Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

25.515 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:02
Anschuldigungen, die sich in der Vergangenheit bereits als falsch erwiesen hätten, würden nun wieder hervorgeholt, erklärte der iranische Aussenminister Ali Akbar Salehi am Samstag in Teheran. Dabei warf er der IAEA vor, gegen ihre politische Unabhängigkeit zu verstossen und auf Druck der USA Vorwürfe gegen Teheran zu erheben.

Die IAEA will in der kommenden Woche offenbar neue Beweise für die Existenz eines iranischen Atomwaffenprogramms vorlegen. Wie die Nachrichtenagentur AP am Freitag aus Diplomatenkreisen erfuhr, sollen dabei bisher nicht veröffentlichte Geheimdienstinformationen ans Licht kommen. Das Material soll unter anderem Hinweise darauf enthalten, dass der Iran ein Computermodell eines Atomsprengkopfs entwickelt hat.
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/moegliche_neue_iaea-beweise_als_frei_erfunden_bezeichnet_1.13232892.html
Bin ja schon gespannt was die IAEA für Dokumente unterm Tisch liegen hat.
Und vorallem was sie dann vorhaben...
Es wird wohl wenns dumm läuft zu nem Luftschlag kommen...
Blos wie gesagt, es bringt nichts, ausser ein bisserl Zeit.
In meinen Augen reine Umweltverschmutzung.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:03
@Larry08
Da steht nur drin dass sie besorgt sind dass der Iran Atomwaffen besitzen könnte, nicht dass der Iran Atomwaffen besitzt oder dass es Beweise gibt dass er welche baut.

@Glünggi
Soweit ich weiß, hat er nicht mal die Vernichtung Israels angedroht.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:04
@Individualist
Vielleicht hat er gedroht mit Kaffee und Kuchen vorbeizukommen...


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:06
ja, genau, in Polen wurde damals auch nur zurückgeschossen.


melden
Fabs ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:09
Zitat von richie1strichie1st schrieb: aber selbst wenn er das so gesagt haben soll, bleibt es aus meiner sicht ein lautes bellen, mehr nicht, aus genannten gründen..
In rationalen politischen Kategorien magst du das vielleicht so sehen, aber Ahmadinedschad ist im festen Glauben an die Wiederkehr des Mahdi; Chameini versicherte er als dieser leicht zweifelnd fragte, was geschehe, wenn der Mahdi nicht erscheine, das dies nicht der Fall sein wird. Als er noch Bürgermeister von Teheran war, ließ A. nen Boulevard renovieren mit der Begründung das der Mahdi über diesen einmarschieren wäre. Als Apokalyptiker traue ich ihm zu das er die Bombe werfen würde, wenn er es nur könnte. Etwas anderes ist es natürlich, wie die anderen Fraktionen des Regimes dazu stehen.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:09
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:aber vielleicht kannst du dein Weltkriegszenario ja mal erläutern.
So'n richtiges Szenario hab ich da eigentlich gar nich. Ich weiß leider nich welche Bündnisfälle da greifen, wer da welche Interessen hat und wie der Islam im Allgemeinen so drauf is. :(

Das einzige was ich weiß, die Wahrscheinlichkeit is da und das reicht mir eigentlich schon. Die Prozentzahlen dafür interessieren mich jetzt nur peripher. :(

Ich kann allerdings meine Oma jetzt sehr gut verstehen, die 39 auch so ein komisches Baugefühl hatte und es nich erklären konnte. Lag ihrer Meinung nach wohl daran das alle wieder vom Krieg redeten, obwohl die meisten von denen ja den 1. Weltkrieg bereits mitgemacht hatten, und zwar das volle Programm. :(

Is bei Euch natürlich anders, ich weiß. Ihr wart noch nich im Krieg gewesen und kennt ihn nur vom Computer mit "try again" und solchen Späßen.

Falls ich mich in deinem speziellen Fall da irren sollte, wie war's den so im Feld? Erzähl mal 'nen Schwank.

