Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.079 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 14:27
def schrieb:etwas paradox wie ich finde.
Mehr als paradox und kontraproduktiv und in keiner Weise für ihre Absichten zielführend !
Diese Linksextremen müssen massiv an Intelligenz verloren haben,
wenn sie jemals vorher solche besessen haben sollten.

Außerdem weiß jedes Kind, dass privatisierte Staatsbetriebe regelmäßig bereits an ihren eigenen Problemen ersticken.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 14:32
Warhead schrieb:Wie man sieht,es funktioniert
Und wie lange funktioniert das schon, und in welchem Rahmen, also vieviel Menschen?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 14:34
@eckhart

Ich für mich schließe sowieso nicht aus das andere Stellen für den ein oder anderen extremistischen Terror beider Lager verantwortlich sind... Extremismus ist doch gut für BKA, BND, BMI, Verfassungsschutz etc. Je vermeintlich schlimmer es ist, desto mehr Budget, Rechte und Mittel bekommen die ganzer Beschützer.

Deswegen auch:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,791114,00.html

Für ungeschickt halten viele auch den Zeitpunkt des Sabotageakts - unmittelbar nachdem bekannt wurde, dass Bürger vermutlich mit Hilfe eines unerlaubten Staatstrojaners ausgespäht wurden. "Gerade als die Medien sich warm laufen, um BKA und BMI gehörig auf den Teller zu scheißen, gebt ihr eben diesen Behörden hervorragende Munition zu deren Verteidigung. Vielen Dank für nichts, ihr Deppen!", schreibt deshalb ein Kommentator.
---

Ein schelm wer böses dabei denkt...

LG


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 14:36
Manche tun so, als seien alle Sozialisten nun Terroristen, nur weil ein paar Durchgeknallte irgendwelche fremde Besitztümer zerstören


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 14:40
@collectivist

Sie gefährden Menschenleben wenn sie an Gleisanlagen im Betrieb rumzündeln... aber das macht ja nischt...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,791586,00.html

Politische Debatte läuft

Wie ernst muss man das nehmen? Wolfgang Bosbach, Innenpolitiker der CDU, bemüht sich angesichts der mageren Faktenlage um Zurückhaltung. Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses sagte SPIEGEL ONLINE: "Natürlich ist das mehr als ein Lausbubenstreich, dahinter steckt eine Menge krimineller Energie." Aber gleich vom Linksterrorismus zu sprechen, das geht Bosbach dann doch zu weit. "Den sollten wir nicht herbei reden", sagt er. Man dürfe weder "bagatellisieren noch dramatisieren."

----

Also nichmal die Politik spricht von Terrorismus. Aber wieso sollte man hier bagatellisieren wenn alle anderen Extrema der Republik dramatisiert werden?

LG


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 14:43
@def
Wenn ich mal beim Gleise sabotieren erwischt und an den Pranger gestellt werde, können wir weiter diskutieren. Aber jetzt sehe ich keinen Sinn, weil ich diese Aktionen selbst verurteile. Es gibt effektivere Mittel, um die Bourgeoisie zu ärgern


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 14:45
@collectivist
collectivist schrieb:Es gibt effektivere Mittel, um die Bourgeoisie zu ärgern.
Meinst du mit effektiver mehr Schaden/badaboom, oder das die Message auch ankommt und nicht verpufft?

LG


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 14:52
@def
Terror ist der falsche Weg hin zu einer besseren Gesellschaft. Aber ich bin für die Verstaatlichung der Infrastruktur, wie die öffentlichen Verkehrsmittel, Wasserversorgung und Energieversorgung.
Meiner Meinung nach wäre es besser, wenn es nicht diese vier großen, oligopolistischen Energierießen gäbe!


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 14:55
@collectivist
collectivist schrieb:Terror ist der falsche Weg hin zu einer besseren Gesellschaft.
Word!

LG


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 20:02
@def
Die Bahn nimmt den Tod ihrer Fahrgäste ebenfalls in Kauf...ohne Feuerlöscher sollte man jedenfalls keinen Zug mehr betreten

http://dmm.travel/news/artikel/lesen/2011/11/ice-nach-feuer-evakuiert-39511/

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,762764,00.html

http://www.sueddeutsche.de/bayern/auf-der-strecke-wuerzburg-frankfurt-brand-am-ice-1.1097803

http://www.heidelberg.de/servlet/PB/menu/1216552_l1/index.html

Die Bahn selbst ist radikaler und wirkungsvoller als der radikalste Autonomek,wer stoppt die Bahn??


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.11.2011 um 20:16
@AnatomyUnions
Bei Zanon sinds 450 Leute,bei Brukman 800,im Hotel Bauen etwa 200l...sind schonmal an die 1500 Menschen die der kapitalistischen Totalverwertung wirkungsvoll entzogen sind

http://www.freitag.de/politik/1113-zanon-oder-heimweh-nach-der-zukunft

@rumpelstilzche
Um Bürgerinteressen durchzusetzen gibts schliesslich Bürgerinitiativen,die Politik hat sich noch nie um demokratische Rechte geschert,demokratische Rechte werden schliesslich erkämpft,nicht erwinselt und erbetteltl...und Kampf ist immer auch Gewalt


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.11.2011 um 03:13
collectivist schrieb:Aber ich bin für die Verstaatlichung der Infrastruktur, wie die öffentlichen Verkehrsmittel, Wasserversorgung und Energieversorgung.
bei der bahn dürften 90% im staatsbesitz sein, bei wasser und strom über 50... das problem ist nicht der besitz sondern die organisation. stadtwerke werden zu kapitalischtischen betrieben statt dem volke zu dienen...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.11.2011 um 08:17
Geil finde ich auch immer diese Intelligenzbestien von Atomgegnern, die meinen, sie müssten bei Castortransporten mal mehr und mal weniger heimlich die Gleise sabotieren.

Warum man allerdings einen gesicherten Transport mit Atommüll entgleisen lassen will, womit man ihn möglicherweise zerstört und dafür sorgt, dass die gesamte Umgebung radioaktiv kontaminiert wird, anstatt sich intelligentere Proteste auszudenken, bleibt deren Geheimnis.

Wahrscheinlich ist eine negative Publicity beabsichtigt.

Die Art und Weise erinnert mich allerdings daran, einen Löwen aus seinem Gehege frei zu lassen, nackt vor ihm rumzutanzen und ihn solange zu nerven, bis er angreift - und dann herum zu jammern, wie gefährlich der doch sei.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.11.2011 um 09:54
@Kc
Das Schottern ist ja nicht zum Entgleisen,sondern um dem Zug auch viel Zeit zum Rumstehen zu erkämpfen
Ansonsten...erster Advent,Castorfestspiele

Youtube: Castor 2011 - Mobivideo - X-tausendmal quer

Youtube: MobiClip (3) Castorblockade 2011

Selbst die Kleinsten üben schon Polizeikettendurchbruch

Youtube: Ein Zwerg durchbricht mit seinem Trecker die Polizeikette


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.11.2011 um 15:20
@Warhead
Warhead schrieb:Bei Zanon sinds 450 Leute,bei Brukman 800,im Hotel Bauen etwa 200l...sind schonmal an die 1500 Menschen die der kapitalistischen Totalverwertung wirkungsvoll entzogen sind
Ja ok, das sind 1500 von über 40 Millionen. Meine Frage an dich war nicht so gemeint, daß ich von dir Zahlen wollte, sondern daß du dir die Zahlenverhältnisse mal vor Augen hältst, wenn du sagst, es funktioniert.
Warhead schrieb:Selbst die Kleinsten üben schon Polizeikettendurchbruch
Für mich ein typisches Unwort der Linkstaliban. ;)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.11.2011 um 01:28
@AnatomyUnions
Das sind ja nur die Beschäftigten von drei argentinischen Betrieben,aus Kapitalistenhand wurden aber 800 Betriebe entrissen...das ist schonmal ein guter Anfang
AnatomyUnions schrieb:Linkstaliban
Für mich ein typischer Begriff faschistischer Schreibtischtäter


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.11.2011 um 15:40
Warhead schrieb:Für mich ein typischer Begriff faschistischer Schreibtischtäter
Ich bin weder fanatisch, noch ein Täter. Vielleicht solltest du nicht von dir auf andere schließen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.11.2011 um 17:07
Kc schrieb:anstatt sich intelligentere Proteste auszudenken
Dass keine intelligenteren Proteste zustandekommen, liegt an der Nichtpräsenz der schweigenden Masse.
Mit Beschimpfungen, sie seien "Linkstaliban" könnte man sie mobilisieren.
Danke, @AnatomyUnions


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.11.2011 um 19:13
@eckhart

Ich kann die so genannte ,,schweigende Mehrheit" nicht leiden ^^

Ich würde sie eher alszu faul, zu feige, zu selbstgefällig, zu sehr auf ihr eigenes Wohl bedacht sehen.
Anstatt klar zu sagen:,,Ich habe diese und jene Überzeugungen" und dazu auch aktiv zu stehen wird lieber nach der Maxime gelebt:,,ach nee... bloß keinen Ärger riskieren, nachher bekomme ich selbst Schwierigkeiten...soll mal jemand anders aktiv werden..."


melden
170 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neues System21 Beiträge