Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

18.916 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: RAF, Linksextreme, Pseudolinke ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 12:27
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich finde es auch immer äußerst belustigend wenn Linksradikale ihre Verachtung für die Gesellschaft zeigen oft auch mit Gewalt

Und auf der anderen Seite quengeln sie nach mehr Verteilungsstaat damit sie sich vom Geld der so Verachteten ein buntes Leben machen können, selbstverständlich anstrengungslos.
Ich denke, das das auch eine der Hauptursachen sind, nicht eine eigene Initiative zu ergreifen..... weil das Geld der Andren so tief hängt.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 12:41
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:aber die Damen ganz links haben ja auch eher einen herben Charme
Ahh, ein neues Vorurteil aus den Karten gezaubert... Was heisst das jetzt nochmal genau? "Herber Charme" klingt da noch etwas zurückhaltend... Da geht noch was!
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber bist du der Meinung, dass bei Linken alles korrekt abgeht, sie also "Unschuldslämmer" sind?
Sagt kein Mensch hier! Doch stellt sich die Frage für halbwegs denkende Menschen ob klischeehafte Vorstellungen aus dem letzten Jahrhundert geeignet sind, eine halbwegs konstruktive Diskussion zu starten.

Während im Thread "Rechtsextremismus" rechtsterroristische Aktivitäten meist nicht mal eine Erwähnung wert sind, zB der NSU-Mord an Mehmet Kubaşık vor 15 Jahren (völlig andere Bedrohungslage), wird hier allen Ernstes der Sexismus gg linke Frauen selbst gefeiert und auch die wirklich letzten platten Stereotypen gg Linke im Allgemeinen bemüht.

So kann keine ernsthafte Diskussion geführt werden, da berechtigte Kritik durch hohle Phrasen ausgetauscht wird und Quellen durch Befindlichkeiten ersetzt werden. Auf der anderen Seite ersticken hohle Phrasen auch jegliche Diskussion zum Thema Rechtsextremismus.
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Es braucht nicht die anderen dafür, Linksextreme diskreditieren sich selbst mit ihren Ideologien und grenzdebiler Denk- und Handlungsweise.
Vllt müsste man erstmal besser differenzieren wer alles unter "linksextrem" fällt. Geht es jetzt um linke Gewalttäter oder generell um Linke? Linksradikal muss nicht zwangsläufig gewalttätig bedeuten. Fällt die Teilnahme an einer Stzblockade für dich unter linksextrem?
Sind für dich Leute, die Nazis aus diversen Stadtteilen vertreiben und ihnen das Leben schwermachen, grenzdebil?

Aber es ist abzusehen, dass dieser Thread einfach nur die Funktion hat, sich auszukotzen.


3x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 12:59
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Geht es jetzt um linke Gewalttäter oder generell um Linke
Der Thread behandelt die Linksextremen, weiß nicht wie manche darauf kommen, dass alle Linke so und so sein sollen? Ich bin ja selber Sozialdemokrat und somit mitte-links und zentristisch.
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Linksradikal muss nicht zwangsläufig gewalttätig bedeuten
Das stimmt. Radikalismus fängt schon im Kopf und Gedanken an und muss sich nicht immer in physischer Gewalt äußern. Ich habe trotzdem auch weitere Probleme mit Linksradikalen weshalb es mir nicht ausreicht wenn einer nicht gewalttätig ist um ihm die Hand zu reichen.
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Fällt die Teilnahme an einer Stzblockade für dich unter linksextrem?
Nein, nicht einfach nur weil man bei Sitzblockaden teilnimmt. Dieser Umstand alleine macht einen nicht gleich zum Linksextremisten.
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Sind für dich Leute, die Nazis aus diversen Stadtteilen vertreiben und ihnen das Leben schwermachen, grenzdebil?
Unter Umständen, ja. Sowohl weil sie teilweise mehr Schaden anrichten als Nutzen bringen, als auch weil sie extrem schmutzig und schlampig arbeiten und sie nicht nur tatsächliche "Nazis" als solche bezeichnen sondern auch Rechtspopulisten, Bürger die mitte-rechts sind oder gar einige Sozialdemokraten in manchen Fällen.

Zudem stellt sich für mich die Frage wenn man es legitim findet, dass man den Neonazis das Leben schwer macht und sie aus Stadtteilen vertreibt, sind dann dieselben Leute auch dafür, dass wir Linksextremisten außergesetzlich verfolgen? Also auch das Leben schwer machen und sie aus Stadtteilen vertreiben?


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 13:09
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:weiß nicht wie manche darauf kommen
Also sind Wähler von "Die Linke" ausgeschlossen? Die Grenzen werden ständig vermischt, deswegen der Hinweis.
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Zudem stellt sich für mich die Frage wenn man es legitim findet, dass man den Neonazis das Leben schwer macht und sie aus Stadtteilen vertreibt, sind dann dieselben Leute auch dafür, dass wir Linksextremisten außergesetzlich verfolgen? Also auch das Leben schwer machen und sie aus Stadtteilen vertreiben?
Es gab und gibt in Deutschland leider gewisse Regionen, aus welchen massive Übergriffe auf Menschen verübt wurden/werden, die den rechten Feindbildern ein normales Leben nicht möglich machten. Da war/ist keine Politik/Polizei, die derartige Zustände in den Griff bekam/bekommt.

Was wäre die Alternative?


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 13:17
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Also sind Wähler von "Die Linke" ausgeschlossen?
Nicht per se, die Partei hat auch linksextreme Wähler und sogar Teile innerhalb der Partei selbst. Aber die Linke ist trotzdem nicht gleich eine linksextreme Partei. Grundsätzlich würde ich die Linke als demokratisch sozialistisch bezeichnen.
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Es gab und gibt in Deutschland leider gewisse Regionen, aus welchen massive Übergriffe auf Menschen verübt wurden/werden, die den rechten Feindbildern ein normales Leben nicht möglich machten.
Sachsen?
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Da war/ist keine Politik/Polizei, die derartige Zustände in den Griff bekam.
Würde zumindest gerne wissen wovon konkret die Rede ist.
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Was wäre die Alternative?
Kommt drauf an. Ich selbst bin ein Verfechter der Law and Order Politik bezüglich Umgang mit Extremismus. War on Extremism nenne ich es auch gerne. Polizei aufstocken, drastische(-re) Maßnahmen inklusive mehr und intensiverer Überwachung bis hin zu Totalüberwachung von Verfassungsfeinden ob mit oder ohne Wissen von Betroffenen, härtere Haftstrafen und allgemeine Sanktionen, usw. Kommt aber letztendlich auch natürlich auf den Einzefall an. Manche lassen sich noch helfen und aussteigen, war bei mir auch so...wobei ich mir damals keine professionelle Hilfe diesbezogen gesucht habe.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 13:34
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Würde zumindest gerne wissen wovon konkret die Rede ist.
Naja, wenn zB Nazis das Stadt(teil)bild prägen und es regelmäßig zu gewalttätigen Übergriffen kommt. Wie lässt
sich das Problem ohne Selbsthilfe lösen?

Ich schreibe später noch mehr. Wenn du willst kann ich auch Quellen oder genauere Beispiele nennen. Muss jetzt Geld verdienen.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 13:41
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Naja, wenn zB Nazis das Stadt(teil)bild prägen und es regelmäßig zu gewalttätigen Übergriffen kommt. Wie lässt
sich das Problem ohne Selbsthilfe lösen?
Wehren sollte man sich auf jeden Fall! Das will ich auch nicht abstreiten ^^ Linksextremismus aber ist halt ein anderes Kaliber als Notwehr und Verteidigung und geht dementsprechend auch weit darüber hinaus.
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Ich schreibe später noch mehr. Wenn du willst kann ich auch Quellen oder genauere Beispiele nennen. Muss jetzt Geld verdienen.
Kein Stress, ich habe es nicht eilig :D Bis dann :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 14:20
Linksextremismus ist wie jeder Extremismus, fehl am Platz, wir brauchen eine natürliche Mischung von verschiedenen Partein, dass ist ja was die heutigen Partein ablehnen, da hat jede den Anspruch und das Ziel die mächtigste zu sein aber das ist der Fehler an unserem System, keiner darf ausgeschlossen werden, auch nicht Minderheiten, Jeder muss eine Stimme und Macht in unserem System haben.
Der Fehler begann als versucht wurde, das System der Politik immer weiter zu vereinfachen, dann hat man dies und das wegelassen, klar wurde da einiges an Bürokratie gespart aber ein Mitspracherecht, einen direkten Einfluss des schwächsten Bürgers auf unsere Demokratie fehlt bis heute.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 21:29
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Ahh, ein neues Vorurteil aus den Karten gezaubert... Was heisst das jetzt nochmal genau? "Herber Charme" klingt da noch etwas zurückhaltend... Da geht noch was!
@MokaEfti

Um es mal plastisch zu machen:

Wenn damals statt JFK Ulbricht oder Chruchtchov erschossen worden wären ich wette der Onassis hätte die Witwe nicht geheiratet.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 21:34
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wäre es nicht praktischer, mit einem SEK in den ARGE - Gängen "aufzuräumen", statt Zeit und Geld mit Enquete-Kommissionen Linksextremism
@eckhart

Ich weiss wirklich nicht was Du mir damit sagen willst aber es klingt widerlich.

Es ist immer noch extrem lächerlich mit welcher Inbrunst Linksextreme erfolgreiche Menschen verachten und dennoch gerne an ihrem Erfolg in Form von Verteilung und Enteignung partizipieren möchten.

Als Beispiel mögen die Vollversager dienen die Wohnraum besetzen sprich sich widerrechtlich aneignen deren Besitzer sie zwar verachten, deren Besitz sie aber gerne als ihre Heimstatt verkommen lassen.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 21:36
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Linksextremismus ist wie jeder Extremismus, fehl am Platz, wir brauchen eine natürliche Mischung von verschiedenen Partein, dass ist ja was
@Wanagi

Linksextremismus unterscheidet sich von Revhtsextremismus eigentlich vor allem dadurch dass es halt ein Furunkel auf der linken statt auf der rechten Arschbacke ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 21:39
Zitat von BauliBauli schrieb:Ich denke, das das auch eine der Hauptursachen sind, nicht eine eigene Initiative zu ergreifen..... weil das Geld der Andren so tief hängt.
@Bauli

Eine durchaus interessante Allegorie.

Es ist ja durchaus angemessen Menschen zu verachten aber an ihrem Vermögen partizipieren zu wollen wenn man 13 ist aber ab dem 14. Lebensjahr ist so viel inkonsequente Blödheit nicht mehr entschuldbar.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 21:45
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Sind für dich Leute, die Nazis aus diversen Stadtteilen vertreiben und ihnen das Leben schwermachen, grenzdebil?
@MokaEfti

Wer definiert denn wer ein Nazi ist? Reden wir vom Kassenwart der NPD mag die Sache noch eindeutig sein.

Für Linksradikale definiert sich das aber eher eigenwillig bis weit in die Mitte der Gesellschaft.

Für Linksradikale ist ja beinahe jeder der ein geregeltes Leben führt wenigstens ein Imperialist.

In einem Rechtsstaat definiert nicht die Gosse wer wo und wie und warum vertrieben wird. Da gibt es auch ein Gewaltmonopol das nicht beim übelriechenden Gesellschaftsversager liegt.

Wer meint er habe das Recht andere Menschen irgendwo unter Umgehung des Rechtsstaates zu vertreiben gehört dauerhaft in Haft.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 21:55
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wer meint er habe das Recht andere Menschen irgendwo unter Umgehung des Rechtsstaates zu vertreiben gehört dauerhaft in Haft.
An dieser Stelle möchte ich nochmal ganz herzlich der Göttinger AntiFa danken, die in den späten 80ern die Nazis aus Northeim und Umgebung aus der Göttinger Innenstadt "vertrieben" hat.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 22:01
@Groucho

Wer hat denn rechtsstaatlich sattelfest bewiesen dass es Nazis waren?

Wenn Du Menschen danken möchtest die das Gewaltmonopol des Staates nicht anerkennen ist das Deine Sache.

Ich stelle einfach mal zur Diskussion dass die verkackte DDR ihre Schandmauer einen antifaschistischen Schutzwall nannte und damit ganz Westeuropa als Faschisten bezeichnet hat.

Das Weltbild von radikalen Gewalttätern und damit auch ihr menschenverachtendes Menschenbild nehme ich garantiert nicht für voll.


2x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 22:22
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wer hat denn rechtsstaatlich sattelfest bewiesen dass es Nazis waren?
Ist mir ehrlich gesagt, scheißegal. Die Typen von damals haben Angriffe auf das linke Jugendzentrum und die in der Nähe befindlichen eher linken Lokalitäten gestartet. Ob die nun "rechtsstaatlich sattelfest" als Nazis anerkannt waren, oder sich nur irrtümlich selbst so bezeichneten, die haben da "Straßenterror" veranstaltet und die AntiFa hat sich ihnen entgegen gestellt.

Danke dafür.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich stelle einfach mal zur Diskussion dass die verkackte DDR ihre Schandmauer einen antifaschistischen Schutzwall nannte und damit ganz Westeuropa als Faschisten bezeichnet hat.
*gähn*


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 22:30
@sacredheart
Wohlgemerkt waren die Braunen damals auch besonders aggressiv, auch in den 90ern. Da ich aber nicht genau weiß worauf sich @Groucho bezieht und ich dazu nichts auf die Schnelle finde kann ich auf die Vorfälle nicht genau eingehen.

Hat jemand was dazu?


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 22:41
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Hat jemand was dazu?
Ich glaube nicht, dass davon viel in der Zeitung steht (gestanden hat), aber wenn müsstest du wohl im "Göttinger Tageblatt" recherchieren und der Name Thorsten Heise könnte bei der Suche auch nicht schaden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2021 um 22:42
@sacredheart
Ich glaube es geht um diesen Vorfall...
1990 führte er einen Angriff von
80 Faschisten auf das Jugendzentrum Innenstadt (JUZI) in Göttingen an.
Quelle: https://www.nadir.org/nadir/aktuell/1999/06/19/268.html

Edit: wie schon geschrieben Thorsten H. Bzw. Kameradschaft Northeim


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.04.2021 um 06:24
@amtraxx

Erst mal danke für den Link. So richtig neutrale Infos erwarte ich aber eher nicht von einer 'Autonomen Antifa'. @Groucho schrieb von den 80ern, Dein link von den späten 90ern.

Da wir aber eben nicht mehr in der Jungsteinzeit leben wäre - efal was da vorgefallen ist - auch damals möglich gewesen due Polizei zu rufen wenn ein Jugendzentrum angegriffen wird.

Das erscheint aber Menschen mit stark herabgesetztem Intellekt nicht möglich. Die glauben nämlich ACAB.


1x zitiertmelden