Gruß greenkeeper


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:09
@Individualist
Er forderte ein Absetzung der konservativ jüdischreligiösen Regierung in Israel.
So hab ich ihn zumindest aus neutraler Warte aus verstanden.
Nicht dass es mir leicht fällt neutral zu urteilen, weil mir das Kerlchen da unten doch ziemlich auf den Sack geht. Aber ich bemühe mich ;)
Ausserdem unterschätze ich Achmedini doch gewaltig. Das Sagen im Iran hat meiner Meinung nach allein der Wächterrat. Dieser hat auch Achmedinis Versuche sich darüber hinauszusetzen, fein säuberlich unterbunden. Er musste ja seinen halben Stab entlassen.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:10
@Fabs
Momentmal... er wiederspricht seinen Religiösen Führer in einer Religiösen sache??? O_O


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:11
@Fedaykin
Die USA schießt doch dauernd "nur" zurück :D


melden
Fabs ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:14
@interrobang

Ein direkter Widerspruch war es ja nicht, er versichert ihm nur die Heilserfüllung.
Die Erwartung der Rückkehr des 12. Imams, der im 10. Jahrhundert verschwand, ist ein wesentlicher Bestandteil der schiitischen Theologie.[26][27] Das Konzept des Mahdi als kommende Erlösergestalt für Gerechtigkeit, in der schiitische Mythologie teilweise abstrakt gehandhabt, gilt für Ahmadinedschad als religiöse Wahrheit. Bei seiner Amtseinführung 2005 wurde er von Ayatollah Ali Chamene'i darauf angesprochen: „Was wäre, wenn er nicht erscheinen würde?“ Ahmadinedschad antwortete: „Ich versichere ihnen, das glaube ich wirklich, er wird bald kommen.“[28]



melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:22
Wenn der bericht der IAEA tatsächlich solche handfesten und krassen beweise für eine iranische atomwaffenentwicklung beinhaltet, dann wird israel meiner meinung nach den luftschlag ausführen.

So wie sich das ganze schon abzeichnet, werden genau diese negativen inhalte gegen den iran für israel der entscheidende grund sein, zum angreifen. Wenn 5 jahre diplomatischer druck und sanktionen zu diesem ergebnis geführt haben, dann weis ich nicht was das jetzt noch weiter bringen soll.

Bleibt zu hoffen das es zu keinem luftschlag kommen wird. Es bleibt einfach nur zu hoffen.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:32
@richie1st
Zitat von richie1strichie1st schrieb:das ist ja wirklich ein schönes propagandavideo. leider lässt sich auch darin nicht feststellen, ob das gesagte nun tatsächlich mit dem übersetzten übereinstimmt.
Sicher, weil es ja heutzutage ein Ding der Unmöglichkeit ist, zwei Worte wie "Marg" und "bar" zu übersetzen.^^

@Glünggi
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Aber achmedini hat auch gesagt dass es nicht um die Vernichtung des jüdischen Volkes gehe , sondern um die Vernichtung des Staates Israel.
Klar, Ahma hat nichts gegen Juden, wie komme ich nur auf die Idee.^^

Entschuldige aber seine religiös motivierten Aussagen sind doch vermischt mit antisemitischer Propagande frei nach den Weisen von Zion von wegen Juden regieren die Welt usw.
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Ein atomarer Angriff auf Israel vernichtet nicht nur den Staat , sondern auch das Volk und zwar auch das arabische, das dort haust.
Das ist falsch. Hängt von der Sprengkraft der Bombe ab. Durch die Bomben auf Hiroshima und Nagasaki wurde auch nicht ganz Japan verseucht.

@Individualist
Zitat von IndividualistIndividualist schrieb:Da steht nur drin dass sie besorgt sind dass der Iran Atomwaffen besitzen könnte, nicht dass der Iran Atomwaffen besitzt oder dass es Beweise gibt dass er welche baut.
Es werden konkrete Punkte aufgeführt die bei einem angeblich rein zivilen Atomprogramm keinen Sinn machen und auf einen militärischen Hintergrund schließen lassen.

Mit diesen Vorwürfen konfrontiert hat der Iran gesagt, dass das alles nicht stimmen würde, worauf die IAEA gesagt hat, gut, dann lasst uns doch unsere Untersuchungen machen und die Sache ist vom Tisch.

Das hat der Iran jetzt inzwischens seit Jahren nicht zugelassen, was darauf schließen lässt das man heimlich an der Atombombe baut.

Sonst hätte man die ganze Sache schon längst beenden können.


melden
Fabs ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:35
Nachdem Ahmadinedschad an die Macht gelangt war, erklärte sein spiritueller Mentor, der Ayatollah Mesbah Yazdi: „Wir haben für unseren Bruder [Ahmadinedschad] gebetet, und der verborgene Imam hat unsere Gebete erhört und ihm zum Sieg verholfen.“ (15)

Zweifelsohne versteht sich der Präsident als Erfüllungsgehilfe des erwarteten Heilsbringers. So als könne er dessen Epiphanie beschleunigen, repetiert er ständig bei seinen offiziellen Ansprachen Gebetsformeln, mit der er das Erscheinen des 12. Imams beschwört. Öffentlich erklärte er: „Die Hauptmission unserer Revolution besteht darin, den Weg für das Erscheinen des 12. Imams, des
Mahdi, zu pflastern. Wir sollten unsere Wirtschaft, unsere Kultur und unsere Politik nach der Politik von der Rückkehr des Imam Mahdi ausrichten.“ (16)

Man gewinnt den Eindruck, dass es kaum eine politische Rede des Präsidenten gibt, in
der dieser nicht in einem Satz das Kommen seines Messias andeutet. Ahmadinedschad spreche, so das deutsche Magazin Spiegel, wie im Rausch, wie ein Beseelter, wie ein Prophet. „Momentan tritt dieser fromme Apokalyptiker fast Tag für Tag irgendwo in seinem Land auf, immer
triumphal, immer umgeben von religiösen Würdenträgern, hohen Offizieren und nationalen Symbolen, immer enthusiastisch gefeiert […] Wohin führt das? WünschtAhmadinedschad, der Apokalyptiker, der auf den Mahdi wartet, das Armageddon herbei? […] Das Land ist jetzt schon ein
Alptraum, eine Kombination aus Hasspredigten und dem Streben nach der Bombe, deren Besitz dieser Staat, allen Dementis zum trotz, wohl anpeilt.“ (17)

(...)

Phantastisch-religiöse Geschichten werdenheute in Teheran erzählt, wie zu Zeiten der frühen Imame. Der erste Stellvertreter des Präsidenten, Parviz Davoudi, soll während eines formalen Treffens alle Kabinettsmitglieder aufgefordert haben, in einem unterschriebenen Brief ein Gefolgschafts Bekenntnis gegenüber dem Imam-Mahdi abzugeben. In diesem Schreiben gelobe
das Kabinett, die Rahmenbedingungen für die Wiederkehr des Mahdis zu ebnen. (18)

Nach weiteren Berichten soll dieser Brief in Jamkaran, einem Ort in der Nähe der heiligen Stadt Qom, hinterlegt worden sein wo Tausende von Pilger jede Woche beten und von ihnen verfasste Bittschriften an den 12. Imam deponieren. Kurz nach seiner Wahl zum Präsidenten habe Ahmadinedschad mehrere Millionen Dollar Staatsgelder zur Verschönerung dieses
Heiligtums bereitgestellt.

Die Reformpolitiker des Irans, die früher unter dem ehemaligen Präsidenten Mohammad Kathami für einen „Dialog der Kulturen“ eingetreten sind, gelten heute unter Ahmadinedschad als out und die sogenannten „Prinzipientreuen“, die Khomeinis Vision einer islamischen Weltrevolution folgen, sind in. So erklärte Hassan Abbasi, einer der prominenten Theoretiker des Landes, dass die Idee von einer „messianischen Gesellschaft“ seit dem Beginn der iranischen Revolution noch nie
so aktuell und attraktiv gewesen sei wie heute. „Endlich können jetzt die Führungskräfte des Systems verjüngt werden und die Gesellschaft kann sich zukünftig weg von der Zivilgesellschaft in Richtung einer messianischen Gesellschaft bewegen. Nicht mehr humanistischen Parolen soll
gefolgt werden, sondern Parolen, die sich am Willen Gottes orientieren. Die Menschen sollen sich nicht mehr am amerikanischen Lebensstil orientieren, sondern an göttlichen Prinzipien.“ – meint Abbasi und ist davon überzeugt, die „Prinzipientreuen“ hätten die Macht im Staat schon voll in ihren Händen – „Sie sind überall – in der Regierung, im islamisches Parlament, in den Ratsversammlungen, im Wächterrat und in der Justiz. […] Daher bin ich voller Hoffnung, dass mit Hilfe der neuen Regierung die Gesellschaft sich in Richtung einer messianischen Gesellschaft entwickeln kann.“ (19)

Man kann jedenfalls sagen, dass die iranische Gesellschaft in unseren Tagen von oben bis unten von einer Mahdi-Obsession heimgesucht wird. „Heute ist die Zeit gekommen, die günstigen Bedingungen für eine [zukünftige] Regierung des ImamMahdis zu schaffen, möge Allah bald sein
nobles Erscheinen bewirken.“ – erklärte der höchste spirituelle Führer des Landes, Ali Khamenei, im Jahre 2005. (20)

Aber auch der Mann auf der Straße glaubt daran. Die Iraner wachen sozusagen mit Endzeit-Parolen auf und gehen mit ihnen zu Bett, lesen wir in einer Reportage des Spiegel: „Schon um Viertel nach acht, gleich nach den Frühmachrichten, geht es um die Apokalypse, um das Ende der Welt. […] ‚Das Ende der Zeiten ist nah’, sagt [ein Sprecher des populären Radiosender Dschawan]. 50 Zeichen, so stehe es geschrieben, würden auf das bevorstehende Weltende hindeuten, 33 habe er bereits erkannt. Die Männer werden sich kleiden wie Frauen, heiße es in den Büchern. ‚Und? Versinkt diese Stadt nicht in Sittenlosigkeit?’ Der Fluss durch die Heilige Stadt werde austrocknen. ‚Ist nicht der Fluss durch Ghom inzwischen völlig versiegt?’ Genau dazu passe es, dass nun plötzlich alle über die Atombombe redeten – auch ein Zeichen für ‚aschar-esamam’, das Ende der Zeiten und die Wiederkehr des Mahdi, des zwölften, des verborgenen Imam.“ (21)

Die Frohbotschaft des Mahdiismus richtet sich nicht nur an Muslime, sondern auch an die Gläubigen der anderen Religionen, insbesondere an die verschiedenen christlichen Konfessionen, sowie an alle unterdrückten Völker, als deren Befreier sich schon Khomeini hochstilisiert hatte. Gleich zweimal benutzte Ahmadinedschad hierfür die UNO-Vollversammlung als missionarische Plattform. Seine dort im September 2005 gehaltene Rede brachte in der heiklen Nuklearfrage, auf die alle
eine Antwort erwartet hatten, nichts Neues. Religionspolitisch aber war diese „Predigt“ eine Sensation, denn der iranische Präsident proklamierte schlichtweg das Ende des agnostischen, säkularen Zeitalters und stellte das Primat der Aufklärung in Frage. Heute kultiviere die gesamte
Menschheit wieder den Glauben an einen einzigen Schöpfergott, sagte Ahmadinedschad. Der Monotheismus sei das Band, das alle Völker zusammenschließe, Glaube und Religion seien auch die einzigen Mittel, um die anstehenden Weltprobleme zu lösen, denn die Aufklärung und die westliche Wissenschaft hätten endgültig versagt. Sie müssten durch „das Wissen, basierend auf der göttlichen Offenbarung“ (22) ergänzt werden, bzw. sich in deren Dienst stellen. Dieser allgemein feststellbare Trend hin zum Monotheismus, das sei die gute Nachricht in einer Welt, mit der es ansonsten zum Schlechten stehe.

Der eigentliche Höhepunkt der Rede waren die Schlusssätze, in denen Ahmadinedschad vor der Weltöffentlichkeit die Epiphanie des muslimischen Messias beschwor: „Oh allmächtiger Gott, ich bete zu dir, das Hervortreten deines letzten Triumphes zu beschleunigen, [durch das Hervortreten] des Vorhergesagten, des perfekten und reinen menschlichen Wesens, das diese Welt mit Gerechtigkeit und Frieden erfüllen wird.“ (23) Jeder, der den religiösen Background dieser Sätze kennt, weiß, dass mit dem „perfekten Wesen“ der 12. Imam gemeint ist.

Von New York in den Iran zurückgekehrt erklärte der Präsident, während seiner Ansprache habe sich ein mystisch-grünes Licht auf ihn hinabgesenkt. Wahrscheinlich waren viele der Zuhörer durch seinen aufdringlichen Missionsdrang peinlich berührt und hörten mit erstarrten Mienen zu.
Ahmadinedschad aber deutete dies anders: „Plötzlich änderte sich die Atmosphäre,
und für 27 bis 28 Minuten konnten die Anwesenden nicht mit der Wimper zucken. Es war, als ob eine Hand die Staatschefs an ihren Sitzen festhielt und ihre Augen und Ohren für die Nachricht öffnete, die ihnen die Islamische Republik überbrachte.“ (24) Ein Jahr später, im September 2006, erhielt der Präsident erneut die Möglichkeit vor der UNO Vollversammlung zu sprechen und auch dieses Mal kulminierte die Ansprache am Ende in einer pathetischen Anrufung des 12.Imam. (25)
http://www.gkpn.de/Trimondi_Schia.pdf


1x verlinktmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 14:56
@Larry08
Das der Iran Untersuchungen nicht zulässt hat andere Gründe, der Iran betreibt regelrecht Wirtschaftsspionage, das Gleiche macht China auch.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 16:17
So'n richtiges Szenario hab ich da eigentlich gar nich. Ich weiß leider nich welche Bündnisfälle da greifen, wer da welche Interessen hat und wie der Islam im Allgemeinen so drauf is. :(
---------------------------------------------------------------------------------

Also Verbündete hat der IRan nicht wirklich, die Hisbollah und Syrien, aber was können die schon machen. Der Arabische und Sunnitische Teil des Islams hat nichts dagegen das der iran einen Drüberkriegt.

------------------------------
Das einzige was ich weiß, die Wahrscheinlichkeit is da und das reicht mir eigentlich schon. Die Prozentzahlen dafür interessieren mich jetzt nur peripher. :(
----------------

mit anderen Worten, du weißt nicht warum aber glaubst einfach mal so das daraus ein Weltkrieg werden kann.


----------------------------------------------------------------------------
Ich kann allerdings meine Oma jetzt sehr gut verstehen, die 39 auch so ein komisches Baugefühl hatte und es nich erklären konnte. Lag ihrer Meinung nach wohl daran das alle wieder vom Krieg redeten, obwohl die meisten von denen ja den 1. Weltkrieg bereits mitgemacht hatten, und zwar das volle Programm. :(
----------------------------------------------------------------------------------------------

Um zu wissen das es Krieg gab hätte man nur mein kampf lesen müssen, und wer in der Wirtschaft saß wusste das sowiso.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 16:59
Glaube kaum das jemand dem Iran eine kriegserklärung erklärt ,wird wohl eher der Iran der ganzen welt den krieg erklären.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 17:25
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:mit anderen Worten, du weißt nicht warum aber glaubst einfach mal so das daraus ein Weltkrieg werden kann.
Ich hab eben in Geschichte aufgepasst. :) Du hingegen glaubst einfach mal so das daraus NIE ein Weltkrieg werden kann. Dann hast Du sicher wie viele andere hier auch "Insiderwissen" aus deiner täglichen Arbeit im Außenministerium, dass dich da sooo sicher macht, dass der worst case nich eintreten kann. Erinnert mich irgendwie an die Aussage: Atomkraft is sicher, bevor der Tsunami über Fukushima hereinbrach. ;)

Ich schreibs gerne nochmal, GEWALT IS KEINE LÖSUNG. Kann man gerade hier bei Euch nich oft genug wiederholen.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 18:43
@greenkeeper


Anders gefragt wer würde denn im Zweifelsfalle dem Iran helfen, sollte die Nato, oder eben ein Bündnis angeführt von den USA ihn angreifen?

Mir fällt da momentan niemand ein. Russland hat offenbar noch ein besseres Verhältnis zum Iran als manch andere, aber die würden sicher nicht gegen die USA und Europa Krieg führen wegen dem Iran.

Du musst ja an irgendwelche Länder denken, um überhaupt auf ein Weltkriegsszenario zu kommen.

Nordkorea?


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 18:44
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Bin ja schon gespannt was die IAEA für Dokumente unterm Tisch liegen hat.
Und vorallem was sie dann vorhaben...
Es wird wohl wenns dumm läuft zu nem Luftschlag kommen...
Was ich komische finde, das China und Russland gegen eine Veröffentlichung des IAEO - Bericht sind.

Hier mal ein Artikel vom 25.10.:
Moskau und Peking gegen Veröffentlichung von IAEO-Bericht über Atomgefahr aus Iran

Russland und China fordern von der Internationalen Atomenergiebehörde IAEO, auf die Veröffentlichung von Aufklärungsdaten über vermutliche Kernwaffenexperimente des Irans zu verzichten, berichtet AP unter Berufung auf ein vertrauliches Dokument.

Dieses gemeinsame diplomatische Schreiben von Moskau und Peking mahne den IAEO-Chef Yukiya Amano vor einer „unbegründeten Hast“ und fordere ihn auf, „umsichtig zu handeln“.
Quelle: http://de.rian.ru/world/20111025/261123820.html (Archiv-Version vom 28.10.2011)

Vllt doch zuviel Sprengstoff enthalten?

Und die Hisbollah, scheint sich auch vorzubereiten. Die bringen ihre Raketen schon in Stellung:

Hizbullah preparing missile war on Israel as Iran braces for attack
http://www.worldnewstribune.com/?p=1266 (Archiv-Version vom 07.11.2011)

Scheint wohl doch bald loszugehen. Obwohl, glauben tue ich es immer noch nicht.

Zu oft wurden wir vertröstet. :D ;)


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.11.2011 um 18:52
@insideman

Es geht hierbei für mich nich so sehr darum wer wem im Ernstfall hilft, sondern um den Begriff ESKALATION. Und Israel mittendrin im arabischen Frühling.

Der ganze Nahe Osten is ein Pulverfass, wenn ihr mich fragt. :(

Gruß greenkeeper


melden