Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.597 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:15
Branntweiner schrieb:- Wirtschaftswachstum von über 3%
- Arbeitslosigkeit unter 5%
- positiver Staatshaushalt (2011)
- Nettokreditgeber (Brasilien ist kein Nettoschuldner mehr)
- moderne Wirtschaftsstruktur (Sektorenverteilung)
- signifikante Reduzierung der Armut
Aehnliches hat auch Ecuador zu verzeichnen und in gewissem Masse auch Venezuela. Du scheinst ueberlesen zu haben:


kulam schrieb:The current economic expansion began when the government got control over the national oil company in the first quarter of 2003. Since then, real (inflation-adjusted) GDP has nearly doubled, growing by 94.7 percent in 5.25 years, or 13.5 percent annually

...

During the current economic expansion, the poverty rate has been cut by more than half, from 54 percent of households in the first half of 2003 to 26 percent at the end of 2008. Extreme poverty has fallen even more, by 72 percent. These poverty rates measure only cash income, and do not take into account increased access to health care or education.

Over the entire decade, the percentage of households in poverty has been reduced by 39 percent, and extreme poverty by more than half.

...

From 1998-2006, infant mortality has fallen by more than one-third. The number of primary care physicians in the public sector increased 12-fold from 1999-2007, providing health care to millions of Venezuelans who previously did not have access.

There have been substantial gains in education, especially higher education, where gross enrollment rates more than doubled from 1999-2000 to 2007-2008.
Ferner aus dem selben Bericht von CEPR (2009):
The labor market also improved substantially over the last decade, with unemployment dropping from 11.3 percent to 7.8 percent. During the current expansion it has fallen by more than half. Other labor market indicators also show substantial gains.
Over the decade, the government’s total public debt has fallen from 30.7 to 14.3 percent of GDP. The foreign public debt has fallen even more, from 25.6 to 9.8 percent of GDP.
http://www.cepr.net/documents/publications/venezuela-2009-02.pdf


melden
Anzeige
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:17
Thawra schrieb:Wie nachhaltig das ist, muss man eben auch zunächst herausfinden.
Zehn Jahre ist schon eine ordentliche Zeit, und die Wirtschaftsdaten weisen nicht darauf hin, dass sich in der nächsten Zeit etwas drastisch ändern könnte. Auch stützt sich der Wirtschaftsboom nicht auf einen einzigen Zweig - wie z.b. in Venezuela.

Wenn natürlich wieder mal ein Verrückter an die Macht kommt und alle guten Bedingungen abschafft, dann können wir sagen: "Naja, war ja doch nur Südamerika."


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:17
Edit: vermutlich nicht den positiven Staatshaushalt, wovon 43% in die sozialen Programme gehen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:20
Branntweiner schrieb: Auch stützt sich der Wirtschaftsboom nicht auf einen einzigen Zweig - wie z.b. in Venezuela.
Wenn ein Land mit solchem Reichtum in seiner Erde gesegnet ist, spricht doch nichts dagegen, dass man auch breite Bevoelkerungsschichten davon profitieren laesst. Ausserdem brauchen wir ja auch nicht ueber Venezuela als einziges "Experiment" der bolivarischen Revolution zu reden. Ich habe ja schon Ecuador angesprochen:
kulam schrieb:Da sieht es z.B. in Ecuador besser aus, Rafael Correa hat es geschafft unter anderem durch Neuverhandlung der Bohrrechte den Anteil des Oelgewinns der dem Staat zugeht von 13% zu Beginn seiner Amtszeit auf 87% zu erhoehen und gleichzeitig den Anteil der Gewinne aus dem Oelsektor im Staatshaushalt von anfangs 30,4% zu 26,1% zu verringern.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:21
J e d e extrimistische Gruppierung könnte ein Gefahr darstellen. Ob links, rechts, Sekten, Kartelle...alles dasselbe, weil
- politisch wird immer nur soviel herumgepfuscht, daß es für einen Skandal, Proteste und eine Untersuchung reicht (inkl. grosser Medienpräsenz und mehr oder weniger pompösen Abtritten mehr oder weniger Verantwortlicher oder deren vorgeschobener Bauernopfer)
- danach passiert: n i c h t s

Diese ewige Rangelei, wer angefangen hat und mehr Unrecht hat, ob Schweinefleish antisemitisch ist und vom Teufel erfunden wurde...bla.

Es hat nur den einzigen Zweck, die News-Maschine zu erhalten und dabei vom W e s e n t l i c h e n,
der Handlungsunfähigkeit und Nichtstuerei in der Politik (die eigentlich alles regeln sollte) abzulenken.

Gutes braucht keine Werbung.
Was ist Wahlkampf und Politik anderes, als faule Birnen für ein paar Wochen übers Fernsehen in Szene zu setzen und zu vermarkten, obwohl sich nichts ändert.
Noch schlimmer das EU-Parlament/-Gremien, die sich grösstenteils nur aus demokratisch abgehalfterten, aber parteiintern beförderten Lobbyisten zusammensetzen.
Ist das nicht selbst-legalisierter Extremismus?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:23
@Banana_Joe
Banana_Joe schrieb:Ja doch. Dann ist es doch besser sich von einer kleinen elitären Minderheit regieren zu lassen. Wir wollen ja keinen "Mehrheitsterror" auch wenn dass, das Prinzip der Demokratie ist. Für absolute individuelle Freiheit müssten wir schon Anarchie haben. Dann musst Du aber auch die individuelle Freiheit deines Nachbarn akzeptieren, Dir eine Keule über den Kopf zu ziehen wenn ihm gerade danach ist...
"Mehrheitsterror" ist der Versuch, Demokratie zu pervertieren und Demokratie zum Gegenstück individueller Freiheit zu machen. Das ist sicher nicht das Prinzip der Demokratie.

Demokratie ist nicht automatisch Freiheit. Sie ist lediglich als Staatsform die Voraussetzung, den Bürgern maximale Freiheit in Selbstverantwortung zu gewähren.


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:28
@Tripane


"Mehrheitsterror stand in Anführungsstrichen"

Wenn Du mir ein plausibles Konzept für absolute individuelle Freiheit lieferst, werde ich Dein Fan und gründe sofort eine Partei.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:41
Tripane schrieb:"Mehrheitsterror" ist der Versuch, Demokratie zu pervertieren und Demokratie zum Gegenstück individueller Freiheit zu machen. Das ist sicher nicht das Prinzip der Demokratie.

Demokratie ist nicht automatisch Freiheit. Sie ist lediglich als Staatsform die Voraussetzung, den Bürgern maximale Freiheit in Selbstverantwortung zu gewähren.
Da der Unterschied von "Mehrheitsterror" und Demokratie hier im Linksextremismus-Thread zur Sprache kommt, liegt der von mir lange gehegte Verdacht, dass "Links" hier und da u.a. mit "Mehrheitsterror" assoziiert wird, nahe.
Kann das sein?
@Tripane

Der "Mehrheitsterror" richtet sich also gegen die individuelle Freiheit, kurz gesagt.

Da ich mich gerade mit dem Ausleben indiviueller Freiheit in Form geiler Geschäftsmodelle beschäftige,
hier ein Beispiel:
Die Abofallen-Industrie zockt gerne Verbraucher ab. Doch Verbraucherschützer haben jetzt ein Grundsatzurteil erstritten, das dieses Vorhaben erschwert.

Richtet sich hier nicht auch eine Art "Mehrheitsterror" gegen individuelle Freiheit ?

