Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

12.565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Armut, Kapitalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

17.01.2010 um 17:35
@kiki1962
@prousa
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:staat zieht sich aus vielen verantwortungsbereichen zurück - alles wird privatisiert - von telefon bis zu ehemals städtischen wohnungen

und wird es damit besser? - nein erhöhte preise aber keine gegenleistungen
Nicht nur die Telefone, auch die Wohnungen waren bekanntlich knappe öffentliche Güter im Sozialismus.
Als ob staatliche Wohnungen billiger wären als private. Die Kosten werden lediglich auf die Allgemeinheit abgewälzt.
Nach Verstaatlichung schreien nur jene Nutzer, die für die Inanspruchnahme eines Gutes nichts bezahlen wollen.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

17.01.2010 um 18:00
Als Public Private Partnership (Abkürzung PPP), auch Öffentlich-Private Partnerschaft (ÖPP), wird die Mobilisierung privaten Kapitals und Fachwissens zur Erfüllung staatlicher Aufgaben bezeichnet. Im weiteren Sinn steht der Begriff auch für andere Arten des kooperativen Zusammenwirkens von Hoheitsträgern mit privaten Wirtschaftssubjekten. PPP geht in vielen Fällen mit einer Teilprivatisierung von öffentlichen Aufgaben einher.
(aus wiki)
Muss denn ein PPP - Projekt immer teurer sein?

Ja, muss es! Denn die privaten „Investoren“ nehmen auch nur Kredite auf, die sie zu schlechteren Bedingungen bekommen, als die Kommune. Sie selber investieren nur 10%, genau genommen sind sie also gar keine Investoren! Und genau diese erhöhten Kreditkosten, die Beraterhonorare, der Preis für den Wirtschaftlichkeitsvergleich u.v.m. fließen in die Mietkosten ein, die die Kommune zu zahlen hat. Sie bezahlt also Miete auf einen schlechteren Kredit, als sie selber haben könnte. Und die Krönung: vielleicht muss die Kommune für diese (horrenden) Mietzahlungen auch noch einen Kredit aufnehmen, zahlt also doppelt Zinsen! Irgendwie irre, finden wir! Aber es kann noch verrückter kommen:
http://attacberlin.de/index.php?id=262

sicher verfolgtest du auch die misere der berliner bahn - ... @Hansi


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

17.01.2010 um 18:45
Ich finde es jedenfalls ungerecht, wenn Nutznießer nicht die wahren Kosten tragen und die Zahler keine Nutznießer sind.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.01.2010 um 14:50
@Hansi: nahezu alles war im sozialismus knapp, nur die freizeit nicht^^


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.01.2010 um 15:46
Bestechungsskandal bei der FDP
"Das ist doch absurd"

Die FDP hat sich angeblich mit Spenden die Senkung des Mehrwertsteuersatzes auf Hotel-Übernachtungen bezahlen lassen. Der Parteichef findet diese Kritik "konstruiert".
http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/offensichtlich-kaeuflich/

warum regen sich alle so auf - das ist doch schon längst klar, dass eine hand die andere wäscht - und stets im eigenen interesse

korruption in deutschland ist doch nichts außergewöhnliches - dieses hier weiß man - und das viele andere ?


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.01.2010 um 16:23
DAS wäre mal eine gescheite entscheidung
ach FDP-Spendenenthüllung
Linke will Verbot von Firmen-Spenden für Parteien
(127)
18. Januar 2010, 07:49 Uhr

Weil die FDP eine Millionen-Spende von einem großen Hotel-Unternehmen bekommen hat, steht die von ihr durchgesetzte Senkung der Mehrtwertsteuer auf Hotel-Übernachtungen erneut heftig in der Kritik. Die SPD fordert, dass die Liberalen das Geld zurückzahlen, und die Linke will Partei-Spenden von Firmen ganz verbieten.



melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.01.2010 um 16:35
Eben, darum ist auch der Begriff Skandal nicht richtig, da es nichts Außergewöhnliches ist.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.01.2010 um 17:08
kiki, das können wir gerne einführen, nur soll doch dann die linke auch ihr pds vermögen bitteschön abtreten^^


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.01.2010 um 18:29
@prousa
@Hansi
Zitat von prousaprousa schrieb:ach, deutschland ist mit eines der billigsten länder zum telefonieren mit einem der modernsten telefonnetze? ach... komisch.... woran mag das liegen? etwa am wettbewerb auf dem markt?
Woran mag das liegen?
Es liegt daran, dass mit Steuergeldern ganz Ostdeutschland neu aber falsch verkabelt wurde.
Modernes privatwirtschaftliches Managerdenken innerhalb der noch staatlichen kurz vor der Privatisierung stehenden Post/Telekom führte dazu, dass der größte Teil der neu verlegten Leitungen, gegen die Warnungen der Fachleute mit einem viel zu geringen Leitungsdurchmesser verlegt wurden, was u.a. Fehlentscheidungen zu den heutigen Problemen bei der DSL-Versorgung führt.
Weiterhin wurde genau in dem Maße, wie der Fortschritt der Privatisierung vorangeht, die Instandhaltung der Leitungen vernachlässigt und ist nun seit Jahren völlig zum Stillstand gekommen.
Die Telekom begründet ihren Personalabbau: Es gibt nichts mehr zu tun !!!

Ach ja, das sieht man nicht, weil die Leitungen in der Erde liegen ?

Erhebliche Mängel an den Gleisanlagen der Bahn
Unzählige schadhafte Weichen und Gleise sowie viele baufällige Brücken zwingen die Bahn zum Langsamfahren.
Wird repariert ?
Nein, die Langsamfahrstellen werden einfach in den Fahrplan übernommen
Allein im August verringerte sich die statistische Zahl der Langsamfahrstellen um 10 Stück, weil sie einfach Berücksichtigung im Fahrplan fanden.
Die Bahnstrecken werden durchschnittlich immer langsamer.

Ach ja, Bahnstrecken und langsame Züge sieht man, deshalb wirkt hier die so genannte "Marktwirtschaft":
Gleise werden repariert, wenn es nicht mehr anders geht.
Dumpinglöhne bei Subunternehmen sind angeblich kein Einzelfall !
Bei Ausschreibungen erhalten häufig die billigsten Firmen den Zuschlag, was unter anderem zu Lohndumping führt.
Vor allem im Gleisbau werden Arbeiter aus Osteuropa eingesetzt, die Stundenlöhne von 1,50 bis 6,50 Euro erhalten. Teilweise arbeiteten sie monatlich täglich 11 Stunden an sieben Tagen die Woche. Verbotene Doppelschichten wurden nicht in die Arbeitsbücher eingetragen.
Genau so geht es den Arbeitnehmern vieler Subunternehmen der Telekom.
Kabel werden repariert, wenn es nicht mehr anders geht.

Es gibt nichts zu tun ?
Deutschlands Infrastruktur verrottet
Es gibt nichts zu tun
man man man echt diese ewige gejammere... @prousa
Zitat von prousaprousa schrieb:statt hier ständig rumzuflennen solltet ihr vielleicht mal an eurer situation was ändern und nicht immer die schuld bei den anderen suchen. von euch hört man immer nur warum etwas nicht geht. ich kann jenes nicht, ich kann dieses nicht, das ist vom staat nicht gewollt, das wollen die bösen kapitalisten nicht. ich kann nix dafür, ich bin unschuldig, ich würde ja gerne aber werde in meiner freien entwicklung gehemmt.... naja produktiv arbeiten...
Im Gleisbau gehts doch, wie man sieht, da gibts sogar echt Kohle !!!
Warum muss man denn unbedingt bei der Instandhaltung der Infrastruktur materiell denken ? :D

Nach Verstaatlichung schreien nur jene Nutzer, die für die Inanspruchnahme eines Gutes nichts bezahlen wollen.
@Hansi
Nach Privatisierung schreien jene Erwerber, die aus einem Gut den brutalstmöglichen Reibach machen wollen ! :D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.01.2010 um 18:48
@prousa
keine ahnung was die pds für vermögen hat -die gibt es ja eh nicht mehr - soweit ich weiß -

und es ging um spenden und nicht um "vermögen" -


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.01.2010 um 19:48
mmh, zahlt eigenltich die Mehrwertsteuer für die Übernachtung nicht der Hotelkunde?

nur mal so aus Prinzip profitier davon doch eigentlich der Hotelkunde,

die Hotels profitiern höchstens dadurch das jetzt mehr Leute die Möglichkeit von Hotelübernachtungen wahrnehmen.

aber naja schon traurig das die leute die sows sofort als Bestechung auslegen keine Ahnung von Buchhaltung haben.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.01.2010 um 20:00
@Fedaykin

In entsprechenden Interviews antworteten die Hoteliers, dass sie das Geld in ihre Hotels investieren wollen.
Da scheinen also noch viel viel mehr keine Ahnung von Buchhaltung zu haben.
Dass die die Millionenspende an die FDP rein gar nichts mit der Mehrwertsteuersenkung zu tun hat, kann nämlich der Weihnachtsmann bestätigen !
:D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.01.2010 um 20:05
@Fedaykin
will bedeuten, dass die Hoteliers beabsichtigen, die Senkung der Mehrwertsteuer NICHT an ihre Kunden weitergeben zu wollen !
Sicher wollen sie Arbeitsplätze schaffen, also mehr Personal einstellen. :D :D :D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

19.01.2010 um 16:08
@eckhart
@Fedaykin
@Hansi
Warum ich bis auf Weiteres keine Steuern zahlen werde
Der britische Sänger Billy Bragg will so lange in den Steuerstreik treten, wie von seinem Geld Banker-Boni bezahlt werden – dagegen könnte der Schatzkanzler Veto einlegen
Ich hatte ihr gesagt, ich würde so lange meine Steuer zurückhalten, bis der Schatzkanzler etwas unternehme, um die Bonuszahlungen an die Investmentbanker bei der Royal Bank of Scotland zu beschränken. „Wo kämen wir hin, wenn das jeder machen würde?“, schrie sie. „Das wäre ja die reinste Anarchie!“
http://www.freitag.de/alltag/1002-billy-bragg-steuer-streik-guardian

auch eine antwort : keine steuern zahlen - stellt euch vor, das macht jeder angestellte - :D -


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

19.01.2010 um 16:46
@kiki1962
Wenn die Mehrheit begreift, wie Kapitalismus, also das Wirtschafts- und Finanzsystem
funktioniert, wird es bis zur Anarchie kein weiter Weg mehr sein.

Zur Erinnerung:
Geld existiert nur, so lange die Umschuldung, jeden Tag neu, reibungslos funktioniert.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

19.01.2010 um 16:54
@eckhart
"anarchistisch" sind doch schon banken und riesenkonzerne


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

19.01.2010 um 17:07
@kiki1962
Eben,
wenn die Mehrheit begreift, wie die ticken, breitet die Anarchie sich aus.

Die Herrschaften haben aber propagandistisch schon vorgesorgt:
Mit "Betriebsratverseucht" bezeichnen sie "Arbeitnehmerrechte als Seuche"

Die Jagd auf neue Sündenböcke ist eröffnet !


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

19.01.2010 um 17:15
@eckhart
die mehrheit hat es geschnallt - selbst "gute" arbeitnehmer begreifen, dass sie auch nur ein halmasteinchen - die zieht man - oder eben nicht -

auswechselbar sind alle geworden - nichts hat mehr bestandsrecht - schutz der arbeitnehmer . . . - wozu


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

19.01.2010 um 17:48
@kiki1962
Wenn ich die Wirtschaftsmeldungen vom Deutschlandfunk anhöre (was ich gerade tue),
muss ich daraus schließen,
dass Kochs Äusserungen nur beschreiben, dass beabsichtigt wird, die Ein-Euro-Jobs massiv auszuweiten.
Vielleicht sogar brutalstmöglich ?
Warum also groß mit 400 Euro, Zuverdienstgrenzen, Mindestlöhnen und ähnlichem herumärgern ?

Hartz4 + Ein-Euro schafft Klarheit, macht Bürokratie überflüssig und Deutschland "global wettbewerbsfähig"


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

19.01.2010 um 17:57
habe vorhin leider eine cd eingelegt - und ich sitze über einem projekt - ähnlich der "bürgerarbeit" - dem staat "kostet" ein hartz iv - empfänger ca. 1350 euro -(da sind die kosten der argen für personal u.ä. gar nicht dabei)

dieses geld könnte jeder bekommen - wäre sozial abgesichert und hätte eine sinnvolle tätigkeit

koch wird mit seinem vorschlag nicht voran kommen - ich bezweifel das - -


melden