Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.246 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: RAF, Linksextreme, Pseudolinke ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 18:59
@paranomal
Und wenn ich gar nicht emanzipiert in diesem Sinne werden will, sondern zufrieden bin, wie es ist und einfach keinen Bock auf diese Veränderungen hab? Und das scheint die Mehrheit der Menschen ja so zu sehen, denn die Revoluzzer tanzen immer nur im eigenen Kreis.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 19:04
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Es geht ja um Emanzipation des Individuums
Das war sicher das was Fidel Castro auch vorhatte :Y:


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 19:19
@abberline

Dann sind das Konterrevolutionäre oder wahlweise gleich Faschisten. Mao und Stalin hatten ja für Leute die nicht mitmachen wollten entsprechende Einrichtungen.

Die Einführung des Paradieses auf Erden erfordert nun mal dass Opfer gebracht werden müssen.

Das war bei jeder Überwindung des bürgerlichen Kapitalismus so.

Ironie off

Diese ganzen spinnerten Ideen die genau zu obigem führen sind in gedruckter Form noch nicht mal fürs Katzenklo gut genug.

Aber manche wollen es auch nach endlosen gescheiterten Versuchen nicht akzeptieren so wie die Alchemisten die Gold machen wollten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 19:42
@Optimist
Mit der Sympathie für Frau Wagenknecht liegen wir auf einer Wellenlänge. Seltsamerweise aber erst , seit sie ihren eigenen Weg genommen hat und selbst zur Abtrünnigen in ihren eigenen Reihen stigmatisiert wurde. Sie besitzt die Gabe , die Realitäten und das Machbare noch gut von Utopien unterscheiden zu können .
Denn eines können die Linken in Perfektion , ihre eigenen Genossen , beim kleinsten Ausbruch aus der Herde , zu verstoßen .

Wer bitte sonst bringt es fertig nach der Verleihung vom Friedensnobelpreis zu jammern , dass es Greta nicht geworden ist , sondern das Welternährungsprogramm der vereinten Nationen .
Also Aktivismus und Theorien abzuwägen gegen jahrzehntelange mühevolle Arbeit im Kampf gegen Hunger weltweit .


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 19:57
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Das war sicher das was Fidel Castro auch vorhatte :Y:
Joa, nur ist der demokratische Zentralismus hierfür ungeeignet. Das haben uns ja alle leninistischem Staaten bewiesen. Das Ziel ist somit nicht das Problem, sondern die Mittel und der Weg können ein Problem sein, da sie das Ziel verfehlen.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Und wenn ich gar nicht emanzipiert in diesem Sinne werden will, sondern zufrieden bin, wie es ist und einfach keinen Bock auf diese Veränderungen hab?
Also ich als libertärer Marxist würde dich garantiert in kein Umerziehungslager stecken wollen. Selbst mit Profiteuren der aktuellen ökonomischen Machtverhältnisse müsste man mMn in den Dialog treten, um Veränderungen herbeizuführen.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:04
Zitat von paranomalparanomal schrieb:da sie das Ziel verfehlen.
Das Ziel eine Utopie im LaLa Land zu erschaffen ist schon extrem oft in die Hose gegangen..... wie viele Beweise brauchst du noch ?


2x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:09
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:wie viele Beweise brauchst du noch ?
Da sind sich alle einig: geht nicht solang drum herum die Kapitalisten locken. Es ist so als würdest Du aufhören zu rauchen, bist auf Diät und deine Nachbar grillen mal so...


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:11
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Das Ziel eine Utopie im LaLa Land zu erschaffen ist schon extrem oft in die Hose gegangen..... wie viele Beweise brauchst du noch ?
Es beweist lediglich, dass ein autoritärer Sozialismus nach dem Modell des "demokratischen Zentralismus" nicht funktioniert. Andere Versuche die basisdemokratisch und dezentral organisiert waren konnten ihr Potenzial leider nie voll entfalten, da sie von der UdSSR, die Konkurrenz witterte, sabotiert wurden. Das eine andere Form des Wirtschaftens und damit des Zusammenlebens unmöglich ist, ist mit dem Scheitern des Staatssozialismus also keineswegs belegt.


2x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:12
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Da sind sich alle einig: geht nicht solang drum herum die Kapitalisten locken. Es ist so als würdest Du aufhören zu rauchen, bist auf Diät und deine Nachbar grillen mal so...
Das Experiment ist so oft dermaßen in die Hose gegangen... man kann natürlich Trial and Error spielen... nunja, es ist und bleibt halt scheisse.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:19
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Es beweist lediglich, dass ein autoritärer Sozialismus nach dem Modell des "demokratischen Zentralismus" nicht funktioniert. Andere Versuche die basisdemokratisch und dezentral organisiert waren konnten ihr Potenzial leider nie voll entfalten
Das ist doch ein Trick oder...geht so nach dem Motto: das System ist gut..aber andere...aber die Menschen.
Vielleicht müssen mal Marxisten erkennen dass das Scheißsystem nicht zu Menschen passt.
Mir kommt es so vor als würden wir unterhalten wie geil es wäre wenn Menschen fliegen würden...saie tun es aber nicht weil sie es nicht wollen...nicht weil sie nicht können. Und die die wollten, aber abgestürzt sind haben es falsch gemacht.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:25
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Das ist doch ein Trick oder...geht so nach dem Motto: das System ist gut..aber andere...aber die Menschen.
Vielleicht müssen mal Marxisten erkennen dass das Scheißsystem nicht zu Menschen passt.
Welches System? Der Anchosyndikalismus und die Zentralverwaltignswirtschat sind zwei komplett unterschiedliche Systeme. Welches meinst du denn nun? Oder der Kapitalismus? Ja, der passt wirklich nicht zum Menschen mit seinem Drang seine eigene Lebensgrundlage zu vernichten, die Lebensumstände von seinen Bedürfnissen zu entfremden und den Zivilisationsbruch durch immanente Reduzierung des Menschen auf ökonomische Faktoren unaufhörlich zu forcieren.


2x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:28
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Welches System?
Sozi..Kommu..EgaliX..der ganze Linkskäse.
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Oder der Kapitalismus? Ja, der passt wirklich nicht zum Menschen mit seinem Drang seine eigene Lebensgrundlage zu vernichten, die Lebensumstände von seinen Bedürfnissen zu entfremden und den Zivilisationsbruch durch immanente Reduzierung des Menschen auf ökonomische Faktoren unaufhörlich zu forcieren.
Standardrhetorik...aber komischerweise lässt es linke Parteien zu. Andersrum landet man im Gulag.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:39
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Das Experiment ist so oft dermaßen in die Hose gegangen... man kann natürlich Trial and Error spielen... nunja, es ist und bleibt halt scheisse.
"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." Albert Einstein (angeblich)
Quelle:
Quelle: zitatensammlung


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:39
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Sozi..Kommu..EgaliX..der ganze Linkskäse.
Das du an differenzierter und sachlicher Diskussion nicht interessiert bist, ist ja nix neues. Glaub mal weiter deine Arbeitgeber-Rechtfertigungsideologie, ganz so als würden linke wie ich erwarten, dass du dich schlecht fühlst, nur weil du nach den Regeln des bestehenden Systems spielst.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Standardrhetorik...
So wie dein Geschwätz vom philanthropischen Vermieter und der Begründung von Einkommensunterschiede über "die getragene Verantwortung". Trotzdem mach ich mir die Mühe mich mit deinen Geschreibsel auch inhaltlich auseinandersetzen. Du betreibst hingegen nur rhetorischen Abwehrkampf, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:43
@sacredheart
Ich stimme zu, dass ich das ebenfalls für ziemlich gefährliches Gedankengut halte und für etwas steht, das nie gut enden, aber viel Leid über Menschen bringen würde.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:44
@abberline
@xsaibotx

Jetzt wird uns gleich wieder die Geschichte von einem spanischen Bergdorf mit 7 Einwohnern aufgetischt wo der Quatsch mal 5 Jahre funktioniert haben soll...


2x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:47
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Jetzt wird uns gleich wieder die Geschichte von einem spanischen Bergdorf mit 7 Einwohnern aufgetischt wo der Quatsch mal 5 Jahre funktioniert haben soll
War das nicht in Andora ? :D


@flipperonline
Ja darauf wollte ich hinaus.... das Experiment hat so viele Opfer gekostet.... Dont Try this at Home.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:47
Zitat von paranomalparanomal schrieb:und die
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Der Anchosyndikalismus
@paranomal

Amchosyndsikalismus kann man meist mit einer festen Zahnspange gut behandeln. Manchmal müssen dabei aber die Weisheitszähne raus.
Und 2x täglich gut putzen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:50
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:spanischen Bergdorf mit 7 Einwohnern
Dafür hat Barcelona es heute aber ganz schön weit gebracht. Respekt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2020 um 20:52
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Andere Versuche die basisdemokratisch und dezentral organisiert waren konnten ihr Potenzial leider nie voll entfalten, da sie von der UdSSR, die Konkurrenz witterte, sabotiert wurden.
Typ vom Profi: wenn dein System von jedem Deppen kaputtsabotiert werden kann, ist es ein Scheißsystem. Der Kapitalismus hingegen hat sich von der Sowjetunion nicht nur nicht sabotieren lassen, sondern im offenen Kampf gewonnen.


melden