Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.596 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 23:25
@Aldaris

Hast du als Reformer einen Vorschlag, Ziele erhöhter Gleichberechtigung auf eine andere Weise zu erreichen?


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 23:27
@alexklusiv

Meinst du Gleichberechtigung in Form von politischer Teilhabe?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 23:28
@Aldaris

In erster Linie Gleichberechtigung in Form von Niemand-und-damit-meine-ich-wirklich-niemand-verdient-dreihundert-mal-mehr-als-ein-Anderer.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 23:29
@alexklusiv
@collectivist

Nun denn was glaubt ihr, wie der Großteil einer Gruppe sich entscheiden würde, wenn sie die Wahl hätten, dass entweder sie zu Tode gefoltert werden oder 2 andere Menschen.

Das ist natürlich hypothetisch, aber ich denke nicht, dass unsere Spezies sich grundsätzlich selbst aufopfert für die Allgemeinheit.

@collectivist
Du scheinst mir sowieso einer zu sein, der den klassischen Fehler begeht, seine Sicht und persönliche Erfahrungen auf die Allgemeinheit zu übertragen und als allgemeine Wahrheit zu postulieren. Kein Spielraum für andere Sichtweisen.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 23:36
@Bruderchorge
Den Egoismus konnte ich mir erfolgreich abgewöhnen. Nun...wenn ich das kann - und ich entstamme einer kapitalistisch-bürgerlichen Familie, in der der Egoismus wie ein Gott gehuldigt wird - dann können es die anderen wohl auch. Ferner gibt es keine empirischen Belege für sog. ''Egoismus-Gene''. Manchmal ist Induktion zulässig.
Menschen sind im Kern nicht egoistisch, da bin ich mir ziemlich sicher


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 23:36
@alexklusiv

Also wenn es beispielsweise um Manager-Gehälter geht, dann kann ich mich durchaus damit arrangieren, dass der Staat hier Höchstgrenzen setzt bzw. dass ab einem gewissen Betrag der Rest als Steuer eingezogen wird. Die Frage ist, wie dann die Unternehmen reagieren werden. Zumal es leider immer noch neben Steueroasen auch andere Wege gibt, Geldleistungen im Ausland zu verbuchen.

Was mir immer sauer aufstößt, sind die gigantischen Volumen der Finanzmärkte. Aber das ist ein globales Problem und auch nur global zu lösen. Es sei denn, man schottet sich als Staat vollkommen ab. Ich persönlich möchte, dass die Finanzmafia ausgetrocknet wird, das nicht mehr mit Lebensmitteln spekuliert wird, dass keine perfiden Geschäfte mehr abgeschlossen werden und ich wäre auch für Banken, die keine Spekulationen mehr durchführen dürfen, sondern lediglich die Gelder der Kunden verwalten. Ich könnte da jetzt noch ausholen, aber das wäre irgendwie ot.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 23:44
@Aldaris

Das sind ehrenvolle Ziele, aber glaubst du wirklich, ohne einen bevollmächtigten Staat auch nur eines davon teilweise erreichen zu können? Glaubst du im Ernst, Obama würde gegen die Korruption genau derer vorgehen, welche ihm durch selbige sein unverdientes Luxusleben ermöglichen, wie z.B. der Erdölverkauf des Islamischen Staates? Langsam glaube ich, diesem Mann sind Menschenleben entweder egal, oder ihm ist nicht im Entferntesten bewusst, was er mit seinen Handlungen zu verantworten hat. Du hast Recht, ein solches wäre heute ein abgeschottetes Land. Aber ich kann mich nicht zum Weltpräsidenten ernennen, ich kann nur versuchen, mich als Vertreter des deutschen Volkes wählen zu lassen und das zu tun, was ich für richtig halte, woran ich glaube. Und, wer weiß, vielleicht würden andere Länder folgen? Vielleicht alle, wenn sie sehen, dass es uns besser geht, obwohl oder sogar indem wir Ausbeutung eingestellt haben?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.11.2015 um 11:17
@Aldaris
die liberalisierung ist doch ein entscheidendes kriterium für heute staatliches wirken
siehe ttip - siehe förderung von wirtschaft in nahezu allen bereichen: günstige bauplätze, subventionierung von arbeit, geringere steuern bei investitionen, "wintergeld" übernimmt der staat, billige arbeitskräfte bekommen sozialleistungen, um nicht ganz zu verrecken (sorry)
vermögende, die keinen handschlag tun denn für sie "arbeitet" das geld, wird ihr vermögen geschont
viel staatliches ist privatisiert o. teilprivatisiert - und somit haben wir steigende preise, vernachlässigung von instandhaltungen für wohnraum, öffentlicher nahverkehr u.a.

und da soll einem nicht der kragen platzen?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.11.2015 um 13:34
@kiki1962

Weißt du wo mir der Kragen platzt?
Wenn ich sehe, wie Beamte und öffentliche Angestellte mit Budgets umgehen, die ihre kognitiven Fähigkeiten übersteigen. Jemand, der richtig gut ist, geht doch nicht in den öffentlichen Dienst und sitzt dann z.B. in irgendeinem beschissenen Stadtbauamt. Nein, da sitzen mehrheitlich die Leute, die es nicht drauf haben und sich von ihren "Kollegen" aus der freien Wirtschaft bei den Aufträgen nach Strich und Faden verarschen lassen. Oder was glaubst du wie Dinge wie BER, die Elbphilharmonie und Co. passieren aber z.B. Bayern München eine Allianzarena bauen kann ohne, dass ein riesen Chaos entsteht.
Wenn der Staat Leistungen anbieten will, dann muss er fachlich gute Leute dafür haben. Und diese Leute gibt es für Geld und nicht für A12-A16.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.11.2015 um 14:06
@slider

Der FC Bayern konnte das Stadion nur bauen, weil die Stadt München und der TSV da mit gearbeitet haben.
Wildmoser Jr. wanderte in den Knast, weil der den Auftrag gegen eine Zahlung von ein paar Milliönchen vergeben hat.
Ganz so reibungslos lief das alles nicht ab.
Heute gehört das Stadion zu 100% dem FC Bayern, also alles richtig gemacht. Aber das ist sehr OT :)

Widersprechen muss ich dir aber dennoch:
In einem "beschissenen Stadtbauamt" zu sitzen ist auch nicht schlecht, man verdient nach ein paar Jahren ganz gut, ist unkündbar, bekommt nen fetten Batzen Rente und kann ne ruhige Kugel schieben. Nicht jeder ist so ambitioniert und will sich auf dem freien Markt kaputt schuften.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.11.2015 um 17:48
@slider
siehste mal - aber darauf habe ich leider keinen einfluss - ist doch bei allem bisher so gewesen: wenn staat zahlt gibt es keinen grund und boden ...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.11.2015 um 17:58
kiki1962 schrieb:und da soll einem nicht der kragen platzen?
Bei manchen Entwicklungen kann einem in der Tat der Kragen platzen. So. Wie ist nun dein Vorschlag: Einen autoritären Staat schaffen?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.11.2015 um 19:03
@Deepthroat23
Die Stadt hat sicher Vorgaben und Bestimmungen erlassen und vielleicht zugeschossen, aber mit Sicherheit keine maßgeblichen planerischen Einflüsse gehabt.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.11.2015 um 19:07
@Bruderchorge

Doch, Infrastruktur, Fassungsvermögen und Parkhaus gehen auf das Konto der Stadt München. Jeder der mal in der Allianz Arena war wird bestätigen können, zumindes in Punkto Parkhaus merkt man die Fehlplanung extrem :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.12.2015 um 09:48
Hallo @Inkognito1112


Diskussion: Linksextremismus - Ernst der Lage immens hoch!

Der Linksextremismus in Deutschland nimmt immens zu, behauptest du.
Man muss unbedingt etwas dagegen tun
Dann fang mal an und leg uns die Statistiken, die besagen, dass die Dunkelziffer höher als beim Rechtsextremismus liegt, vor und dann lässt es sich auch besser mit dir darüber diskutieren.

Kopf hoch, du schaffst das! :D


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.12.2015 um 11:23
@Deepthroat23
Da quillt der Neid aus allen Knopflöchern hervor.
Du bist ein 60er,ihr könnt halt nicht wirtschaften,das konnten


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.12.2015 um 11:45
@Warhead

Whaaaaat??? Ich bin seit 20 Jahren Mitglied bei Bayern :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2015 um 20:13
Friedliche Linke. Mal wieder.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=30&v=yx_a549lHnM


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2015 um 21:58
@Aldaris

Ich sehe hauptsächlich aggressive Polizisten..

Da liegt einer schwer verletzt auf der Straße und dein Problem sind die Linken..


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2015 um 22:00
@aseria23

Und die vermummten Gestalten siehst du nicht? :D


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt