Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.950 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 11:05
@Valentini

Ja genau @Valentini für denen ist das völlig normal. Schon weil die einen von den anderen keine Ahnung haben... oder auf dem rechten Auge plötzlich blind sind. :D


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 11:55
@tingplatz
tingplatz schrieb:In Dresden wenn Otto Normalo beim Gedenkmarsch gegen die Vernichtung der Stadt mitläuft ist er sofort bei linken Wirrköpfen in der "Nazi"-Schublade.
Wer da mitläuft, gehört in die Schublade, auch wenn er Otto Normalo heißt.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 11:58
@Chinaski

Echt? Warum ist das so? Ich arbeite auch gern mit Schubladen, eine Schublade wo alle rein kommen, habe ich aber nicht.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:15
@Chinaski

Der Gedenkmarsch wird überweigend von einer vernünftigen Masse begangen und nur weil ein paar Ewiggestrige sich da anschließen, ist nicht die der Gedenkmarsch selbst falsch


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:17
@tingplatz
Dass du gern mit Schubladen arbeitest, ist offensichtlich. Ich habe aber keine Lust dir zu erklären, warum jemand der am größten Neonaziaufmarsch Europas teilnimmt eben auch als Sympathisant dieser Geisteshaltung bezeichnet werden kann.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:24
@Chinaski

Ich hab irgendwie genau das von dir erwartet. Aber ich erklärs dir mal so: Wird eine Stadt per Bombenregen ausradiert, trifft es alle Menschen dieser Stadt, egal welche Geisteshaltung sie haben. Ergo: Es kann jeder auch da mit latschen, der Familienmitglieder da verloren hat.

Die Linken können damit nichts anfangen: Die fordern auch den Abriß der Frauenkirche oder wollen Deutschland fluten. Wer nicht ihrer Meinung ist, ist eben ein "Nazi". "Europas größter Neonaziaufmarsch" so mediale Kacke steht nur in roten Pamphleten.


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:24
tingplatz schrieb:In Dresden wenn Otto Normalo beim Gedenkmarsch gegen die Vernichtung der Stadt mitläuft ist er sofort bei linken Wirrköpfen in der "Nazi"-Schublade.
Der Otto Normalo geht nicht demonstrieren, das schreibst Du doch selbst, sogar bei Linken Demos sind nur "Holhköpfe" unterwegs, wie Du es formulierst.
Die Schubladen sind eine Erfindung der Rechten, nicht mal das ist Dir klar, Du outest Dich hier schrittweise immer mehr zum Nachläufer verklärter Rassisten und wirfst mit Schubladen um Dich, ohne es zu merken, denn für Dich ist das so normal.

Zwischen Deinem Otto und dem Otto Normal gibt es einen grossen Unterschied.

Wieso sollte man gegen die Vernichtung Dresdens demonstrieren ?
Hab ich was verpasst, wer bedroht die Stadt denn ?

Und wer war eigentlich im Endeffekt dafür verantwortlich, dass die Stadt einst wie jede andere Grosstadt in Deutschland zerbombt wurde ?

Und wieso thematisierst Du dauernd rechtes Propagandamaterial egal in welchem Thread Du schreibst ?
Was willst Du eigentlich damit rechtsfertigen ?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:24
@Valentini
Ehm, reden wir hier von der gleichen Veranstaltung? Eine "Gedenkveranstaltung" bei der u.a. Frank Rennicke seine braunen Reden schwingt nennst du eine Veranstaltung, die von einer überwiegend vernünftigen Masse begangen wird. Das lässt ja tief blicken.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:30
instinct schrieb:Wieso sollte man gegen die Vernichtung Dresdens demonstrieren ?
Um mal daran zu erinnern das nicht nur wir Deutschen Massenmörder von Frauen und Kindern waren? Unabhängig davon wer angefangen hat.

Nur mal so eine theorie.

In England liefen auch schon Gedenkveranstaltungen in den junge und alte Briten mit Schilder rum liefen auf denen zu lesen war:

People of Dresden. Forgive us.

Wenn ich das noch richtig vor Augen habe.


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:37
@Trapper
Was hätte das für einen Sinn ?
Relativierung ist hier das Zauberwort.
Trapper schrieb:In England liefen auch schon Gedenkveranstaltungen in den junge und alte Briten mit Schilder rum liefen auf denen zu lesen war:

People of Dresden. Forgive us.
Du kannst hier viel behaupten ohne Link wird das nix.
Ich habe aber auch nie behauptet, dass es nicht auch solche Rassismusverklärer im Ausland gibt.

Damals wurde Deutschland mit den eigenen Waffen geschlagen, und ich sehe da keinen Sinn drin, dies jetzt zu kritisieren. Es war die einzige Möglichkeit die GANZE WELT vor der PEST und Cholera in Braun zu retten. Kritik sollte immer vor der eigenen Haustüre beginnen, die Dresden Demos sind immer einseitig und ganz klar rechtsradilkal motiviert, wer sich da als "Otto Normalo" verläuft hat nicht mal genug Verstand sich selbst wirklich zu erkennen oder spielt dieses Spiel eben mit, um irgendwann mal sich vermeintlich für Dresden zu rächen.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:38
instinct schrieb:Der Otto Normalo geht nicht demonstrieren
Damit ist der normale Dresdner Bürger gemeint, der einen Bezug zu seiner Stadt und seiner Geschichte hat.
instinct schrieb:Wieso sollte man gegen die Vernichtung Dresdens demonstrieren ?
Hab ich was verpasst, wer bedroht die Stadt denn ?
Oja du hast Geschichte verpasst. Kennst du den Unterschied zwischen Gedenkmarsch und Demo? Offensichtlich nicht. Hier gleich mal mein Pseudonym als "Rassist" zu bezeichnen, zeigt deine offensichtliche Geisteshaltung. Offensichtlich hast du was gegen Gedenkmärsche, weil Deutsche hier öffentlich Trauer zeigen. Klar doch, bei solchen Dingen krachen ganze linke Weltbilder zusammen, die haben keine Ahnung von sowas, da gehts in erster Linie nur um eine Gegendemo und ihre gewalttätige Gestaltung.

"Rechtes Propagandamaterial" ..... :D :D ich lach mich schlapp, du weißt doch gar nichts was "rechts", deutsch, patriotisch usw ist. Du hast für solche dinge nur deinen "Nazi" Sammelbegriff. Zeigt einer Flagge zur WM kriegst du wahrscheinlich schon keine Luft mehr.
Los @instinct zeig uns deine tiefrote Gesinnung, balle die Faust zu "Rot Front" oder hebe die Hand zum DDR Pionierkäppi. :D :D Ach wie lustig heute das ist hier. *Feiertagskerzeanzünd*


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:44
@tingplatz
Damit ist der normale Dresdner Bürger gemeint, der einen Bezug zu seiner Stadt und seiner Geschichte hat.
Die normalen Dresdner Bürger haben hoffentlich begriffen, dass dieser "Gedenkmarsch" von Rechtsexremen instrumentalisiert wird um die Geschichte umzulügen.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:47
@Chinaski

Du bíst ganz sicher kein Dresdner. Lass den Dresdnern ihren Gedenkmarsch. Lass sie trauern, wie sie es wollen. Alles andere drumherum ist überflüssig.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:48
instinct schrieb:Du kannst hier viel behaupten ohne Link wird das nix.
Ist mir klar. Hab das in ner Englischen Zeitung gelesen als ich noch für die Briten arbeitete.

Was eine Anti-Kriegs Demo mit Rassismus zu tun hat, erschießt sich mir aber nun nicht.
Von Nazi-Aufmärschen zur Zweckentfremdung von Gedenktagen halte ich auch nichts, aber hier ging es nur um die prinzipielle Frage nach dem Grund.
Vor jedem Friedhof ist ein Kreuz zum Gedenken unserer gefallenen Soldaten.
Ist das irgendwie verwerflich?


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:50
@tingplatz
Und wer war eigentlich im Endeffekt dafür verantwortlich, dass die Stadt einst wie jede andere Grosstadt in Deutschland zerbombt wurde ?

Tja, die Frage ist wohl zu schwer für Deinesgleichen.
Im Gegensatz zu Dir bin ich durchaus aufgeklärt, auf eine deutsche Eliteschule gegangen und ich weiss, wer ich bin, wenn Du Dir von Deinen braunen Kameraden einreden lässt, dass Dein Selbstbewusstsein ständig von der "zionistischen Unterjochung" mit Füssen getreten wird und dann plöätzlich keine Antworten mehr auf Fragen geben kannst, die doch wirklich nicht zu kompliziert formuliert sein können, dann stimmt da was nicht.

Genauso stimmt da was nicht, wenn nach der Demo die NPD Möchtegerns volksnähe vermitteln wollen.

Ich brauch Dich ja wohl nicht zu zitieren um Dich auf Deine Schubladen zu stossen, ich glaube auch nicht mal, dass Du das selbst zu erkennen in der Lage wärest, oder es irgendwelche Auswirkungen hätte, Du bist halt verloren und schon lange kein Otto Normalo mehr.

Schade aber das sollte aufgeklärte Menschen abschrecken.
Je mehr Du von Dir preisgibst, desto effektiver die Wirkung (hat die NPD auch schon gerafft).


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:53
@Trapper
Wenn Du den Zusammenhang nicht selbst ergründen willst, vermag ich Dir dies auch nicht zu vermitteln, ich bin doch nicht blöd und übernehm die Verantwortung dafür, dass Du selbst es nicht verstehst. Was würde es mir bringen, wenn Du mir glaubst, aber nur weil ich überzeugend wäre, und nicht deshalb, weil DU es selbst nachvollziehen kannst ?
Es liegt in Deiner Hand also mach draus was Dir passt.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:55
@Chinaski

Die Hauptveranstaltung ist durchaus von vernünftigen und seriösen Dresdner angemeldet und nur weil sich ein paar geistig bekloppte darunter mischen, verliert diese Gedenkveranstaltung nicht an Sinn. Auch wir dürfen unserer Opfer gedenken, so lange es nicht von Spinnern missbraucht wird


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 12:58
@Valentini
Du kannst natürlich auch Ringelpietz mit anfassen mit den Rechten spielen, scheint ja auch nicht verboten zu sein.

Wer sind denn diese vernünftigen Dresdner die diese Demos anmelden ?


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 13:00
instinct schrieb:Und wer war eigentlich im Endeffekt dafür verantwortlich, dass die Stadt einst wie jede andere Grosstadt in Deutschland zerbombt wurde ?
Der den Befehl dazu gab. Alles klar jetzt?
instinct schrieb:von Deinen braunen Kameraden einreden lässt
Ich hab keinerlei braune Kameraden. Kenne auch keinen in meinen Umfeld.
instinct schrieb:hat die NPD auch schon gerafft
Du weißt in der Tat nichts von mir. Was ich zur NPD geschrieben habe, kannst du nachlesen. Und - oh Wunder für dich- ich halt so rein gar nichts von dieser Partei. Und für was ich stehe habe ich auch schon mehrfach geschrieben - und ohne Wunder für dich- da kommt überhaupt keinerlei Ideologie vor. Ich frage mich echt was das für eine Elitebude gewesen sein soll, wo du angeblich gewesen sein sollst. Sowas kann ohne Nachweis jeder hier reinkritzeln. Solche Behauptungen haben in Foren Null Bedeutung. Das ist wie wenn einer schreibt ich saß in Tibet neben Dalai Lama.

Mach halt mal ganz schnell deine NPD Schublade zu, dieser Verfassungsschutz-Verein ist keinerlei Diskusion würdig.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.06.2010 um 13:01
Valentini schrieb:Auch wir dürfen unserer Opfer gedenken, so lange es nicht von Spinnern missbraucht wird
Offenbar nicht. Die Flüchtlinge, Frauen und Kinder sind selbst schuld an ihrem Tod, wenn ich dem Plot hier wirklich folgen kann.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt