Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

12.565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Armut, Kapitalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

10.11.2009 um 23:38
Wachstum im Minusbereich bzw. vermindertes Wachstun in den Minus-Bereich hinein. Aber die Regierung ist doch sowie ein Popstars-Gewerbe ohne Charm, Witz und Hintersinn.

Das sind Lobbyisten, Angestellte der Bankiers und Volksverräter, wobei dieses Volk sich ja längst selbst verraten hat und nicht besser ist als seine Beherrscher. Böses Volk! Schmach und Schande!

Die Deutschen kennen nie die Mitte, die Weisheit bringen könnte, neigen stets zum Äußersten oder zum Masochismus, perfekte Krieger, aber eben völlig unsensibel und unkultiviert, da haben die französischen Nachbarn schon recht. (Hach, Nachbarn klingt so schön anbiedernd...)

Ok, das war jetzt mal ein Witz, aber auch im Witz steckt Wahrheit.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 09:37
Rhetorische Steigerungen: Falsche Analysen zögen kaum wieder gut zumachende Fehler nach sich. „Wir dürfen die Augen nicht vor den Realitäten verschließen.“ Es herrsche die „schwerste Rezession“ in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Und: „Die volle Wucht der Krise wird uns im nächsten Jahr erreichen.“ Sodann rief sie, die Probleme würden erst noch größer, ehe es wieder aufwärts gehe.
Politik pflegt ihr einem Spiel mit vielen Bällen zu gleichen, und ihr Verständnis von Politik beschrieb Frau Merkel mit den drei Begriffen „Vertrauen, Zuversicht, Motivation“.
http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E03A32D058C0247EF959545F8C604B8C7~ATpl~Ecommon~Scontent.html (Archiv-Version vom 12.11.2009)

die fünf punkte vor dem letzten zitat zeugen von rationaler betrachtungsfähigkeit - :D vertrauen wir dem staat - er wird es schon richten :D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 22:43
Es müsste doch nur eines geschehen:

Ein globaler Schuldenerlass, vom konmpletten Staat bis runter zum einzelnen Bürger. Ein totaler Neuanfang.

Das würde den Wirtschaftsmotor weltweit kräftigen und beflügeln.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 22:44
@Gwyddion
gescheit wäre es - neustarte - reloud? heißt das so . . . .


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 22:47
Naja.. Neuanfang gefällt mir als Begriff besser. Reloded hört sich zu sehr Matrix mäßig an. :)

Allerdings werden die Mächtigen dieser Welt mit Sicherheit nicht einen generellen Schuldenerlass propagieren, würden sie doch indirekte Einflußbereiche wie z. B. in hochverschuldeten Ländern Schwarzafrikas, einbüßen.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 22:52
@Gwyddion
tja - die abhängigkeiten sollte man schon erhalten - aus viellerei gründen

das ist alles so kaputt - man darf gar nicht drüber nachdenken .. . .


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 23:02
@kiki1962
Man sollte aber darüber nachdenken, mit klarem Blick erkennt man so manchen Zusammenhang. Und wenn sich viele diesen klaren Blick erhalten oder ihn erwerben, dann wird es irgendwann auch aufwärts gehen. Wir werden vielleicht nichts mehr davon haben, unsere Kinder vllt. auch nicht... aber danach.. die Welt wird sich ändern müssen damit es nicht in einer richtigen Katastrophe endet.

Und wenn Milliarden von Menschen Hunger bekommen.. dann wirds auch für die Mächtigen schwierig..

Wir müssen jetzt die Grundlagen für eine bessere Zukunft schaffen. Aktiv werden. Je nach Gusto. Entweder politisch, oder in Organisationen wie Greenpeace, Attac ect, oder auch einfach nur in Gesprächen mit anderen Menschen, die Vermittlung der Werte an die eigenen Kinder...

Jeder Weg beginnt mit einem kleinen Schritt... und daran halte ich mich.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 23:09
@Gwyddion
ich kann nur mit kleinen schritten - die anderen bestimmen nämlich auch das tempo mit

not und elend - vielleicht nicht immer hunger - haben schon eine menge menschen erreicht - und die "mächtigen" tun nichts - gar nichts - paar almöschen - und die waren übrig . . .


