Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.079 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.07.2014 um 13:52
Da geht es ja mal richtig zur Sache.
Wenn man es nicht besser wüsste könnte man an einen Bürgerkrieg denken.
Bei der Räumung des besetzten Hauses in der Mühlfeldgasse 12 ist ein Großaufgebot der Polizei vor Ort: 1.700 Beamte, ein Helikopter, ein Räumpanzer und die WEGA sind im Einsatz.
http://www.vienna.at/live-polizeieinsatz-bei-raeumung-des-besetzten-hauses-in-wien-leopoldstadt/4038697


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.07.2014 um 13:54
@pokpok
Waow...und nun?


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.07.2014 um 13:55
@paranomal
Wollte nur mal meinen Neid kundtun.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.07.2014 um 13:57
@pokpok
? Lass das einfach mit der Ironie, das wirkt bei dir immer so gezwungen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.07.2014 um 17:49
wow...
Die Vermieter gehören mal ganz klar enteignet...


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.07.2014 um 19:16
@AtheistIII
Ja, enteignen wir einfach mal .


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.07.2014 um 19:24
Nein, die Vermieter sollten sich nur den Kosten beteiligen, jetzt mal vorsichtig ausgedrückt.

Immerhin haben sie die Punks erst ins Haus geholt um andere Mieter rauszuekeln.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.07.2014 um 19:43
@insideman
Sie wollten sie komplett übernehmen,mal sehen welcher Spekulant dann noch seine Häuser leerstehen bzw bei Besetzung räumen lässt


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.07.2014 um 19:55
Bei dieser Räumung in Österreich bin ich irgendwie etwas schockiert. Der Fall an sich, das ist ja an sich nichts Neues.

Aber was mich irgendwie schockiert sind die Zahlenverhältnisse. Musste man wirklich ca. 1.700 Beamte (+ die ganze Technik, Fahrzeuge, etc.) einkalkulieren bzw. hat man die gebraucht, um ca. 19 (Neunzehn) Leute aus nem teils verbarrikadierten Haus rauszuholen? Klar, nicht alle gehen da rein und ein Teil oder Großteil sichert anderswo ab, aber wirklich?

Was hat man erwartet? X Großdemos / Solidaritätsaktionen?

Die Größenordnung bzw. Relation wirkt halt einfach dafür schon sehr groß und verwunderlich.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.07.2014 um 19:57
@Warden
Na logo,weiss doch jeder das Pünke mit Hellfireraketen auf Wasserwerfer schiessen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.08.2014 um 10:38
"Die Polizei ist mit ihrem Vorgehen gegen ein geplantes Rechtsrock-Konzert im Landkreis Mansfeld Südharz gescheitert.
Das Verwaltundgericht Halle stufte einen Bescheid der Polizei gegen die NPD als offensichtlich rechtswidrig ein.
Ein Gerichtssprecher sagte, der Veranstaltungsort in Berga -ein Parkplatz- sei als öffentliche Verkehrsfläche einzustufen.
Deshalb seien Versammlungen dort grundsätzlich möglich.

Bis zu 1000 Rechtsextreme werden zu dem sogenannten Sommerfest am 9. August erwartet.
Örtliche Unternehmer kündigten an, den Parkplatz am Veranstaltungstag mit LKW zu blockieren."
(Quelle: MDR-Videotext S.173 )

Ich finde das ganz stark, welch Maß von zivilem Ungehorsam, Verantwortung und Engagement da die Unternehmer an den Tag legen wollen !
Ich hoffe, dass das nicht als "Linksextremistisch" diffamiert wird.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.08.2014 um 08:28
@eckhart
Ich finde nach wie vor blockaden rechtmäßig stattfindender veranstaltungen nicht richtig.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.08.2014 um 11:58
Shionoro schrieb:Ich finde nach wie vor blockaden rechtmäßig stattfindender veranstaltungen nicht richtig.
Das wissen wir ja nicht mal, ob von der NPD eine Verkehrsrechtliche Anordnung + Sondernutzung beantragt und ob diese genehmigt wurde. Und wir werden es vermutlich nie erfahren.
Ansonsten ist Deiner Haltung im Allgemeinen zuzustimmen.

Allerdings weiß ich nicht, wie Du die Ausbreitung des störenden, weil Menschen beleidigenden Schalls verhindern willst.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

31.08.2014 um 10:34
Linksextremistische Gruppierung bekennt sich sich zu Brandanschlag:


Ein vorsätzlich gelegter Brand in einem Kabelschacht an der Elsenbrücke hat am frühen Donnerstagmorgen den S-Bahn-Verkehr in Berlins Südosten lahmgelegt.
Links

Betroffen waren die Ringbahn sowie die Linien S8, S85, S9 und S47. Trotz eines schnell eingerichteten Schienenersatzverkehrs mit Bussen kam es zu einem Verkehrschaos.

Zehntausende Menschen kamen zu spät zur Arbeit. Nach Angaben der Deutschen Bahn (DB) werden die Einschränkungen für die Fahrgäste noch bis Sonntagvormittag andauern.

Eine "Autonome Gruppe" aus dem linksextremen Milieu bekannte sich am Donnerstagabend im Internet mit einem Schreiben zu dem Anschlag. Darin beziehen die Täter sich ausdrücklich auf die Flüchtlinge, die derzeit auf dem Dach eines Hostels in Friedrichshain ausharren.


http://www.morgenpost.de/berlin/article131669036/Autonome-Gruppe-bekennt-sich-zu-Anschlag-auf-S-Bahn.html

Interessant außerdem, dass sich Linksradikale einmal mehr für Flüchtlinge stark machen. Linksautonome Nächstenliebe oder doch ganz andere Beweggründe??


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

31.08.2014 um 11:38
Solche Aktionen der Linken tragen sicherlich dazu, dass die Akzeptanz für Flüchtlinge wächst.
Obwohl die gar nichts dafür können...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

31.08.2014 um 13:18
--- Aus aktuellem Anlaß ---

Eine ganz frische linke Geschichte "warum wir hier sind?" :troll:


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

31.08.2014 um 15:11
@Chiliast

Wobei das LKA ja noch die Echtheit prüft. Das "Bekennerschreiben" stand auf Indymedie linsunten



Ich weiß zum beospiel nicht, wie man darauf kommt, daß der S-Bahnhof Treptower Park "nur ein paar Meter" vonn dem Hostel entfernt liegt, denn dazwischen liegt immerhin die Spee und der ganze Rudolfkiez..

Der Bahnhof Ostkreuz ist näher, da wurde ja auch der Anschlag verübt. Auch der Bahnhof Frankfurter Allee. Das hat doch jemand vefaßt, der keinerlei Ortskenntnis hat.


melden
Berlin47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.09.2014 um 08:30
Linksextremistisch motivierte Straftaten

Dem Phänomenbereich „Politisch motivierte Kriminalität – links“ wurden im Jahr 2013 insgesamt 8.673 (2012: 6.191) Straftaten zugeordnet, hiervon 1.659 (2012: 1.291) Gewalttaten.

In diesem Bereich wurden als Teilmenge 4.491 (2012: 3.229) Straftaten mit linksextremistischem Hintergrund erfasst, darunter 1.110 (2012: 876) Gewalttaten.

Die Zahl der linksextremistisch motivierten Straftaten stieg um 39,1%, die der linksextremistisch motivierten Gewalttaten um 26,7% an und erreichte damit annähernd das hohe Niveau linksextremistisch motivierter Gewalttaten aus dem Jahr 2011 (1.157).


http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-linksextremismus/zahlen-und-fakten-linksextremismus/zuf-li-2013-stra...

Ist linke Gewalt weniger schlimm als rechte?


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.09.2014 um 08:36
Berlin47 schrieb:Ist linke Gewalt weniger schlimm als rechte?
Ich denke nicht, aber man sollt vllt auch mal etwas auf die Motivation achten.

Wenn sie aus rassistischen Gründen verübt wird, ist sie dümmer, weil sie auf Vorurteilen basiert.
Wenn sie auf fremdenfeindlichen Gründen verübt wird, ist sie gegen die ganze Gesellschaft gerichtet, weil Fremde hier auch wichtig sind.
Wenn sie aus ideologischen Gründen verübt wird, ist sie sowas wie eine Glaubenstat, und die ist erst recht als irrational zu sehen (gilt aber für rechts wie links)

usw.


melden
Anzeige
Berlin47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.09.2014 um 08:38
@Andalia
Also Gewalt heraus aus Klassenkampf ist wenige schlim?


melden
433 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Blood and Honour179 Beiträge