Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Gier der Ölkonzerne

13 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Wirtschaft
Seite 1 von 1

Die Gier der Ölkonzerne

13.08.2007 um 23:06
hab heut mal nachrichten geschaut und folgendes gehört:

aus n24

"Die Ölkonzerne haben ohne Ankündigung den Preisvorteil von Normalbenzin gegenüber Super halbiert. Jahrelang konnten sich Autofahrer darauf verlassen, dass Normal zwei Cent billiger ist als Superbenzin. Seit zwei Wochen beträgt der Abstand nur noch einen Cent. Normalbenzin wurde einen Cent teurer.

Als Grund nennen die Konzerne die weltweit hohe Nachfrage nach Normalbenzin, das auch als 91-Oktan-Benzin bezeichnet wird. Zeitweise sei Normal auf den internationalen Märkten sogar teurer gewesen als das eigentlich hochwertigere Super mit 95 Oktan.

ADAC: Konzerne wollen abkassieren

Zur Verringerung des Preisunterschiedes zwischen Normal- und Superbenzin durch die Mineralölkonzerne sagte ADAC-Sprecher Klaus Reindl am Montag auf N24:"Ich denke schon, dass die Mineralölkonzerne natürlich abkassieren möchten und dass sie deswegen die Differenz halbiert haben, denn es gibt eigentlich aus unserer Sicht überhaupt keinen Grund, warum man diese Preisdifferenz von bisher zwei Cent pro Liter auf einmal halbiert. Das ist in der Tat eine krasse Preiserhöhung, die eigentlich nicht gerechtfertigt ist, nachdem es europaweit ja noch sehr viele Länder gibt, in denen Normalbenzin nach wie vor sehr stark nachgefragt wird. Ich kann mir beim besten Willen keinen Grund vorstellen, warum man jetzt auf einmal diese Differenz halbiert hat."

Betroffen von der Preiserhöhung sind vor allem Fahrer einfacherer und älterer Autos, die oft noch mit Normalbenzin laufen. Teure und sportliche Autos sind dagegen eher auf Super oder gar auf das noch teurere Super Plus ausgelegt. Betroffen sind aber auch alle Sparfüchse, deren Auto auf Super ausgelegt ist, aber auch mit Normal problemlos fährt. Bei einer 50-Liter-Tankfüllung sparen sie jetzt nur noch 50 Cent. Früher war es 1 Euro. Bei einer Tankfüllung pro Woche sinkt die jährliche Ersparnis von rund 50 Euro auf 25 Euro.

"Auf dem Weltmarkt gibt es eine starke Nachfrage aus den USA, aber auch aus China nach Normalbenzin", sagte Esso-Sprecherin Gabriele Radke. In beiden Ländern gebe es viele Fahrzeuge, die nur 91-oktaniges Benzin bräuchten. In Deutschland ist Normalbenzin dagegen seit Jahren im Niedergang. Im Jahr 2006 betrug der Normal-Anteil am Ottokraftstoff (Benzin) nur noch rund 27 Prozent. Super kam auf 70 Prozent, Superplus auf 3 Prozent.
Guter Sprit verhindert Motorklopfen

Der Unterschied zwischen Normal und Super ist die höhere Oktanzahl. Sie beschreibt die so genannte Klopffestigkeit des Sprits. Ein Benzinmotor kann klopfen, wenn das Luft-Benzingemisch in den Zylindern nicht gleichmäßig verbrennt, sondern in Einzelexplosionen. Durch dieses Klopfen kann der Motor kaputt gehen. Je höher die Oktanzahl, desto gleichmäßiger verbrennt das Benzingemisch. Die höhere Oktanzahl wird laut Industrie vor allem durch besondere Zusatzstoffe erreicht, so genannte Additive. Additive für Super sind teurer als für Normal, was den höheren Preis für Super erklärt. Bis in die 80er Jahre wurde dem Benzin Blei als Anti-Klopfmittel beigemischt, dann aber wegen Gesundheitsgefahren verboten.
Aus für Normalbenzin?

Wegen des immer geringeren Preisunterschiedes von Super- und Normalbenzin fürchten Automobilclubs das Ende des günstigeren Sprits. «Es deutet alles auf die mittelfristige Abschaffung von Normalbenzin hin. Super wird das neue, dann aber teurere Normal», sagte der Präsident des Automobilclubs von Deutschland (AvD), Wolfgang-Ernst Fürst zu Ysenburg, der «Bild»-Zeitung. Ysenburg forderte ein Eingreifen des Kartellamtes. «Dieses unverschämte Abkassierprogramm bedeutet eine neue, eiskalte Abzocke zulasten des Normalverbrauchers.»

Auch ADAC-Präsident Peter Meyer kritisierte die Ölkonzerne. «Den Mineralölfirmen geht es bei dieser Maßnahme natürlich nur um eines: Ertragssteigerung.» Ein anderer Grund für die Verringerung der Differenz sei nicht erkennbar. Branchenkenner vermuten seit Jahren, die Ölkonzerne wollten Normalbenzin lieber heute als morgen abschaffen: Der Wechsel auf Super würde zusätzliche Millioneneinnahmen bringen. Gleichzeitig würden die Kosten fallen, weil weniger Zapfpistolen gebraucht würden und weniger getrennte Tanks. Alle großen Konzerne weisen aber diese Spekulation zurück. "



was ich nun fragen will, was man am besten gegen diese abkassiererei tun soll (z.b. das tanken verweigern oder den" auto freien sonntag" wieder einführen). soll vater staat mehr gegen diese schweinerei tun z.b. für eine garantie sorgen, dass normalbenzin nicht vom deutschen markt genommen wird.


melden
Anzeige
fettschwalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Ölkonzerne

13.08.2007 um 23:25
Begründet wird diese Maßnahme durch die gestiegene Nachfrage. Das ist natürlich ein nachvollziehbares Argument. Viele Regionen dieser Welt boomen und verbrauchen dementsprechend eine Menge Energie. Klar, dass die Ölkonzerne ordentlich abkassieren.
Was man dagegen tun soll? Man kann dem nur durch konsequentes Sparen und/oder Umsteigen auf andere Energiequellen entgegenwirken (worauf es in ein paar hundert Jahren ohnehin hinauslaufen wird).


melden

Die Gier der Ölkonzerne

14.08.2007 um 00:08
Vielleicht ist ja auch super im Schnitt einen Cent billiger geworden.
Mir ist es egal ich tanke sowieso nur Super.
Und ob wir nun alle die Nachfrage nach Normal steigern, oder nicht, die machen eh was sie wollen.
Ausserdem werden heutzutage kaum noch Autos hergestellt, die eine Empfehlung für normalbenzin in ihrem Tankdeckel haben.


melden

Die Gier der Ölkonzerne

14.08.2007 um 00:58
Alles bestimmt wegen der steigenden Nachfrage in den Industrieländern

China und Indien. dort nähmlich steigt die Nachfrage nach dem Normalbenzin.


melden

Die Gier der Ölkonzerne

14.08.2007 um 15:18
naja ich glaube das das eine neue miese ausrede von denen ist


melden

Die Gier der Ölkonzerne

14.08.2007 um 15:32
Es ist wie immer :
" Angebot und Nachfrage " !
Die Regierung unternimmt nichts - ist also mindestens genauso " gierig " -
sie bekommen ja auch dann - mehr Steuern !

Delon.


melden

Die Gier der Ölkonzerne

14.08.2007 um 16:50
3/4 des Benzinpreises sind Steuern.


melden

Die Gier der Ölkonzerne

14.08.2007 um 16:58
@stuffz

<<Mir ist es egal ich tanke sowieso nur Super.
Und ob wir nun alle die Nachfrage nach Normal steigern, oder nicht, die machen eh was sie wollen.<<


doll, ich frage mich immer wieder warum User solche Beiträge schreiben:

<<<Thema xyz:

Thema xyz interesiert mich einen Scheiß, ich fress nur zyx und nebenbei ist eh alles egal<<<


melden
alphaomega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Ölkonzerne

14.08.2007 um 17:03
Welcher Konzern oder welche Firma will nicht abkasieren/verdienen?
Ob der Ölkonzern, oder der Kaugummiautomat an der Ecke... alle wollen Geld machen. Der Staat natürlich auch... ist ja quasi ein großer Konzern.
Bei den Energiekonzernen ist es aber am offensichtlichsten.


melden

Die Gier der Ölkonzerne

14.08.2007 um 18:15
Über die Gier der Gaskonzerne kann ich ein Liedchen singen. Die übliche Masche der Öl-Konzerne >>Radikale "Preiskorriegierung während der Oster\Weichnachts\sonst.Ferien. Das get einem endgültig aufdm Wecker.
Die übliche Ausrede "Engpässe", Verlogene Dickbäuchige Geldgierige *********.


melden

Die Gier der Ölkonzerne

14.08.2007 um 18:56
@ex..S0wjet

japp, die warten doch nur darauf, das ferienanfang ist und die holländer wieder mit ihren mobilen häusern unterwegs sind :D

@Fedaykin

ja und, die ökosteuer wird vorallen in die Rentenversicherungen gepackt.
hätten wir sie nicht, würde unser beitrag zur rentenversicherung um 1,7% höher liegen. Außerdem geht ein teil in die förderung enneuerbarer energien.
(hoff ich doch. wäre schade, wenn es sich geldgeile politiker unter ihre Krallen ziehen ;) )


melden

Die Gier der Ölkonzerne

15.08.2007 um 00:00
Hmm, also, 50 Euro gesparrt an der Tanke, aber dafür höherer Verbrauch, da Super besser verbrennt. Hört sich offen gesagt nach ner Nullnummer an. Und wer als Nicht- Vielfahrer täglich mehr als 100km fährt und kein neues, verbrauchsärmeres Auto hat, gehört sowieso unter Idiot abgestempelt.
Ja, ich weis, es gibt Ausnahmen. Aber die 50 Euro machen das Kraut nu auch net fett, wenn man 100km/Tag fährt. Dann sollte man vielleicht auf Park and Ride oder sowas umsteigen, dann hat man das locker wieder rein.
Bis auf ein paar wenige tausend Ausnahmen seh ich auch nach mehrmaligem Durchrechnen keinerlei Nachteile für irgendjemand.

MfG jever


melden
Anzeige
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Ölkonzerne

15.08.2007 um 01:43
Ich finde es eine bodenlose Frechheit, dass nach Strom/Gas, Butter und Käse auch Benzin teurer wird.

Wenn die Nachfrage so gross ist, dann sollten diejenigen, die mehr brauchen auch mehr zahlen.

Und was mich auch verwundert: der Dollar ist gegenüber dem Euro sehr schwach, also bräuchte man weniger Euros um Dollar zu kaufen und Erdöl zu bezahlen.

Das hat sich wohl noch nicht zu den Ölkunden durchgesprochen.

Wirklich freche Abzocke überall!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt