Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 12:35
@ramisha

warum scheinheilig?

Jemand der meint, seine Aussagen hätten etwas mit dem zu tun, was Mitglieder der NPD verkörpern oder denken, hat ihn leider immer noch nicht verstanden!


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 12:39
@CurtisNewton
Bei d e r Übereinstimmung in verschiedenen Punkten liegt das nahe.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 12:44
S. ist doch sozialistisch eingestellt, er ist ja Sozialdemokrat reinsten Wassers.

Und er vertritt gerne die nationalen Interessen.

Und die NPd..ist eben auch national und sozial...also so dick sind die Unterschiede da schon rein worthülsentechnisch nicht.


melden
pyramiden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 12:48
Ich stell mir das so vor.


Ein Schauspiel auf der Bühne, der Vorhang fällt.

Der Zuschauer sieht wie die beiden Hauptdarsteller auf der Bühne sich bemühen, um die Gunst der Nebendarsteller.

Die Nebendarsteller erkennen die List, zugenau kennen sie diese.

Sie wenden sich ab, von den Hauptdarstellern, denn es spielt noch eine weibliche Hauptrolle mit.

Versprechungen werden offenbart , Leistungen angezeigt die nicht eingehalten werden.

Alles vergebene Müh.

Nun , nach dem Akt gehts hinter die Bühne die Hauptdarsteller unter sich hecken folgenden Plan aus.

Dieses Weib verdreht denen den Kopf, darum
lass uns eine Rattenfänger Partei gründen die die Nebendarsteller mit süßem Versprechen die Sinne verdreht.

Wir beide Planen und schicken dann den Rattenfänger auf Reise. Süße Versprechen im Gepäck.

Du wirst sehen, das klappt.

Sollte es nicht funktionieren , wir waren es nicht. Der Rattenfänger und sein Weib allein sind Schuld.

Nachdem der Rattenfänger und sein Weib auf der Bühne durchs land zieht , hat er genug eingefangen wie ihr seht.

Wie teilen wir nun den Fang, ganz einfach mal singt der Chor der Gefangenen dein Lied mal mein Lied.

Nun frag ich Euch, was habt ihr als Zuschauer denn wirklich gesehen.
Und wer spielt die weibliche Hauptrolle


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 12:52
@pyramiden
Mensch, kannste das nicht mal inszenieren, auf Video aufnehmen und hier
reinstellen? Vielleicht kommen wir dann eher mit.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 12:52
@ramisha

eine Nebelkerze soll ablenken....so auch die stupide Zuorndung von Sarrazins Aussagen zur NPD....die bekloppten NPDler hätten besser geschwiegen, damit Sarrazins Kritiker sich nicht so billig rausreden und davon stehlen hätten können und es den linken Opportunisten nicht soi leicht gemacht hätten!

@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:S. ist doch sozialistisch eingestellt, er ist ja Sozialdemokrat reinsten Wassers.
Eben.....es sei denn Blindheit wäre eine sozialdemokratische Eigenschaft.......dann wäre er keiner!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 13:00
Eine These wird nicht falsch oder verwerflich dadurch, dass sie von einer Partei wie der NPD bejubelt wird. Auch wird theoretisch eine Wahrheit nicht zur Unwahrheit, nur weil es die NPD ist, die diese ausspricht. Dann liegt es eben an den etablierten Parteien, diese Punkte aufzugreifen und entsprechend zu behandeln.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 13:07
ramisha schrieb:Ich weiß nicht, wie es euch geht, ich finde seine Distanzierung scheinheilig.
Das liegt nur an den Scheuklappen. :D

Fleischesser sind auch nicht zwangsläufig überzeugte Tierquäler.

Veganer sehen das anders.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 13:13
Bei Sarrazin und der NPD ist es wahrscheinlich genauso wie
bei Sarrazin und mir: Wir gehen zwar überwiegend konform,
aber als Mensch ist er mir unsymphatisch!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 13:17
@Jero

@CurtisNewton

Es nkommt darauf an diese Thesen erstens richtig zu stellen und die Bevölkerung ehrlich und zwar diesmal mit real existierenden Statistiken(!) aufzuklären.

Dann muss die Administration einen langfristigen und nachhaltigen Plan ausarbeiten und diesen auch durchführen, und zwar MIT den betroffenen Gruppen, durch offene Kommunikation und durch gemeinsame Arbeit an dem Ziel die neue (unabwendbare) Gesellschaftsform so zu lenken, dass die Zukunft nicht im wahnhaften Kulturkampf und Segregation endet.

