Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Sezessionskrieg(Amerikanischer Bürgerkrieg) - Was wäre wenn..

48 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Amerika

Der Sezessionskrieg(Amerikanischer Bürgerkrieg) - Was wäre wenn..

27.02.2018 um 17:50
Was wäre wenn.....
Der Süden wollte seine staatliche Unabhängigkeit und den Freihandel bewahren, die frage der Sklaverei wurde sehr verschämt als besondere Instition behandelt, die sog. Überlegenheit der weißen Rasse und Gleichberechtigung wurde nicht hinterfragt.
Hätte der Norden aus Kriegsmüdigkeit aufgehört, wären zwei Staaten dauerhaft entstanden, ohne die Entwicklung in Europa oder Asien maßgeblich zu beeinflussen, kleinere Amerikas hätten sich sicher weniger in Europa engagiert, dafür umsomehr in Mittelamerika?
Die Sklaverei hätte sich in ein stabiles Apartheidregime entwickelt, eine kurzfristige Wiedervereinigung halte ich für nicht sehr wahrscheinlich.
Genauer überdenken müsste man die Besiedlung des wilden Westens und die großen Einwanderungsströme aus Europa, in die USA oder CSA?


1x zitiertmelden

Der Sezessionskrieg(Amerikanischer Bürgerkrieg) - Was wäre wenn..

28.02.2018 um 17:45
Zitat von MajorQuimbyMajorQuimby schrieb:Hätte der Norden aus Kriegsmüdigkeit aufgehört, wären zwei Staaten dauerhaft entstanden, ohne die Entwicklung in Europa oder Asien maßgeblich zu beeinflussen, kleinere Amerikas hätten sich sicher weniger in Europa engagiert, dafür umsomehr in Mittelamerika?
Die Sklaverei hätte sich in ein stabiles Apartheidregime entwickelt, eine kurzfristige Wiedervereinigung halte ich für nicht sehr wahrscheinlich.
Genauer überdenken müsste man die Besiedlung des wilden Westens und die großen Einwanderungsströme aus Europa, in die USA oder CSA
Klar den USA

Die Sklaverei wäre auch im Fall eines Siegen nur noch wenige Jahr Tragbar gewesen ökonomisch überholt Der Süden wäre verarmt wenn er seinen Agrarstaat fortführen wollte.

Die USA Selbst wären zwar nicht so Übermächtig geworden wie sie es sich abzeichnete, aber schon 1861 hatten sie 21 Mio Einwohner,

Es wäre durchaus eine Mächtige Nation gewordne gerade wenn wir die Westgebiete mitzählen.


1x zitiertmelden

Der Sezessionskrieg(Amerikanischer Bürgerkrieg) - Was wäre wenn..

28.02.2018 um 22:18
Den grossen Fehler den viele hier machen ist viel zu sehr schon ins 20. Jahrhundert was für Auswirkung es unmittelbar gehabt hätte wenn der Süden gesiegt hätte. Ich gehe mit der annahme einher das wenn der Süden gesiegt es wohl zwei Amerikanische Staaten. Die Frage ist doch wie hätten die Beziehungen zwischen beiden Staaten, hätten sie sich vielleicht wie die zwei Deutschen die zwei Staaten wiedervereinigt oder hätten sich die zwei Amerikanischen Staaten über kjurz oder lang etabliert. Auch ist die Frage wie die Beziehung auf Dauer zwischen beiden Staaten gewesen wäre, unmittelbar nach dem Bürgerkrieg wären sie sicher schlecht. Möglich ist es auch das es Folgekriege gegeben, und vielleicht sogar das im 1. Weltkrieg nicht nur in Europa und in der islamischen Welt ausgefochten wurden, vielleicht auch auf dem Nordamerikanischen Kontinent, wenn sich beide Seiten auf die Gegensätzliche Seite gestellt hätte. Die Besiedlung des Westens hätte stattgefunden denke ich. Den die setzte schon vor dem amerikanischen Bürgerkrieg ein, aber es hätte halt vielleicht auch ein Wettrennen zwischen den beiden Staaten werden können, Mexiko hätte eine stärkere Position, und auch die Indianer die zwar zerstritten wären, aber ebenso wären die Weissen zerstritten, Fest steht die Weltmachtposition hätte Amerika nicht oder wäre verzögert gekommen.


1x zitiertmelden

Der Sezessionskrieg(Amerikanischer Bürgerkrieg) - Was wäre wenn..

28.02.2018 um 22:33
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:. Die Frage ist doch wie hätten die Beziehungen zwischen beiden Staaten, hätten sie sich vielleicht wie die zwei Deutschen die zwei Staaten wiedervereinigt oder hätten sich die zwei Amerikanischen Staaten über kjurz oder lang etabliert
vermutlich wiedervereinigt.
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:Möglich ist es auch das es Folgekriege gegeben, und vielleicht sogar das im 1. Weltkrieg nicht nur in Europa und in der islamischen Welt ausgefochten wurden, vielleicht auch auf dem Nordamerikanischen Kontinent, wenn sich beide Seiten auf die Gegensätzliche Seite gestellt hätte.
Also Problematisch wäre gewesen das in einem Folgekrieg der Süden keine Chance auf einen Sieg hätte, ein folgekrieg wäre noch abhängiger vom Industriepotential geworden oder der Mobilisierunsquote, Und da zieht der Süden einfach den Kürzeren
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:. Die Besiedlung des Westens hätte stattgefunden denke ich. D
Warum auch nicht, die Westküste war eh schon am Wachsen während des Krieges. Und natürlich hätte man den "Westen" nicht ungenutzt gelassen.
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:. Den die setzte schon vor dem amerikanischen Bürgerkrieg ein, aber es hätte halt vielleicht auch ein Wettrennen zwischen den beiden Staaten werden können
Unwahrscheinlich, weil der Süden einfach nicht das Potential hatte, und seine "Gesellschaftform" nicht Einwanderer ansprach oder für sie reizvoll war.
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:, Fest steht die Weltmachtposition hätte Amerika nicht oder wäre verzögert gekommen.
Eine Weltmachtposition wäre ziemlich sicher gekommen, vermutlich später das stimmt. Aber das Potential wäre auch ohne den Süden einfach groß genug gewesen. Dieser Ökonomische Gegensatz war ja einer der Kriegsgründe.


