Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

12.565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Armut, Kapitalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 17:59
@eckhart

Wenigstens du weißt um die Brandrodungen (im Gegensatz zu vielen anderen hier...).
Mein Beispiel mit den Brandrodungen war ja auch nur EIN BEISPIEL, um vor Augen zu führen, dass das Leben im Wald auf primitive Art und Weise auch nicht unbedingt besser für die Umwelt ist. Deswegen habe ich es ja auch ins Verhältnis gebracht
Zitat von eckharteckhart schrieb:Verzichtete unsere Vermögenden zwei Jahre lang zugunsten des Staates auf die Zinsen und Bruttogewinne in Höhe von jährlich rd. 600 Mrd. Euro (Deutschland; ohne Unternehmerlohn), die gesamte öffentliche Hand wäre schuldenfrei !
Wieso sollte das Kapital oder besser die Menschen, die damit ihren Broterwerb tätigen, auf die Einnahme verzichten. Stelle dir mal vor alle Menschen in Europa würden ein Jahr die Hälfte ihres Lohnes abgeben...was meinst du was man damit alles machen könnte...


2x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:02
@md.teach
Zitat von md.teachmd.teach schrieb:Deine Behauptung mit Brandrodungen ist der letzte dreck den ich hier in Allmy zu Gesicht bekam.
Gehe mal zur Schule, du Hauptschüler (?)


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:05
"Mein Beispiel mit den Brandrodungen war ja auch nur EIN BEISPIEL, um vor Augen zu führen, dass das Leben im Wald auf primitive Art und Weise auch nicht unbedingt besser für die Umwelt ist."

das problem ist nicht das leben im wald an sich, sondern das, was eckhart, dem du zustimmst ohne ihn wohl verstanden zu haben, schreibt.
der vergleich "verzicht auf krankhafte profitmaximierung" und "die hälfte des arbeiterlohns aller europäer"... dir ist echt nicht mehr zu helfen. adieu realität.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:08
@RotFront
Zitat von RotFrontRotFront schrieb:dir ist echt nicht mehr zu helfen
Ich brauche auch keine Hilfe denn ich komme ganz gut klar im Leben!
Zitat von RotFrontRotFront schrieb:verzicht auf krankhafte profitmaximierung
Darauf würde ich mich ja einlassen aber davon war nicht die Rede. Eckhart schrieb von Zinsen und Bruttogewinnen im Allgemeinen und nicht explizit von ausufernden und nicht mehr zu rechtfertigenden Gewinnen


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:10
@_1683_

Was sagst Du zum derzeitigen Lieblingsbeschäftigung von Stieglitz,
die Mechanismen der Ausbeutung der Entwicklungsländer durch die Industrieländer offenzulegen ?
Das sind keine "interessanten Theorien" sondern harte Fakten.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:13
@eckhart
Wie gesagt, Herr Stieglitz verdient meinen vollen Respekt und meine ganze Hochachtung! Seine Ausführungen zum Thema Weltbank und (finanzielle) Globalisierung, finde ich sehr interessant und fundiert. Ich habe dem eigentlich wenig entgegenzusetzen und sehe mich in diesen Punkten sehr weit auf seiner Linie.
Ich würde auch z.B. als erstes den Export von subventionierten Lebensmitteln in die 3. Welt verbieten um dort nicht auch noch die letzten Kleinbauern kaputt zu machen


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:15
Zinsen sind in jedem Fall immer ausufernd und nicht zu rechtfertigende Gewinne.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:17
Zitat von RotFrontRotFront schrieb:Zinsen sind in jedem Fall immer ausufernd und nicht zu rechtfertigende Gewinne.
So lange man Zinsen für Darlehen bezahlen muss, muss es auch Zinsen auf Guthaben geben. Außerdem düfte es dann auch keine Inflation geben, denn sonst würde dein Geldwert noch schneller schwinden


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:34
@_1683_
Zitat von _1683__1683_ schrieb:Wieso sollte das Kapital oder besser die Menschen, die damit ihren Broterwerb tätigen, auf die Einnahme verzichten. Stelle dir mal vor alle Menschen in Europa würden ein Jahr die Hälfte ihres Lohnes abgeben...was meinst du was man damit alles machen könnte...
"Verzichteten unsere Vermögen," hatte ich aus gutem Grunde geschrieben.

Denn diese Vermögen bestehen grössten teils nur virtuell.
Es handelt sich um virtuelle Vermögensmehrung.

Wir sind verschuldet, weil Einige ihr virtuelles Vermögen virtuell vermehren.

Und wenn jemand auf den Gedanken kommt, sie könnten doch einige Jahre auf die virtuelle Vermehrung ihres virtuellen Vermögens verzichten,
entgegnest Du mir:
Stelle dir mal vor alle Menschen in Europa würden ein Jahr die Hälfte ihres Lohnes abgeben...ZITAT]

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, dass diese Menschen von diesem realen Geld leben ?
Wieso sollte das Kapital oder besser die Menschen, die damit ihren Broterwerb tätigen, auf die Einnahme verzichten.
Virtuelle Vermögensmehrung ist für Dich "Broterwerb" ?

Verzicht auf virtuelle Vermögensmehrung soll nicht möglich sein, statt dessen sollen andere auf die Hälfte ihres Lohnes verzichten.

Meinst Du das im Ernst ?



2x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:40
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wir sind verschuldet, weil Einige ihr virtuelles Vermögen virtuell vermehren.
Also, die Schuldenursache ist schon ein wenig komplexer aber ich denke, das weißt du ja auch selber. Wenn wir uns anschauen wann es mit dem richtigen Schuldenmachen anfing, dann kommen wir plötzlich zu Helmut Schmidt (der auch meine ganze Hochachtung verdient hat), der es sich mal eben erlaubt hat, seine eigentlich nicht haltbaren Wahlversprechen durch enormes Schulden machen einzulösen. Daraus haben die Politiker "gelernt" und es mittlerweile als legitimes Mittel angesehen, den Staat immer weiter zu verschulden.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:41
Zitat von eckharteckhart schrieb:Verzicht auf virtuelle Vermögensmehrung soll nicht möglich sein, statt dessen sollen andere auf die Hälfte ihres Lohnes verzichten.

Meinst Du das im Ernst ?
Nein, ich meinte das nicht ernst und ebenso würde ich es auch nicht ernst nehmen, wenn mir jemand sagt dass ich auf meine Kapitalerträge verzichten soll


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:51
@_1683_
Fühlst Du Dich mit "virtuellem Vermögen" angesprochen ?


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 18:57
@eckhart

Ich weiß nicht, ob du mich mit in diese Schublade stecken würdest. Ich habe Kapital und beziehe daraus einen gewissen Ertrag, von dem dann natürlich die Kapitalertragssteuer abgezogen wird. Ich versteuere hier gänzlich alles und habe keine Geld- oder anderweitigen Mittel ins Ausland geschafft.
Dies ist aber nicht mein genereller Broterwerb


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 19:16
@_1683_
Ich hatte nicht davon geschrieben, wie die Politik geholfen hat, die virtuellen Vermögen zu mehren.
Ich hatte davon geschrieben, wie die Staatsschulden und die Schulden der Entwicklungsländer ganz schnell abgebaut werden können.

Aber gut, auch das können wir uns anschauen:
Helmut Schmidt, der es sich mal eben erlaubt hat, seine eigentlich nicht haltbaren Wahlversprechen durch enormes Schulden machen einzulösen
Das Kapital (das virtuelle Vermögen) pocht auf seine virtuelle Vermögensmehrung durch die exponentiell steigenden Zinszahlungen des verschuldeten Staates.

Die Einnahmen des Staates können die notwendigen Ausgaben + die steigenden Zinszahlungen nicht mehr decken.

Der Politiker (in diesem Fall Helmut Schmitt) muss einen funktionierenden "demokratischen Staat" aufrechterhalten.

Was bleibt ihm übrig, als beim Kapital, dem virtuellen Vermögen noch mehr Schulden
aufzunehmen. In dem Maße wie die Zinsen wachsen, können keine Staatsausgaben gesenkt werden.

