Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

37.152 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 10:16
Optimist schrieb:Dann verstehe ich erst recht nicht, weshalb man ihn nicht wieder nach Polen abschieben kann (zumal dort seine Leute sind)?
Darum gehts in dem Artikel :) Du musst den nicht lesen, wenn es Dir zuviel ist. Versteh aber bitte, dass ich den nicht in Gänze "vorlesen" kann. Vollzitate erlauben die Regeln hier nicht.


melden
SilentJay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 10:20
@abstrahiert

"Mit rationaler Konsequenz hat das nichts zu tun. Dann müsstest du auch den Straßenverkehr meiden. Und wenn du "Personengruppen" meidest (welche sind das genau? Vermutlich Menschen mit etwas dunklerer Hautfarbe, hm?), weil du aufgrund deren Herkunft oder Kultur Gefahr verspürst, wegen Einzeltaten von Individuen, dann ist das schlichtweg Rassismus.

Dann bitte besser auch in Zukunft die Straßenseite wechseln, wenn dir jemand mit Glatze entgegen kommt. Könnte ein Neonazi sein. Und die stellen ja auch so manch Sachen an."

Auch an dich, du verstehst das ganz genau wie ich das meine, oder fährst du Auto als würde es kein Morgen geben? Defensives Fahren sollte dir ja ein Begriff sein. Warum? Weil es das Risiko minimiert im Straßenverkehr zu verunglücken. Warum? Weil man u.a. auch weiß, dass hohe Geschwindigkeiten eher zu einem Unfall führen als andersherum.

Ich finde das witzig, wie ihr das, als absolute roboterähnliche Rationalisten, die permanent abwägen und das Ergebnis dann noch schön mit PC würzen, so tun, als wären Millionen Menschen weltweit nur evolutionär rückständige "Fluchttierchen". Woher kenne ich denn nur das Prinzip, dass man sich als besser als andere Menschen betrachtet?

Selbstverständlich darf auch in deinem Post die übliche Rassistenkeule nicht fehlen und natürlich musst auch du die übliche Relativierung von...aber die blöden Nazis bla bla...bringen. So weit, so vorhersehbar, so langweilig!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 10:49
SilentJay schrieb:Auch an dich, du verstehst das ganz genau wie ich das meine, oder fährst du Auto als würde es kein Morgen geben? Defensives Fahren sollte dir ja ein Begriff sein. Warum? Weil es das Risiko minimiert im Straßenverkehr zu verunglücken. Warum? Weil man u.a. auch weiß, dass hohe Geschwindigkeiten eher zu einem Unfall führen als andersherum.
Der ganze Autovergleich hinkt sowieso gewaltig, da es hier nicht um Sachgegenstände sondern Menschen geht.
SilentJay schrieb:Ich finde das witzig, wie ihr das, als absolute roboterähnliche Rationalisten, die permanent abwägen und das Ergebnis dann noch schön mit PC würzen, so tun, als wären Millionen Menschen weltweit nur evolutionär rückständige "Fluchttierchen". Woher kenne ich denn nur das Prinzip, dass man sich als besser als andere Menschen betrachtet?
Niemand hat sich besser als andere Menschen betrachtet. Aber interessant in welche Richtung du das ganze mit dieser Aussage lenken willst.
Es hat nur nichts mir Rationalität zu tun, wenn man ganze Personengruppen meidet, weil ein winziger Bruchteil davon auffällig geworden ist.
SilentJay schrieb:Selbstverständlich darf auch in deinem Post die übliche Rassistenkeule nicht fehlen und natürlich musst auch du die übliche Relativierung von...aber die blöden Nazis bla bla...bringen. So weit, so vorhersehbar, so langweilig!
Darf man denn nicht auf rassistische Äußerungen hinweisen? Oder erkennst du vllt selber nichtmal mehr, wenn etwas rassistsch ist?

Das ist mir schon öfter aufgefallen. Die Leute scheinen den Begriff Rassismus nicht einmal mehr zu verstehen, und sind dann empört, wenn man sie darauf hinweist, dass bestimmte Aussagen rassistisch sind. Und dann machst du genau das gleiche, was du predigst: Du relativierst mit
SilentJay schrieb:Selbstverständlich darf auch in deinem Post die übliche Rassistenkeule nicht fehlen
und
SilentJay schrieb:So weit, so vorhersehbar, so langweilig!
Was deine Aussage übrigens nicht weniger rassistisch macht.

Die Gruppe Neonazi war natürlich bewusst gewählt. Ich hätte aber auch als Beispiel Fußballstadien nennen können.


melden
SilentJay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 11:42
@abstrahiert

Hör doch mal bitte auf mit deinem Rassismuskäse zu langweilen. Das ist doch genau das Problem, warum diesen Begriff keiner mehr ernstnimmt. Der wird, unter anderem auch von dir, hyperinflationär genutzt und ist mittlerweile nur noch ein reines Kampfwort ohne jegliche Aussagekraft. Mein Geschriebenes und die, analog daraus resultierende, Konsequenz hat nichts mit Rassismus zu tun. Sind denn per se alle Leute, die bsplw größere Gruppen, "arabisch aussehender" Männer an Bahnhöfen meiden, rassistisch? Wie ist es denn mit Anhängern von Fußballklubs, die nicht unbedingt für ein friedfertiges Auftreten bekannt sind? Ist es ebenfalls rassistisch diese Anhänger zu meiden, auch wenn natürlich nicht alle zur Gewalt neigen?

Ich denke, du machst es dir ziemlich einfach und schließt dann auch simple Schlüsse. Menschen meiden Gruppen von Menschen, weil sich einige davon nicht benehmen = rassistisch. Ne wirklich simple Gleichung!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 11:56
abstrahiert schrieb:Mit rationaler Konsequenz hat das nichts zu tun. Dann müsstest du auch den Straßenverkehr meiden. Und wenn du "Personengruppen" meidest (welche sind das genau? Vermutlich Menschen mit etwas dunklerer Hautfarbe, hm?), weil du aufgrund deren Herkunft oder Kultur Gefahr verspürst, wegen Einzeltaten von Individuen, dann ist das schlichtweg Rassismus.

Dann bitte besser auch in Zukunft die Straßenseite wechseln, wenn dir jemand mit Glatze entgegen kommt. Könnte ein Neonazi sein. Und die stellen ja auch so manch Sachen an.
Befürwortest du auch die Aufklärung und Warnung an Kinder, nicht mit fremden Männern mitzugehen, nichts von fremden anzunehmen( z.B. Süßigkeiten), nicht zu fremden ins Auto einsteigen?

Oder lehnst du diese Vorsichtsmaßnahme ab, da ja eine bestimmte Gruppe zB Fremde (Männer geschlechtsbezogen) somit diskriminiert werden?

Die Taten, die es in der Vergangenheit gab, wurden von einzelnen männlichen Individuen begangen, aber nicht von allen.
Warum sollte man Kinder zu solcher Vorsicht erziehen? Es führen ja nicht alle fremden Männer Böses im Schilde?

Warum machen es Eltern trotzdem, vielleicht kannst du mir es erklären?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 12:04
@Eichhörnchen
weil Kinder beeinflussbar sind, Situationen und Personen nicht einschätzen können und man deshalb keine Unterschiede machen kann, sondern generelle Warnungen aussprechen muss. Weil Kinder dahingehend völlig schutzlos sind. Es sind KINDER. Außerdem sind Fremde nicht automatisch Männer. Sondern jede fremde Person ist damit gemeint. Und nein, dass ist nicht fremdenfeindlich, da es sich auf ALLE Menschen, die sie nicht kennen, bezieht. Vielleicht sollte man einfach noch einmal nachschauen, was Fremdenfeindlichkeit, Ausländerfeindlichkeit, Rassismus eigentlich genau ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 12:13
@Tussinelda
Wenn man sich aber als erwachsene Frau, an die anerzogenen Regeln hält, dann ist es fremdenfeindlich?

Gehen mir mal von einer Frau aus, die gefährliche Ecken meidet, sich nicht auf Gespräche mit fremden einlässt, Vorallem zu spätere Stunde. Die Straßenseite wechselt wenn ihr ein Mann oder Personengruppe Entgegenkommt.

Ist die dann in euren Augen fremdenfeindlich oder nur vorsichtig?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 12:18
@Eichhörnchen
Ist die dann in euren Augen fremdenfeindlich oder nur vorsichtig?
wenn sie bei Migranten vorsichtig reagiert, ist sie selbstverständlich fremdenfeindlich und rassistisch.

Wenn sie bei Hools, Rechten, oder betrunkenen Männergruppen vorsichtig ist, dann ist sie einfach nur vorsichtig.
Eigentlich ganz logisch oder? ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 12:18
@Eichhörnchen
ich schrieb doch schon, setze Dich bitte mal mit den Begriffen auseinander.
@Optimist
Du bitte auch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 12:24
@Tussinelda
Bitte erläutere mir erst deine Einschätzung der Frau in meinem Beispiel.

Ich denke ich weiß sehr wohl den Begriff fremdenfeindlich zu definieren aber mittlerweile hat er eine galaktische Ausweitung erfahren


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 12:35
SilentJay schrieb:

Scheinbar bist du unfähig Zusammenhänge zwischen menschlichen Gefühlen, welche durch äußere Faktoren, stimuliert werden und deren daraus folgende Reaktionen zu erkennen.
Schau, Du kannst doch schon mal üben das Forum zu bedienen und die Quotes als das erscheinen was sie sind. 
Wenn Du meinst es sei Hausfrauen oder Pseudopsychologie dann geh doch bitte zu einem Fachmann und lass Dich über Ängste beraten. 
SilentJay schrieb: wie die, die du hier, mehr oder minder, als "Fluchttierchen" beschreibst.
Du verstehst ja meine Texte gar nicht wie ich feststelle. Ich habe hier niemanden als Fluchttierchen bezeichnet sondern den Zustand von millionen von Jahren. 
SilentJay schrieb:Du hast meine Analogie genau verstanden es geht exakt um die rationale Konsequenz der Angst und die ist nämlich das Meiden eventueller Gefahrensituationen oder Personengruppen, oder beides zusammen!
Du kannst so viel rationale Konsequenz aus Deinen Ängsten ziehen wie Du willst. Wegen dem ist die Angst noch nicht rationeller. 

Ich erkläre es Dir nochmals gern. Die Kriminalität war vor 20 Jahren gleich hoch wenn nicht höher. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/197/umfrage/straftaten-in-deutschland-seit-1997/
Wenn Du damals keine Angst gehabt hast vor Kriminalität und Heute schon weils mehr Migranten sind dann mach Dir einmal Gedanken woran dies liegen könnte.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 12:50
wichtelprinz schrieb:Wenn Du damals keine Angst gehabt hast vor Kriminalität und Heute schon weils mehr Migranten sind dann mach Dir einmal Gedanken woran dies liegen könnte
#
vielleicht hat die Anzahl der Gewaltdelikte in der Öffentlichkeit zugenommen?
wichtelprinz schrieb:Die Kriminalität war vor 20 Jahren gleich hoch wenn nicht höher. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/197/umfrage/straftaten-in-deutschland-seit-1997/
die GEsamtkriminalität umfasst auch Delikte im Bereich Wirtschaftskriminalität (im Übrigen rückläufig).
vor Wirtschaftskriminalität fürchtet sich aber niemand, der nachts durch abgelegene dunkle Ecken muss.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 12:59
@lawine
vielleicht hat aber auch die Möglichkeit sich den lieben langen Tag mit Informationen befüttern zu können auch zugenommen. Und das stark überproportional gegenüber der Zunahme an Delikten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 13:05
Optimist schrieb:wenn sie bei Migranten vorsichtig reagiert, ist sie selbstverständlich fremdenfeindlich und rassistisch.

So ist es. Das man, je nach Situation und Ort, würden dort Deutsche sein, ebenso reagieren würde, scheint keine Bedeutung zu haben.

Hauptsache, man kann denjenigen beschuldigen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 13:34
SilentJay schrieb:Hör doch mal bitte auf mit deinem Rassismuskäse zu langweilen. Das ist doch genau das Problem, warum diesen Begriff keiner mehr ernstnimmt. Der wird, unter anderem auch von dir, hyperinflationär genutzt und ist mittlerweile nur noch ein reines Kampfwort ohne jegliche Aussagekraft. Mein Geschriebenes und die, analog daraus resultierende, Konsequenz hat nichts mit Rassismus zu tun.
Ich sag ja, der Begriff Rassismus scheint heutzutage nicht mehr jedem geläufig zu sein.
Natürlich ist es rassistisch, wenn man sagt, dass man bestimmte ausländische Personengruppen meiden muss, um sicher zu sein. Das setzt voraus, das du diesen Gruppen eine Eigenschaft aufgrund ihrer kulturellen Hintergründe zuschreibst. Auch wenn dies nicht der Fall ist, und nur ein winziger Bruchteil wirklich "gefährlich" ist.
Trotzdem deine Aussage, generell solche Menschen zu meiden.

...Ja, das ist rassistisch.
SilentJay schrieb: Wie ist es denn mit Anhängern von Fußballklubs, die nicht unbedingt für ein friedfertiges Auftreten bekannt sind? Ist es ebenfalls rassistisch diese Anhänger zu meiden, auch wenn natürlich nicht alle zur Gewalt neigen?

Ich denke, du machst es dir ziemlich einfach und schließt dann auch simple Schlüsse.
Ja, kann man durchaus unter dem erweiteren Rassismusbegriff als rassistisch werten.

Ich sag ja, Menschen haben heutzutage ein Problem mit dem Begriff Rassismus. Deswegen auch die fehlende Einsicht und das relativieren, bzw lustig machen darüber, wenn jemand auf solche Aussagen hinweist.
SilentJay schrieb:Menschen meiden Gruppen von Menschen, weil sich einige davon nicht benehmen = rassistisch. Ne wirklich simple Gleichung!
Das war nicht die Kernaussage. Es ging darum, dass man bestimmte Menschengruppen mit bestimmten kulturellen Hintergrund wegen angeblich bestehenden (negativen) Eigenschaften dieser Menschengruppen mit bestimmten kulturellen Hintergrund besser meiden soll.
Eichhörnchen schrieb:Warum machen es Eltern trotzdem, vielleicht kannst du mir es erklären?
Tussinelda hat dir dazu schon eine ganz gute Antwort gegeben. Der würde ich mich im großen und ganzen anschließen.
Mal abgesehen davon finde ich den Vergleich ziemlich absurd.
SilentJay schrieb:Sind denn per se alle Leute, die bsplw größere Gruppen, "arabisch aussehender" Männer an Bahnhöfen meiden, rassistisch?
Optimist schrieb:wenn sie bei Migranten vorsichtig reagiert, ist sie selbstverständlich fremdenfeindlich und rassistisch.
Ehm, ja? Laut Definiton schon?

Rassismus ist eine Gesinnung oder Ideologie, nach der Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale – die eine gemeinsame Abstammung vermuten lassen – als sogenannte „Rasse“ kategorisiert und beurteilt werden. Die zur Abgrenzung herangezogenen Merkmale wie Hautfarbe, Körpergröße oder Sprache – aber auch kulturelle Merkmale wie Kleidung oder Bräuche – werden in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlicher und bestimmender Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften gedeutet und nach Wertigkeit eingeteilt.
lawine schrieb:die GEsamtkriminalität umfasst auch Delikte im Bereich Wirtschaftskriminalität (im Übrigen rückläufig).
vor Wirtschaftskriminalität fürchtet sich aber niemand, der nachts durch abgelegene dunkle Ecken muss.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/153880/umfrage/faelle-von-gewaltkriminalitaet/

Auch im (für dich) relevanten Bereich hat sich nicht viel verändert.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 13:35
@Eichhörnchen
die Frau ist dann nicht fremdenfeindlich. Da sie ja offenbar ALLE Begegnungen mit fremden Menschen meidet, allen Männern ausweicht und allen Personengruppen.
Du hast aber explizit erwähnt, dass die fremden radfahrenden Personen nicht nur männlich, sondern afrikanisch waren und dann noch auf die Kultur verwiesen und Bilder Schwarzer Menschen aus Nigeria dazu verlinkt, das ist fremdenfeindlich, ausländerfeindlich und rassistisch. Jackpot sozusagen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 13:42
Eichhörnchen schrieb:Ist die dann in euren Augen fremdenfeindlich oder nur vorsichtig?
Fremdenfeindlichkeit (bildungssprachlich Xenophobie griechisch ξενοφοβία „Fremdenangst“, von ξένος xénos „Fremder“ und φοβία phobía „Angst“, „Furcht“) ist eine Einstellung, die Menschen aus einem anderen Kulturkreis, aus einem anderen Volk, aus einer anderen Region oder aus einer anderen Gemeinde aggressiv ablehnt.

Lies doch einfach mal die entsprechenden Definitionen der Begriffe nach. Das würde einiges vereinfachen und du könntest dir womöglich solche Fragen selbst beantworten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 13:46
@Eichhörnchen hier noch ein paar links......wegen der galaktischen Ausweitung und so, ich hoffe, das erklärt es Dir und @Optimist

http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16418/fremdenfeindlichkeit
https://www.menschenrechte.jugendnetz.de/menschenrechte/glossar/fremdenfeindlichkeit/


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 13:48
@abstrahiert
Wie ist es denn mit Anhängern von Fußballklubs, die nicht unbedingt für ein friedfertiges Auftreten bekannt sind? Ist es ebenfalls rassistisch diese Anhänger zu meiden, auch wenn natürlich nicht alle zur Gewalt neigen?

-->a:
Ja, kann man durchaus unter dem erweiteren Rassismusbegriff als rassistisch werten.
Definition von Rassismus:
Rassismus ist eine Gesinnung oder Ideologie, nach der Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale – die eine gemeinsame Abstammung vermuten lassen – als sogenannte „Rasse“ kategorisiert und beurteilt werden.
Die zur Abgrenzung herangezogenen Merkmale wie Hautfarbe, Körpergröße oder Sprache – aber auch kulturelle Merkmale wie Kleidung oder Bräuche – werden in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlicher und bestimmender Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften gedeutet und nach Wertigkeit eingeteilt
bei der Definition geht es hauptsächlich um Rasse und Kultur.
Und natürlich um Wertigkeit.
Wenn sich jemand vor bestimmten Menschengruppen ängstigt und diese zufällig einen Migrationshintergrund haben, dann kann man es als rassistisch sehen, muss man aber nicht. Und bei Hools ist es dann schon gar nicht rassistisch (sh obiges Beispiel).

Und eine Wertigkeit davon ableiten bzw. demjenigen dies unterstellen, muss man auch nicht zwangsläufig, weil eine Angst vor irgendwem oder was nicht immer etwas damit zu tun haben muss, dass man denjenigen als Mensch abwertet.

Manche haben z.B. vorm Zahnarzt angst, ohne diesen abzuwerten.
SilentJay schrieb:Sind denn per se alle Leute, die bsplw größere Gruppen, "arabisch aussehender" Männer an Bahnhöfen meiden, rassistisch?

optimist schrieb: wenn sie bei Migranten vorsichtig reagiert, ist sie selbstverständlich fremdenfeindlich und rassistisch.

-->
Ehm, ja? Laut Definiton schon?
Nur weil die Personengruppen zufällig Migranten sind, ist es gleich rassistisch.
Aber gut, wenn man das schon so sieht, Die Fremdenfeindlichkeit ist damit noch nicht automatisch gegeben (bei Manchen vielleicht ja, aber eben nicht bei Allen)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.10.2017 um 13:53
Optimist schrieb:bei der Definition geht es hauptsächlich um Rasse und Kultur.
Und natürlich um Wertigkeit.
...

Unabhängig von seiner Herkunft kann Rassismus jeden Menschen betreffen. Das Internationale Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung unterscheidet nicht zwischen rassischer und ethnischer Diskriminierung.[1] Ein erweiterter Rassismusbegriff kann auch eine Vielzahl anderer Kategorien miteinbeziehen. Menschen mit rassistischen Vorurteilen diskriminieren andere aufgrund solcher Zugehörigkeit, institutioneller Rassismus verweigert bestimmten Gruppen Vorteile und Leistungen oder privilegiert andere.

Wikipedia: Rassismus

Dort stehen auch noch andere interessante Dinge.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt