Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 19:23
Philipp schrieb:Es geht eben nicht um schwere Straftaten, sondern in den meisten Fällen wohl wirklich nur darum jemanden aus ideologischen Gründen (also aus niederen) eine noch ärmere Sau anzuscheißen. Das ist unterste Schublade. Noch schlimmer als die nicht selten konsequnezlose Anzeige.
Gesinnungsterror und Stasimentalität erlebe ich fast ausschließlich von der linken Seite her.


melden
Anzeige
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 19:25
Tripane schrieb:Gesinnungsterror und Stasimentalität erlebe ich fast ausschließlich von der linken Seite her.
Könnte an der eigenen einseitigen Wahrnehmung liegen, die im Konsum ausschließlich rechter Medien begründet ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 19:34
Philipp schrieb:Könnte an der eigenen einseitigen Wahrnehmung liegen, die im Konsum ausschließlich rechter Medien begründet ist.
Klar, könnte es das. Ich schrieb vor längerer Zeit schon mal, dass wir eigentlich über gar nichts reden müssen(!). Wir leben unser Leben, ziehen uns auf unsere Wahrnehmung bzw. Wahrnehmungsstörungen zurück und dann das beschissenere Leben hatt ist der Loser.
Aber erfahrungsgemäß sind es dann doch wieder die Linken, die "gehört", anstatt mit dem Wasserwerfer von der Strasse gespült werden wollen. Man sollte sich also rechtzeitig überlegen, ob "sich blöd stellen" und nur die Wahrnehmung anderer anzweifeln, wirklich die geeignete Erfolgsstrategie ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 19:38
Tripane schrieb:Gesinnungsterror und Stasimentalität erlebe ich fast ausschließlich von der linken Seite her.
Vielleicht ist ja auch Poggenburg nach der Ansicht von @Tripane links?
AfD-Rechtsaußen Poggenburg lobt die DDR
Der Stasi-Opa wäre stolz
Im Interview verharmlost Sachsen-Anhalts AfD-Chef Gedenken an die Nazizeit. Sein Opa, der bei der Stasi war, wäre dagegen stolz auf die rechte Politik seines Enkels.]
http://www.taz.de/!5440148/


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 19:40
@Tripane
Apropos Gesinnungsterror, und totalitäre Tendenzen und so.. denkst du über die Holocaustleugnung eigentlich immer noch so, wie damals, als du es doof fandest, dass sie nicht als freie Meinungsäußerung gewertet würde? Und naja, du steht jetzt nicht grade im Verdacht besonders weit linkst zu sein, wenn ich das mal anmerken darf. :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 19:51
Philipp schrieb:Ich empfehle sich besser um seinen eigenen Scheiß zu kümmern
Dann kannst du doch gleich mal damit anfangen und den Anderen ihre Meinung lassen.
eckhart schrieb:Vielleicht ist ja auch Poggenburg nach der Ansicht von @Tripane links?
Das darf man auch nur hier ("Linksextremismus hat im AFD-Thread nichts zu suchen !!!!1!!!"). 😆


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 19:52
DerThorag schrieb:Dann kannst du doch gleich mal damit anfangen und den Anderen ihre Meinung lassen.
Hey, ich habe sie weder jemandem gestohlen, noch verboten oder gar besetzt. Ich reagiere nur darauf entsprechend.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 19:56
DerThorag schrieb:"Linksextremismus hat im AFD-Thread nichts zu suchen !!!!1!!!"). 😆
Sag das Poggenburg und am besten auch gleich Höcke! @DerThorag
Ich weiß auch nicht, warum es denen hier so gut gefällt?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 19:56
Philipp schrieb:Apropos Gesinnungsterror, und totalitäre Tendenzen und so.. denkst du über die Holocaustleugnung eigentlich immer noch so, wie damals, als du es doof fandest, dass sie nicht als freie Meinungsäußerung gewertet würde? Und naja, du steht jetzt nicht grade im Verdacht besonders weit linkst zu sein, wenn ich das mal anmerken darf. :)
eckhart schrieb:Vielleicht ist ja auch Poggenburg nach der Ansicht von @Tripane links?
Die letzten beiden Beiträge (also deiner und eckhardts) bestätigen eigentlich doch ziemlich eindrucksvoll, wie gut meine Wahrnehmung doch ist. Spürbare Diffamierungssucht, schmierige Unterstellungsversuche... und nein, ich lege wenig Wert darauf, als Linke verdächtigt zu werden (sehe mich bürgerlich-liberal), genau aus diesem Grund.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 19:58
@Philipp
Es ging ja auch ums kümmern, nicht ums verbieten.
eckhart schrieb:Sag das Poggenburg und am besten auch gleich Höcke! @DerThorag Ich weiß auch nicht, warum es denen hier so gut gefällt?
Och, denen werden die Watchers bestimmt nicht interessieren.
Tripane schrieb:Die letzten beiden Beiträge (also deiner und eckhardts) bestätigen eigentlich doch ziemlich eindrucksvoll, wie gut meine Wahrnehmung doch ist. Spürbare Diffamierungssucht
Das ist so zu unterschreiben.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 20:00
Tripane schrieb:... und nein, ich lege wenig Wert darauf, als Linke verdächtigt zu werden
Das kann auch Anhängern "wilden Naturrechts" wirklich gar nicht passieren!


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 20:04
Tripane schrieb:Spürbare Diffamierungssucht, schmierige Unterstellungsversuche.
Hättest du wohl gerne, um den Opfermythos weiter auszubauen. Nein, nichts davon trifft zu.

Es sind legitime Einwände zu deiner Behauptung gewesen, die als gute -weil sogar für alle hier nachvollziehbare persönliche- Gegenbeispiele für diese fungieren. Dass du da ausweichst, und nicht weiter drauf eingehst beweist nur wie falsch du mal wieder gelegen hast. Soviel zur einseitigen Wahrnehmung.
Tripane schrieb:(sehe mich bürgerlich-liberal)
Wie du dich selbst siehst, ist nach diesem Fauxpas mal wieder wenig aussagekräftig. Deiner Wahrnehmung ist kaum zu trauen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 20:05
Tripane schrieb:Die letzten beiden Beiträge (also deiner und eckhardts) bestätigen eigentlich doch ziemlich eindrucksvoll, wie gut meine Wahrnehmung doch ist. Spürbare Diffamierungssucht, schmierige Unterstellungsversuche... und nein, ich lege wenig Wert darauf, als Linke verdächtigt zu werden (sehe mich bürgerlich-liberal), genau aus diesem Grund.
Das verstehe ich jetzt nicht. Mal abgesehen davon, dass ich nicht weiß worüber ihr hier genau diskutiert außer über das Thema sehe ich das falsch oder soll das heißen wir Linke würden zu Diffamierungssucht und was sonst auch immer neigen :ask: Mag ja sein, dass ich es missverstehe trotzdem frage ich mal lieber nach.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 20:06
DerThorag schrieb:Es ging ja auch ums kümmern, nicht ums verbieten.
Mir ging es ums "den anderen ihre Meinung lassen" und ich lasse sie dir. Möchte mich trotzdem dazu äußern.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 20:11
Philipp schrieb:Hättest du wohl gerne, um den Opfermythos weiter auszubauen. Nein, nichts davon trifft zu.

Es sind legitime Einwände zu deiner Behauptung gewesen, die als gute -weil sogar für alle hier nachvollziehbare persönliche- Gegenbeispiele für diese fungieren. Dass du da ausweichst, und nicht weiter drauf eingehst beweist nur wie falsch du mal wieder gelegen hast. Soviel zur einseitigen Wahrnehmung...

Wie du dich selbst siehst, ist nach diesem Fauxpas mal wieder wenig aussagekräftig. Deiner Wahrnehmung ist kaum zu trauen.
Hat wenig Zweck, sich in so kurzen Abständen zu wiederholen und mit den Füßchen zu stampfen.
Wir kennen unsere gegenseitigen Standpunkte ja soweit.

Aber als Fan der freie Meinungsäusserung und auch freier Meinungsbildung, habe ich kein Problem damit, die Einschätzung darüber jeweils denen zu überlassen, die hier noch mitlesen.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 20:13
@Tripane
Schön schön, dann danke ich dir mal wieder für deine Meinung, und bis auf ein Baldiges, wie ich hoffe. Immer wieder eine Freude mit dir.^^


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 20:18
Tripane schrieb:Man sollte sich also rechtzeitig überlegen, ob "sich blöd stellen" und nur die Wahrnehmung anderer anzweifeln, wirklich die geeignete Erfolgsstrategie ist.
Na, das ist doch eine gute Überlegung.
Hast du damit schon bei dir angefangen?

=>
Tripane schrieb:Gesinnungsterror und Stasimentalität erlebe ich fast ausschließlich von der linken Seite her.


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 20:34
kingari schrieb:Die linke Abgeordnete Katalin Gennburg nennt Hausbesetzungen „ein legitimes Mittel“. Unmittelbar danach ruft die Szene auf, „Häuser zu nehmen“. „Wie eng ist die Linkspartei mit den Gewalttätern verbunden?“, fragt Gunnar Schupelius.
Habe dann mal ein wenig zu dieser Frau recherchiert und nun bin ich gar nicht mehr über ihre dumme Aussage verwundert. Sie war immerhin von 2007 bis 2008 Sprecherin der Linksjugend Solid und das ist genau die Zeit
Der Jugendverband wurde im Zuge der Beobachtung der Linkspartei durch den Verfassungsschutz des Bundes in den Verfassungsschutzberichten 2007 und 2008 erwähnt und unter „linksextremistische Bestrebungen und Verdachtsfälle“ eingeordnet, wobei jedoch keine Einschätzung des Gesamtverbandes erfolgte.[10] In den Bundesverfassungsschutzberichten der Jahre 2010[11] und 2011[12] wurde der Jugendverband noch im Bereich „Linksextremismus“ genannt. Seit 2012 wurde die Linksjugend Solid in den Verfassungsschutzberichten des Bundes nicht mehr erwähnt
Wikipedia: Linksjugend_Solid

Aus diesem Jugendverband Solid scheint ja so einiges an extremistischen Strömungen hervorzukriechen, was aber auch nicht verwunderlich ist da sich der Verband selbst als den größten linksradikalen Jugendverband Deutschlands bezeichnet.
Und so lesen wir zB beim Verfassungsschutz Baden-Württemberg
Zu den sonstigen offen extremistischen Zusammenschlüssen der Partei „DIE LINKE.“ sind insbesondere der Jugendverband „Linksjugend [’solid]“ und der Studentenverband „Sozialistisch-Demokratischer Studierendenverband“ (DIE LINKE.SDS) zu zählen. Sie alle haben das Ziel, die bestehende Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung zugunsten eines sozialistischen – später kommunistischen – Staatssystems zu überwinden, das nicht mit den Werten der freiheitlichen demokratischen Grundordnung zu vereinbaren ist.
http://www.verfassungsschutz-bw.de/,Lde/Startseite/Arbeitsfelder/Offen+extremistische+Stroemungen+in+der+Partei+_DIE+LIN...

Jetzt bin ich bei ihr jedenfalls nicht mehr verwundert dass sie Hausbesetzungen billigt und damit den inneren Frieden stört.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 20:41
Solid war doch mehr son 2000er Ding. Wundert mich, dass es die überhaupt noch gibt. Generell würde ich mir da mehr Sorgen um solche Gruppierungen wie "Der Jugendwiderstand" machen. Die attackieren alles, was nicht ihrem maoistischen Kadergeist entspricht.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

16.05.2018 um 20:47
@paranomal
Sind das solche Idioten wie die von der RIM??


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden