Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.02.2014 um 15:52
@IrreBlütenfee

Du bezahlst kein Stück für diese leute. Hartz 4 geht wieder zurück in den Wirtschaftskreislauf. Schliesslich müssen/wollen diese Leute auch was kaufen. Dich betrifft das überhaupt nicht.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.02.2014 um 15:58
@aseria23

Schön für den Wirtschaftskreislauf, mein Geld hat der dann halt...Es regt mich einfach auf, wie man derartig dreist sein kann. Und sich am besten noch aufregen, dass die Sätze zu niedrig wären...

P.S.: Ich rege mich AUSDRÜCKLICH nur über die Sorte HartzIV- Empfänger auf, die NICHT WOLLEN...


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.02.2014 um 16:08
@aseria23
Und deshalb bezahlt man nichts dafür weil es in den wirtschaftskreislauf geht? Das zeig mal argumentativ und mathematisch auf. Das ist nämlich Schwachsinn.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.02.2014 um 16:32
@Butterbirne
Es stimmt schon das das "Schmarotzertum" aus ökonomischer Sicht kein Problem darstellt. Denen kein Geld zukommen zu lassen wäre viel unrentabler.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.02.2014 um 17:05
@paranomal
Das stimmt, die Leute braucht es auch. Es gibt eine ganze Branche die sich drauf eingestellt hat. Das habe ich aber auch nie bestritten oder?ich habe lediglich die Aussage von @aseria23
Bestritten, die besagt das man kein Stück für diese Leute bezahlt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.02.2014 um 18:45
@Butterbirne
Meine Intention bei der Sache war es auch nur zu zeigen, das die bürgerliche Arbeitsethik mittlerweile ziemlich an der ökonomischen Realität und deren Rahmenbedingungen vorbei geht.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.02.2014 um 22:25
@Butterbirne

Im Prinzip geht ein Teil das Geldes wieder zurück in die Staatskassen aufgrund der Mehrwertsteuer usw. da hat schon @aseria23 recht, jemand der Hilfe bekommt muss ja auch einkaufen.
Butterbirne schrieb: die besagt das man kein Stück für diese Leute bezahlt.
Klar ermöglicht der Steuerzahler dessen Lebensunterhalt, sie leben von Steuern die Wir bezahlen, nur sind das so unbedeutende Summen (ca. 1-3€ soweit ich weiß) die dem einzelnen Steuerzahler für Hartz 4 anfallen so das es sich da nicht lohnt drüber aufzuregen. Aber mal abgesehen davon, mit oder ohne einem Sozialsystem, Steuern müssten wir so oder so bezahlen, sich da beschweren bringt nix.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.02.2014 um 22:30
@235
Natürlich, aber ihre genaue Wortwahl war KEIN STÜCK. Und das ist einfach eine Lüge oder zeugt von Unwissenheit.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.02.2014 um 22:36
@Butterbirne

So wie du dich hier sonst aufregst könnte man meinen du würdest einen großteil deines immensen reichtums dafür abgeben müssen.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.02.2014 um 07:40
@aseria23
Ich weiß einfach wie hart man für sein Geld arbeiten muss.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.02.2014 um 13:19
Was hat Harz4 den bitte mit Linksextremismus zutun ?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.02.2014 um 13:41
Aufrichtige, Wahrhaftige Politiker/Juristen/Richter die sich nicht kaufen lassen und solchen Einhalt gebieten in dem sie von ihrem Einfluss gebrauch machen, sich organisieren, durch Aufklärung Parlamentarierer auf ihre Seite ziehen somit Gesetze erlassen und diese vollziehen ähnlich nach den Ideen von Adam Weishaupt, dazu das hier:

Ihre Mission war die Entfaltung der Moral und Tugend sowie die Gründung einer Vereinigung guter Menschen, um dem Voranschreiten des Bösen zu begegnen. Der wirkliche Charakter der Gesellschaft bestand in einem ausgeklügelten Erziehungssystem, um die Tugend und Sittlichkeit zu befördern und den absolutistischen Staat durch Unterwanderung überflüssig zu machen.


Wikipedia: Adam_Weishaupt
Danke für die aufrichtige Antwort, @235
Ich selbst hatte in der DDR ca. 20 Jahre lang -davon ca. 18 Jahre lang,ohne es zu wissen- einen Arbeitskollegen, der Freimaurer ist. Mir fiel er lediglich dadurch auf, dass er ganz besonders extrem bemüht war, nirgends anzuecken. (in der DDR nicht gerade falsch)
Was mich etwas befremdete, war, dass er das noch 1989 beibehielt, als ich bereits so oft es ging auf Demos war -nicht wissend, ob und welche Waffen auf mich gerichtet waren- er aber offenbar wegen einer zu diesem Zeitpunkt bereits fehlenden eindeutigen Obrigkeit in einem Gewissenskonflikt war.
Mein Ziel -und das Ziel vieler- war eine vollständliche und grundhafte Reformierung der DDR gewesen.
Weg von jedem Obrigkeitsdenken.Das war zunächst das Allerwichtigste(für mich).
Ich habe es zumindest versucht.
Als dann die Rufe "Kommt die DM nicht zu uns, gehen wir zu ihr" ertönten,
war mir klar, dass wohl die Allermeisten in der DDR gar keine Freiheit vermisst hatten.

Ganz entgegen den jetzigen Beteuerungen.
Freiheit wird ganz oft mit Konsum verwechselt.
235 schrieb:Im Prinzip geht ein Teil das Geldes wieder zurück in die Staatskassen aufgrund der Mehrwertsteuer usw. da hat schon @aseria23 recht, jemand der Hilfe bekommt muss ja auch einkaufen.
Das hält den Geldkreislauf aufrecht.
@235
Wie aber verhält es sich mit dem Geschäft der Schattenbanken(?), die bemüht sind Vermögen zu mehren, Rendite egal wo und wie und durch was...
Ein Netz von nicht mehr als 150 Akteuren global verteilt reicht aus, über die Geschicke der Menschheit und der Natur der Erde zu bestimmen.
Das ist inzwischen Realität geworden.
Ich glaube nicht, dass eine ethisch hoch stehende Elite, egal wie zahlreich sie ist, noch das Ruder herumreissen kann.
Es wird ganz ganz vieler Menschen bedürfen.

Immer wenn sich jemand hinstellt und sagt:
Ja, aber die Reichen zahlen doch schon die meiste Einkommenssteuer.
Ja, aber die Reichtums- und Armutsschere schließt sich doch wieder.
Ja, aber der Aufschwung ist doch bei den Menschen angekommen.
Ja, aber wir sind doch schon dabei Steueroasen auszutrocknen.
Ja, aber wir haben doch schon die Banken reguliert.
usw.

Dann müssen all die Menschen denen es schlecht geht, die den ständig wachsenden Druck, dem sie augesetzt sind, nicht mehr aushalten.
Dann müssen all die Menschen, die spüren, dass es anderen Menschen und der Gesellschaft insgesamt immer schlechter geht,
aufstehen und es äussern!
Aufstehen und äussern.

So hat es auch 1989 friedlich angefangen.
Mich hatte es extrem gestört, dass ein dutzend Theaterleute, die für mich bis dahin eher angepasst vorsichtig und etwas weltfremd gewirkt hatten, von der Staatsmacht als vom Westlichen Ausland gesteuerte feindliche Elemente hingestellt wurden.
Mein Reflex war: Da mussst Du Dich mit hinstellen.
Diese Lüge wird nur dadurch demaskiert, indem sie ad absurdum geführt wird.

Jede Lüge wird dadurch demaskiert, indem man sie ad absurdum führt.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.05.2014 um 10:47
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/4721/umfrage/vergleich-der-anzahl-von-rechten-und-linken-gewalttaten/

Hab hier mal eine interessante Statistik zufällig gefunden.
Für alle die sagen, "Die Rechten gehen auf Menschen, die Linken machen Sachbeschädigung".
Jaja, links- und rechtsradikale. Alles der gleiche Abschaum.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.05.2014 um 14:22

Andere Straftaten*
Rechts 15.028
Links 822
Was sind andere Straftaten, wieso haben die Rechten fast 15000 mehr und wieso steht da nirgends was zu dem sternchen?


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.05.2014 um 14:24
@aseria23
Damit ist z.B Volksverhetzung gemeint.
Hitlergruss, kreuze etc. Etc.
Das macht man sich ja als neonazi schnell schuldig.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.05.2014 um 14:29
@Butterbirne

Ok...

Aber gibts eigentlich irgendwo ne studie oder ähnliches auf was sich das bezieht? Weil ist schon recht fragwürdig so ganz ohne studie oder ähnliches im hintergrund.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.05.2014 um 14:41
@aseria23
Ich denke mal vom Innenministerium.
Ich habe da jetzt nur was zu 2013 gefunden, und die Zahlen sind sehr ähnlich.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.05.2014 um 15:23
wobei linksextreme Gewalt oftmals rangeleien mit Polizisten o.ä. bei Demos sind, Rechte Gewalt äusserst sich oft anders.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.05.2014 um 15:38
@cejar
Nein, das ist extra erfasst unter "Widerstandsdelikte". Hier geht es direkt um Körperverletzung.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.05.2014 um 15:50
@Butterbirne
Man sollte bei dieser Statistik aber auch berücksichtigen,wie viele dieser Gewalttaten untereinander begangen wurden...


melden
399 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Schwert Gottes !63 Beiträge