S. hat dem Volk einen mehr oder weniger "politisch korrekten" Weg gezeigt, seine längst tiefverwurzelten Ängste und Vorurteile zu kanalisieren und zu artikulieren (oder besser nachzuplappern).

Das Volk hat Gesprächsbedarf, nun ist es an den konstruktiven demokratischen Gesellschaftsträgern diesen Hinweis ernst zu nehmen und das richtige daraus zu machen, und eben nicht den Hetzern, Revisionisten, Rassisten, Kulturfaschisten und anderen destruktiven Konservierern und Angsthasen das Feld zu überlassen.

Das erfordert Mut, Inspiration und einen verdammt langen Atem.

Sei nicht das Problem, sei die Lösung.

Die Lösung sind die neuen Rechten jedenfalls nicht, sondern nur ein weiteres Problem.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 13:23
ramisha schrieb:aber als Mensch ist er mir unsymphatisch!
Das geht mir ganz genau so. Aber ich muß ja weder ein Bier mit ihm trinken, noch das Bett mit ihm teilen.

Westerwelle ist mir als Mensch super symphatisch,genau so wie Joshi Fischer seinerzeit. Aber bevor ich deren Clownclubs wähle, hacke ich mir die Hand ab. :D


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 13:26
@Trapper
Mir geht's genauso - komisch, nich?
Aber ein Bier mit den Jungs wär schon nicht verkehrt.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 14:29
@buddel

Na dann will ich dir mal eben ein paar Entwicklungszahlen nennen.
Ausgabenentwicklung öffentliche Schulen je Schüler für die Jahre 1995, 2000, 2005 und 2007

Berlin........5100 (1995); 4900 (2000); 5600 (2005); 5800 (2007)
Hamburg..5900 (1995); 6100 (2000); 5700 (2005); 6000 (2007)

Soweit zu den großen PISA-Verlierern und wie du siehst, gab es in Berlin unter Herrn Sarrazin (2002-2009) einen steten Anstieg der Ausgaben im Bildungssystem pro Schüler und keine Kürzung.

Jetzt aber zu den PISA-Gewinnern

Sachsen...3600 (1995); 3800 (2000); 5000 (2005); 5200 (2007)
BaWü.......4400 (1995); 4500 (2000); 4900 (2006); 5100 (2007)
Bayern.....4400 (1995); 4500 (2000); 4800 (2005); 5200 (2007)

Du siehst also dass mehr an Geld nicht automatisch bessere Leistungen bedeutet und hoffentlich hast du und andere es nun auch gemerkt, dass Herr Sarrazin zwar im Sozialbereich gekürzt hat aber keinesfalls -sondern im Gegenteil!- die Ausgaben im Bildungsbereich für Schüler von öffentlichen Schulen


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 15:13
@Valentini
Ja Sarrazin war ganz groß daran beteiligt, privaten Trägern im Sozialbereich Millionen-Gelder in den Rachen zu werfen, ohne die Verwendung zu kontrollieren. (Bermudadreieck)
"wie du siehst, gab es in Berlin unter Herrn Sarrazin (2002-2009) einen steten Anstieg der Ausgaben im Bildungssystem pro Schüler und keine Kürzung."
Vielleicht war und ist es im Bildungsbereich ähnlich wie im Sozialbereich?
Valentini schrieb:Du siehst also dass mehr an Geld nicht automatisch bessere Leistungen bedeutet


melden
ripcarlo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 16:03
@buddel
buddel schrieb:diese einstellung ist erbärmlich.
du bist tatsächlich der meinung, dass du leistungsgerecht bezahlt wirst ?
womöglich akkord ?
haha

buddel
Ob Du es glaubst oder nicht. Ja ich arbeite Akkord. Ich habe einen Grundlohn und da kommen dann die jeweiligen Akkordzuschläge drauf. Wer gut und effektiv arbeitet bekommt so sein gutes und verdientes Geld. Wer weniger arbeitet bekommt eben weniger Geld.

Ich kann beim besten Willen nicht verstehen was an dieser Einstellung erbärmlich sein soll.

Lieber leistungsorientierte Bezahlung ( d. h. für sein Geld anständige Arbeit abliefern ), als ein Festgehalt und dafür dann kaum etwas arbeiten. Das sollte in jedem Beruf so sein. Jeder sollte an Ziel- und Kennzahlen gemessen werden.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 16:05
geld allein macht keine bildung stimmt - aber die lehrer wollen auch verdienen - oder sollen solche initiativen wie vor ort starten: ausfallstunden werden eltern übertragen, die den kindern was über ihre hobbies , ihren beruf erzählen -

um zu sarrazin zu kommen, das ist es doch, was viele sehr berührt, seine menschenverachtenden äußerungen - und wer meint, dies sei nicht so, der scheint irgendwie unsensibel
http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/menschenverachtung-ist-nicht-tolerabel/
SPD-Politiker Stegner über Sarrazin
"Menschenverachtung nicht tolerabel"

Der Parteiausschluss Thilo Sarrazins ist richtig, sagt SPD-Präsidiumsmitglied Stegner. Dessen Buch sei voller "kruden Gebräus" und biete keine Antworten auf Integrationsfragen.
Es geht darum, ob wir zulassen, dass Menschen runtergemacht werden. Dass jemand vorschlägt, Gebärprämien für Akademikerinnen einzuführen. Dass man Menschen Intelligenz je nach ihrem Herkunftsland oder ihrer Religion zuweist. Über Integration muss man reden und man muss handeln, und das tun wir auch. Aber das Menschenverachtende in Sarrazins Buch ist für die SPD nicht tolerabel. Sonst verliert die Partei ihre Seele und Glaubwürdigkeit.
rotzdem rate ich dazu, es zu lesen. Dann versteht man: Es ist teilweise halbwissenschaftlicher Unsinn, ein krudes Gebräu. Was er über Bildungspolitik schreibt, ist pädagogischer Mumpitz. Er bietet keine Antworten auf drängende Fragen, gar keine Lösungen - schon gar keine sozialdemokratischen.
nun ein "lösungsbuch" ist es nicht - schade ums papier - und ich hoffe, dass das ganze gebläse nun endlich verrauscht und man sich den anstehenden tatsächlichen problemen zuwendet . . .


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 16:14
Diese ganze Diskussion mit dem Sarazzin läuft eh vollkommen aus dem Ruder. Er hat vielleicht in manchen Dingen nicht ganz unrecht aber deswegen kann man sich nicht ins Fernsehen setzen und sich solche Kommentare erlauben. Das ist nicht gerade förderlich.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 16:52
@eckhart

Da habe ich dir aber mehr zugetraut und bin nun etwas enttäuscht von dir, denn ausgerechnet von dir erwarte ich ein aufmerksames Text-Leseverständnis. Die Verteilung entfiel nicht wahllos auf irgendwelche Trägerschaften von Schulen, sondern wie von mir extra erwähnt an
Valentini schrieb:Ausgabenentwicklung öffentliche Schulen
@kiki1962

Mal etwas zu den ganzen Nebenjobs. Da siehst du mal wie sehr der Mann arbeitet denn egal wie viele Jobs er hatte, er behielt immer nur insgesamt knapp 6000 Euro aller Nebeneinkünfte und alles darüber ging automatisch an die Landeskasse. Das macht bei 40 Nebenjobs 150 Euro im Monat pro Nebenjob. Er ging also Nebentätigkeiten für einen Lohn nach, für den du nicht bereit bist deinen Hintern zu erheben.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 16:59
@Valentini
stimmt nicht ganz so - denn ich wollte mehrere jobs - aber dies ließ sich zeitlich nicht vereinbaren - die arbeitgeber bestanden alle darauf, dass ich für diese paar kröten jederzeit anruf und abrufbar bin . .

es gab leider nicht den deal: vormittags dort - nachmittags dort - abends dort

tja und mir fiel meine behinderung auf die füße - als ich die arbeitsverträge unterschreiben sollte machte ich dezent darauf aufmerksam

tut uns leid, aber wir können nicht, sie wären allein - - bla bla bla - das risiko zu groß - bla bla bla

bin eben kein sarrazin - aber der hätte diese jobs wahrscheinlich eh nicht gemacht . .

er schmarotzert auf andere weise


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.09.2010 um 17:09
Du schmarotzt und nicht er. Er hat jährliche Nebeneinkünfte von knapp 60.000 Euro gehabt und hat 6.000 davon behalten, der Rest floss in die Landeskasse. Er hat in einem Jahr mehr einbezahlt als du in deinem gesamten Leben einbezahlen wirst

An 2. Stelle der höchtsen Nebeneinkünfte liegt dort übrigens einer aus der Partei der Schwachsinnigen


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt