Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.079 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 15:06
Durchfall schrieb:Soziologie studieren übrigens viele seltsame Leute. Davon rate ich ab.
Viel komischer sind die Leute die MINT-Fächer studieren und dann meinen sich zu Sozialwissenschaftlichen Themen äußern zu müssen.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 15:07
@Durchfall
Btw, dir würde son bisschen Max Weber oder Emile Durkheim ganz gut tun.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 15:15
@paranomal
MINT leute haben die Fähigkeit sich schnell in verschiedenste Themen einzuarbeiten. Abstraktes Denken und Kreativität.
@Warhead
Seine Triebe und Gefühle kann man kontrollieren, sonst könnten Menschen ja nicht so solche Zivilisationen aufbauen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 15:20
Durchfall schrieb:MINT leute haben die Fähigkeit sich schnell in verschiedenste Themen einzuarbeiten. Abstraktes Denken und Kreativität.
Das hilft leider wenig, wenn man sich nicht darüber im klaren ist, das man Sozialwissenschaft nicht mit den Methoden der Informatik oder Biologie betreiben kann. Qualitative Methodik ist dort zudem sogar gänzlich ein Fremdwort. In den meisten Fällen läuft das auf eine extrem unterkomplexe Betrachtungsweise hinaus, die keinerlei Selbstreflexon bezüglich der eigenen Axiome aufweist. Da werden dann gerne mal Dinge einfach als gegeben hingenommen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 15:24
@paranomal
Für MINTler sind Sozialwissenschaften auch uninteressant.
Max Weber kenne ich übrigens.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 15:26
Durchfall schrieb:Für MINTler sind Sozialwissenschaften auch uninteressant.
Ja, weil man glaubt, man bräuchte sowas nicht :D ...Trotzdem nimmt man sich dann in der Freizeit gerne solchen Themen an, nur das man dann die Probleme hat, die ich bereits erwähnt habe. Aber wird jetzt eh zu Off Topic.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 15:26
paranomal schrieb:oder Biologie betreiben kann.
Allerdings kann man die Biologie wie auch beispielsweise die Psychologie durchaus miteinbeziehen; auch wenn gerade ersteres mit anderen Methodiken arbeitet.

Je nach dem welchen Theorien man sich widmet (z.B der Populationsökologie zur Erklärung der Entstehung von Organisationen). Ich halte Interdisziplinarität bei diesen Fächern für den zukünftig erfolgreichen Weg, wenn man es ernst meint.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 15:32
Aldaris schrieb:Allerdings kann man die Biologie wie auch beispielsweise die Psychologie durchaus miteinbeziehen; auch wenn gerade ersteres mit anderen Methodiken arbeitet.
Ich bin generell ein Freund von interdisziplinärer Methodik. Ich habe nur Probleme wenn irgendwelche Verhaltensforscher versuchen kulturelle Eigenheiten monokausal aus vermuteten evolutionären Funktionen abzuleiten (so als Beispiel). Aber da erntet man ja auch innerhalb des eigenen Fachbereichs Kritik. Leider finden solche Erklärungsmodelle auf Populärwissenschaftlichem Level ziemlich viel Gehör.
Die Neurowissenschaften sind ja mittlerweile sogar näher an der Philosophie des Geistes als an der klassischen Biologie. Da tut sich also schon was, auch wenn es da merkwürdige Auswüchse (Eliminativer Materialismus auf der einen und kompletter Antirealismus auf der anderen) gibt.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 18:38
Durchfall schrieb:MINT leute haben die Fähigkeit sich schnell in verschiedenste Themen einzuarbeiten. Abstraktes Denken und Kreativität.
Das sind eher die Philosophen. Eine philosophische Disziplin, wie die Wissenschaftstheorie, ist von elementarer Bedeutetung. Termini wie Induktion, Deduktion,Postulat und Theorem sollten einem zumindest geläufig sein. Wer mit den Werkzeugen des logischen Denkens umgehen kann, der ist zu allerlei abstraktem imstande


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 19:24
Durchfall schrieb:Für MINTler sind Sozialwissenschaften auch uninteressant.
Ach und deswegen gibt es auch keine MINTler, die auf diversen Nichtrichtenportalen permanent drauflos agitieren. Man erkennt sie an ihrer technokratisch-meritokratischen Gesinnung. Deren soziale Kälte lässt sogar jedes Display zerbersten


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 19:47
collectivist schrieb:Das sind eher die Philosophen. Eine philosophische Disziplin, wie die Wissenschaftstheorie, ist von elementarer Bedeutetung. Termini wie Induktion, Deduktion,Postulat und Theorem sollten einem zumindest geläufig sein. Wer mit den Werkzeugen des logischen Denkens umgehen kann, der ist zu allerlei abstraktem imstande
Naja Induktion und Deduktion sollte zumindest den Naturwissenschaftlern geläufig sein. Sobald du denen jedoch mit Denksystemen jenseits simpler formaler Logik kommst (z.B. Dialektik) kommen sie nicht mehr mit.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 19:48
@collectivist
Der Durchschnitts IQ bei den MINT Fächern ist auch höher vorallem bei Mathematik/Physik.
Für Deutschland ist sind MINTler auch nützlicher als Sozialwissenschaftler.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 20:13
paranomal schrieb:Sobald du denen jedoch mit Denksystemen jenseits simpler formaler Logik kommst (z.B. Dialektik) kommen sie nicht mehr mit.
ja natürlich Dialektik, aber das ist eher was für Fortgeschrittene. Wenn mich nicht alles täuscht, ist er noch Schüler, wobei das nicht das eigentliche Problem ist, es gibt auch sehr schlaue Schüler, aber Durchfall hinterlässt bei mir keinen intellektuellen Eindruck, vielleicht ist er noch zu jung


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 20:24
Durchfall schrieb:Für Deutschland ist sind MINTler auch nützlicher als Sozialwissenschaftler.
Rein lineares utilitaristisches Denken, wie man es von Technokraten und ähnlichen Gestalten gewohnt ist


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.01.2016 um 22:01
@paranomal
@collectivist

Zwanghaftes Anwenden von elaboriertem Sprachcode ist übrigens kein Zeichen von Intelligenz, eher das unterbewusste Ausleben von Minderwertigkeitskomplexen ;)

Die Bequemlichkeiten der modernen Welt haben wir übrigens nicht den Soziologen zu verdanken, auch in euren utopischen Zukunftsgesellschaften, die auf Automaten beruhen, wird das nicht deren Verdienst sein.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2016 um 00:58
Bruderchorge schrieb:Zwanghaftes Anwenden von elaboriertem Sprachcode ist übrigens kein Zeichen von Intelligenz, eher das unterbewusste Ausleben von Minderwertigkeitskomplexen ;)
Fachtermini Dr. Freud.
Bruderchorge schrieb:Die Bequemlichkeiten der modernen Welt haben wir übrigens nicht den Soziologen zu verdanken, auch in euren utopischen Zukunftsgesellschaften, die auf Automaten beruhen, wird das nicht deren Verdienst sein
Soziologie hat auch nicht die Aufgabe die Welt auf materieller Ebene zu gestalten. Trotzdem ist sie notwendig um eben Technikgläubigkeit, Technokratie und Zweckrationaler Idiotie entgegenzuwirken.
Das man Soziologie anhand der "Leistungsfähigkeit" messen will, ist übrigens Teil davon.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2016 um 05:52
@paranomal

Ich habe nie behauptet, dass die Welt nur an der Technik genesen wird. Jedoch sollte jedem vernunftbegabten Menschen, der die Welt besser machen will, klar sein, dass man einen Mittelweg gehen sollte und alles differenziert betrachten muss.

Damit spreche ich eher @collectivist an, als dich.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2016 um 08:51
@Bruderchorge
Das ist doch ein Fake, kein Mensch der die Fähigkeit hat ein internetfähiges Gerät zu nutzen, würde ernsthaft sowas publizieren.
Das das Bild ein Fake ist, sollte ja jeder begriffen haben, offensichtlicher gings ja wohl gar nicht.

Mir ging es um die Facebook Gruppe, da ich davon ausging, dass sie tatsächlich eine zumindest der Antifa nahe stehende Gruppe ist.
Kurz darauf hat sich die Gruppe umbenannt in irgendwas mit nationalsozialistisch, da habe ich es dann auch gerafft.

Dass ich gesperrt wurde für meinen Post zeigt allerdings endgültig klar und deutlich, dass mit zweierlei Maß gemessen wird.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2016 um 12:45
Bruderchorge schrieb:Ich habe nie behauptet, dass die Welt nur an der Technik genesen wird. Jedoch sollte jedem vernunftbegabten Menschen, der die Welt besser machen will, klar sein, dass man einen Mittelweg gehen sollte und alles differenziert betrachten muss.
Und inwieweit passt das nicht zur Soziologie?


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2016 um 12:47
@Bruderchorge
Ich würde ja vorschlagen, auf Sutdienfächer wie Soziologie Studiengebühren zu erheben.
Würde mMn Sinn machen. Es würden weniger studieren und die die es tun nehmen es ernster.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
3. Reich noch Heute?50 Beiträge