Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

12.565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Armut, Kapitalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 21:41
@collectivist
Zitat von collectivistcollectivist schrieb:Korrekt, die Konsumenten wollen sparen und wenig ausgeben. Das erzeugt doch erst diese Dumping-Löhne.
Und da befinden wir uns in einer Abwärtsspirale. Die Frage ist nur wer sie durchbrechen mag


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 21:46
@Klartexter
Ich mag mich irren, aber wird in den Dienstleistungsjob etwa nach Lust und Laune bezahlt? Ich dachte, eine schnell vergängliche Ware (Dienstleistung) ist der Grund, warum der Mehrwert geringer ist. Aber ich bin ja kein Ökonom oder dergleichen.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 21:46
@Klartexter
richtig , wie soll jene einen "richtigen" lohn bekommen können, wenn eine menge leuter sich solche dienstleistungen nicht wirklich leisten dürfen???

ich gehe zwei mal im jahr zum frisör - geht nicht anders - nein, ich bin nicht zu geizig dafür, aber es kostet eben doch ein ganz erbliches sümmchen - im frühjahr habe ich einen weihnachtsgutschein dort umgesetzt - also auch nicht wirklich selbst bezahlt - 55 euro - . . . diesmal wollte ich nicht nur "schneiden" . . -

tja - wer nichts in der börse hat, kann auch nicht geld ausgeben - und das ist der genickbruch --


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 21:50
Zitat von KlartexterKlartexter schrieb:Und da befinden wir uns in einer Abwärtsspirale. Die Frage ist nur wer sie durchbrechen mag
Also doch Mindestlohn, damit die Leute öfter mal zum Frisör gehen können oder eben mehr für die Dienstleistung hinblättern.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 21:51
@collectivist

Nicht und Laune, sondern Lustgewinn. Dieser kann sich mannigfaltig äußern aber dient eben als Berechnungsfaktor bei so manchen Dinestleistungen
Im Bereich der Finanzdienstleistungen sieht der Faktor natürlich anders aus

Und der Mehrwert soll sich immer daran orientieren, was an Mehrwert durch den Anbieter geschaffen wurde oder durch den Verarbeitter messbar und berechenbar zusätzlich erbracht wurde.
Im DL-Sektor ist es natürlich etwas schwieriger und es berechnet sich, wie ich schrieb, vor allem an der eigenen Schätzung aufgrund von Marktforschung - oder beobachtung.
Aber egal wie du es berechnest, für den Staat und seine Eintreibungsbehörden bleiben die Faktoren gleich: 19% oder ermäßigte 7%

Der Kalkulationsfaktor Mehrwert findet also eigentlich nur durch den Staat und seine Fiskalbehörde statt


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 21:53
@collectivist
@kiki1962

Ja, ich bin ja ein Befürworter des Mindestlohnes, falls ihr es im anderen Thread überlesen haben solltet


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 21:53
@collectivist
@kiki1962

Ja, ich bin ja ein Befürworter des Mindestlohnes, falls ihr es im anderen Thread überlesen haben solltet


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 21:55
@Klartexter
Was hälst du von Leihfirmen. Braucht man diese überhaupt? Früher lagen sie im Verborgenen, es gab nur sehr wenige in Sonderfällen. Ich weiß, Unternehmen wollen damit an den Fixkosten sparen, aber im Endeffekt beutet die Leihfirma ihre Mitarbeiter am intensivsten aus, gleicher Lohn für gleiche Arbeit sollte gelten!!


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:00
@collectivist

Arbeitsvermittlungen sind notwendig. Notwenig zur Überbrückung von Kapazitätsengpässen. Das ist ihre primäre Aufgabe und nicht die Übernahme der Regulärarbeit. Außerdem sollte "Leiharbeit" generell für den Arbeitgeber einen "Tacken" teuerer sein als die Stammbelegschaft, um so zu verhindern dass die Stammbelegschaft durch Leiharbeiter ausgetauscht wird. Dies ist im volkswirtschaftlichen Sinne nur positiv


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:02
Das sind aber alles nur Symptombehandlungen, auch der Mindestlohn.

Ursache dagegen ist die Überproduktion aus den Händen Weniger, welche die Produktionsbedingungen der Globalisierung nutzen.

Wenn KIK und ALDI schon alles befriedigen, bleibt für den Rest nichts zu tun außer Consulting-Firma, Berater-Firma, Marketting-Agent oder Arbeitsloser-Arbeitender zu werden.

Die Entkoppelung der Produktion vom tatsächlichen Konsumenten hat dazu geführt, um aus der Sackgasse herauszukommen, muss man regional produzieren und konsumieren und die Menschen an Zielsetzungen beteiligen die das Schichtenmodell überflüssig machen, immer nur umzuschichten von Materie und Menschen.

Aber so soll es nicht sein, wir wollen die Arbeitslosigkeit, sie trägt dazu bei, dass sich die arbeitenden Schmarotzer, die auch von der Globalisierung leben und nicht von ihrem Job, im Recht sehen.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:04
@mitras

Populistisch schön aber an der Realität vorbei


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:04
@Klartexter
Wenn eine Leihfirma von der Entleihfirma beispielsweise 25 € die Stunde verlangt, aber die Leihfirma selbst nur 7 € an die Belegschaft abgibt, kann das so in Ordnung sein? Ich denke nicht, denn dadurch geht schon viel an Motivation verloren für den Leiharbeiter, wenn er realisiert, dass die Stammbelegschaft das doppelt für die gleiche Arbeit kassiert! Und ja, Leiharbeiter sind einem Unternehmen fast immer teuerer als direkt Angestellte.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:10
Zitat von collectivistcollectivist schrieb:Wenn eine Leihfirma von der Entleihfirma beispielsweise 25 € die Stunde verlangt, aber die Leihfirma selbst nur 7 € an die Belegschaft abgibt, kann das so in Ordnung sein?
Die 7 Euro kosten ja in der Realität ca. 12 Euro und dazu kommen dann die Kosten der eigenen Unternehmung mit all den Mitarbeitern und der Rücklagen für Ausfallzeiten usw...

7 Euro sind allerding etwas wenig denn ich gehe ja Richtung 8,50 Euro


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:13
@Klartexter
Populistisch ja, gut erkannt, an der Realität vorbei teilweise.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:15
Als wichtigen Lösungsvorschlag habe ich 3 für mich wichtige Elemente von (re)verstaatlichung:

Banken
Wasserversorgung
Energieversorgung

Nicht mehr aber auch nicht weniger


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:17
Zitat von KlartexterKlartexter schrieb:7 Euro sind allerding etwas wenig denn ich gehe ja Richtung 8,50 Euro
Leider liegt der gesetzliche Mindestlohn in der Zeitarbeit bei 7,79 seit dem 1. Mai dieses Jahres. Erdacht wurde dieser Stundenlohn von der Christlichen Gewerkschaft für Zeitarbeit, einer CDU nahen Gewerkschaft. Dieser kündigte schon vor der Mindestlohnerörterung diesen Stundenlohn an, wurde dann vom Arbeitsministerium anerkannt. Da sieht man ja, wem die CDU Gehört schenkt. Dieser Stundenlohn liegt weit unter 8,50 €, welches auch du postulierst.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:19
@collectivist

Weit drunter ist es ja nun nicht aber eben noch immer darunter


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:19
@collectivist

Es ist übrigens keine Frage der Parteien oder hat die SPD etwa etwas bessere eingeführt?
Da gab es H4


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:19
Zitat von KlartexterKlartexter schrieb:Wasserversorgung
Sah man ja in Bolivien, zu was die Privatisierung der Wasserversorgung führte, nämlich zur verzwanzigfachung des Preises. Daraufhin ging die Bevölkerung auf die Barrikaden und Vivendi musste dem Druck nachgeben und das Wasser wurde anschließend wieder verstaatlicht.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

20.05.2011 um 22:21
@Klartexter
Ne, die haben ja den ganzen Schlamassel erst eingebrockt. Agenda 2010, Lockerung des Kündigungsschutzes, Leiharbeitsliberalisierung. Seitdem ist die SPD für mich nicht mehr relevant.


melden