(der Vollständigkeit halber http://www.wbs-law.de/it-recht/olg-munchen-banken-durfen-zum-boykott-von-abofallen-betreibern-aufgerufen-werden-335 )


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:47
@Banana_Joe
Banana_Joe schrieb:Wenn Du mir ein plausibles Konzept für absolute individuelle Freiheit lieferst, werde ich Dein Fan und gründe sofort eine Partei.
Ich verzichte darauf, dich als Fan gewinnen zu wollen, solange du darauf verzichtest, die Realität nur unter absolutistischen Vorzeichen sehen zu wollen. Ich kenne nicht mal ausserhalb der Politik recht viel "Absolutes". Habe ich aber auch nie gesagt, miß mich daher bitte nicht an DEINEN unrealistischen Maßstäben.
Je länger du nach "Absolutem" suchst, umso mehr Zeit verschwendest du, gute Kompromisse zu finden. Was glaubst du, ist Politik?

Beispiel für demokratischen Mehrheitsentscheid (in guten Demokratien wenigstens):
Atomkraftwerke. Sie betreffen Millionen Menschen in Sachen Strom, aber auch Risiko. Individuelle Freiheit ist hier schlecht zu gewährleisten.

Beispiel für Mehrheitsterror:
Wenn Politiker im Namen von Ökofritzen einen Gastwirt zwingen, gegen seinen Willen das Rauchen in seiner Gaststätte zu verbieten. Hier könnte Individualrecht mehr Freiraum schaffen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:49
Hallo @Banana_Joe , hallo @alle !
Banana_Joe schrieb:Wenn Du mir ein plausibles Konzept für absolute individuelle Freiheit lieferst, werde ich Dein Fan und gründe sofort eine Partei.
Absolute induviduelle Freiheit gibt es nirgendwo.
Allenfalls auf einer Insel mit nur einem Einwohner.

Wenn man aber vor einer Wahl erklärt bekommt, der "gute Sozialist" habe nichts zu verbergen und verzichte demnach auf die "geheime Wahl" in der Wahlkabine, dann ist das schon ziemlich "meinungsdiktatorisch". Hier wird der Gruppenzwang schamlos in die Politik eingebaut.


Gruß,Gildonus


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:51
@eckhart
eckhart schrieb:Da der Unterschied von "Mehrheitsterror" und Demokratie hier im Linksextremismus-Thread zur Sprache kommt, liegt der von mir lange gehegte Verdacht, dass "Links" hier und da u.a. mit "Mehrheitsterror" assoziiert wird, nahe.
Kann das sein?
Oh ja, das kann sein. Nicht nur "links", aber bevorzugt links, neigt nach meiner Empfindung dazu. Wundert auch nicht wirklich, wenn man sieht wo der Kern der selbstgerechten Moralisten sitzt, die niemals sich selbst, sondern immer das "System" (also "die anderen") ändern wollen.
Es mag auch andere Linke geben, aber tendenziell sehe ich es so.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 17:04
Es gibt sogar andere Andere, @Tripane

Wie siehst Du mein Beispiel für die Beschränkung individueller Freiheit?
Das ist doch gar nicht "links" oder ?


Ich werde auch immer fauler ...
so zitiere ich jetzt schon @Hansi :
Während die Linken vorgeben, sich für die Belange der Arbeiter und Besitzlosen einzusetzen, sorgen sie tatsächlich gezielt für eine Vermehrung von Armut und Arbeitslosigkeit.
Sie bejubeln klammheimlich eine wachsende Schicht aus Armen, Arbeitslosen, Geringverdiener und Ausländer mit deutschem Paß, weil die in ihrer absoluten Mehrheit links wählen.
Ihr Wählerpotential ist, global gesehen, unendlich.
Das linke Wählerpotential ist also, global gesehen, unendlich ! Das denke ich auch !

Was schlägst Du vor, was man dagegen tun könnte ?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 17:14
@eckhart
Wie siehst Du mein Beispiel für die Beschränkung individueller Freiheit?
Das ist doch gar nicht "links" oder ?
Welches Beispiel meinst du konkret? Oder meinst du dein gesamtheitliches Auftreten hier als Person?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 17:18
@eckhart
eckhart schrieb:Was schlägst Du vor, was man dagegen tun könnte ?
Auch hier müßtest du konkreter werden. Sonst kann ich nur ebenso unscharf antworten "sich wehren".


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 17:21
Tripane schrieb:Welches Beispiel meinst du konkret?
OK, ich kopier es runter:
eckhart schrieb:Da ich mich gerade mit dem Ausleben indiviueller Freiheit in Form geiler Geschäftsmodelle beschäftige,
hier ein Beispiel:
Die Abofallen-Industrie zockt gerne Verbraucher ab. Doch Verbraucherschützer haben jetzt ein Grundsatzurteil erstritten, das dieses Vorhaben erschwert.

Richtet sich hier nicht auch eine Art "Mehrheitsterror" gegen individuelle Freiheit ?
Tripane schrieb:Auch hier müßtest du konkreter werden. Sonst kann ich nur ebenso unscharf antworten "sich wehren".
Unschärfe in allen Ehren.
Aber wie "wehrt" man sich dagegen ?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 17:36
@eckhart

Kann ich nicht sagen, da ich die Details des Urteils nicht kenne. Generell gibt es für mich keine Abofallen-Industrie, sondern viele einzelne Versuche, Kunden in solche Fallen zu locken, was dann schnell die Grenze zum Betrug überschreitet.
eckhart schrieb:Unschärfe in allen Ehren.
Aber wie "wehrt" man sich dagegen ?
Eckhart du schwurbelst und schwafelst zuviel. WOGEGEN? Erwarte keinen sauberen Antworten, solange du es nicht schaffst, deine Fragen und Aussagen sauber zu formulieren.

Ein Grundsatzurteil wäre in meinen Augen nur dann Mehrheitsterror, wenn es sich nach der Mehrheit richtet (Minderheitenterror ist nicht besser!) und OHNE BESONDERE NOTWENDIGKEIT bessere Individuallösungen unterdrückt. Das tun Grundsatzurteile aber mMn meist nicht. Deswegen heissen sie ja so und beschränken sich auf das Grundsätzliche. Der konkrete Rechtsstreit wird dann immer noch individuell entschieden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 17:37
eckhart schrieb:Ausländer mit deutschem Paß, weil die in ihrer absoluten Mehrheit links wählen
Und dann werden die auch noch (bis vor Kurzem) CDU-Ministerpräsident in Niedersachsen, CDU-Sozialministerin in Niedersachsen und Vorsitzender der FDP, diese hergelaufenen Linksradikalen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 17:43
Da muss ich aber auch doors beipflichten. Ich wurde schon für weniger freizügige Bemerkungen verwarnt. Wer hält sich für einen echten Deutschen..und ist nicht doch slavischer, italienischer oder französischer Abstammung?^^

..alles eine Erfindung von Österreichern slavischer Abstammung, hahaha


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 18:10
Tripane schrieb:Eckhart du schwurbelst und schwafelst zuviel.
Ok, ich werde nicht mehr zwei Fragen in einem Post stellen
und es
beruhigt mich ungemein,
dass die bürgerlichen Parteien und insbesondere die FDP
es völlig gelassen hinnehmen,
dass das linke Wählerpotential, global gesehen, unendlich ist.

So ist es richtig: Wenn die Zeit ran sein wird, muss man auch verlieren können. :)



PS:
Tripane schrieb: da ich die Details des Urteils nicht kenne.
hatte ich 16:41 ebenfalls verlinkt, aber nichts für ungut


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 18:24
@eckhart
Sicher sollte man auch mal verlieren können. Man sollte aber insbesondere gewinnen können.

Und der Link um 16:41 ging vielleicht um 16:41, aber jetzt geht er nicht.

Allgemein:
Mehrheitsterror richtet sich immer gegen die individuelle Freiheit. Umgekehrt muß nicht alles, was sich gegen individuelle Freiheit richtet, bereits "Terror" sein.


melden
198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Blutjahr???27 Beiträge