1x zitiertmelden

Der Sezessionskrieg(Amerikanischer Bürgerkrieg) - Was wäre wenn..

01.03.2018 um 13:01
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Unwahrscheinlich, weil der Süden einfach nicht das Potential hatte, und seine "Gesellschaftform" nicht Einwanderer ansprach oder für sie reizvoll war.
Nur wenn man das Pech hatte, Sklave zu sein. Die CSA hatten freie Wahlen und freie Presse und die Einzelstaaten waren der Zentralregierung gegenüber misstrauisch ( klingt sehr aktuell ! )
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die Sklaverei wäre auch im Fall eines Siegen nur noch wenige Jahr Tragbar gewesen ökonomisch überholt Der Süden wäre verarmt wenn er seinen Agrarstaat fortführen wollte.
Die Sklaverei hatte sich selbst überholt, sehe ich genauso. Was wäre mit den ehemaligen Sklaven passiert? Einwohner zweiter oder dritter Klasse, oder hätte man ihnen nahegelegt, nach Afrika zurückzukehren? Ist ja schließlich auch in der realen Geschichte so gewesen ( Staat Liberia).

Kriegsgrund war unter anderem auch die Diskrepanz zwischen Freihandel des Südens und Protektionismus des Nordens, hätte im Süden als Freihandelsstaat eine Industrie entstehn können?


1x zitiertmelden

Der Sezessionskrieg(Amerikanischer Bürgerkrieg) - Was wäre wenn..

01.03.2018 um 16:00
Zitat von MajorQuimbyMajorQuimby schrieb:Nur wenn man das Pech hatte, Sklave zu sein. Die CSA hatten freie Wahlen und freie Presse und die Einzelstaaten waren der Zentralregierung gegenüber misstrauisch ( klingt sehr aktuell ! )
Nee, auch so, und wie erwähnt war es eine Agrar GEsellschaft von einer Aristorkratischen Oberschicht bestimmt.

Für Kleinfarmer, Selbständige etc nicht wirklich reizvoll für den Neuanfang oder für Emigraten. Ich bezweifel auch das die Gesellschaft so "Durchlässig" war für Auswanderer aus Europa.
Zitat von MajorQuimbyMajorQuimby schrieb:Die Sklaverei hatte sich selbst überholt, sehe ich genauso. Was wäre mit den ehemaligen Sklaven passiert? Einwohner zweiter oder dritter Klasse, oder hätte man ihnen nahegelegt, nach Afrika zurückzukehren? Ist ja schließlich auch in der realen Geschichte so gewesen ( Staat Liberia).
Mmh das ist komplexer was der Süden daraus machen wollte, vermutlich dasselbe wie nach dem Krieg Pseudofreie, weil der Süden ja immer noch die Arbeitskräfte bräuchte.
Zitat von MajorQuimbyMajorQuimby schrieb:Kriegsgrund war unter anderem auch die Diskrepanz zwischen Freihandel des Südens und Protektionismus des Nordens, hätte im Süden als Freihandelsstaat eine Industrie entstehn können?
Ich denke nicht, weil der Freihandel nicht das Problem nur bedingt Löst. Wie erwähnt hätte dafür die Gesellschaft im Süden ungemodelt werden müssen ,dann bliebe noch die halbwegs geringe Einwohnerzahl bezogen auf die Fläche.

Eine industrialisierung wäre langsam von statten gegangen, aus mehreren Gründen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Unendlich Dollars für alle: USA spendiert frisch gedrucktes.
Politik, 27 Beiträge, am 25.04.2014 von 25h.nox
Nitrohaze am 22.04.2014, Seite: 1 2
27
am 25.04.2014 »
Politik: Im Dienst der Wirtschaftsmafia
Politik, 37 Beiträge, am 03.01.2013 von Milkshake12
Y34RZ3RO am 17.09.2010, Seite: 1 2
37
am 03.01.2013 »
Politik: Warum wurde Pakistan nicht besetzt?
Politik, 34 Beiträge, am 11.02.2013 von Tyon
wasistlos am 08.02.2013, Seite: 1 2
34
am 11.02.2013 »
von Tyon
Politik: Haben die USA imperialistische Interessen?
Politik, 91 Beiträge, am 16.09.2012 von neonnhn
neonnhn am 14.09.2012, Seite: 1 2 3 4 5
91
am 16.09.2012 »
Politik: Iran vs. USA
Politik, 255 Beiträge, am 08.03.2009 von housedogge
Valhöll am 10.01.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
255
am 08.03.2009 »