weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.268 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 15:58
nosaweis schrieb:Die Relativierung von Gewalttaten und sexuellen übergriffen ,auch von der Presse und der Justiz und den Parteien wird die Gewaltbereitschaft vom Migranten weiter wachsen lassen.
Ja bestimmt und zu einfaches Abitur die Bereitschaft sich richtig einen zu kippen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 16:06
Kc schrieb:Vielleicht war das nicht deine Absicht, aber so wirkt es aus meiner Perspektive.
Nein, ich trenne - und habe das auch getan - nicht gezeigten Respekt von Gewaltausbrüchen. Ich bezog mich immer noch auf den Punkt Respekt, und auf nichts anderes. Wenn mir einer keinen Respekt entgegen bringt, hat er von mir auch keinen zu erwarten. So einfach ist das. Und wenn mich jemand anredet mit "warum du bei Rot nicht stehen bleiben", dann ist das eine Ver@rsche, sondern es heißt "warum bleibst du bei Rot nicht stehen", Punkt.
Kc schrieb:Zu den Gründen, warum immer noch viele Aslybewerber und anerkannte Flüchtlinge in Großunterkünften leben
Das war ein Thema aus dem Link, mir ging es dabei aber nicht um diesen Punkt, sondern um das respektlose Verhalten des Personals den Flüchtlingen gegenüber. Wenn einer da von den Flüchtlingen noch Respekt verlangt, haben wir die Situation aus Kamerun 1880, als der Schwarze den Weißen mit "bwana" (Herr) anreden musste und wenn er das nicht tat, eine Tracht Prügel bezog, also das Herr-Knecht-Verhältnis.

Ich werde mioch jetzt aber nicht weiter zu diesem Thema äußern.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 16:11
@Rick_Blaine


Danke vor dein Beitrag!

Ehrlich es rührt mich sowass zu lesen.

Ich kenne ein sogenanntes mobbingopfer persönlich.
Habe ein bisschen erklärt was er falsch macht.

Sie haben mal eine wasserpfütze unter sein stuhl gelegt in der Klasse und gesagt das er pipi gemacht hat.

Es war ihm peinlich, und über seine Reaktion kann man geteilte meinung sein. (nur wenn sich jemand schnell aufregt, macht es naturlich mehr spaß zu ärgern. Mehr ist es meist nicht. Hoch gebauscht wird es oft von den Eltern auch.

So hat sich das ganze hochgeschaukelt, bis wirklich Problemen kamen.

Es war als lustige streich gedacht, und leider machte ihm dies so wütend das er nur noch um sich haute, und zwar an einem stück.
Dies über 2 jahre, überall fühlte er sich schnell angegriffen auch bei Kleinigkeiten. Zig mal schulwechsel.

Nach medere gespräche und nachdem ich erklärt habe wie nette streiche gehen, hat er wieder freunde, lacht gerne, und problem ist fast gebannt.

Habe den Lehrer heimlich mit ins Boot geholt, und dort den ersten streich machen lassen. Die klasse hat gelacht und entspannung trat ein.

Übrigens die sich die erste zwei schuljahre am meisten gekloppt haben, waren oft in die dritte klasse super freunden.

Habe echt sorge, das alles zu ernst wird.

Ok Mal wieder ot oder?


melden
Brutalina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 16:22
Vom selbenr Zeitraum wie Schorndorf
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3685837

"Am Freitagabend gegen 23:00 Uhr wurde eine 23-Jährige in eine tanzende Menschenmenge gestossen und hierbei von zwei unbekannten Männern festgehalten. Hierbei griff eine dritte männliche Person ihr von hinten in die Hose. Die drei Tatverdächtigen wurden als männlich mit dunklem Teint und dunklen Haaren beschrieben."

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/verbrechen/messerstich-am-hauptbahnhof-52566216.bild.html

"– „Polizei, Polizei!”, schrie der Mann (20) noch. Dann sackte er blutend vor dem Infoschalter zusammen. Jemand hatte ihm ein Messer in den Rücken gerammt!

Der Schauplatz der blutigen Auseinandersetzung: das Gleis 23. Die Marokkaner (beide polizeibekannt) hatten sich nach ersten Ermittlungen wegen Geldes in die Haare bekommen – angeblich hatte das Opfer dem Täter vor längerer Zeit Geld gestohlen"

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.er-griff-ihr-an-den-hals-mann-folgt-elfjaehriger-ins-haus-und-will-sie-kuesse...

"Schockmoment für eine Elfjährige: Ein Mann folgt ihr in ihr Wohnhaus, bedrängt sie und versucht, sie zu küssen. Sie kann gerade noch entkommen.
Täterbeschreibung: a 40 Jahre alt, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, dunkelhäutig, schlank und hat krauses schwarzes Haar"

http://www.mopo.de/hamburg/polizei/fahndung--mann-vergewaltigt-junge-frau-doch-nicht-nur-der-taeter-wird-gesucht-2796753...

"Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der eine junge Frau in der Hamburger-Altstadt am Montag erst verfolgte, dann zu Boden stieß und anschließend vergewaltigte. Das Opfer wehrte sich. Dann floh der Täter. Der Täter hatte ein südländisches Erscheinungsbild "

"Hier wurde erkennbar, dass der Haupttäter das bereits auf der Fahrbahn liegende Opfer gezielt mit zwei Tritten auf den Kopf verletzte. Das Opfer blieb regungslos auf der Fahrbahn liegen und der Täter entfernte sich unbeeindruckt von diesem.
Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 37 jährigen Mann, der vor zwei Jahren in die Bundesrepublik Deutschland eingereist ist. "


http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3685925

"Unmittelbar nach Verlassen trafen sie auf drei junge Männer, die zuvor vom Sicherheitsdienst an der Tür des Lokals abgewiesen worden waren. Vollkommen unvermittelt sei das Trio schließlich auf die Sechserguppe losgegangen. Sie hätten mit ihren aus den Schlaufen gezogenen Gürteln um sich geschlagen und schließlich vier Personen überwiegend im Gesicht getroffen und auch verletzt. Auch Reizgas hätten die Drei versprüht.
Nach Tatbegehung flüchteten die Angreifer in Richtung Bismarckplatz.
Sie wurden wie folgt beschrieben: Täter 1: Südeuropäer, 25-30 Jahre, 170cm, schlank, kurze schwarze Haare, ausländische Sprache (vermutlich türkisch), weißes T-Shirt, Jeans Täter 2: Südeuropäer, 25-30 Jahre, 180 cm, schlank, rotes T-Shirt, Jeans, Vollbart Täter 3: Südeuropäer, 25-30 Jahre, schwarze oder dunkelgrüne Bomberjacke, beige Stoffhose, 3mm-Bart, stämmig"

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50067/3685373

An dieser Stelle musste ich dann beinahe lachen so zynisch bin ich inzwischen geworden


"Nach Angaben der Zeugen, schlugen die beiden Täter mit einer massiven Eisenstange und einem Baseballschläger mehrfach auf den Kopf und Körper ihres männlichen Opfers ein, während dieser auf der Straße vor ihnen zu flüchten versuchte.

Es handelte sich hierbei um zwei Brüder, die Arbeitskollegen des Geschädigten sind. Ursache für die Auseinandersetzung scheinen nach ersten Ermittlungen vorausgegangene Streitigkeiten aufgrund unterschiedlicher Arbeitsauffassungen unter Arbeitskollegen zu sein. "

http://bazonline.ch/das-beste-aus-der-zeitung/unsere-politik-ist-oberflaechlich-und-dumm/story/10516475

"Wieso tun sich die Verantwortlichen bei uns so schwer, derart massive kulturellen Unterschiede auch nur ansatzweise zur Kenntnis zu nehmen? Das Wissen wäre ja verfügbar.
Natürlich könnte man wissen, womit man es zu tun hat. Zum einen hat sich unsere westliche Kultur über die letzten Jahrhunderte seit dem Mittelalter vom Verhalten entfremdet, das jenem der Paschtunen von heute gleicht. Zum anderen geht es beim notwendigen Wissen nicht ums Können, sondern ums Wollen. Man will sich nicht ernsthaft mit fremden Kulturen auseinandersetzen, um zu wissen, was da auf uns zukommt. Gerade auch auf politisch verantwortlicher Ebene in Bern herrscht das Gefühl vor, unsere Kultur, unsere Werte und unsere Errungenschaften seien derart fortschrittlich und überlegen, dass sie automatisch auch massgebend sind für alle anderen. Das ist aber oberflächlich und dumm"


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 16:32
@Brutalina
Art.3 GG lässt keine Sonderbehandlung aufgrund der Kultur zu. Da einzugreifen ist unmöglich aber auch nicht notwendig.
Die Polizei muss sich so absichern und sich "Respekt" verschaffen - das ist ja die Sprache die manche bitter benötigen.

Wir alle feiern und demonstrieren uns in den Polizeistaat, ob danach geheult wird oder nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 16:34
Brutalina schrieb:Gerade auch auf politisch verantwortlicher Ebene in Bern herrscht das Gefühl vor, unsere Kultur, unsere Werte und unsere Errungenschaften seien derart fortschrittlich und überlegen, dass sie automatisch auch massgebend sind für alle anderen. Das ist aber oberflächlich und dumm"
Das ist einer der Hauptgründe der ganzen Kompabilitätsproblematik. Für uns ist es klar, dass Nachdenken und Diskutieren besser als Zuschlagen ist. Da gibt es (kaum) zwei Meinungen.
Es gibt aber tatsächlich Sozialisierungen, da ist das tatsächlich nicht so. Da ist es "normal" dass, wenn z.b. "die Ehre" verletzt wird, bedroht wird und auch zugeschlagen. Das soll jetzt natürlich keine Verallgemeinerung sein, es gibt immer solche und solche, ich kann selbst nur mit anekdotischem Wissen sowas behaupten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 16:40
Corky schrieb:Die Polizei muss sich so absichern und sich "Respekt" verschaffen - das ist ja die Sprache die manche bitter benötigen.
Ja, da muss sich wirklich was ändern.
Bestens gelaunt und feixend steht der Tatverdächtige am Rudolfplatz und wartet auf die Polizei.
http://www.express.de/koeln/am-helllichten-tag-sex-grapscher-belaestigt-frau-am-rudolfplatz-und-kommt-wieder-frei-279211...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 17:02
Brutalina schrieb:Man will sich nicht ernsthaft mit fremden Kulturen auseinandersetzen, um zu wissen, was da auf uns zukommt. Gerade auch auf politisch verantwortlicher Ebene in Bern herrscht das Gefühl vor, unsere Kultur, unsere Werte und unsere Errungenschaften seien derart fortschrittlich und überlegen, dass sie automatisch auch massgebend sind für alle anderen.
Glückwunsch. sag ich auch immer man muss zumindest bei Einwaderung auf möglichst kompatible Kulturen wert legen.


Solange man diese Problematik leugnet (am witzigsten wenn die Männer bestimmter Kulturkreise hier zum ersten mal einen Besen benutzen müssen) wird es nicht besser. Sich einen vorzulügen bringt es nicht.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 17:24
Fedaykin schrieb:Solange man diese Problematik leugnet (am witzigsten wenn die Männer bestimmter Kulturkreise hier zum ersten mal einen Besen benutzen müssen) wird es nicht besser. Sich einen vorzulügen bringt es nicht.
Ach Du grüne Neune. Was soll ich da sagen als ich aus unserem Kulturkreis 18 Jährigen beim Bettenmachen helfen musste an den Rekrutierungstagen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 17:32
@wichtelprinz

Bettenmachen war für mich auch nicht so einfach :) Das mit dem Umdrehen des Deckenüberzuges halte ich heute noch für einen magischen Trick!

Der Unterschied ist vielleicht folgender: Mir bricht kein Zacken aus der Krone, wenn ich den Besen schwinge, einem konservativen Türken bricht das halbe Weltbild weg.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 17:44
@wichtelprinz

Und haben sie sich geweigert? Weil Frauenarbeit? Und wer sagt das ich nur von Teenagern oder gerade drüber rede.

Es ist uach nur ein witziges Detail

@staples

jo, wobei es wohl jenseits der Türkei noch schlimmer ist. Wie gesagt naiv sind die Leute die glauben das diese Menschen sich freuen über Dinge wie Gleichberechtigung, Liberale Frauen etc.

Geschweige denn automatisch die Werte übernehmen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 17:45
staples schrieb:Der Unterschied ist vielleicht folgender: Mir bricht kein Zacken aus der Krone, wenn ich den Besen schwinge, einem konservativen Türken bricht das halbe Weltbild weg.
Dann will ich in meinem nächsten Leben ein konservatriver Türke werden, dann brauch ich mein Leben lang nicht zu putzen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 17:46
staples schrieb:Der Unterschied ist vielleicht folgender: Mir bricht kein Zacken aus der Krone, wenn ich den Besen schwinge, einem konservativen Türken bricht das halbe Weltbild weg.
Aber sowas kann man einfach zu jedem Stereotyp sagen. Eben jungen Männern bricht auch das halbe Weltbild weg wenns heisst Betten selber machen. Oder Bänker bricht auch das halbe Weltbild weg wenn die arbeitslos werden und für viel weniger Geld zumutbare Arbeit leisten sollen. Aber ob das stimmt oder obs dann wirklich einfach am individuellen Charakter des Menschen viel mehr liegt als an den Stereotypisierungen stell ich mal zur Frage.
Fedaykin schrieb:Und haben sie sich geweigert? Weil Frauenarbeit? Und wer sagt das ich nur von Teenagern oder gerade drüber rede.
oh ja, und wenn ich gerade dabei bin beim nachdenken kann ich mich noch an so eine oder andere Szene aus meiner Dienstzeit erinnern als auch ältere, kulturinterne Herren sich für das eine oder andere zu Schade waren.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 17:48
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Wie gesagt naiv sind die Leute die glauben das diese Menschen sich freuen über Dinge wie Gleichberechtigung, Liberale Frauen etc.
Nein die sind geradezu entsetzt und engeekelt, also ein guter Teil davon. Während wir glauben unsere "universellen" überlegenen Werte und Normen sind so derart logisch und stringent, dass sich die "Neuen" eher früher als später sowieso gerne dazu bekennen werden, weil es ja anders völlig undenkbar ist, ticken konservative Muslime genau anders: Die glauben eben, sie müssen uns nur den Islam näher bringen, dann werden wir ganz von allein überzeugt werden dass das der einzig richtige Weg ist. Weil es anders völlig undenkbar ist für sie.
Für die ist die westliche Lebensart die Krankheit, die durch den Islam geheilt werden wird.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 17:50
wichtelprinz schrieb:Aber sowas kann man einfach zu jedem Stereotyp sagen
Natürlich sind das alles Verallgemeinerungen, aber ich bin der Meinung, das zuviel herunterbrechen auf jede einzelne Person eine Diskussion torpediert. Tendenzen soll und darf man erkennen können.
wichtelprinz schrieb:Oder Bänker bricht auch das halbe Weltbild weg wenn die arbeitslos werden und für viel weniger Geld zumutbare Arbeit leisten sollen.
Tatsache! :)


melden
Brutalina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 17:51
wichtelprinz schrieb:Aber sowas kann man einfach zu jedem Stereotyp sagen. Eben jungen Männern bricht auch das halbe Weltbild weg wenns heisst Betten selber machen. Oder Bänker bricht auch das halbe Weltbild weg wenn die arbeitslos werden und für viel weniger Geld zumutbare Arbeit leisten sollen. Aber ob das stimmt oder obs dann wirklich einfach am  individuellen Charakter des Menschen viel mehr liegt als an den Stereotypisierungen stell ich mal zur Frage.
Bei Erwachsenen ist die Sozialisation und die Wertebildung in deer Regel abgeschlossen

"Und dabei fühlen wir uns im Allgemeinen doch ziemlich weltoffen.
Ja, aber auf eine sehr oberflächliche und naive Weise. Will man wirklich andere Kulturen hier integrieren, muss man begreifen, was auf uns zukommt. Das gilt nicht nur beim Paschtunwali, sondern auch beim Kanun oder der Scharia. Tun wir das nicht, ist letztlich in einem solchen Konflikt unsere Zivilisation dem Untergang geweiht, weil unsere ­Wertvorstellungen, unsere Kultur auf diese Weise keine Überlebenschancen haben.
Muss es denn zwingend zum Konflikt kommen, wenn Paschtunen hierherkommen?
Zwingend nicht. Solange das Paschtunwali kompatibel ist mit unserem Verhalten, gibt es diesen Konflikt nicht. Ist dies nicht der Fall – dann allerdings wird umgesetzt. Unter Paschtunen kann sogar der eigene Onkel, der eigene Cousin zum Gegner werden, wenn diese die Ehre verletzen. Es muss nicht zwingend zum tödlichen Konflikt kommen. Aber es kann. Jederzeit. Das muss man ­wissen."

"Kann man Paschtunen aus dem pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet bei uns überhaupt integrieren? Müsste man nicht sagen, nein, das geht nicht? Das Risiko ist zu gross?
Erhebt man den Anspruch, solche Leute bei uns zu integrieren, braucht es sicherlich das entsprechende Hintergrundwissen. Einen unwissenden Sozialarbeiter loszuschicken, kann tödlich enden, denn die Grenze zwischen Wohlwollen und Totschlag des zu Integrierenden ist schmal. (Basler Zeitung)"
wichtelprinz schrieb:oh ja, und wenn ich gerade dabei bin beim nachdenken kann ich mich noch an so eine oder andere Szene aus meiner Dienstzeit erinnern als auch ältere, kulturinterne Herren sich für das eine oder andere zu Schade waren.
Di wurde als Ausbilder beim Bund der Befehl verweigert?
Fedaykin schrieb:Wie gesagt naiv sind die Leute die glauben das diese Menschen sich freuen über Dinge wie Gleichberechtigung, Liberale Frauen etc.
Liberale Frauen mögen sie durchaus. Nur halt nicht zum Heiraten aber zur körperlichen Bedürfnisbefriedigung.
Das bedeutet, hier werden staatlicherseits Kurse bezahlt, wie die, die Frauen die unverheiratet Sex haben für nicht ehefraulich heiraten und lieber eine heiraten möchten, die ihre Traditionen teilt, was zum Vernaschen finden. Auch das finde ich politisch fragwürdig


http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/partnerschaft/workshop-in-dortmund-flirt-experte-erklaert-syrischen-fluechtli...

"„Ich hätte gerne eine deutsche Freundin. Aber wenn ich heirate, dann eine Frau aus meiner Heimat, die meine Kultur und Traditionen teilt.“"

Finde ich auch irgendwie hart.

Alllerdings habe ich auch gelesen dass es umgekehrt viele Frauen in der Flchtlingshilfe gibt die sich einen Flüchtling für gewisse Stunden halten. Sehr merkwürdige Zeiten


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 17:54
Brutalina schrieb:Einen unwissenden Sozialarbeiter loszuschicken, kann tödlich enden, denn die Grenze zwischen Wohlwollen und Totschlag des zu Integrierenden ist schmal. (Basler Zeitung)"
Das ist echt heftig. Kann ich nicht computen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 18:01
Realo schrieb:Dann will ich in meinem nächsten Leben ein konservatriver Türke werden, dann brauch ich mein Leben lang nicht zu putzen.
Naja, hört sich jetzt vielleicht blöd an, das wirst du möglicherweise tatsächlich nicht müssen. Zuerst putzt die Mutter für dich oder die Schwester, dann deine Frau. Wenn die Frau nicht kann, wieder die Mutter oder die Schwester.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 18:04
staples schrieb:Nein die sind geradezu entsetzt und engeekelt, also ein guter Teil davon. Während wir glauben unsere "universellen" überlegenen Werte und Normen sind so derart logisch und stringent, dass sich die "Neuen" eher früher als später sowieso gerne dazu bekennen werden
Die Annahme hat aber auch Gründe. Ich schätze mal das alle die hier ü40 sind noch selber miterlebt haben wie in der Gesellschaft so manches Weltbild wegbrach. Das ging von tolerierter Eugenik über staatliche Homosexuellen  Diskriminierung bis hin zu klaren Rollenbildern in den Familien. Also ich kann mich an diese Zusammenbrüche von Weltbildern erinnern. Und trotzdem gings weiter, viele habens überlebt, auch im eigenen Umfeld ;)
Brutalina schrieb:Di wurde als Ausbilder beim Bund der Befehl verweigert?
ja stell Dir vor es wurde zumindest in frage gestellt und wenns einer drauf ankommen lässt nimmt er die Strafe locker hin. Wir haben ja Folter und Todesstrafe zum glück abgeschaft.

Am Ende gehts mir darum, dass ich zumindest bei mir und in meinem Leben feststellen konnte das es auch in unserem Kulturkreis vorkommt das Leute sich für gewisse Dinge zu schade sind oder das ihre Weltbilder in einem ihnen ungewohnten sozialen Umfeld arg in Leidenschaft geraten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 18:42
wichtelprinz schrieb:oh ja, und wenn ich gerade dabei bin beim nachdenken kann ich mich noch an so eine oder andere Szene aus meiner Dienstzeit erinnern als auch ältere, kulturinterne Herren sich für das eine oder andere zu Schade waren.
Echt jetzt? Wollen wir die Armee als Beispiel nehmen. Na da können wir ja mal austauschen wobei ich nicht weiß wieviel Disziplin in der Schweiz so Phase ist.

Und naja wir reden ja doch über Unterschieldliche Situationen. Vor allem war das nur ein Beispiel was ich witzig fand, das lief damals noch unter der "Fachkräfte kommen" debatte.


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt