Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 14:55
Kc schrieb:Wie kommt das eigentlich, dass ,,friedliche Demonstranten" von jetzt auf gleich so viele als Waffe verwendbare Gegenstände hervorzaubern können?
Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo in der Mitte, aber was der Artikel gut darstellt ist doch, dass auch die Polizei und damit auch die Pressemitteilungen von ihr hinterfragt werden müssen. Und wenn es stimmt. dass die Aggressionen von der Polizei ausgingen, dann sieht die Geschichte eben ganz anders aus, weil dann die Polizei die friedlichen Demonstranten gefährdet hat und nicht die nicht-friedfertigen Demonstranten.
Man wird kaum umhin können in der Gruppe der Demonstranten zwischen den Chaoten und den Vernünftigen zu unterscheiden...


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 14:58
@nooom

Lol...

Ja nee, is klar :D

Man nimmt einfach nur mal so einen Haufen Steine, Flaschen, Brandmaterial und Böller zur Demonstration, macht ja jeder friedliche Demonstrant.

Bestimmt wurde das auch alles nur falsch verstanden, Feuerwerk ist ja schließlich ein Ausdruck der Freude. Lustige Lagerfeuer und Flaschenbier sorgen für Gemeinschaftsgefühl.

Ist aber auch schade, dass die Polizei das gar nicht verstanden hat und die Beamten so schlecht fangen können, weshalb sie dachten, man wolle sie damit bewerfen...


Wie kann man das eigentlich mit SCHUTZAUSRÜSTUNG der Polizei vergleichen?


Wer TATSÄCHLICH eine gewaltfreie Demonstration anstrebt, der rüstet sich auch nicht mit solchen Gegenständen, wie oben genannten, aus!


In St. Georg haben hunderte Menschen gezeigt, wie man OHNE Gewalt sein demokratisches Demonstrationsrecht und Recht zur freien Meinungsäußerung wahrnehmen kann.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 14:59
Kc schrieb:Wer TATSÄCHLICH eine gewaltfreie Demonstration anstrebt, der rüstet sich auch nicht mit solchen Gegenständen, wie oben genannten, aus!
Und wie viel Beachtung hätte ne gewaltfreie Demo in dem Fall bekommen?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:00
@paranomal

ammeisten beachtung finden terroranschläge mit Flugzeugen, btw...

was ist das bitte für eine denke?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:02
@Puschelhasi
Jau weil bei ner randale Demo auch 3000 Menschen sterben. :D Du machst hier vergleiche.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:02
@nooom
nooom schrieb:„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“
Bertolt Brech
Wenn man hier mit Brecht-Zitaten aufwartet, sollte man sie idealerweise auch begreifen :D


Brecht hat sicherlich NICHT im Sinn gehabt, damit zu legitimieren, blind Polizisten anzugreifen und Lust an der Gewalt zu zelebrieren.

Brecht hat dieses Zitat gemünzt auf diktatorische und totalitäre Regime.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:03
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Das gewaltmonopol liegt beim Staat und seiner Exekutivorgane, nicht beim bewaffneten mob....
Nimmst mir das Wort aus dem Munde. Die Linksextremen in ihrer Hybris bilden sich aber von jeher ein, sogar in der Ausübung ihrer Verbrechen noch auf "gleicher Augenhöhe" von Polizei und Justiz anerkannt werden zu müssen, während sie gleichzeitig anderen noch nicht mal eine eigene Meinung zugestehen.


melden
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:05
@Kc
Kc schrieb:,,Die Polizei war schuld, die hat nicht deeskaliert" - Blödsinn.
Alleine die Anwesenheit der Polizei ist Provokation genug.
Mein Ratschlag an die Polizei: Bleibt das nächste mal gefälligst zu Hause.
Schließlich will es "der Bürger", der rot-grün-dunkelrot wählt so haben.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:05
@paranomal
paranomal schrieb:Und wie viel Beachtung hätte ne gewaltfreie Demo in dem Fall bekommen?
Tja, die Sache mit der Beachtung, mal sehen...

Was findet jetzt besondere Beachtung in den Medien? Die Frage nach einem Bleiberecht für die Lampedusa-Flüchtlinge? Die Esso-Häuser? Die Rote Flora und ihre Berechtigung als linkes Kulturzentrum?


Oder die Tatsache, dass es wieder Straßenschlachten und schwere Gewaltausbrüche auf einer Demonstration gab?


Die eigentlichen Themen sind durch dieses dümmliche Verhalten völlig in den Hintergrund gerückt.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:08
nooom schrieb:Naja nur weil jemand sich "ausrüstet" heisst das ja noch lange nicht das der Plan besteht es einzusetzen wenn nicht nötig.
Stimmt,dient nur der Selbstverteidigung, ich vergaß . *ironie off*


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:11
paranomal schrieb:Und wie viel Beachtung hätte ne gewaltfreie Demo in dem Fall bekommen?
Die Beachtung die auch die Rechten bekommen. Also Missachtung!


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:12
Kc schrieb:Wie kommt das eigentlich, dass ,,friedliche Demonstranten" von jetzt auf gleich so viele als Waffe verwendbare Gegenstände hervorzaubern können?

Die haben sich schon vorher ausgerüstet, eine andere Erklärung gibt es gar nicht.
Na selbstverständlich nur zum Schutz, weil sie ja wissen, dass die Bullen sofort alle losprügeln, sobald sie sie sehen. ;)
Frank12 schrieb:Alleine die Anwesenheit der Polizei ist Provokation genug.
Mein Ratschlag an die Polizei: Bleibt das nächste mal gefälligst zu Hause.
Schließlich will es "der Bürger", der rot-grün-dunkelrot wählt so haben.
Genau, vergessen wir einfach, dass die dazu verpflichtet sind bei Demos je nach Größe auch mit einer dementsprechenden Anzahl an Einsatzkräften vor Ort zu sein. Schon allein aufgrund der Sicherheitsfragen auch jenseits von derartiger Eskalation oder vergleichbarem.

Ich kann mir vorstellen, dass ein Großteil der Polizisten da nicht die Geringste Lust verspühren, dort mitzurennen und lieber irgendetwas anderes tun würde.

Passiert am Ende aber irgendwas, heißt es: "Ja wo war denn die Polizei?" oder halt "Tja, die Polizei war ja auch dabei.".


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:13
@paranomal
paranomal schrieb:Und wie viel Beachtung hätte ne gewaltfreie Demo in dem Fall bekommen?
Vermutlich weniger. Aber warum sollten sich Staat und Gesellschaft den Kopf darüber zerbrechen, wie gewaltbereites Gesindel seine Ziele besser erreicht?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:13
Ach die Antifa, ein Haufen Kindergärtner. Können sich nur in der Gruppe, vermummt und bewaffnet stark fühlen, wenn man diese aber dann alleine sieht, wird einem erst klar wie armselig jene sind, da kommt bei mir schon fast Mitleid auf.

@Kc
Kc schrieb:Tja, die Sache mit der Beachtung, mal sehen...

Was findet jetzt besondere Beachtung in den Medien? Die Frage nach einem Bleiberecht für die Lampedusa-Flüchtlinge? Die Esso-Häuser? Die Rote Flora und ihre Berechtigung als linkes Kulturzentrum?


Oder die Tatsache, dass es wieder Straßenschlachten und schwere Gewaltausbrüche auf einer Demonstration gab?
Welche Beachtung? die 1-2 Artikel nach dem Tag? Hätten Nazis randaliert wäre das die ganze Woche in der Presse. Hatte das Geschehen über den Liveticker in der Bild mitverfolgt, man musste lange runterscrollen bis man ihn fand, Promiklatsch und Fussball waren halt wichtiger als 100 Verletzte Polizisten. Ich bin ganz ehrlich zu euch, eure deutsche Presse ekelt mich richtig an.


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:15
liberta schrieb:Welche Beachtung? die 1-2 Artikel nach dem Tag? Hätten Nazis randaliert wäre das die ganze Woche in der Presse. Hatte das Geschehen über den Liveticker in der Bild mitverfolgt, man musste lange runterscrollen bis man ihn fand, Promiklatsch und Fussball waren halt wichtiger als 100 Verletzte Polizisten. Ich bin ganz ehrlich zu euch, eure deutsche Presse ekelt mich richtig an.
Wir lernen: Wollen "die Linken" Aufmerksamkeit, sollten sie lieber ausländerfeindliche Parolen grölen, anstatt auf Polzisten einzuprügeln. ^^


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:21
liberta schrieb:Ich bin ganz ehrlich zu euch, eure deutsche Presse ekelt mich richtig an.
Diese Hirnwichserei kotzt mich auch an. Man sieht ja wem dabei einer abgeht.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:21
Wie viele von Euch waren den schon an einer Demo und haben berechtigterweise Gummischrot, Wasserwerfer, Knüppel aus dem Sack und Tränengas abbekommen?

Und wartets nur ab. In Griechenland, Italien, Portugal und Spanien geht schon die Post ab auch wenn die Schafsmedien nicht viel darüber berichten. Dort prügeln sich zT schon Lehrer und Polizisten. Da kann man dann nicht mehr das altgediente fein bürgerliche Geschwafel auspacken von gewaltbereiten Linksextremen.

@Kc
Jop totalitäre Staaten, auch jene die ihre Politik missbrauchen um das Volk auszuhungern und ihre Bankster Elite weiter zu mästen.
Ich wette mit Euch (ok die Deutschen sind extrem hartnäckig im Einstecken) das es irgendwann auch in diesem Land zu breiterem Wiederstand gegen den Staat kommt falls die ausgebeutete Masse nicht vorher von RTL und SAT1 total verblödet wurde.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:33
Kc schrieb:Die eigentlichen Themen sind durch dieses dümmliche Verhalten völlig in den Hintergrund gerückt.
Und die Leute die sich jetzt darüber aufregen waren vorher schon keine Freunde der Flüchtlinge und reden wohl eh meist von "Zeckenbude" wenn sie die Rote Flora meinen.
Tripane schrieb:Vermutlich weniger. Aber warum sollten sich Staat und Gesellschaft den Kopf darüber zerbrechen, wie gewaltbereites Gesindel seine Ziele besser erreicht?
Als wenn die Gesellschaft irgendein homogener Apparat wäre, der sich leider mit alternativen Ideen auseinandersetzen muss. Aber wer will darf ja weiter von der offenen Kuschelgesellschaft träumen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:42
@nooom
Berechtigterweise??
Ich wüsste nicht was ne Ladung Gummigeschosse,Blendschockgranaten,knochenbrechende Wasserwerferstrahlen...gerne auch mit CS-Gas beigemischt...rechtfertigte,denn bei allem was diese Mittel rechtfertigen würde liesse sich auch ne Delta Force Einheit oder Napalm rechtfertigen.
Beim G8 Gipfel in Göteborg sind sie zu Pferde in ne friedliche Demo reingeritten,danach war natürlich Schluss mit friedlich,sie hatten endlich ihre spektakulären Bilder und wir zerlegten die Stadt.
In Genua brachten sie schliesslich keine aggressiven Cops sondern ausschliesslich faschistische Einheiten auf die Straße,die kloppten dann auf alles ein was nicht bei drei auf dem Baum war,die machten auch vor Sanis und Notärzten nicht halt,Höhepunkt war nach dem Mord an Carlo die nächtliche Stürmung der Diazschule wo attacaktivisten in ihren Schlafsäcken zusammengedroschen wurden...ich hatte mich zu dem Zeitpunkt mit den meinigen klammheimlich vom Acker gemacht weil ich ne Ahnung hatte das noch was passiert

Youtube: The Diaz Raid G8 2001 -The RAI Tape..

Youtube: Gipfelstürmer - die blutigen Tage von Genua (WDR)


melden
Anzeige
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.12.2013 um 15:48
@Warhead
Wo ist das Problem? Wer sich von einer mit Aggression beladenen Aktion nicht entfernt muss sich nicht wundern in einem Pott geworfen zu werden. Aber ist ja immer so, hinterher ist das gejammere groß. Ne, keen Mitleid sorry.


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Untergang der USA?!?!35 Beiträge