Frauen, das halte ich für nicht richtig sie in einem Land zu holen wo die einheimischen Männer mehr vergewaltigen als Vergleichsgruppen (und darüber berichtet nicht mal die Presse).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.06.2017 um 21:54
tamarillo schrieb:Ich kenne deine Forderung aus mehreren Threads nach mehr Einwanderung von Frauen, das halte ich für nicht richtig sie in einem Land zu holen wo die einheimischen Männer mehr vergewaltigen als Vergleichsgruppen (und darüber berichtet nicht mal die Presse).
Ich habe nie eine Forderung nach mehr Einwanderung erhoben, da hast du wohl etwas falsch verstanden ...
Aber man muss eben vernünftig damit umgehen, wenn es dazu kommt ...
Grundsatz ist immer, die im Grundgesetz garantierten Menschenrechte einzuhalten ...


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt