Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.06.2010 um 14:29
@Doors

Ich kann Polen da sehr verstehen und da haben sie meine volle geistige Unterstützung. Wäre schön wenn es hier auch eingeführt werden würde


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.06.2010 um 14:32
@Valentini

hammer und sichel sind doch in vielen ehemaligen UDSSR Ländern schon lange verboten, genauso wie hier das Hakenkreuz


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.06.2010 um 14:34
@CurtisNewton

Aus für mich verständlichen Gründen und ebenso sollten wir es hier auch mit diesen Dreckssymbolen machen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.06.2010 um 14:36
@Valentini
yo - als wenn symboleverbote ein gesinnungswechsel darstellen würde . .

klar möchte man manche nicht gern sehen - aber es bedeutet eben nicht, dass sich damit alles "bereinigen" ließe


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.06.2010 um 14:40
@kiki1962
kiki1962 schrieb:aber es bedeutet eben nicht, dass sich damit alles "bereinigen" ließe
wer hat sowas behauptet?

Sülz!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.06.2010 um 14:40
Ich hätte da noch ein paar symbole:

pr55255,1276692053,e97f52023f

pr55255,1276692053,logo deutschebank-212

pr55255,1276692053,1ebf364395

pr55255,1276692053,porsche vw logo

pr55255,1276692053,7b3f6c9657

pr55255,1276692053,dhllogo

pr55255,1276692053,cdu logo300

pr55255,1276692053,800px-Lufthansa-Logo.svg

pr55255,1276692053,csu-logo

pr55255,1276692053,henkel

pr55255,1276692053,die linke logo


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

18.06.2010 um 06:28
Die Entwicklung im extremistischen Bereich im bevölkerungsreichsten Bundesland (NRW) liegt jetzt als Druckfassung des Innenministeriums vor und kann kostenlos als Druckexemplar bestellt werden:
Der aktuelle Jahresbericht des Verfassungsschutzes Nordrhein-Westfalen 2009


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

18.06.2010 um 08:26
Man sollte auch beachten, das quasi alles was gegen das momentane System gerichtet ist, als extrem gilt, unabhängig davon ob manche Kritik nicht doch angebracht wäre.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

18.06.2010 um 08:56
@Valentini


Weswegen dieses Bundesland ja bislang auch vom Arbeiterführer "Che" Rüttgers regiert wurde.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

18.06.2010 um 17:16
pr55255,1276874195,RTEmagicC dr lukrezia jochimsen.jpg

Sie will Bundespräsidentin werden: Luc Jochimsen.... meinte doch die DDR wäre juristisch gesehen kein Unrechtsstaat gewesen...

In ihrer Bio reinschau: achja das wundert einen ja nicht, die hat nie die DDR kennengelernt.
Sie weiß deshalb überhaupt nicht von was sie spricht, ihre Meinung war ein weiterer linker Versuch die DDR zu verklären...Oder anders ausgedrückt: ein Beitrag zur Volksverblödung


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

18.06.2010 um 17:20
@tingplatz

Diese Gestalt hat doch eh keine wirkliche Chance und ich hoffe mal, das Herr Gauck es machen wird


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

18.06.2010 um 17:28
Ich wäre auch für Gauck, weil er ganz gewiss nicht rot vorbelastet ist. Er ist Antikommunist und das sollte endlich wieder was zählen in diesem linksgestörten Land.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.06.2010 um 09:17
Ich bin auch für Gauck, allein schon aus dem Grund das er nicht "parteigläubig" ist, wie zum Beispiel der Hr. Wulff. Der ist von Merkel doch nur aus dem Grund vorgeschlagen worden, um auch im Präsidentenamt die schwarz-gelbe "Politik" durch zusetzen.

Ihr glaubt doch wohl nicht, dass Wulff, sobald er Präsident ist (was hoffentlich nicht passieren wird), sich gg. Merkel stellt. Wo er doch so hervorragend schwarz-Gelb sozialisiert ist.

Wie gesagt ich bin für Gauck. Und ich sage das nicht, weil auch ich ein Rostocker bin. :D

Um mal zum ursprünglichen Thema zurückzukommen. Kommt es mir nur so vor, als würde die Presse ihren Ton der linken bzw. alternativen Szene verschärfen?

Ein Beispiel:
Letztes Wochenende gab in Berlin ne Demo mit dem Motto:
"Wir zahlen nicht für eure Krise." (Seh ich übrigens genauso)

Die Demo eskalierte und lt. Polizei wurden 13 Beamte durch einen Sprengkörper verletzt.

Die Polizei bzw. der Innensenat sprach von einer Splitterbombe.
Anscheinend handelte es sich aber um einen Feuerwerkskörper.
Dabei handelte es sich um Pyrotechnik, die nur von Berufsfeuerwerkern eingesetzt werden darf und in Deutschland nicht zugelassen ist, sagte Innensenator Ehrhart Körting (SPD)
Natürlich haben solche Sachen auf ner Demo nichts zu suchen, allerdings scheint es mir so, als würde von Seiten der Berliner Politik versucht, die linke politische Einstellung in Verruf zu bringen und als extremistisch einzustufen.
Ich bin versucht zu sagen, die Politiker sind auf der Suche nach nem neuen Feindbild und fangen an, die Linken allg. in Richtung RAF zu sprechen.
CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach sieht nach dem Sprengstoffanschlag militanter Demonstranten in Berlin die Gefahr, dass die Gewalt immer weiter eskaliert.
„Wir müssen aufpassen, dass wir nicht in eine Gewaltspirale wie in den 70er Jahren hineingeraten.“
Er wolle nichts dramatisieren und „keine neue Terrorwelle herbeireden“.
http://www.neue-oz.de/information/noz_print/interviews/20100614-Interview-Wolfgang-Bosbach.html

Macht er doch schon...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.06.2010 um 09:44
ich fefürworte durchaus, dass ein parteiloser oder parteilose das präsidentenamt innehat -

gauck ist natürlich nicht mein favorit - aber wenn es denn sein soll . . .

natürlich sieht man im protest gegen diesen staat das "extrem" - da stellen sich bürger gegen regierungsentscheidungen, klagen versagen an usw.

gewalt bei solchen "auftritten" gegen soziale ungerechtigkeit, für eine wirkliche friedenspolitik, atomausstieg - hat da nichts zu suchen

die mehrheit der anwesenden distanzieren sich von solchen ausschreitungen, das sollte öfter erwähnt werden -


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.06.2010 um 09:53
Wobei es ja auch manchmal vorkommt, dass sich V-Männer unter die Demonstranten mischen mit dem Auftrag, die wahren Demonstranten zur Gewalt zu animieren oder einfach selbst gewaltätig vorzugehen. So hat man auch gerne dann 'nen Grund, die Demonstration aufzulösen...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.06.2010 um 10:07
@Fidaii
das darf man dabei auch nicht außer acht lassen

aber es ist bei dieser veranstaltung passiert - und wer kann und will schon prüfen, ob das nun von den demonstranten kam oder nicht

für die meisten ist das irrelevant - töne werden ev. laut, die verkünden: generell keine demo mehr


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.06.2010 um 10:27
"Die DDR war ein Staat, der unverzeihliches Unrecht an seinen Bürgern begangen hat. Nach juristischer Definition war sie allerdings kein Unrechtsstaat", sagte Jochimsen dem Hamburger Abendblatt.
weiterlesen hilft weiter .. . - also so pauschal hat sie nicht gesagt, dass die ddr eine unrechtsstaat ist

die mehrheit der bürger der ehemaligen ddr würden auch nicht behaupten: die ddr sei ein unrechtsstaat gewesen

die meisten sagten zu leuten, die sich polit. äußerten oder aktiv waren und mit der "staatsmacht" zusammen stießen : selbst schuld - man muss die konsequenzen für sein verhalten eben auch tragen

die meisten - so wie hier auch - waren brave "spießbürger" - gingen zur arbeit, erholten sich im schrebergarten und die juckte nicht, dass es "innen" brodelte


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.06.2010 um 11:48
Hmmm da muss ich immer an das hier denken:

Youtube: Hagen Rether zu Rechter und Linker Gewalt


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.06.2010 um 12:33
Immer wieder interessant wie Herr Rether andere wichtige Dinge außen vorlässt, wie Brandbomben auf Menschen, Brandanschläge auf Polizeiwachen,....


melden
616 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
666110 Beiträge