Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

12.565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Armut, Kapitalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
georgerus Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:30
@kiki1962

u hast dir mal den preis für so ein häuschen angesehen.ungefähr 8000tsd euro wenn ich pfund richrig umgerechtnet habe

u was zahlt man für ein normales haus?200000tsd euro

also ich finde sowas einfach genial.u man kann dort auch selbstversroger sein!
man brauchtn eben nur ein kleines stück bauland!

ich weiß nur nicht wie in deutschland die baugesetze sind?ob sowas möglich wär vom aussehen u der archtitektur?


melden
georgerus Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:32
@NoSilence

sie kaufen nur das was sie selber nciht produzieren können u verzichten auf manche eig nutzlosen luxusartikel..
sie sind sogar energieunabhängig soweit ich richtig geelsen habe..


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:33
@NoSilence
ja - siehe die nomaden in kenia - sie leiden unter wassermangel - - wo willst du hin? - irgendwie ist alles miteinander verwoben - - leider

klar im tiefsten dschungel irgendwo kann man vielleicht auf diese weise noch leben - - mir mangelt es am fahrgeld dahin zu kommen --

ich könnte hier "systemaussteiger" sein - - brücke, mich ernähren von dem, was andere wegwerfen . . . .

mache millionen menschen am rande der großen metropolen ..


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:36
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:klar im tiefsten dschungel irgendwo kann man vielleicht auf diese weise noch leben
Nein das könnten wir eben nicht weil wir es mangels Wissen nicht überleben könnten. Traurig aber wahr.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:36
@georgerus
ein bekannter ist nach norwegen gezogen - dort gibt es keine "bauaufsicht" wie bei uns -- seine kleine kate reicht ihm - und er ist glücklich - hat seit jahren dort grund und boden und baute sich in etappen ein haus -- natürlich passt es in die region --

hier gibt es zu viele auflagen - - auch was das grundstück anbelangt - - selbst im garten meiner eltern dürfte ich nicht bauen - - selbst wenn ich alles - wasser - strom - abwasser selbst finanzieren würde- - es ist kein bauland basta. .

war mal eine neugierige frage von mir . . selbst die hütte darf nicht abgerissen und neu aufgebaut werden - -- :D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:38
@NoSilence
es setzt kenntnis voraus - d.h. man müsste sich schon gewaltig informieren, was man essen darf, oder medizinisch verwendbar ist - -

unsere einheimischen kräuter kenne ich - ich weiss bei einigen welche krankheiten sie lindern -- aber mitten im dschungel bin ich echt überfordert . .


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:40
@kiki1962

Man kann hier auch vieles selbst pflanzen oder Kräuter von der Wiese pflügen. Nur wer würde das heute noch machen? Die wenigsten. Wobei man dadurch viel Geld sparen kann.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:45
@NoSilence
klar pflücke ich einige kräuter für tees - natürlich - - und im frühjahr koche ich auch kleine mengen löwenzahnblütenhonig --

dieses jahr habe ich das erstemal kein holunderbeerengelee gekocht - klar "spart" es -

ich bin auf einem bauernhof groß geworden und mit vielem vertraut - der reiz ist schon da mich selbst zu versorgen - aber es ist nicht finanzierbar -
für die verlassenen katen wollen die erben unmengen an geld - auch für die ackerflächen - - schade - - statt froh zu sein, dass es jemand nutzt - -

jetzt gehe ich scharf auf die 50 und träume noch immer davon - - :D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:48
John Paulson
Der ganz große Abkassierer der Finanzkrise
(17)
Von Nele Husmann 3. Oktober 2009, 11:34 Uhr

Die Finanzkrise hat nicht nur Verlierer hervorgebracht. Im Gegenteil: Mancher konnte in der Rezession so richtig Kasse machen. Der Hedgefonds-Manager John Paulson setzte vor zwei Jahren auf platzende Hauskredite in den USA und verdiente damit Milliarden. Jetzt hat er ein neues Investitionsziel im Blick.
http://www.welt.de/finanzen/article4719378/Der-ganz-grosse-Abkassierer-der-Finanzkrise.html
Jetzt sieht sich Paulson oft mit dem Vorwurf konfrontiert, dass er vom Leid der vielen Amerikaner, die aus ihren Häusern ausziehen mussten, profitiert habe. So stiftete er im vergangenen Jahr 15 Millionen Dollar an das Center for Responsible Lending, eine Organisation, die Hausbesitzern hilft, Zwangsversteigerungen abzuwenden.
welch zynismus . ..


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:51
@kiki1962

Möglich ist es schon und das gesammelte Zeug kostet doch nichts. Ich hab jedenfalls noch nie etwas dafür bezahlt, außer Zeit investiert, wenn wir damals Beeren pflücken gegangen sind.Und auf Wochenmärkten lohnt es sich kurz vor Schluss hinzugehen und zu handeln. Da kann man auch einiges sparen.
Ebenso spart man, wenn man Samen für Gemüse wie Salat kauft und selber zieht, anstatt für einen Kopfsalat bis zu einen Euro, je nach Saison zu kaufen.
Es ist zudem Ökologischer da man weiß, das sie ungespritzt sind.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:53
@NoSilence
Zitat von NoSilenceNoSilence schrieb:Sollte ich mich jetzt darüber aufregen das andere an mir verdienen?Ich verdiene ebenso an andere, nur nicht in solchen Beträgen.
Nein, Du sollst nichts.
Aber Du wirst erlauben, dass ich mich aufrege, wenn Menschen entwürdigt werden. (Hartz4-Empfänger ständig von Sanktionen bedroht werden) und andererseits täglich Unmengen von Geld einem virtuellen Moloch vorgeworfen werden.
Wenn alles Soziale einem irrsinnigen Kostendenken unterworfen wird.
Wenn trotz Millionen von Arbeitslosen unendlich viel an bitter notwendiger gesellschaftlich nützlicher Arbeit unerledigt liegenbleiben muss, nur weil sie nicht bezahlt werden kann,
muss ich mich aufregen.
Von Dir verlangt das niemand. Du kannst auswandern oder machen, was Du für richtig hälst. Aber es gibt viele viele Familien, die das nicht können.
Mach, was Du willst.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.10.2009 um 23:55
@NoSilence
und ich kaufe sehr oft obst und gemüse von den "dorffrauen" - nur schade, dass sie zu wenig kommen - - aber vielleicht ändert sich das im laufe der zeit, wenn andere auch merken, dass diese frauen mit ihrer hände arbeit das geld wirklich verdienen -- ehr noch als die tonnen an gemüse und obst, dass von sonst wo kommt und nicht qualitativ besser ist . . .


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.10.2009 um 00:05
@eckhart

Nicht nur die Hartz 4 Empfänger leiden unter den Sanktionen, sondern auch diejenigen, die arbeiten. Gehälter und Arbeitsstunden werden auch immer mehr gekürzt. Würde jeder seine Arbeit verlieren, wären Auszahlungen wie Hartz 4 nicht möglich.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wenn trotz Millionen von Arbeitslosen unendlich viel an bitter notwendiger gesellschaftlich nützlicher Arbeit unerledigt liegenbleiben muss, nur weil sie nicht bezahlt werden kann,
muss ich mich aufregen.
Was bringt es sich darüber aufzuregen? Sieh dir mal die Wahlergebnisse vom 27.09. an. Hätten die ganzen Arbeitslosen eine andere Partei gewählt, die noch nicht an der Spitze war, hätten wir jetzt auch nicht schwarz-gelb.
Und sieh dir vor allem mal die Wahlbeteiligung an. Merkst du was?
Zitat von eckharteckhart schrieb:Aber es gibt viele viele Familien, die das nicht können.
Oder wollen.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Mach, was Du willst.
Das mache ich sowieso.
Und würde ich etwas an der Gesamtsituation etwas ernsthaft ändern wollen, würde ich meine Zeit nicht auf Allmystery verplempern, sondern mich anderen Stellen zuwenden.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.10.2009 um 00:10
@NoSilence
es gibt genug sich "anderen stellen zuzuwenden" - - du kannst durchaus aktiv sein - -

und wenn arbeiter nur noch soviel verdienen wir hartz iv - - dann ist das system kaputt - - richtig - -

und ich hoffe, dass auch jene mit solchen jobs sich langsam mal in bewegung setzen - - oder jene arbeiter, die jetzt auf kurzarbeit sind - und dann gleich abrutschen -- weg mit dem geld fürs alter - weg mit dem häuschen - weg mit allem, was man paar jahre "sichern" konnte- - -- -

allmy - ist eine ideenplattform - und ich habe einiges ergänzendes an informationen bekommen -- aber allmy ist zum diskutieren - für aktion musst du dir was anderes suchen :D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.10.2009 um 00:13
@kiki1962

Aber noch nicht genug, das sich sichtlich an der regierungsform maßgeblich etwas geändert hat. Und das demotiviert auch ganz schön. da stellt man sich doch die Frage, sich überhaupt noch für etwas einzusetzen, was die Mehrheit nicht möchte.
Ganz schlimm das viele erst gar nicht von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht haben.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.10.2009 um 00:21
@NoSilence

....du bist doch bestimmt kein erstwähler no silence, warum bist du bitte schön irritiert weshalb kaum menschen wählen waren..? ...war cool der clip...


melden