Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:41
Realo schrieb:Sie schließen sich ja jetzt schon ein in ihren hermetischen bewachten Wohngegenden mit eigener Polizei, Einkaufszentren etc.; ausgeprägter als hier anzuschauen in Kalifornien, das uns immer ein paar Jahre voraus ist.
Und BGE brauchen die ohne um sich eigene gated communities und polizei leisten zu können? Damit ihre selbsterstellten Gemälde und Bildhauereien nicht wegkommen?
Komm, das ist doch Satire - es läuft auf das Gleiche hinaus, leistungsloses Abzocken, staatlich organisiert.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:42
Cass schrieb:Eine Aneinanderreihung von leeren Phrasen.

Setz dich doch mal mit familiengeführten deutschen Unternehmen auseinander, bevor so einen verleumderischen Unsinn ablässt.
Genau, das Feindbild des Arbeitslosen reicht ja schließlich für dieses Land.
Cass schrieb:Denkst du das Geld wächst auf den Bäumen?
Geld nicht, aber Nahrung. Und Nahrung wuchs schon auf Bäumen als es noch gar kein Geld gab.
Cass schrieb:Und die deutschen Unternehmen sind wegen Nichtstun so wettbewerbsfähig?
Nein, Unternehmen betreiben kein Nichtstun. Die haben ja ihre Sklaven. Und der Sklaventreiber profitiert immer am meisten. Risiko ? Lächerlich. Keiner zwingt ihn dazu.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:45
Corky schrieb:Damit ihre selbsterstellten Gemälde und Bildhauereien nicht wegkommen?
Ich glaube es gibt nicht so viele Künstler auf einem Haufen. Selbst Warhol hat nicht in so einem selbstgewählten Ghetto gelebt, sondern in einer Factory in NYC, heute würde man wohl Loft sagen. Also sagen wir lieber "selbst ersteigerten Gemälde und Bildhauereien", das ist ehrlicher und passender.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:46
@denis069
[/qWollte die gesellschaftlichen Auswirkung von dem Alaska Permanent Fund herausfindenuote]
hast du dazu eine aktuelle Zahl?
Ich finde nur : So erhielt jeder Bewohner Alaskas 2011 zusätzliche Einkünfte aus dem Fonds in Höhe von rund 1170 USD.
Das sind nichtmal 100 im Monat und die Lebenshaltungskosten in Alaska sind die höchsten der USA und Alaska nimmt dur das Öl riesen Summen ein hat aber keine 3/4 Million Einwohner .....


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:46
Cass schrieb:Weißt du was eine Krankenschwester in Polen oder Ungarn verdient?
Bestes Beispiel mit der Krankenschwester. Deren Arbeit wird ja am wenigsten wertgeschätzt, weil sie keine ökonomischen Werte produzieren. Ausser vielleicht die Gesundheit von Menschen wieder herstellen, damit diese wieder arbeiten können. Ansonsten interessiert den Unternehmer nix.
Cass schrieb:Da wo sachliche Argumente fehlen, kommen auswendiggelernte Phrasen aus dem Kindergartensozialismus.
Oder aus den BWL Lehrbüchern.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:49
@Realo
Achso, Du bist mal wieder nicht im Thema. Es ging darum dass die jetztigen Arbeitslose mit BGE zu Künstler werden und sich frei enfalten...und dann so reich sind dass sie Schutz brauchen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:50
phenomena schrieb:Nein, Unternehmen betreiben kein Nichtstun. Die haben ja ihre Sklaven. Und der Sklaventreiber profitiert immer am meisten.
Also in meiner Kleinstadt gibt es kaum Mietwohnungen. Viele Familien können ihren Kindern zum 18. Geburtstag neue Kleinwagen schenken.
Du siehst aber auch überall BMW, MB usw.
Wenn das eine Sklavengesellschaft ist? Okay.

Viele Jugendliche machen heute Abi. Klassenfahrten gehen nach Rom, Barcelona usw. Das heißt, man fliegt zusammen.
Der Arbeitsmarkt für diese Generation ist super. Die werden mit offenen Armen empfangen.
Soll man denen sagen: Bleibt zuhause, macht nichts aus euch?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:50
Corky schrieb:Es ging darum dass die jetztigen Arbeitslose mit BGE zu Künstler werden und sich freienthalten...
Ähm... Wenn du so interpretierst, muss ich dir ein gewisses Quantum an Fantasievermögen zugestehen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:51
phenomena schrieb:Bestes Beispiel mit der Krankenschwester. Deren Arbeit wird ja am wenigsten wertgeschätzt, weil sie keine ökonomischen Werte produzieren. Ausser vielleicht die Gesundheit von Menschen wieder herstellen, damit diese wieder arbeiten können. Ansonsten interessiert den Unternehmer nix.
Du weißt schon, dass die meisten Krankenschwestern im öffentlichen Dienst stehen?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:56
MrMister94 schrieb am 08.03.2018:Mit mehr Zeit könnten viele Menschen kreativ werden, Menschen denen man es davor nicht zugetraut hätte.
stanmarsh schrieb am 11.02.2016:Vielleicht würden sie irgendwann gerne wieder was arbeiten und lernen, vielleicht doch das Studium aufnehmen, gegen das man sich entschieden hatte zugunsten der besseren Karriereaussichten, vielleicht was mit Kunst, Musik, Natur?
Negev schrieb am 28.10.2013:Auch kann man sich mit dingen beschäftigen wie Kunst, Kultur, Wissen
Realo schrieb:Wenn du so interpretierst, muss ich dir ein gewisses Quantum an Fantasievermögen zugestehen.
Ich sagte dass Du nicht in dem Thema bist, oder unterstellst Du mir Fantasie dass ich das hier gelesen hätte? (aber ein Urteil hast Du sofort parat)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:57
Cass schrieb:Du weißt schon, dass die meisten Krankenschwestern im öffentlichen Dienst stehen?
Nein weiß ich nicht. In meinem Umfeld war das immer so, dass die kommunalen Krankenhäuser von Privatunternehmen übernommen wurden. In 2 davon hab ich auch mal selber gearbeitet und die Zeit der Übernahme mit erlebt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 18:58
@Corky

Ich hab nur auf das reagiert, was du geschrieben hast. Ab welcher Seite muss ich denn mitlesen, um mitreden zu können?
Und wird das von mir Geschriebene falscher, wenn ich nicht den ganzen Thread kenne und nur auf das heute Nachmittag Geschriebene reagiere?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 19:00
phenomena schrieb:Nein weiß ich nicht. In meinem Umfeld war das immer so, dass die kommunalen Krankenhäuser von Privatunternehmen übernommen wurden.
Gezwungen wird niemand, wo zu arbeiten, wo er es nicht möchte.
Das ist durch das Grundgesetz gesichert.

Aber der Arbeitsmarkt ist doch für die Kranken- und Pflegeberufe nicht schlecht.
Auf was willst du hinaus?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 19:00
Realo schrieb:Ab welcher Seite muss ich denn mitlesen, um mitreden zu können?
Du bist eh immer da, entscheide selbst. Aber wenn man in dem Thema allgemein drin wäre, wüßte man schon dass dies in der BGE Diskussion gehört: was machen die Menschen dann?
Es wird immer Kunst, Wissen, Kreativität genannt - was sie heute daran hindert, habe ich nicht kapiert.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 19:04
Realo schrieb:Wortkreation und integraler Bestandteil rechter Ideologie, deren Religion nicht Gott ist, nicht Opium, sondern ähm wie immer Mammon, wie z.B.
Ich sehe mich eher in der Mitte. Aber ich habe mittlerweile mitbekommen, dass alles was nicht links ist, halt als rechts bezeichnet wird. Und natürlich kommen wir in einer Neiddebatte an. Wenn man hier Unternehmer anführt, die ja nichts für ihr Geld tun müssen, sondern einfach Leute für sich schuften lassen, ist das nunmal nichts anderes, weil die Zusammenhänge bewusst falsch erfasst werden.
Realo schrieb:...der Grund für alles Übel. Es könnte auch allen gehören, aber dann werden ja wieder die Penner bevorzugt und die alten Mütterchen und sogar die Migranten. nein, Vermögen muss mir gehören, mir mir. Es wäre einfach unerträglich, wenn es anderen, die weniger tun als ich und nicht so schön und begabt sind wie ich, genauso gut ginge wie mir.
Wir haben schon Transferleistungen. Und ich bin auch nicht für die Abschaffung von Transferleistungen. Jeder, egal ob gesund, krank, alt, jung, Migrant oder nicht-Migrant, sollte seine Grundbedürfnisse gesichert wissen, wenn er hier lebt. Gleichzeitig soll es sich aber lohnen, Leistung zu erbringen.

Also lies lieber etwas weiter zurück, bevor du Rückschlüsse auf die Personen ziehst.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 19:14
Mich treibt die Frage immer noch um, wobei mir sie bislang keiner zufriedenstellend beantworten:
Darf man einen Menschen in Deutschland (also in einem, eigentlich, reichen Land) dazu verurteilen, am Existenzminimum zu leben?

Man mag den Fachkräftemangel anzweifeln.
Man mag die Statistiken - insbesondere die Arbeitslosenstatistik - anzweifeln.
Man mag das Bildungssystem anzweifeln.
Man mag die Chancengleichheit anzweifeln.
Man mag die Entwicklung der KI/Robotik und deren Auswirkung auf die Zukunft anzweifeln.

Die Gründe, weshalb man keinen Job hat, sind tatsächlich vielfältig!
Sicher gibt es auch Menschen, die einfach nur Faul sind.
Aber auch hier kann es Gründe geben. Ich kann mir nicht vorstellen, das es per se faule Menschen gibt. Hier ging sicher in der Entwicklungsphase einiges schief.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 19:14
Atrox schrieb:Transferleistungen
In einem Staat, von dem das reichste Prozent der Bevölkerung Vermögen im Wert von 6.000 Milliarden € besitzt, also mehr als das Doppelte des BIP, und der jährlich ich weiß nicht wie viele hunderte von Milliarden an Steuergeldern einnimmt, sollte für die Zukurzgekommenen etwas mehr drin sein als 420 € H4 plus Wohnung und KK. Viele wollen nun mal nicht Jahrzehnte lang, häufig bis an ihr Lebensende, ihre "Grundbedürfnisse" erfüllt wissen, sondern etwas mehr. Leider befindet sich das "etwas Mehr" überwiegend in den bekannten offshore-Steuerparadiesen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 19:15
Cass schrieb:Auf was willst du hinaus?
Ich hab lediglich auf die Frage geantwortet. Was du konkret mit dem Beispiel der Krankenschwestern sagen wolltest, musst du wissen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 19:16
Realo schrieb:Viele wollen nun mal nicht Jahrzehnte lang, häufig bis an ihr Lebensende, ihre "Grundbedürfnisse" erfüllt wissen, sondern etwas mehr.
Da gibt’s einen Trick: Arbeiten gehen.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

22.04.2018 um 19:17
Corky schrieb: was machen die Menschen dann?
Es wird immer Kunst, Wissen, Kreativität genannt - was sie heute daran hindert, habe ich nicht kapiert.
Es ist doch jetzt schon so, dass 10 -20% abgehängt sind oder werden.

Die Schere geht auseinander. Nicht Arm und Reich. Sondern bildungsfern und leistungswillig.

Wir haben immer mehr Problemschulen, immer mehr funktionale Analphabeten.

Diese Menschen machen nicht nur dem Staat Sorgen, sondern auch sich selber und ihren eigenen Familien. Sind z.B. häufiger straffällig, häufiger krank usw.

Man müsste eigentlich wieder, und zwar mit allem was geht, die Hauptschulen stärken, damit
deren Schulabgänger wieder eine Chance haben.
Schon wenn die überwiegende Zahl wieder in der Lage ist, eine Ausbildung zu absolvieren,
sind damit viele Probleme gelöst. Das hat auch viel mit Selbstwertgefühl zu tun,
das durch Leistungsfähigkeit gestärkt wird.

Eine Gesellschaft, in der ein großer Teil "abhängt", wird eine kranke Gesellschaft sein.


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden