Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:48
Doors schrieb:Es sei daran erinnert, dass Lohngefälle sogar bei vergleichbarer Arbeit, in allen real existierenden "sozialistischen" Staaten gegeben waren. Gerade am Beispiel der DDR lässt sich das belegen.
Die allgegenwärtig noch vorhandenen Datschen, manchmal mit über 100qm Wohnfläche belegen es.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:48
@Branntweiner

Wenn Venezuela es nicht schafft seine Wirtschaft zu diversifizieren ueberhaupt nicht. Da sieht es z.B. in Ecuador besser aus, Rafael Correa hat es geschafft unter anderem durch Neuverhandlung der Bohrrechte den Anteil des Oelgewinns der dem Staat zugeht von 13% zu Beginn seiner Amtszeit auf 87% zu erhoehen und gleichzeitig den Anteil der Gewinne aus dem Oelsektor im Staatshaushalt von anfangs 30,4% zu 26,1% zu verringern.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:50
@shionoro

Ich hab vor Zeiten mal einen Bericht ueber wissenschaftlichen Fachkraeftemangel an US-amerikanischen Unis gelesen, weil zu viele Studenten Wall Street und co fuer profitabler halten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:51
@Banana_Joe
Banana_Joe schrieb:Kann man so eine klassenlose Gesellschaft schaffen? Ich denke nicht aber der Ansatz ist wohl der richtige.Die Verteilung von Geld und Macht auf die oberen "10.000 hat heute tatsächlich absurde Ausmaße angenommen...
Ist aber auch nicht unbedingt absurder, als das was diese Leute an Steuern abdrücken. Und je mehr man an die Spitze geht, desto irrelevanter wird es insgesamter für die Gesellschaft gesamtheitlich.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:52
Tripane schrieb:Ist aber auch nicht unbedingt absurder, als das was diese Leute an Steuern abdrücken.
Als wenn es ausschließlich die Einkommenssteuer gäbe.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:53
@kulam

ich weiß nicht, ob das mit dem fachkräftemangel in D wirklich so gegeben ist.

Ich mein, klar, an meiner uni wollen sie auch alle ingeneure werden , am besten mit wirtschaft dabei, aber es gibt dennoch so viele leute die anderes machen einfach weil es ihnen besser gefällt.

Im Kapitalismus haben wir auch einen steigenden individualismus, und leute die wenigstens in Deutschland eher dazu neigen zu sagen: ich will mich selbst verwirklichen als, ich will die kohle


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:54
Tripane schrieb:Ist aber auch nicht unbedingt absurder, als das was diese Leute an Steuern abdrücken.
Ich bedaure niemanden der bei über 1.000.000 Jahreseinkommen 75% Steuern zahlen muss. Es bleibt mehr als genug wenn man nicht raffgierig ist.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:55
Thawra schrieb:Wie nachhaltig ist denn sonst irgendein Konzept in Südamerika?
Brasilien scheint sich auf Basis der Wirtschaftsreformen Lulas immer noch sehr nachhaltig zu entwickeln.

Aber das interessiert vermutlich keinen, da Lula kein Verrückter mit händefuchtelnden mehrtägigen komischen Reden war, sondern simpler Sozialdemokrat und Gewerkschafter.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:57
@Branntweiner

Brasilien ist nicht weniger abhängig vom Weltgeschehen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:57
@Branntweiner

Ja ja das hat doch Chávez' Gegenkandidat bei der Praesidentschaftswahl, Henrique Capriles, auch versucht sich als ein Lula da Silva Venezuelas darzustellen, bis sich Lula persoenlich dazu geaeussert hat und sagte dass er voll und ganz hinter Chávez stehe.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 15:57
Thawra schrieb:Brasilien ist nicht weniger abhängig vom Weltgeschehen.
Und was sagt mir das jetzt?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:02
@kulam
kulam schrieb:In deiner Kritik geht es um den totalitaeren Sozialismus, den demokratischen Sozialismus gibt es allerdings auch und ist keine Fiktion.
Ich halte bereits den "demokratischen Sozialismus" für einen "totalitaeren Sozialismus", wenn es kein "freiheitlich demokratischer Sozialismus" ist. Und genau den gibt es nicht. Es scheint so ein neo-sozialistischer Trick zu sein, alles mit dem stereotypen Begriff "Demokratie" erschlagen zu wollen. ;-)
Das war schon im Falle der DDR eine Farce. Demokratie ist ohne individuelle Freiheit nur Mehrheitsterror!
kulam schrieb:Und der totalitaere Sozialismus ist so einfach zu kritisieren wie schlechtes Wetter, das ist keine Kunst
Erkenntnis muß auch nicht immer eine Kunst sein. Es ist der Weg zur Wahrheit, darauf kommts an.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:03
@shionoro

Ist in den Niederlanden wo ich studiere aehnlich, wobei ich das Gefuehl habe dass da der Karrierismus etwas staerker ausgepraegt ist als in Deutschland. Jedenfalls scheint es in den USA tatsaechlich schon so extrem zu sein, in Europa ist die Jugend zum Glueck etwas anders orientiert.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:03
@Branntweiner

Dass es sehr fraglich ist, inwiefern 'Nachhaltigkeit' ein Gegenargument darstellen kann.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:06
@Tripane

Dann meinetwegen freiheitlich demokratischer Sozialismus, jetzt faengst du aber hier an umzudefinieren. ;) Die gegenwaertigen Sozialisten, die innerhalb einer Demokratie an die Regierung gekommen sind halte ich allerdings weder fuer totalitaer noch fuer Mehrheitsdiktaturen. Mir scheint auch eher der radikale individualistische Raubtierkapitalismus die Diktatur des staerkeren Individuums gegen das schwaechere zu sein.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:09
@Banana_Joe
Banana_Joe schrieb:Ich bedaure niemanden der bei über 1.000.000 Jahreseinkommen 75% Steuern zahlen muss. Es bleibt mehr als genug wenn man nicht raffgierig ist.
Das muß man auch nicht. Nur kann das kompromißlose Pflegen eigener Feindbilder kontraproduktiv sein, wenn ich im nächsten Moment von diesen Feindbildern freiwilliges Entgegenkommen erwartet.

Der Ex-Franzose Depardieu ist jetzt erstmal Russe und zahlt in Frankreich den Steuersatz 0%. Ob sich das für ihn lohnt, weiß ich nicht. Die Erfahrung zeigt aber, dass es sich selten für die Staaten lohnt die derartige Forderungen erheben.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:10
Thawra schrieb:Dass es sehr fraglich ist, inwiefern 'Nachhaltigkeit' ein Gegenargument darstellen kann.
Da Lula ein Linker war, denke ich, dass eine Antwort hierher gehört.

Brasilien entwickelt sich nun zehn Jahre lang nach Lulas Konzept, kam relativ unbeschadet durch die Wirtschaftskrise und weist immer noch beeindruckende Wirtschaftsdaten auf:

- Wirtschaftswachstum von über 3%
- Arbeitslosigkeit unter 5%
- positiver Staatshaushalt (2011)
- Nettokreditgeber (Brasilien ist kein Nettoschuldner mehr)
- moderne Wirtschaftsstruktur (Sektorenverteilung)
- signifikante Reduzierung der Armut

Für mich eine der beeindruckendsten Entwicklungen eines Landes seit langem.

Gut, manche mögen bedauern, dass sie in Zeiten bitterster Armut und durchgeknallter Militärregierungen besser Fußball spielten. Ich kann das verschmerzen.


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:11
Tripane schrieb:Das war schon im Falle der DDR eine Farce. Demokratie ist ohne individuelle Freiheit nur Mehrheitsterror!
Ja doch. Dann ist es doch besser sich von einer kleinen elitären Minderheit regieren zu lassen. Wir wollen ja keinen "Mehrheitsterror" auch wenn dass, das Prinzip der Demokratie ist. Für absolute individuelle Freiheit müssten wir schon Anarchie haben. Dann musst Du aber auch die individuelle Freiheit deines Nachbarn akzeptieren, Dir eine Keule über den Kopf zu ziehen wenn ihm gerade danach ist...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:13
Tripane schrieb:Demokratie ist ohne individuelle Freiheit nur Mehrheitsterror!
Individuelle Freiheit ist ohne Chancengleichheit ebenfalls eine Farce !
Der Eine wird in ärmlichen Verhältnissen geboren.
Der Andere in reichen Verhältnissen.
Um wieviel mehr muss sich der aus ärmeren Verhältnissen Stammende anstrengen, um erst einmal die Gleichheit der Chancen zu erlangen ?

Er wird nach großer Anstrengung (Studium, Gründung) erst einmal merken, dass es gar nicht so einfach ist, ein Grundstück zu erwerben.
J E D E R Drecksfleck gehört schon jemandem zu unglaublichen Preisen, der damit Profit erzielen will !

Beispielsweise


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.01.2013 um 16:14
@Branntweiner

Wie nachhaltig das ist, muss man eben auch zunächst herausfinden.


melden
380 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt