weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.268 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 00:38
@lawine

Anders ist meine Verhaltensweise eben nur in bestimmten Gebieten und vorallem nachts. Aber das war eben schon früher so als ich noch in die Schule ging.


melden
yuva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 00:40
@Bone02943
Tja, du lebst offensichtlich in einer Gegend, wo sich kaum was verändert hat.

Also, nicht dass wir uns falsch verstehen: Ich komme aus dem Ruhrgebiet, lebe mittlerweile schon seit fast dreißig Jahren im Rheinland (übrigens beide Regionen sind sehr offen!!), bin über 50 Jahre alt, und daher weiß ich, wie das früher so ablief.

Kannst du mit heute, hier und jetzt nicht mehr vergleichen!

In meiner Heimat, Ruhrgebiet, lasse ich mich nur blicken, wenn ich genau weiß, wer mit mir wo... ansonsten: no way.

Aber sicher, ich bin ja hysterisch, weil ich bin ja auch weiblich! :troll:


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 00:45
Gut, wenn du über 50 bist dann verstehe ich das schon. Da hat sich natürlich so einiges geändert. Ich bin mit der Wende groß geworden und ansich war meine ganze Kindheit geprägt von vielen Veränderungen, vielleicht nehme ich sowas auch deshalb nicht sonderlich wahr.
wsw sued2005
7808412086 a2dab244bb b

mein Viertel war nun auch nicht gerade ein Bilderbuchstadtteil. Und heute ist alles schon wieder abgerissen. Ich kenn nur ein Leben in ständiger Veränderung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 00:50
@Bone02943
Ich kenn nur ein Leben in ständiger Veränderung.
ja das ist es, da bist du Veränderungen gewöhnt. Hinzu kommt auch noch deine Jugend, da nimmt man Manches leichter, steckt es besser weg.


melden
yuva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 00:59
@Bone02943
Ich habe das Sterben der Industrialisierung des Ruhrgebiets erlebt: Da wurde versucht - quasi von heute auf morgen - eine Industrie, die Deutschland aufgebaut und lange am Leben gehalten hat - erst zur Grünlandschaft mit Museen usw und dann zur Dienstleistungsgesellschaft umzumodelieren. Tja... SPD und Grüne lassen grüßen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 01:00
@Optimist
Man muss sich halt bewusst sein das man in einer Welt lebt in der nicht alles friedlich ist, wo es viele Verrückte gibt, Leute die grundlos austicken oder einen anpöbeln. Dann muss man eben sein Verhalten dahingehend optimieren.
Schon früher bin ich nachts gruppen von älteren Jugendlichen aus dem Weg gegangen, wenn ich sie denn zeitig genug gesehen oder gehört habe, auch heute mach ich das zum teil noch, vorallem wenn ich denke das sie besoffen sind.
Natürlich lässt sich das nicht immer vermeiden, dann geht man einfach weiter, senkt nicht den Kopf sondern läuft normal und selbsbewusst daran vorbei.
Kommt eine dumme Frage oder so dann muss man improvisieren, immer in der Hoffnung damit nicht provozierend zu wirken, aber auch nciht als Opfer, denn sowas zieht solche Leute magisch an wie Licht die Fliegen.

Sicher das hört sich iwie blöd an, naiv, oder was weiß ich, aber was will man machen? iwie muss man da halt durch und bisher bin ich gut damit klar gekommen.
Ich versuche halt Stress aus dem Weg zu gehen oder wenn es nicht anders geht wenigstens selbstbewusst rüber zu kommen, denn mit Stärke kann ich nicht glänzen.

@yuva
An der Stelle steht auch meine Region jetzt. Die Industrie fast völlig kaputt, der Rest, die Kohle, wird auch iwann weg sein und nun fängt man schon an mit Museen oder dem Lausitzer Seenland. Mal schauen was draus wird.


melden
yuva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 01:02
@Bone02943
Vielleicht habt ihr ja mehr Glück. Vielleicht werden in eurer Region weniger Fehler gemacht. Vielleicht lernt man ja aus Fehlern...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 01:14
@Bone02943
Man muss sich halt bewusst sein das man in einer Welt lebt in der nicht alles friedlich ist, wo es viele Verrückte gibt, Leute die grundlos austicken oder einen anpöbeln.
Vom Verstand her gesehen natürlich richtig. Aber sowas sagt sich immer so leicht, das Gefühl muss halt auch mitspielen. Das klappt aber nicht bei allen Menschen so leicht.
Dann muss man eben sein Verhalten dahingehend optimieren.
Da bleibt einem wirklich nichts anderes übrig als zu reagieren.
Nur, die Einen reagieren so (wie du z.B.) und Andere reagieren mehr destruktiv.
Schon früher bin ich nachts gruppen von älteren Jugendlichen aus dem Weg gegangen,
Ich bin mal auf eine Gruppe von Jugendlichen drauf zu gegangen, weil ich mir sagte, wenn ich jetzt die Seite wechsle, werde ich erst recht als Opfer angesehen.
Bin also betont selbstbewusst auf die zugegangen. Zu allem Überfluss hörte ich auch noch wie einer von denen sagte "die klatschen wir mal" (ich wusste damals noch nicht mal was das bedeutet, konnte es mir aber denken).
Davon ließ ich mich auch nicht beirren (obwohl mir ganz schön die Muffe ging).
Das Ende vom Lied: Beim Vorbeigehen an der Gruppe sagte Einer entweder einfach aus Freundlichkeit oder um sich lustig zu machen: "hallo" -> ich auch höflich und erleichtert: Hallo.
Tja, so kann es auch gehen.
Natürlich lässt sich das nicht immer vermeiden, dann geht man einfach weiter, senkt nicht den Kopf sondern läuft normal und selbsbewusst daran vorbei.
Kommt eine dumme Frage oder so dann muss man improvisieren, immer in der Hoffnung damit nicht provozierend zu wirken, aber auch nciht als Opfer, denn sowas zieht solche Leute magisch an wie Licht die Fliegen.  
Genau, das ist es (hab ich jetzt erst gelesen :) )


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 02:11
insideman schrieb:Wir können nun wieder irgendwas vergleichen, relativieren oder gar Manson Gruselgeschichten uns erzählen, aber es ist eigentlich in unseren Köpfen gar nicht vorstellbar, wie 7 Männer eine fremde Frau verprügeln.
Irgendwas hat sich echt verändert... ich bin im Rhein-Main-Gebiet der 80er & 90er groß geworden. (Migranten)gewalt war was völlig normales, damit bin ich aufgewachsen. Während damals in Gustavsburg, Kostheim und Wiesbaden die härtesten Asi`s eher noch Deutsch waren hatten in Rüsselsheim und Kelsterbach definitiv Migranten verschiedenster Abstammung das Sagen. Auch der Moslemische Anteil unter den Gesellen mit rauherer Natur war unter den Migranten durchweg hoch damals.

In Frankfurt war es dann wieder recht gemischt. Sachsenhausen z.B. gehörte seiner Zeit wohl eher eher den Hools und die Rocker waren in manchen Gebieten auch noch schwer berüchtigt und respektiert.

Schlägereien waren Alltag, Messerstechereien nicht selten und die ein-oder andere Schießerei gab es auch mal, glücklicherweise aber nicht sehr oft. Die meißten die Knarren hatten wollten nur angeben und einschüchtern. Übergriffe am hellichten Tag gab es oft, je nach Region war die Gefahr "abgerippt" zu werden nicht gerade gering... wenn man ein junger, harmlos aussehender und freundlich wirkender Kerl war hatte man grundsätzlich schlechte Karten, wenn man zur falschen Zeit am falschen Ort war.

Aber es gab keine Übergriffe auf Mädels... damals herrschte wenigstens darin eine Art Konsens das sowas einfach irgendwie unterste Schublade ist. Die Straßenkerle waren an einem gewissen Ruf interessiert und Gewalt gegen Frauen und Kinder war einfach verpönt. Hätte irgend jemand den Ruf gehabt sich an Mädels zu vergreifen wäre der Zielscheibe No. 1 gewesen, perfekt für jeden, welcher der Gewalt nicht abgeneigt war, sich noch mal ordentlich zu profilieren. Ich bin nicht mehr in der Region unterwegs und weiß nicht genau was da heute so abgeht, aber ich höre auch nichts von irgendwelchen Übergriffen aus den dunkleren Ecken des Rhein-Main-Gebietes, so wie man z.B. von Köln und Bonn hört.

Was ist nur passiert, haben sich die Werte der Vorstadtgangster, Asi`s und Schläger so dermaßen verändert? Damals war alles in Gebiete unterteilt und sowas wäre von denen mit Gebietsanspruch in "ihrem Revier" nicht gedultet worden, ganz gleich ob Migrantischer oder Deutscher Asi... die hätten diese Typen gefunden und zur Sau gemacht, möglichst Puplikumswirksam.
Optimist schrieb:Ich bin mal auf eine Gruppe von Jugendlichen drauf zu gegangen, weil ich mir sagte, wenn ich jetzt die Seite wechsle, werde ich erst recht als Opfer angesehen.
Bin also betont selbstbewusst auf die zugegangen. Zu allem Überfluss hörte ich auch noch wie einer von denen sagte "die klatschen wir mal" (ich wusste damals noch nicht mal was das bedeutet, konnte es mir aber denken).
Davon ließ ich mich auch nicht beirren (obwohl mir ganz schön die Muffe ging).
Genau das richtige Verhalten, die richtige Körpersprache & Verhalten ist alles ;) Wenn ich eines im Rhein-Main-Gebiet gelernt habe, dann ist es so asi und abstoßend wirken zu können, das solche mich als Ihresgleichen oder schlimmeres wahrnehmen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 07:56
Erschütternd und unglaublich die Tat in Hamburg. Ein Vater schneidet, nach jetzigem Kenntnisstand, seiner kleinen Tochter die Kehle durch. Ein Vater, der eigentlich nichts mehr in Hamburg zu suchen hatte. Häusliche Gewalt, Kindeswohlgefährdung. Die Abschiebung zieht sich hin bis das Kind tot ist.
Der 33-Jährige ist ein abgelehnter Asylbewerber aus Pakistan. Entsprechende Medienberichte bestätigte am Mittwoch ein Sprecher der Ausländerbehörde. Er hatte Ende 2011 in Hessen Asyl beantragt. Anfang 2012 wurde der Antrag abgelehnt. Im Juli 2012 war der Mann ausreisepflichtig, wurde aber weiter geduldet. Er lernte später seine Frau kennen, die er nach islamischem Recht heiratete. Warum der Mann in der Zwischenzeit nicht abgeschoben wurde, konnte der Behördensprecher nicht sagen.

Nach der Geburt des Mädchens durfte der Pakistaner im Januar 2016 nach Hamburg ziehen. Hier stellte er einen Antrag auf eine Aufenthaltserlaubnis, der den Angaben zufolge jedoch abgelehnt wurde. Dagegen legte der Vater Widerspruch ein. Sein Anwalt erreichte mit einem Eilantrag einen sogenannten Hängebeschluss des Verwaltungsgerichts, das heißt, der Mann durfte aufgrund der familiären Bindung vorerst nicht abgeschoben werden. Das sei nun obsolet, sagte der Sprecher des Hamburger Einwohnerzentralamts.
"Das sei nun obsolet" Jetzt, da das kleine Mädcen tot ist....  Was für ein Hohn.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tote-zweijaehrige-in-hamburg-vater-auf-der-flucht-a-1174508.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 08:25
Frau.N.Zimmer schrieb:Das sei nun obsolet" Jetzt, da das kleine Mädcen tot ist....  Was für ein Hohn.
Mir fehlen die Worte.
So was ätzendes........


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 08:59
yuva schrieb:Ich "liebe" es, dass ich im Gegensatz zu früher als Frau (als Mann evtl. auch) nicht mehr das tun kann, was ich bisher tun konnte. Sorry, da interessiert es mich nicht, ob irgendjemand meint, ob ich dies tun darf, oder gar etwas zu lassen habe!
Ich fühle mich richtig beschissen mittlerweile hier im Raum Köln/Bonn! Sorry, ist so! Ich gehe nicht mehr alleine raus. Ich bin früher immer gerne mit dem Rennrad gefahren, bin immer gerne gejoggt - und das auch allein. Nix mehr ist davon übrig geblieben! Ich könnte Geschichten erzählen, die mir und meinen Freundinnen ganz real passiert sind.  Es interessiert hier keine Sau! Das Ganze wird hier einfach weggepackt unter "In Berlin ist alles völlig normal"!
Früher war das vielleicht in Berlin, München und Nürnberg normal. Jetzt ist sogar in ländlichen Teilen angekommen.

Das Bild in der Oberpfalz hat sich auch geändert. Ich war im Sommer in Amberg auf den Landesgartenschau Gelände mit Kind unterwegs, nachmittags. Da waren mindesten 6 Arabische Familien die sich zum Essen jeweils ein Plätzchen für sich beschlagnahmt haben. Das dürfen die ja. Unteranderem waren aber auch Kerle dabei die von Familie zu Familie gewandert sind. Da waren zwei Mädchen die sich gesonnt haben und in der Wiese gelegen haben. Drei araber vielleicht zwischen 18 und 23 sind ganz nah zu ihnen hin gegangen und haben sich auf arabisch lustig oder gar anzüglich unterhalten und diverse sexistische Gesten gemacht. Sie sind dann weiter gegangen. Aber es ist so dass dieses Klientel sich so zum großen Teil verhält.  

Auf dem Weg an der Vils entlang die nächste Begegnung, zwei Männer (südländisches Aussehen) die anscheinend einen kleidercontainer ausgeräumt haben. Sie sortierten ihre Beute. Ich war im ersten Moment geschockt als ich die im Gebüsch mit Kinderkleidung sah.

Als meine Eltern 95 ihr Haus gebaut haben war es hier normal Garagentore offen zu lassen, da hat der Nachbar sich mal ne flex geholt und wieder zurück gebracht. Das geht nicht mehr, weil hier an der Autobahn Osteuropäer auf diebestour gehen.
Mit den offenen Grenzen kamen die Osteuropäer, mit der Flüchtlingskrise die Afrikaner und Araber.
Geht man mit dem Hund in die Natur, man sieht kein Haus, nur Wiese Wald und ein paar Wege, trifft man dennoch auf zwei Afrikaner die mit dem Rad mal eben in die nächste Ortschaft fahren.
Wir sind als Jugendliche abends mit dem Rad zu Mc Donald gefahren in die Stadt. Zu Fuß zur Disco. Dies würde ich den Mädchen in der heutigen Zeit nicht raten.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 09:09
lawine schrieb:das ist kurz und prägnant zusammen gefasst.
ist mir schon klar das bei selektiver Wahrnehmung von einem Text mit 1000 Wörtern das übrig bleibt -.- Somit ist auch jede Diskussion darüber kurz zusammengefasst mit "Bringt nix"


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 09:43
@Eichhörnchen
Drei araber vielleicht zwischen 18 und 23 sind ganz nah zu ihnen hin gegangen und haben sich auf arabisch lustig oder gar anzüglich unterhalten und diverse sexistische Gesten gemacht. Sie sind dann weiter gegangen. Aber es ist so dass dieses Klientel sich so zum großen Teil verhält.
Jetzt wäre mal gut zu wissen, wie haben die Mädchen auf die Anmache reagiert? (nicht falsch auffassen, mir geht's nicht um irgendeine Schuldzuweisung, mir geht es um etwas anderes bei dieser Frage)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 09:59
Optimist schrieb:Jetzt wäre mal gut zu wissen, wie haben die Mädchen auf die Anmache reagiert? (nicht falsch auffassen, mir geht's nicht um irgendeine Schuldzuweisung, mir geht es um etwas anderes bei dieser Frage)
Sie haben sie einfach ignoriert, eine ( die lagen auf dem Bauch, die Kerle standen bei ihren Füßen) hat sich kurz umgeschaut und dann weiter mit ihrer Freundin gesprochen.
Wir sind stehen geblieben ( der Vater meiner Tochter ist 1,98 groß) und hat sehr genau das Geschehen beobachtet. Dann sind sie von dannen gezogen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 10:01
@Eichhörnchen
Sie haben sie einfach ignoriert, eine ( die lagen auf dem Bauch, die Kerle standen bei ihren Füßen) hat sich kurz umgeschaut und dann weiter mit ihrer Freundin gesprochen. .
völlig richtige Reaktion, finde ich.
Wenn man nämlich irgendwie darauf eingehen würde, nach dem Motto: "was soll das?" oder versuchen würde, das freundlich und lächelnd zu deeskalieren, würde man diese Leute ermuntern, damit immer weiter zu machen.
Die wollen ja eine Reaktion provozieren und wenn es Wut oder Ärger wäre.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 10:07
Eichhörnchen schrieb:Da waren mindesten 6 Arabische Familien die sich zum Essen jeweils ein Plätzchen für sich beschlagnahmt haben. Das dürfen die ja.
wie nett. Auch arabische Familien dürfen picknicken in Amberg.....
Eichhörnchen schrieb:Drei araber vielleicht zwischen 18 und 23 sind ganz nah zu ihnen hin gegangen und haben sich auf arabisch lustig oder gar anzüglich unterhalten und diverse sexistische Gesten gemacht. Sie sind dann weiter gegangen. Aber es ist so dass dieses Klientel sich so zum großen Teil verhält.  
dass sie sich lustig gemacht haben und anzüglich unterhalten, das weißt Du, weil Du arabisch verstehst? Und dieses "Klientel" verhält sich zum großen Teil so? Aha, wenn also 3 Araber (Du hasst sicher die Herkunft überprüft) sich so verhalten, wenn Du da spazieren gehst, dann verhalten sich fast alle (zum großen Teil) so?
Eichhörnchen schrieb:Auf dem Weg an der Vils entlang die nächste Begegnung, zwei Männer (südländisches Aussehen) die anscheinend einen kleidercontainer ausgeräumt haben. Sie sortierten ihre Beute. Ich war im ersten Moment geschockt als ich die im Gebüsch mit Kinderkleidung sah.
Dann Männer mit südländischem Aussehen (was an sich ja offenbar schon bedeutet, kriminell zu sein, zumindest keinesfalls deutsch, oder?) räumen einen Kleidercontainer aus. Anscheinend. Das schockiert Dich. Aha. Das die Container oft illegal sind, somit die Kleidersammlungen nicht denen zugute kommen, für die sie eigentlich gedacht sind, das schockiert Dich nicht, weil es Dir nicht auffällt?
Eichhörnchen schrieb:Geht man mit dem Hund in die Natur, man sieht kein Haus, nur Wiese Wald und ein paar Wege, trifft man dennoch auf zwei Afrikaner die mit dem Rad mal eben in die nächste Ortschaft fahren.
Und das soll uns was jetzt sagen? Das Du nicht auf Afrikaner stossen willst, die Fahrradfahren, während Du mit dem Hund spazieren gehst? Soll das Fahradfahren von Afrikanern verboten werden?
Insgesamt zeigt der Sicherheitsbericht der Polizei, dass man sich nicht nur sicher fühlen kann in Amberg, sondern auch sicher ist. Ist dieser Bericht falsch? Dann sprech doch mal mit dem Oberbürgermeister, der hat da (samt Polizei) wohl eine vollkommen falsche Sichtweise.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 10:15
Ich empfehle jedem Dauergast hier der nur schreiben kann "es ist alles wie früher", "das hat es früher auch gegeben", "Angst ist unbegründet" mal raus zu gehen und sich selbst ein Bild zu machen.
Wer nicht aus DE ist kann mal uns gerne besuchen und dann schlau schreiben.
Als Anekdote, Touristengruppe am Karlsplatz in München, 20h beim besten Wetter: where are the Germans?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 10:19
@Eichhörnchen
Ich bitte Dich zukünftig Ausweiskontrollen durchzuführen - es gibt sehr viele Deutsche die untereinander arabisch sprechen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.10.2017 um 10:22
@Tussinelda
Google einfach mal sexuelle Belästigung Amberg
Oder hier
http://reporter-24.com/2017/04/17-jaehrige-auf-ammersrichter-kirchweih-vergewaltigt-polizei-nimmt-afghanen-18-fest/

@Corky
Danke für deinen Beitrag, der bringt es auf den Punkt! Von wegen München bayrisch. In Vororten von München sieht man fast keinen Bayern wenn man am Bahnhof vorbei geht.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bürgerkrieg in Syrien52.414 Beiträge