Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Als die Kirche Gott verriet

51 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Kirche ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Als die Kirche Gott verriet

15.09.2005 um 19:03
ich bin nichts bin net getauft. aber meine man sollte ein religoin auch net beschimpfen wenn man garnet mal nachgeforscht hat .rumguck.

Frieden ist der einzig wahre Weg


melden

Als die Kirche Gott verriet

16.09.2005 um 09:19
Ja, die Kirche hat viele Fehler gemacht. Sie machte die Fehler wie jede Institution, die von Menschen gemacht wurde. Tatsächlich sagen wir heute das diese Fehler nicht im Gottes Sinne waren. Unsere Nachfahren werden dasselbe über uns sagen. Jede Generation meint im Sinne Gottes zu handeln, und die nachfolgende Generation wird sagen das es nicht in seinem Sinne war. Von daher kann man nicht vom Verrat sprechen eher von Fehlleitungen und Fehlinterpretation der Lage.

Im übrigen hat, bzw. hatte dieses Problem jede Religion.Angefangen bei den kleinen Naturvölkern über die Vielgötterrei im Alten Ägypten, Griechenland, Rom, bis hin zur heutigen Katholischen Kirche.

Diese Irrtümer, waren der Grund zur Reformation durch Luther.

Da man als Politiker ohnehin nie weiß, wie das, was man tut, sich auswirken wird, kann man gleich das Anständige tun.
(Winston Churchill)



melden

Als die Kirche Gott verriet

16.09.2005 um 11:51
Aus der Eröffnung:

* Im Namen Gottes wurde gemordet, gehetzt etc...
* Ihr kennt ja wohl die Geschichten...
* Denkt Ihr wirklich daß das was geschrieben steht in Gottes Sinne ist?
* Ob und wie "Gott" existiert muß jeder für sich selbst herausfinden...

*******

Meine Gedanken:

In den heiligen Schriften wird sowohl das Gute als auch das Böse beschrieben! Man muss sich einfach mal die Zeit für das Studium dieser Schriften nehmen... um zu erkennen, was denn nun als Gut und Böse agiert.

Wer ist dieser Gott, der in seinem 'glühenden Zorn' alles zerschlagen will? Wer ist der Vater und der Hirte, der seine Kinder und seine Schafe vor dem 'BÖSEN Wolf' behüten möchte?

Wenn Ihr nicht fragt, werdet Ihr keine Antworten bekommen!

Man muss den Engelsfürsten, der 'Gefallen ist', weil er sich zum 'alleinigen allmächtigen Gott' ernennen wollte schon erkennen um Ihm wiederstehen zu können! Die letzten verkündeten Schriften helfen uns da weiter. Das Evangelium und der Koran stellen 'unterscheidende Offenbarungen' dar!

Als große Hilfe bietet sich der Sohn an, dieser ist es... der die Wahrheit und die Lüge sieht! Er ist es, der die Lüge eines Gottes (den Tod) aufgedeckt hat!

Der Christus ist der Erstgeborene der Toten... er fordert uns auf ihm zu folgen! Er ist es, der dem Menschen die 'verbotene Frucht' gereicht hat um Ihnen die Augen zu öffnen...

Es gibt viele Götter aber nur einen Vater!

Friede sei mit Euch...


... ein Krieger des Lichts glaubt. Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch diese Wunder! Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können... so verändert sich sein Leben auch! Weil er sich sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird... so begegnet ihm die Liebe auch! Manchmal wird er enttäuscht, zu Boden geworfen oder verletzt. Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben! Die Welt wirft ihn zwar nieder, doch er steht immer wieder auf... P.Coelho / V.Brangs



melden

Als die Kirche Gott verriet

27.09.2005 um 15:51
Gott ist allmachtig wozu sollte er also gotteskrieger brauchen ? jeder gotteskrieger ist somit einer der seinem gott unfehigkeit unterstellt

Wer weiß, wie Gesetze und Würste zustande kommen, kann Nachts nicht mehr ruhig
schlafen



melden

Als die Kirche Gott verriet

27.09.2005 um 16:06
Die Christliche Kirche ist meiner Meinung nach die schlimmste, früher als sie gegründet wurde wurden ihre Mitglieder verfolgt und so, und dann haben sie angefangen Heiden und anders Gläubige zu bekehren und all den scheiss sie haben ihren Glauben als den einzig waren hingestellt und damit so viele Kulturen zerstört und dagegen sagen heute kaum noch leute was, sie ist kein deut besser als die Islamistische die ja auch im namen ihres Gottes gegen die Ungläubigen kämpfen und so weiter und die werden dann als Feinde der Christlichen Länder dargestellt obwohl sie eigentlich das gleiche machen was "unsere" kirche schon vor hunderten von jahren gemacht hat und noch heute macht.

Let us die young, or let us live forever.


melden

Als die Kirche Gott verriet

27.09.2005 um 18:07
Ich halte die Lehre Jesu für das Vernünftigste, was ich je gelesen haben und kann resümierend nur sagen: Es ist gut.

Was der Mensch daraus macht, ist in seiner eigenen Verantwortung.
Vor allem glaube ich nicht, das Gesellschaften ohne Glauben langfristig funktionieren.
Der Verallgemeinerung, wie sie hier in Rundumschlägen auf das Christentum stattfinden, halte ich hingegen für unüberlegt.
Dabei will ich nichts schönreden, aber immer nur mit dem finger auf die Fehler anderer zeigen, bringt niemanden wirklich weiter.
Wie Volker, schon geschrieben hat, sollte man sich stattdessen lieber selbst auf den Weg begeben.
Wie es doch schon heißt :" Ich lasse mich finden, denen, die mich mit aufrechtem Herzen suchen".

Wenn wir aber vorab schon eine Negativ-Einstellung an den Tag legen und mit einem verstockten Herzen an die Frage nach Gott herangehen, dürfen wir anschließend nicht beleidigt spielen, wenn wir mit unserem Denken nicht weiterkommen.

Übrigens: DIE KIRCHE gibt es nicht. Kirche heißt vom Wortstamm her GEMEINSCHAFT, ist also erst mal wertneutral.

Das Schönste im Leben ist, etwas zu schaffen, das niemand dir zugetraut hat


melden

Als die Kirche Gott verriet

27.09.2005 um 18:34
wisst ihr was ich nicht verstehe warum die kirche (der vatikan) jesus alls einen goot und könig darstellen kan aber gleichzeitig predigt das es nur einen goot gibt (steht sogar in den zehn geboten für den der es nicht weiss)

um so mehr man weiss um so mehr weiss man wie wenig man eigentlich weiss


melden

Als die Kirche Gott verriet

28.09.2005 um 12:40
Haben nicht eher die Menschen Gott verraten???

Die Leichtigkeit des Seins wird beeinflusst durch die Bürde des Vergangenen und das Joch des Zukünftigen...


melden

Als die Kirche Gott verriet

28.09.2005 um 14:57
Ich möchte zu diesem Thema beisteuern, daß alles was wir wahrnehmen, fühlen, konstruieren, uns vorstellen oder sonstwie tun, ein Produkt unseres menschlichen Bewußtseins ist. Wenn wir einen Gegenstand mit den Augen betrachten, ist das entstehende Bild auf unserem Augenhintergrund auf dem Kopf gedreht, seitenverkehrt und von eher schlechter optischer Qualität. Erst unser Gehirn macht daraus ein passables und gut interpretierbares Bild.

Und genau so wie mit dem optischen Sinn ergeht es uns mit allen anderen Dingen unserer Existenz in dieser Welt. Unser Gehirn bildet das Universum in dem wir leben für uns ab und macht daraus eine irgendwie sinnvolle Erscheinung.

Unsere gesamte Befindlichkeit in der Welt ist daher eine subjektive Veranstaltung, obwohl wir zu jedem Zeitpunkt fest davon überzeugt sind, durch sie die Welt so wahrzunehmen wie sie "wirklich" ist. Ergo leben wir alle in unseren eigenen konstruierten Welten, die uns allerdings sehr objektiv erscheinen.

Das menschliche Gehirn ist aber nicht perfekt. Es macht viele Fehler und führt uns immer wieder auf falsche Spuren oder Wege. Ich denke Gott ist eine Konstruktion des menschlichen Bewußtseins, die von vielen gerne vorgestellt und empfunden wird, weil sie angenehme Eigenschaften hat. Gott ist ein Übervater und Wohltäter, seine Erscheinung bedient archetypische Bilder in uns.

Wenn die Kirchen Gott wirklich verraten haben sollten, dann haben sie es aufgrund der Konstruktion unserer menschlichen Befindlichkeit in der Welt getan.

SL


melden

Als die Kirche Gott verriet

28.09.2005 um 15:20
Gott hat sich sowieso von uns abgewandt. Das ist meine Meinung. Und die Kirche tut einfach so als wäre alles immer noch super....es gibt nur einen Fehler. Die Kirche ist der Mensch, der pabst ist ein mensch und alle anderen in der kirche auch. Was soll dabei denn schon rauskommen?


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: War/Ist die katholische Kirche schizophren?
Politik, 53 Beiträge, am 01.03.2021 von T.Rick
nachthauch am 25.02.2021, Seite: 1 2 3
53
am 01.03.2021 »
von T.Rick
Politik: Wenn Gott, dann preisen?
Politik, 41 Beiträge, am 17.04.2006 von kysan
suavemente am 18.03.2006, Seite: 1 2
41
am 17.04.2006 »
von kysan
Politik: Trüben heilige Schriften + Kirchen den Kontakt zu Gott?
Politik, 105 Beiträge, am 04.04.2006 von magus
LuciaFackel am 22.03.2006, Seite: 1 2 3 4 5 6
105
am 04.04.2006 »
von magus
Politik: Gott wollte keine Kirche
Politik, 59 Beiträge, am 09.09.2005 von Ruessel
derraucher am 07.09.2005, Seite: 1 2 3
59
am 09.09.2005 »
Politik: Erzbistum Parderborn: Eigenkapital = 3,4 Milliarden Euro
Politik, 27 Beiträge, am 18.04.2019 von Fedaykin
ateravis am 11.04.2019, Seite: 1 2
27
am 18.04.2019 »