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 23:19
@kiki1962

Es gibt viele Prominente, die wirklich viel für die Welt tun, es aber weniger an die große Glocke ( wie z. B. Madonna ) hängen.

Ein Bill Gates spendet auch wie ein Verrückter und fördert z. B. die Forschung gegen Aids. Allerdings können Spenden auch richtig gut in Amerika abgesetzt werden und es erhöht natürlich den eigenen Wert in der Öffentlichkeit.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ich kann nur mit kleinen schritten - die anderen bestimmen nämlich auch das tempo mit
Du hast eine Vision... gehe ich mal von aus. Du unternimmst viel.. auch Caritative Arbeiten gehören dazu...

Das ist der Weg. Irgendwann hast Du Dir eine Meinung, eine Einstellung gebildet und schreitest fortan auf Deine Vision zu. Da war irgendwo der erste Schritt. Mache ihn nicht von anderen oder vom Geld abhängig. Dein Weg ist in Deinen Gedanken....


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 23:30
@Gwyddion
nein, ich mache ihn von nichts abhängig - aber ich weiß, dass es stärke erfordert die bremssteine zu umgehen - oder wegzuschleppen - es gibt dann eben auch mal einen kleineren schritt nach vorn

was ich "erfolg" feiere ist für andere keiner - aber ich merke schon, wenn ich was geschafft habe - und andere darüber nachdenken, hilfen anbieten . ..
steter tropfen höhlt den stein - die natur macht es uns vor :D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 23:34
@kiki1962

Sicherlich braucht man Stärke und auch den Willen zum Erfolg. Da ich von Natur aus eher widerborstig bin, sind natürlich Bremssteine für mich ein Grund, mich doppelt anzustrengen und diese nicht zu umgehen, sondern zu durchbrechen. So ist mein Leben.

Beweisen muß man keinem Menschen etwas, nur sich selbst. Deswegen ist es um so erfreulicher, wenn Du Dir Deiner Erfolge bewußt bist. Und glaube mir... viele kleine persönliche Erfolge sind wie ein großer... der wird von anderen Menschen wahrgenommen, und bestenfalls auch honoriert... nicht mit Geld, mit Zuspruch und Dank.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 23:38
@Gwyddion
:D -
auf diese weise kann man dem "kapitalismus" ein kleines schnippchen schlagen -

auf alle fälle sind wir beide getrieben - auch wenn es nur wenig ist was wir erreichen - oder gar nichts - wir haben es versucht - stets versucht - immer aufs neue - trotz der eigentlichen aussichtslosigkeit - nun erst recht . .


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 23:44
@kiki1962

Na ich weiß nicht, ob es wenig ist was ich z. B. erreicht habe. Das ist Auslegungssache.

In den späten 80ern und in den frühen 90ern habe ich über 25 thermische Solaranlagen gebaut, Regenwassernutzungsanlagen und unzählige Gasbrennwertgeräte... sogar als diese noch gänzlich unbekannt waren. Sogar auf Empfehlung der Energieagentur und der Verbraucherzentralen... ^^.

Man darf halt nie vergessen was man schon alles gemacht hat. Es sind ja die vielen kleineren Erfolge..

Und borniert wie ich bin :).. mache ich weiter..


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

11.11.2009 um 23:46
@Gwyddion
bleib borniert - in dem falle ein guter charakterzug :D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

14.11.2009 um 14:09
Neoliberale Kur verlangt
Von Jörn Boewe
»Wirtschaftsweiser« Franz verbeugt sich vor der Kanz

Mehr Markt, weniger Staatsausgaben, keine Steuersenkungen – das sind die Kernforderungen des am Freitag veröffentlichten Gutachtens des »Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung«.
Auch in bezug auf die Rechte der abhängig Beschäftigten ist den »Wirtschaftsweisen« der Koalitionsvertrag zu weich: Die »notwendige weitere Flexibilisierung des Tarifrechts und des Kündigungsschutzes« bleibe »ausgespart«, kritisieren die Ökonomen. Zuspruch findet das Vorhaben der Regierung, die Befristung von Arbeitsverträgen zu erleichtern,
das ist die "weisheit" der ökonomen - - :D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

15.11.2009 um 13:21
Wie Anleger sich vor dem Öl-Preissturz wappnen
(6)
Von Ralf Andress 14. November 2009, 18:43 Uhr

Die Internationale Energieagentur IEA schlägt Alarm. Ohne einschneidende Korrekturen am derzeitigen Energiesystem werde der Preis für ein Fass Rohöl in den kommenden 20 Jahren bis auf 190 Dollar steigen, warnt die supranationale Behörde. Doch kurzfristig ist eine Preiskorrektur nach unten wahrscheinlicher.
ttp://www.welt.de/finanzen/article5214649/Wie-Anleger-sich-vor-dem-Oel-Preissturz-wappnen.html

rauf runter - hoch - tief

nun nach dem ich gelesen habe, dass die fördermengen reduziert werden müssen, weil doch falsch bemessen wurde, dass erdöl doch knapper wird - - ist doch logisch, dass der preis des schwarzen goldes nach oben geht

wohl dem, der jetzt aktien kauft - und zur rechten zeit wieder abstößt - könnte sonst übel ausgehen :D


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

16.11.2009 um 10:01
@georgerus
@Doors
wir wissen alle, das der kapitalismus eine nach verwesung stinkende furie ist -
wir wissen alle, dass sie sich stets neu nährt - neu sich reproduziert -
ihre "instrumente" werden in verschiedensten gesamtgesell. strukturen eingesetzt - beispiele gibt es viele: medien, gesundheit, krieg um ressourcen, bildung, privatisierung von gemeinorientierten einrichtungen

diese furie schreckt vor nichts zurück - und die masse, das fußvolk zieht sich zurück - machtlos gemacht fügt es sie in gegebenheit - durchkommen egal wie -

die strategie ist einfach - dies läuft seit generationen so:
Die Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen hat ihren Sitz ganz in der Nähe des Circus Maximus, wo einst römische Herrscher das Volk mit Brot und Spielen ruhig hielten.
2008 -
Von Peru bis Ägypten, von Senegal bis Indonesien demonstrierten Millionen Arme wütend auf der Straße, weil sie nach einer Preisexplosion ihr tägliches Brot, ihren Reis, ihre Tortillas nicht mehr bezahlen konnten. Hungeraufstände! Die Mächtigen mussten handeln, doch sie wirkten ratlos. Pathetische Reden, kaum Beschlüsse. Viel Show, kein Brot.
Dank unbestreitbarer Fortschritte in der Landwirtschaft werden fünf statt damals zwei Milliarden Menschen satt. Doch das mindert den Skandal der jüngsten FAO-Zahlen nicht – im Gegenteil. Besser denn je wissen Experten und Politiker, dass Hunger keine Folge von echter Knappheit ist, sondern von Ignoranz und politischer Kurzsichtigkeit.
Wie selbstbestimmt können die Entwicklungsländer in Zukunft ihre Landwirtschaft und ihre Märkte gestalten, ihre Ressourcen verwalten? Das wird nicht in Rom entschieden, sondern bei der Welthandelsorganisation in Genf. Eine Abschlusserklärung würde immerhin Normen schaffen. Erste Entwürfe sind bereits in Umlauf. NGOs sehen vor allem dort blinde Flecken, wo die Interessen des Nordens berührt wären. Spekulation, Biosprit, Exportsubventionen.
AUS:
Hunger
Heute schon gegessen?

Die Weltgemeinschaft wollte die Zahl der Hungernden halbieren. Nun ist diese auf über eine Milliarde gestiegen. Dabei fehlt es nicht an Nahrungsmitteln
http://www.zeit.de/2009/47/Welthunger

wozu nützen all die treffen, die klarstellungen, die absprachen, wenn andere mechanismen dir richtung vorgeben

gelder sollen wieder fließen - ist das wirklich die lösung -?
zig mrd hilfensind irgendwo versumpft - hähnchenabfallprodukte überschwemmen den afrikanischen markt, dschungel wird abgeholzt, damit weiter riesen flächen für soja, das deutsche kühe fressen zur verfügung stehen - -

welch heuchelei ...


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

16.11.2009 um 11:00
@annabea
Zitat von annabeaannabea schrieb am 10.11.2009:Damit kommt dann jeder vor das Tribunal, der dämlich genug war, auf überzogene Renditeversprechen der Vermögensberater und Banken hereinzufallen.
Das stößt mir sehr übel auf !

Der Vermögensberater-Sektor ist in der Hand von Strukturvertrieben mit Schneeballsystemcharakteristik. DVAG, AWD, Bonnfinanz usw. (googeln)

Die Verbraucherzentralen beten es von früh bis spät ständig herunter, dass man sich vor Strukturvertrieben, Drückerkolonnen, Callcenter betreibenden Telefon-Trickdieben und Internet- Abofallenabzockern hüten sollte.

Man sollte annnehmen, dass dieses Halbwelt-Millieu deshalb geächtet wäre.

Mitnichten !

Der Milliardär Reinfried Pohl z.B ist Vorstandsvorsitzender und Gründer der DVAG.
Im Jahr 1988 wurde Pohl mit dem Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. 2007 erhielt er das Große Verdienstkreuz mit Stern[6]. In Österreich wurde Pohl 2002 mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.
Man braucht nicht lange zu suchen, um Text- und Bildmaterial zu finden, die Pohls enge Verbindung mit dem Who'sWho der deutschen Politik dokumentieren.

Nehmen wir eine andere Spitze eines Vermögensberater- Strukturvertriebes, des AWD.
Wenn Carsten Maschmeier was zu feiern hat, streiten sich Spitzenpolitiker darum, eine Laudatio auf ihn zu halten.
Carsten Maschmeier finanzierte den Wahlkampf der SPD und half Ex-Bundeskanzler Schröder an die Macht zu bringen.
Nach eigenen Worten begründete er dies damit, dass er einem "noch schlimmeren Linksruck" vorbeugen wollte. Was er ja auch schaffte.

Wird jetzt Lafontaines "Flucht" aus dieser SPD- Regierung nicht voll verständlich ?
Wird nicht dadurch klar, warum sich die SPD endgültig selbst verraten hat ?
Passt nicht das Verhalten von Clemens voll in dies Zusammenhänge?

Haben wir den Spuk nun überstanden ? NEIN !

Beispielsweise:
Guido Westerwelle ist im Vorstand der DVAG.
Peinlicherweise hat ihm die DVAG am Wahlabend gratuliert und die Öffentlichkeit hat Wind davon bekommen.
Wie peinlich.

Ist es nun klar, warum es die Politik, gleich welcher Couleur, schon lange nicht schafft, und nie schaffen wird, wirksame Gesetze gegen das Abzockermilieu (Strukturvertriebe, Drückerkolonnen, Callcenter betreibenden Telefon-Trickdiebe und Internet- Abofallenabzockern) zu erlassen ?
Ist es nun klar, warum den Verbraucherzentralen die Mittel gestrichen werden ?

Was haben wir von dieser Politiker-Kaste noch zu erwarten ?


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.11.2009 um 10:06
Rund 85000 Schüler, Studierende, Lehrer und Auszubildende haben sich am Dienstag bundesweit an Demonstrationen für ein besseres Bildungssystem beteiligt. Dies teilte das Bündnis Bildungsstreik 2009 mit. Die Proteste in mehr als 60 deutschen Städten waren Teil eines internationalen Aktionstages unter dem Motto »Education is not for sale«.
»Vom Bildungsstreik zum Generalstreik«
Bildungsstreik überall
Von Claudia Wangerin
http://www.jungewelt.de/2009/11-18/065.php

der kapitalismus frißt seine kinder -


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

18.11.2009 um 10:37
Gefährdete Standorte
Deutschland zögert, Belgien lockt GM mit Geld
(69)
17. November 2009, 07:54 Uhr

Schon in zwei Wochen will General Motors (GM) entscheiden, welche europäischen Werke geschlossen werden. Nun prescht Belgien vor – und verspricht dem US-Konzern 500 Millionen Euro, wenn das eigene Werk am Leben bleibt. In Deutschland wird derweil über mögliche Staatshilfen noch kräftig gestritten.
http://www.welt.de/wirtschaft/article5239491/Deutschland-zoegert-Belgien-lockt-GM-mit-Geld.html

der pocker hat begonnen - gm lehnt sich zurück und wartet auf das beste angebot - fein - - und alle schleimen, kriechen - bitte bitte erhaltet die paar arbeitsplätze, wir bieten mehr als die anderen - -


melden