Es ist zynisch, zu sagen:
Zitat von _1683__1683_ schrieb: Daraus haben die Politiker "gelernt" und es mittlerweile als legitimes Mittel angesehen, den Staat immer weiter zu verschulden.
Denn schon allein durch den Zinseszinseffekt des virtuellen Vermögens wachsen die Staatsschulden ins Uferlose.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 19:19
Die Schulden sind uns uferlose gewachsen weil man nicht daran interessiert war, die Schulden abzubauen.
Wenn es dem Staat wieder besser geht, muss man die gemachten Schulden abbauen aber leider haben unsere Politiker ein Wirtschaftswachstum lieber dazu genutzt, noch mehr Schulden aufnehmen zu können um noch weiter ein nicht funktionierendes System aufrecht zu erhalten


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 19:41
@_1683_
Zitat von _1683__1683_ schrieb:Ich weiß nicht, ob du mich mit in diese Schublade stecken würdest.
Ich stecke niemals jemanden in eine Schublade, aber wenn ich von Vermögen schreibe, die allenfalls nur noch virtuell existieren, meine ich erst mal garantiert keine, auf die Kapitalertragsseuer gezahlt wird.

Diese Vermögen, die ich meine, haben keine Kontnummer und keine Buchführung.
Diese Vermögen haben kein Land.
Die bekannte Schnittstelle des Staates zum internationalen Kapitalmarkt, zum Virtuellen Vermögen ist die BRD- Finanzagentur GmbH (Bundesfinanzagentur).

An diese Vermögen kommt man nicht ran. (virtuell)
Die Zinsen haben wir in der Hand. (real)

Zinsen muss man nicht zurückzahlen... mit ungeahnten Folgen...


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 20:00
@_1683_
Zitat von _1683__1683_ schrieb:Wenn es dem Staat wieder besser geht, muss man die gemachten Schulden abbauen
Weisst Du, wie hoch die Schulden sind ?
Weisst Du, wie hoch der Zinseszins ist und wie schnell er wächst ?

Wahrscheinlich nicht !
Wer sollte diese Unsummen aufbringen ?
Schon die Zinszahlung ist uns über den Kopf gewachsen.

Wir könnten die Schulden nicht mal mehr abbauen, wenn wir den ganzen Staat
privatisieren würden.
Das ist mathematisch unmöglich.

Um die Schulden abzubauen, müsste man die Staatsausgaben derart reduzieren, dass dies einer Auflösung des Staates gleichkäme.

Exponentiellem Vermögenswachstum steht exponentielles Schuldenwachstum direkt gegenüber.

Warum sollen wir für das virtuelle Wachstum von virtuellen Vermögen zahlen ?

Wir kennen nicht einmal die Namen der permanent wechselnden Besitzer dieser Vermögen.
Sie sind für uns genauso virtuell, wie ihre Vermögen.

Ich hoffe, dass wir bald aufwachen !
Du darfst weiterträumen.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 20:10
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Ich hoffe, dass wir bald aufwachen !
Du darfst weiterträumen.
Finde ich jetzt ein wenig unverschämt von dir. Ich habe die Situation weder gutgeheißen, noch habe ich irgendwie geäußert dass es so weitergehen kann.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Weisst Du, wie hoch die Schulden sind ?
Weisst Du, wie hoch der Zinseszins ist und wie schnell er wächst ?

Wahrscheinlich nicht !
Abgesehen davon, dass es ein leichtes wäre es übers Netz herauszubekommen, zähle ich dies zu Allgemeinwissen!

Natürlich können diese Schulden nicht mehr bezahlt werden, deswegen erwarte ich die nächsten Jahre auch einen Währungsschnitt


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 20:24
@_1683_
Zitat von _1683__1683_ schrieb:Natürlich können diese Schulden nicht mehr bezahlt werden, deswegen erwarte ich die nächsten Jahre auch einen Währungsschnitt
Wenn Du weisst, dass die Staatsschulden nicht mehr, ich betone nochmals, an anonyme, permanent wechselnde Gläuber zurück gezahlt werden können. ...

Warum meinst Du dann, durch Senkung der Staatsausgaben wäre ein Abbau der Schulden möglich gewesen ?

Das ist typische FDP - Propaganda.
Der FDP geht es aber nicht primär um den Abbau der Staatsschulden, sondern um einen Abbau des Staates, um Privatisierung, um "Eigenverantwortung".


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.08.2009 um 20:26
@eckhart

Änfänglich meinte ich damit, anfänglich wäre es möglich gewesen!


melden