Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.06.2010 um 20:10
@Merlina
lies mal hier einige beiträge da wird sich schon bezogen auf aussagen wie z.b mindestlohn, wehrdienstabschaffen - usw. - - und diese werden als "extremistisch" bezeichnet -
habe jetzt leider kein beispiel parat - aber schon das posten von best. slogans zeigt doch, dass hinter den forderungen eigentlich "extremismus" steht

@xionlloyd
zu den demos gibt es oft handzettel mit einem verhaltenskodex - es gibt ständig ansagen ruhig und friedlich zu bleiben

es sind leute unterwegs, die daran erinnern: wenn ihr lärm macht, dann schadet es der sache

tja- wie gegen linksextremismus vorgehen - - ich versuche es auf meine weise zu den demos - und ich war auch bei der antifa - mit einem vortrag

letztlich sollen demos ja für jedermann zugängig sein und sobald es irgendwelche ausschreitungen gibt, gehen auch leute nicht mehr hin, die dabei sind, weil sie das "thema" wichtig finden

gewalt verschreckt - macht angst - und ist absolut vernichtend für jede protestbewegung - -

wer will schon gern mit extremen in einer reihe stehen, wo man nicht weiß ob man da wieder gesund raus kommt .. .


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.06.2010 um 20:15
@kiki1962

Wenn das so einfach wäre, dann wäre hier wohl jeder zweite ein Linksextremist.
Das kann es doch nun auch nicht sein.

Ich schätze, wir werden heute hier kein Ergebnis mehr finden. Und morgen nicht gleich. :D
Vielleicht lassen wir die Sache mal eine kleine Weile ruhen, bis sich die Gehirne wieder besonnen haben.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.06.2010 um 20:18
@Merlina
mein "hirn" scheint besonnen -

und ich denke, dass ich auch einiges tue um "extremismus" entgegen zu treten

ich weiß aber auch, dass es typen gibt an die man nicht ran kommt - und manchmal habe ich den eindruck, dass leute dabei sind, denen der grund der demo schitte ist - die wollen eben nur "action" - -

die sind extrem ohne "links" zu sein - meine ich


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.06.2010 um 20:20
@kiki1962

Solche Leute hast du immer, überall.
Mit denen muss man irgendwie leben.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.06.2010 um 20:42
@Merlina
yo - - aber die können einiges "versauen" --


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.06.2010 um 20:50
kiki1962 schrieb:die sind extrem ohne "links" zu sein - meine ich
Politische Menschen fordern mehr Denkeinsatz, Extremisten liefern und fordern Körpereinsatz, das unterscheidet Extremisten von politischen Menschen.

Islamisten sind auch davon überzeugt Moslems zu sein als Beispiel.
Genau wie "gewaltbereite Anarchisten" davon überzeugt sind Anarchisten zu sein.

Die Bezeichnung der Extremisten, zB. als Links, ist dabei allein davon abhängig, wozu sie sich selbst zählen. Ich glaube im Grunde ist diesen Leuten jede Idee egal, sie sind mehr oder weniger bewusst nur daran interessiert, eine hierarchische Struktur Anderen aufzuzwängen.
Eine Struktur, die Ihnen selbst Vorteile bringen würde.

Das ist aber nicht alles !

Man muss auch feststellen, dass es wohl Extremisten unter den politischen Menschen gibt, die diese unter der Hand legitimieren aber sich selbst die Finger nicht schmutzig machen wollen.

Politische Menschen die Körpereinsatz fordern.

Sie folgen ihren eigenen Vorstellungen und manipulieren jede Idee von Innen heraus.
Diese Art von Extremismus gibt es auch bei den Kapitalisten, die V-Männern gleich überall verteilt sind, wo sie ihren Einfluss geltend machen wollen. Diese Menschen gehen über Leichen und instruieren die offensichtlich als erstes als solche zu erkennenden Extremisten für sich, und ihnen ist die Idee vollkommen gleich.

Sie sind alle hierarchisch organisiert, daran kann man sie erkennen.
Sie nutzen die Macht über Andere !


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.06.2010 um 16:28
tingplatz schrieb:Ach so off ist das nicht. Schließlich verklärt der Linksextremismus die DDR. Der Tauschhandel war das Produkt der Mangelwirtschaft.
Soooo....seit wann ist Argentinien sozialistisch,hab ich da was verpasst??Seit Argentiniens Bankrott ist hat sich dort nämlich der Tauschhandel flächendeckend durchgesetzt


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.06.2010 um 16:46
@Warhead
Tauschhandel war schon lang da bevor ein Mensch Kommunismus sagen konnte.
Die Rechten verklären die Linken, die Linken verklären die Rechten und die Kapitalisten verklären alles und hetzen alle Gruppen gegeneinander auf.
Das nennen sie dann Demokratie.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.06.2010 um 11:45
Ohne Kommentar.
Linke bekämpfen vermeintlich zu deutsche Araber

Arabischstämmige Ladenbesitzer hängen eine riesige deutsche Flagge ans Haus – und die linke Szene randaliert.

...

Aber diese kleine Welt ist zur Fußball-Weltmeisterschaft ausgerechnet durch eine gigantische Deutschlandfahne aus dem Gefüge geraten. Die Familie Mohammed hat das zwanzig Mal fünf Meter große Exemplar aufgehängt. Im Erdgeschoss des Hauses hat Yussef Bassal seinen Handy- und Elektroladen. Zusammen mit seinem Cousin, dem Tempelhofer CDU-Politiker Badr Mohammed hat er die Fahne besorgt.

Damit änderte sich die Stimmung in der Sonnenallee. „Am Tag kommen Leute aus der linken Szene vorbei und beschimpfen uns“, sagt Bassal. Sie fordern Bassal auf, die Fahne abzuhängen und werfen ihm Nationalismus vor. Doch der schüttelt darüber den Kopf. „Darf ich nicht stolz auf Deutschland sein?“, fragt der eingebürgerte Ladenbesitzer. In den vergangenen Tagen ist die Lage eskaliert.

Mehrmals versuchten Unbekannte die Fahne von der Häuserfront zu entfernen. Einmal wurde sie in Brand gesetzt, einmal verschaffte sich eine Gruppe Zugang zum Dach des Hauses und schnitt die Fahne ab. In der Nacht zu Freitag tauchten dann 16 schwarz gekleidete Leute auf und forderten den Ladenbesitzer erneut, die Fahne abzuhängen. Die Stimmung war hitzig, berichten Bassal und Mohammed. Die beiden können gar nicht fassen, dass die arabischstämmigen Neuköllner die Deutschlandfahne gegen die Deutschstämmigen verteidigen. Verdrehte Welt, finden sie. Nach dem Ghanaspiel harrte Yussef Bassal sogar bis vier Uhr am Morgen vor seinem Laden aus.

Wache halten für die deutsche Fahne.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article8199113/Linke-bekaempfen-vermeintlich-zu-deutsche-Araber.html


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.06.2010 um 14:02
Manche Hirnlose sehen doch überall Rassismus und ,,braunes Gedankengut".

Solche Leute sind vermutlich einfach nicht glücklich, wenn sie nicht irgendwo gegen ,,Nazis" kämpfen können. Diese Personen haben einfach ein schweres Identitätsproblem.


Man verstehe mich nicht falsch: WO es Rassismus, Rechtsradikalismus, Fremdenfeindlichkeit, Straftaten in der Richtung etc. WIRKLICH gibt, da bin ich sehr dafür, sich klar und öffentlich dagegen zu engagieren!


Unsinnig ist es jedoch, überall entsprechendes zu wittern und selbst dann, wenn sie die Leute einfach nur über guten Fußball freuen, schon wieder ,,überheblichen Nationalismus" zu wittern.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.07.2010 um 12:11
Die linken Fahnenvernichterkommandos sind wieder unterwegs. In der BamS wird berichtet wie Antifas in Berlin-Neukölln eine 20 Meter große Hausfahne angezündet werden. Das Haus mit sehr vielen Migrantenfamilien durchsetzt schiebt jetzt Wache. Mit anderen Worten: Migranten verdeitigen unsere Fahne gegen linke deutsche Antifabanden.

Die Gesetzeslage:

Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole
(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)
1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt. Der Versuch ist strafbar.
(3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.“


Das Gesetz ist tatsächlich da, um solche Banden hinter Schloß und Riegel zu bringen. Wir brauchen auf jeden Fall mal ein paar Exempel, die medienwirksam in linksgestörte Köpfe vordringen.

pr55255,1278238314,151909
Diese Fanhnenverbrenner sind Kriminelle, wer sie anzeigt bringt sie in den Knast. In Nürnberg Fürth entstand dieses Bild, dort sollte mal nachts die Polizei diesen Mob einsammeln, weil er weitere Fahnenvernichtungen dieser Art angekündigt hat.


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.07.2010 um 12:21
Die wollen wahrscheinlich die Kaiserflagge zurück.
Was sind das für Linke, die Demokratenflaggen verbrennen.
Eine allgemeine schlimme Krankheit, sein Vaterland zu hassen, aber leider
in Deutschland weit verbreitet.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.07.2010 um 12:35
Vielleicht sollte man das Gesetz auf Strafe mal verbrannter Fahne anwenden. Bei manch einem kommt dann ne Strafe von 160 Jahren aufwärts zusammen, wenn man das Bild sieht. Unser Land ist solchen Kreaturen eh scheißegal, das Land wird sie auch nicht vermissen. Drei jahre für eine verbrannte Fahne, wann wurde eigentlich so eine Strafe das letzte mal verhängt? Gerichte die Tagessätze für Geldstrafen festsetzen können bei den meisten erwischen Antifas nichts holen, weil arbeitslos...( die meisten Berufschaoten sind ohnehin auch arbeitsfaul)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.07.2010 um 12:37
@tingplatz
Wenn wir mal wieder soweit sind, dass man wegen eines verbrannten Stofffetzens lebenslänglich in die JVA wandern muss, dann kann es mit Demokratie nicht all zu weit her sein, oder?


melden
Abegg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.07.2010 um 12:38
kiki1962 schrieb am 23.06.2010:ich weiß aber auch, dass es typen gibt an die man nicht ran kommt - und manchmal habe ich den eindruck, dass leute dabei sind, denen der grund der demo schitte ist - die wollen eben nur "action"
Da diesen Leuten aber von den nicht gewalttätigen Linken kaum Gegenwehr entgegenschlägt bzw. sie sogar beschützt werden, machen sich die Maßvolleren mitschuldig.

Selber schuld @kiki1962 , wenn ihr die duldet und ihnen Schutz gewährt werdet ihr in den selben Topf geworfen. Irgendwie auch zurecht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.07.2010 um 12:40
@tingplatz

Ist ein Punk an deinem Haus vorbei gelaufen, oder weshalb diese plötzliche Wut? :D


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.07.2010 um 12:43
schmitz schrieb:wegen eines verbrannten Stofffetzens
Für mich ist es eine verbrannte Fahne und kein Stofffetzen.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.07.2010 um 12:43
@Merlina

Nö nur die BamS heute früh gekauft. ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.07.2010 um 12:45
@tingplatz
Für die Einen ist es der Inhalt ihres ansonsten tristen Alltages, für andere nur der Ort ihrer Geburt. Schon klar.^^


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.07.2010 um 12:46
Mein Sohn hat auch mal eine Deutschlandfahne kaputt gemacht.
Na hoffentlich wird der jetzt nicht zum extrem Linken, nicht dass ich den noch einsperren muss. :D

@tingplatz

Was schlägst vor? Lebenslang für Fahnenverbrenner?


melden
774 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt