Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 14:38
Starfire schrieb:Aber die linke Sczene is ja völlig daneben!
Das liegt an den ganzen Mitläufern. Die sind selbst oft nicht links, sondern wollen nur Randale machen.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 14:41
Sind doch alles verlorene 80er Punks
Aber selbst die Punks haben noch so was wie ne Ehre
Die linken Fuzzies haben ja gar kein Plan!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 14:42
Linke sind "Puschivolk"....


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 14:42
@ramisha
ramisha schrieb:Es können keine bekennenden Linken gewesen sein, die würden ihr eigenes Anliegen dadurch kaputt machen, ihre Ideologie untergraben und ihre Sympathisanten, auf die sie zweifelsohne hoffen, abschrecken.
Ich schätze das waren mal wieder Juden.
Mit dieser Meinung kommt man bei links und rechts gut durch.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 14:43
Nu laß mal die Juden wech!
Ohne sowatt


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 15:00
Dass es so kommen musste habe ich geahnt, und das ist bestimmt noch nicht das Ende. Die schreiende Ungerechtigkeit des Staates, die durch knüppelnde Polizisten durchgesetzt wird, wird nun entsprechend beantwortet. Und nicht jeder Demonstrant hat Lust sich verprügeln zu lassen. Wenn man in den Kampf zieht, dann sollte man gut ausgerüstet sein, sonst wird man abgeschlachtet.

Und wir befinden uns im Kampf. Und es wird weiter eskalieren. Interessant war es zu sehen, das viele die Attacke auf die Polizisten bejubelt haben, und es gibt wohl viele, bei denen sich das Mitleid gegenüber den verletzten Polizisten in Grenzen hält. Liegt vielleicht daran wie sie sich bei Demonstrationen aufführen. Natürlich haben auch sie Angst, und sie spüren den Hass der Bevölkerung, und zwar sind es sehr viele, die Polizisten hassen. Es ist ein normales Bedürfnis von Menschen gemocht zu werden, und Polizisten werden mittlerweile zu Außenseitern. Oft haben sie auch privat nur untereinander Kontakte.

Sie stehen einfach auf der falschen Seite. Das Volk hat eine große Wut auf den Staat, dann kommen Repräsentanten dieses gehassten Staates ( in Kampfkleidung wie Rambo ) und stürzten sich im Rudel manchmal auch auf Frauen und zerren und schlagen sie und sperren sie ein. Der friedliche Bürger identifiziert sich aber nicht mit den „grünen Schlägern“, sondern mit dem verhafteten Opfer. Wenn die Ungerechtigkeit so weiter geht, rastet irgendwann einmal die Masse aus, und macht eine ganze Hundertschaft platt. Ich denke das wird gar nicht mehr so lange dauern.

Von über 1800 Straftatbeständen von Polizisten, sind nur drei Polizisten verurteilt worden. Das sagt doch wohl alles.

Vielleicht hat jetzt auch der Politikerabschaum endlich gemerkt was los ist. Da sie aber nur über das intellektuelle Niveau eines Hilfsschülers verfügen, werden sie genau die falschen Maßnahmen beschließen. Sie werden die Polizei stärken ( Anzahl und Bewaffnung ), anstatt endlich auf Deeskalation zu setzen, und endlich eine gerechte Politik zu machen.

Und wie ich schon sagte, das was heute passiert ist, wird sich durchaus noch steigern, wenn man nicht die richtige Richtung einschlägt.

Wieso ist das Video eigentlich ab 18 ? Da ist doch nichts zu sehen. Es gibt Videos wo sich junge Mädchen gegenseitig fast totschlagen, die man ohne Probleme anschauen kann. Ich verstehe hier die Verhältnismäßigkeit nicht.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 15:06
@Waldfreund
Gewalt ist keine Lösung - die Masse machts.
Was will ne Hundertschaft Polizisten gegen tausende friedlicher Demonstranten,
zumal wenn die Aktion angemeldet ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 15:28
Is doch janz einfach......
Wer sich an die Regeln hält,dem passiert auch nix!
Und wer sich vermummt und Stress macht oder angreift kriegt was auf die
Kapuze!
Andere Länder lassen sich sowas nicht bieten.
Aber unsere Polizisten halten ihren Kopp hin,für diese Schwachmaten......
Das regt mich jedes Jahr auf hier in Berlin am 1.Mai....
Kann doch nich sein das der "schwarze Block" mit einigen hundert Kloppis
es jedes Jahr schafft,ne Tausendschaft an Bullen auffahren zu lassen.

Und Monate später sitzen die Gleichen Kloppis uff de Gleise bei "Castor"!
And the Show must go on?
Die sollten mal wieder ackern gehen!...Dieset janze linke ..........


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 15:43
@Starfire

„Is doch janz einfach......
Wer sich an die Regeln hält,dem passiert auch nix!
Und wer sich vermummt und Stress macht oder angreift kriegt was auf die
Kapuze!“

Wenn es so wäre, dann würde es nicht so viele gewalttätige Übergriffe von Polizisten auf Unschuldige geben. Und es gibt eine Menge normaler Bürger, die nicht gut auf die Polizei zu sprechen ist. Ich habe ja von 1800 ( Info Panorama, gibt’s auch auf Youtube ) anzeigen gegen Polizisten im Amt gesprochen. Wenn sie nur gegen Gewalttäter so hart vorgehen, würden sie keine Solidarität gegenüber dem Bürger verlieren. Wir hatten sogar einen Professor in Staatsrecht, der die Polizei hasste. Es sind also nicht nur irgendwelche dummen Chaoten die Polizisten nicht mögen.


„Gewalt ist keine Lösung“

Richtig, Deeskalation ist hier das Stichwort. Die Polizei muss hier sauber zwischen Bürgern und Chaoten trennen. Das tut sie aber oftmals nicht. Und man muss bei einer hitzigen Demo nicht jemand wegen Beleidigung verhaften.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 15:50
@Starfire
Schmeißte jetzt nicht einiges durcheinander?
Du kannst mir nicht weiß machen, dass "Ultra-Rechts" sich
bei "Castor-Transporten" auf die Gleise setzt; das sind andere.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 15:55
Ich frage mich immer wieso ausgerechnet diejenigen demonstrieren, die vom Staat Geld erhalten und nie diejenigen, die den ganzen Unsinn bezahlen müssen.
Wer jung ist und Steine werfen kann, kann auch arbeiten.
Stütze komplett streichen und Ruhe ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 16:00
@Waldfreund
Sollen sich doch wir "Bürger" erstmal von den Chaoten trennen....aber haben ja Alle Spaß dran "mittendrin" zu sein!
Und nich zu vergessen dieser ganze jugendliche(meist ausländische) Polk!

@ramisha
Hab ich's so geschrieben?
Nich nich!
Hab noch keinen der kurzhaarigen bei Castor gesehn.
Die sind ja alle in Marzahn,oder sonstwo im Osten!


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 16:16
Nee @Hansi
da sind inzwischen auch viele aus der Mittelschicht dabei, die es bald nicht
mehr geben wird, weil die bald auch zu den Armen gehören werden.
Dann gibt es bloß noch arm und reich.

Und wenn ich dann als Armer meinen Willen gegen die Reichen durchsetzen will,
nehme ich doch gern die Hartz-IV-Empfänger und Arbeitslose in meine Reihen
auf.

Wie sagte ich kurz vorher: Die Masse macht's.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 16:27
@Hansi
Hansi schrieb:Stütze komplett streichen und Ruhe ist.
Dann wäre hier die Hölle los! :hombre:


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 16:42
@Valentini
so was asoziales entsteht nun mal, wenn man den armen Pöbel immer mehr unterdrückt...
ich heiß das überhaupt nicht gut, denn das leben sollte man genießen... frei nach dem Motto: "Leben und leben lassen...", aber mit reinen Worten erreicht der unterdrückte Teil der Bevölkerung nun mal rein garnichts...

Bürgerrechte werden immer mehr beschnitten, die ihr Anfänge mit der französischen Revolution hart erkämpft wurden...
Das Volk hat sich wieder sehr lange darauf ausgeruht... und dieses "Linke Pack" ist Gewaltbereit zum Kämpfen...

Ich weiß auch nicht, warum sich die Politiker und Medien wundern... Als ob das Volk gerne dabei zuguckt, wie die Armen immer ärmer und die Reichen immer Reicher und weniger werden... (nebenbei schwindet dann noch der Mittelstand)... und swupp di wupp haben wir in den kommenden 50 Jahren Zustände wie Afrika....


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 16:45
@The_Styx

Hört sich ja beinahe so an als würdest du so etwas begrüßen


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 16:48
@Hansi
„Ich frage mich immer wieso ausgerechnet diejenigen demonstrieren, die vom Staat Geld erhalten und nie diejenigen, die den ganzen Unsinn bezahlen müssen.“

Du meinst also, es gehen nur Arbeitslose demonstrieren, hast du da irgendwelche Quellen, die das bestätigen, oder handelt es sich da etwa um ein Vorurteil.

„Wer jung ist und Steine werfen kann, kann auch arbeiten.“

Wenn er denn welche bekommt. Du hast die Arbeitsmarkproblematik immer noch nicht begriffen oder ? Es gibt so viele Arbeitslose, weil die Produktivität erheblich gestiegen ist, und dieser Trend wird sich in Zukunft fortsetzen. Außerdem werden Arbeitsplätze nach China ausgelagert, weil die dort für einen Hungerlohn arbeiten. Durch die gestiegene Produktivität, ist der prozentuale Anteil an Arbeitskräfte erheblich geringer geworden, und trotzdem wird noch versucht diese Kosten zu senken, und man lagert Produktionsbereiche nach China aus.
z.B. meine Handbücher von meinem Keyboard wurden in China gedruckt. Da fährt man die Dinger über die Weltmeere und das ganze lohnt sich anscheinend immer noch.

„Stütze komplett streichen und Ruhe ist.“

Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder ? Weist Du wozu Leute fähig sind, wenn ihnen die Lebensgrundlage entzogen wird. Dann wirst Du hier Bürgerkriege erleben.

Ich habe einen anderen Vorschlag. Als erstes müsste man ehrlich sein, und sagen dass es nicht Arbeitsplätze für alle gibt, d.h. zumindest nicht, wenn man nicht bereit ist die Arbeit zu teilen.
Dann müsste der Staat für mehr Einnahmen sorgen ( Spitzensteuersatz und Körperschaftssteuer ) erhöhen, und mit diesen Geld die Arbeitsplätze aufteilen. Das könnte man machen, indem jeder halbe Tage arbeitet und vom Staat einen Zuschuss ( finanziert aus den erhöhten Einnahmen ) bekommt. Dann hättest Du nicht zuviel Arbeit, und andere hätten nicht zu wenig Geld. Das mit der Kurzarbeit hat doch ganz gut geklappt.

Man kann aber auch die Gesellschaft spalten, und dann haben wir einen Bürgerkrieg. Ich habe ja gesagt, das heute war nur der Anfang. Und irgendwann brennen nicht nur leere Autos, sondern dann sitzt da ein „Ackermann“ (oder ein Ableger ) drin.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 16:54
@Waldfreund
Ja, und damit "Herr Ackermann" diesem Dilemma entgeht, sollte er mal
seine Regierungsmarionetten dazu bewegen, ein bißchen sozialer zu
handeln.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 16:56
@Valentini
ganz sicher nicht... nur wenn man sich anguckt, was die Politik sich andauernd raus nimmt, ist so was das Ergebnis... ich bin bekennender Pazifist... lieber sterbe ich, als für jemanden töten zu gehen... und mit den linken kann ich mich überhaupt nicht identifizieren...
was mich auch beunruhigt ist, dass dies in meiner Stadt passiert und nicht irgendwo in Kirgistan, Thailand etc... und ich will ich ruhe leben und in 20 Jahren auch noch... und nicht unterdrückt durch tausenden von einschnitten àla Steuer auf alles und jeden... von mir aus sollen die halt nur einheimische Produkte an den Mann bringen... ich brauche keinen Spargel aus Chile usw...

das was die da getan haben ist ein Mordversuch... ich weiß ja nicht, was das war, aber nicht mal diese (Dynamit)Polenböller sind so stark...

als ich das heute bei Spiegel online gelesen habe, hab ich das erst garnicht geglaubt... und das video zeigt ja einen Knall, der einer Handgranate glaub ich in nichts nach steht... und wer will schon Krieg?! O_o

Dialoge sollte man führen, nur ist die Politik nicht bereit dafür...


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2010 um 16:59
@The_Styx

Aber doch bitte nicht auf Polizisten, da trifft man meistens nur einfache unschuldige Bürger die keine großen Entscheidungen zu verantworten haben. Ich kann doch keinen Mordversuch auf unschuldige machen um meinen Ausdruck des Hasses auf den Staat Ausdruck zu verleihen. Man sollte Polizisten lieber auf seine Seite ziehen und ihnen klar machen, dass sie unter ihrer Uniform, auch wenn sie diese dazu befähigt ihre eigene Familie am Kacken zu halten, ebenso leidtragende Bürger sind.


melden
461 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Terrorismus?Überal?14 Beiträge