Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

5.479 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Türkei, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:37
@Can

jo, israel erlaubt kein import export nach oder von gaza. also total abgeschottet. es wird jegliche handel unterbunden.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:37
Und diese Seeblockade ist offiziel anerkannt, von der UNO z.B ? @bergeremit20


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:38
Also wenn man diesmal dieses Hilfskonvoi wiederholt aber diesmal mit Marineunterstützung der Türken, wie würden sich diesmal Israel verhalten ?


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:39
@Can

naja was heißt anerkannt, es wird wie immer "geduldet".
jeder weiß dass die mensche darunter leiden, aber wen interessierts wenn es israel macht :D

eigentlich dürfen die es ja nicht, machen es aber ;)


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:39
Zitat von bergeremit20bergeremit20 schrieb:es ist ein internationales hilfskonvoi.alle ladungen wurden kontrolliert,
Hat man sich nicht der Kontrolle entzogen? Ich meine sowas gehört zu haben.
Zitat von bergeremit20bergeremit20 schrieb:und abgesehen davon, wer glaubt denn wirklich daran dass die menschen vor hatten waffen zu schmuggeln? wäre das nicht extrem dumm?
Mal so zum nachdenken: Zeugt es von grossartiger Weitsicht mit Schusswaffen ausgerüstete Soldaten mit Eisenstangen zu verpügeln?
Eher nicht oder?
Zitat von bergeremit20bergeremit20 schrieb:warum wurde die aktion nachts unternommen? =um chaos auszulösen.
Das ist nicht dein Ernst oder?
Ich erklärs dir trotzdem:
Nachts hat man eine längere Reaktionszeit als Tagsüber.
Die Vorteile liegen auf Seiten des Militärs, ausgestattet mit Nachtsichtgeräten und im Schutze der Dunkelheit kann man sich unbemerkt nähern, das gilt auch und gerade für den Hubschrauber.
Ausserdem kann man davon ausgehen, dass der Grossteil der Schiffsbesatzung schläft, was die Gegenwehr im Gegensatz zum Tag minimiert.
Eine rein taktische Entscheidung nachts zu agieren.
Zitat von bergeremit20bergeremit20 schrieb:warum wurden auf zivile menschen geschossen, die sich verletztn und starben, warum entweder am kopf(!) und nicht sofort an den beinen?(wenn sie die soldaten in "gefahr" noch extremer, warum wurde die halbtoten menschen noch sicher verpackt mit handschellen, zur sicherheit??
So ist das nunmal, wenn man versucht andere Leute mit Eisenstangen zu erschlagen. Man läuft gefahr sich ne Kugel zu fangen.
Und wenn man einen Angriff schnell und effektiv beenden will, dann bleibt nur der Kopf.
Wenn man da getroffen wird, dann fällt man gewöhnlich sofort um.
Das Leute, gefesselt werden, wenn sie gewalttätig werden ist auch normal. Wer weiß denn wie die Leute noch abgehen, wenn sie mal ne Runde unbeobachtet sind.

Alles nichts ungewöhnliches das wird in allen Armeen der Welt so praktiziert.
ISt natürlich für aussenstehende immer ein wenig brutal anzusehen


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:40
Russlands Einschätzung...

"Russland verurteilt gewaltsamen Stopp der „Flottille der Freiheit“
09:56 | 01/ 06/ 2010




NEW YORK (UNO), 01. Juni (RIA Novosti). Russland verurteilt den gewaltsamen Stopp des Schiffskonvois „Flottille der Freiheit“ mit Hilfsgütern durch israelische Militärs, der zu Tod und Verletzungen von Menschen geführt hat, und äußert die Hoffnung, dass der Vorfall die Förderung des Prozesses der palästinensisch-israelischen Regelung nicht stören wird.

Das sagte der Erste Stellvertreter des russischen UN-Botschafters, Alexander Pankin, in einer Sondersitzung des Sicherheitsrates am Montag.

Er drückte auch den Hinterbliebenen sein tief empfundenes Beileid aus.

„In Moskau verurteilt man den Zwischenfall in internationalen Gewässern, der Tote und Verletzte unter den Teilnehmern des humanitären Schiffskonvois gefordert hatte, und äußert tiefe Beunruhigung über den Vorfall. Notwendig ist die Klärung aller Fakten des Zwischenfalls. Offensichtlich ist, dass der Waffeneinsatz gegen Zivilpersonen und das Aufhalten der Schiffe auf hoher See ohne jegliche Rechtsgründe eine grobe Verletzung der allgemein gültigen völkerrechtlichen Normen ist“, sagte Pankin.

Nach seinen Worten betrachtet Russland den Vorfall als Bestätigung der Notwendigkeit, die Blockade des Gaza-Streifens durch Israel umgehend zu beenden und reale Schritte zur Erleichterung der humanitären und sozialen Situation für die Einwohner des Gaza-Streifens zu unternehmen."

Und die eines russischen Generals...

"Angriff auf Gaza-Konvoi: Russischer General sieht Israel auf Frontalkurs gegen Türkei
18:23 | 31/ 05/ 2010




MOSKAU, 31. Mai (RIA Novosti). Mit der blutigen Attacke auf einen Gaza-Hilfskonvoi hat Israel dem russischen Militärexperten Leonid Iwaschow zufolge die Türkei als regionale Führungsmacht herausgefordert.

In dem Konvoi, der Hilfsgüter in den palästinensischen Gaza-Streifen bringen sollte, war auch ein türkisches Schiff. „Im Grunde forderte Israel die Türkei militärisch heraus“, kommentierte Iwaschow, in den 90er Jahren hoher Mitarbeiter im russischen Generalstab und heute Präsident der Moskauer Akademie für geopolitische Probleme.

Der Angriff auf den Hilfskonvoi bewege die islamischen Staaten im Nahen und Mittleren Osten zu einem Schulterschluss. Die Türkei werde nun eine Position einnehmen, die der syrischen nahe sei. „Wir können von einer Front gegen Israel, gegen dessen Frechheit und Aggressivität sprechen“, sagte der General.

Nach seiner Schätzung geht Israel „unbesonnen und frech“ vor, weil es eine starke Rückendeckung aus den USA spüre.

Die israelische Marine hatte in der Nacht zum Montag einen Schiffskonvoi mit rund 10.000 Tonnen Hilfsgütern attackiert. Der Konvoi wurde von einem türkischen Menschenrechtsverband für den Gaza-Streifen organisiert. Menschenrechtler und weitere Aktivisten aus verschiedenen Ländern waren an Bord. Mindestens 15 von ihnen wurden bei der Attacke getötet."

Es gilt zu bedenken, dass sich diesmal (fast) die ganze Welt einig ist, dass ieser kriegerische Akt ein Verbrechen ist.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:40
@SoundTrack

das habe ich mich auch schon mal gefragt. sicherlich nicht so leichtfertig.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:41
Wozu gibt es eigentlich den Sauhaufen namens UNO ? @bergeremit20


2x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:43
@HF

Dir ist aber schon klar, dass schon die Enterung als solches internationales Recht gebrochen hat und die Besatzung wenn, dann in Notwehr gehandelt hat?

Ausserdem, mittlerweile bin ich nicht mehr gewillt den Lügen der rechtsextremen Regierung Israles zu glauben.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:49
@Can

http://www.rp-online.de/politik/ausland/Die-vergessene-Katastrophe_aid_863543.html

Anerkannt ist die Blockade nicht im eigentlichen Sinne. Es bröckelt mittlerweile auch das letzte Verständnis von UNO, EU, Spanien, Griechenland, Türkei, auch Deutschland...


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:51
@Spartacus
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb:Falsch, auch wenn man mit einer Eisenstange harmlos angegriffen wird, muss man nicht gleich schiessen.
Eisenstangen sind tödliche waffne, damit kann man lebensgefährliche Verletzungen zu fügen..
-
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb:Es wurde zuerst geschossen und dann gefragt!
Also wo ist dein Problem?
Nein, man wurde zu erst mit Eissenstangen attackiert.
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb:Für einen ausgebildeten Elite-Soldaten darf das kein Problem sein. Einfach Waffe zur Seite legen und mit paar Handgriffen ausser Gefecht setzen. Wo ist das Problem
Wo hast du das her, zu viel Bruce Lee filme gesehen!? Realität sieht anders aus(schon klar Eisenstangen sind harmlos sagt mir schon alles)
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb:Israel hat Schuld das 10 Menschen gestorben sind die helfen wollten. Das ist echt traurig und hoffe das Israel dafür zu Rechenschaft gezogen wird.


Vom wem von dir …
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb:Eben das ist Falsch! Nur eine Seite hat Fehler gemacht und das ist Israel!
Die hätten einfach in aller Ruhe abwarte sollen bid die Konvoi an der Küste angekommen sind und die Leute auf festen Boden stehen. Man hätte die Leute ganz einfach festgenommen und das ohne Blut vergießen. Der Anggriff war ein großer Fehler, das hat alles versursacht.


Wenn eine Streitmacht warnt nicht die Blockade durch zu brechen, dann ist es falsch trotzdem weiter zu fahren, und dann auch noch mit Eisenstangen auf das Militär los zu stürmen, blanker Selbstmord ist das,hätten sie sich kampflos ergeben wäre es nicht zum Schuss wechsle gekommen, das sind Soldaten und keine Heilsarmee.
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb:Ich bleibe dabei, die Elitesoldaten hätten keien Waffen mitnehmen dürfen nur Tränengas, Schlagstöcke und Handschellen. Dann wäre keiner gestorben!
Warum es sind Soldaten ,andere Länder würden mit Eindringlinge auch nicht anders umgehen, zb würden die Türken bei denn Kurden auch nicht mit Handschellen und Tränengas vorgehen und noch viele andere.


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:53
@Can
Zitat von CanCan schrieb:Wozu gibt es eigentlich den Sauhaufen namens UNO ?
Gaza versinkt in Gewalt (Seite 191)

Lies mal den Beitrag von Felix Krull zur UNO-Resolution 1860


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:53
@Can

aus: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11811693/492531/Israel-entert-Konvoi-von-Aktivisten-die-Hilfsgueter-in.html (Archiv-Version vom 02.06.2010)

Völkerrechtlich umstritten

Die Rechtmäßigkeit des israelischen Angriffs auf den Hilfskonvoi ist umstritten. Sie hängt vor allem davon ab, wie man die israelische Blockade des Gaza-Streifens beurteilt. Wenn die Blockade rechtmäßig ist, dann darf Israel sie auch gegen sogenannte Blockadebrecher verteidigen. Israel begründet die Abriegelung damit, dass vom Gazastreifen regelmäßig Raketen auf Israel abgeschossen werden. Zur Abriegelung gehört auch eine Seeblockade des Gaza-Streifens. Im Krieg ist die Blockade gegnerischer Häfen ein zulässiges Mittel. Angesichts des unklaren rechtlichen Status’ von Gaza kann zwischen Israel und Gaza zwar kein klassischer Krieg stattfinden, eine analoge Anwendung des Kriegsrechts ist aber zumindest denkbar.

Viele Völkerrechtler halten die Abriegelung aber schon aus humanitären Gründen für völkerrechtswidrig. Israel dürfe der Bevölkerung von Gaza nicht die Lebensmittel- und Energieversorgung sowie die Arbeitsmöglichkeiten abschneiden. Dies verstoße gegen die Pflichten einer Besatzungsmacht (soweit man noch von einer Besatzungssituation ausgeht, was umstritten ist), jedenfalls verstoße Israel damit gegen die Menschenrechte. Israel behauptet, dass es genügend Lebensmittel in den Gaza-Streifen lasse. Es gibt bisher keine internationale Gerichtsentscheidung zur Zulässigkeit der Blockade.

Falls die Blockade rechtmäßig ist, darf sie militärisch verteidigt werden. Das besagt das sogenannte Prisenrecht (Prise: frz. Wegnahme), das zum völkerrechtlichen Gewohnheitsrecht gehört.



1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:54
@Peron84

Du irrst. Die Enterung hat internationales Recht gebrochen und die Blockade verstösst gegen eine UNO-Resolution. Israel ist diesmal ganz sicher nicht das Opfer!


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:56
@Fuchs76

Man sollte trotz aller Emontionen mal unterscheiden.
Das man sowas nicht in internationalen Gewässern macht, ist ganz klar und steht für mich nicht zur Debatte.
Wenn man aber hier taktische Grundlagen mit Propaganda (weil sie Chaos stiften wollten) verwechselt, dann spricht nichts dagegen, das richtigzustellen, oder? Es gibt nunmal gewisse Grundsätze an die man sich in solchen Situationen hält und mit Eisenstangen ein Boardingteam zu verprügeln zählt für mich nicht dazu.
Und Notwehr sollte man leisten, solange Aussicht auf Erfolg ist.
Mal ehrlich, welchen Erfolg siehst du in der Situation in der ein Hubschrauber über dir schwebt, aus dem schwerbewaffnete Soldaten springen, und ein Kriegsschiff mittschiffs geht?
Ich sehe da nicht den Hauch von Erfolg aber im Falle der Gegenwehr eine realistische Chance auf ein Desaster, die in dem Falle ausreichend genutzt wurde.
Man sollte wissen, wann es besser ist, einfach die Füsse still zu halten...

Nur weils jemand unfair findet, ändert man nicht die Einsatztaktik und entert tagsüber.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:56
@Peron84
Zitat von Peron84Peron84 schrieb:Eindringlinge
In internationalen Gewässern?

Die Israelische Regierung ist eine Bande von Rechtsradikalen Falken. Die letzte Taube war Rabin. Damals wurde der Friedensprozess gebodigt.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:56
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Es gibt bisher keine internationale Gerichtsentscheidung zur Zulässigkeit der Blockade.
Damit wäre doch alles geklärt oder ?


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:58
@HF

findest du, dass diese Aktion ein (aus militärischer Sicht) Erfolg war?


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:59
@HF
Zitat von HFHF schrieb:Hat man sich nicht der Kontrolle entzogen? Ich meine sowas gehört zu haben.
nein hat man nicht.sowas würde sich die tr. regierung nicht erlauben.
Zitat von HFHF schrieb:Mal so zum nachdenken: Zeugt es von grossartiger Weitsicht mit Schusswaffen ausgerüstete Soldaten mit Eisenstangen zu verpügeln?
Eher nicht oder?
soldaten mit eisenstangen verprügeln ?! zeugen berichten davon, das die menschen angegriffen wurden, weswegen sich diese gewehrt haben, bzw wer hat hier wen angegriffen. mach dir mal gedanken über das ganze. unbewaffnete menschen mit soldaten angreifen. warum wurde denn ein kind verletzt?
Zitat von HFHF schrieb:Das ist nicht dein Ernst oder?
Ich erklärs dir trotzdem:
Nachts hat man eine längere Reaktionszeit als Tagsüber.
Die Vorteile liegen auf Seiten des Militärs, ausgestattet mit Nachtsichtgeräten und im Schutze der Dunkelheit kann man sich unbemerkt nähern, das gilt auch und gerade für den Hubschrauber.
Ausserdem kann man davon ausgehen, dass der Grossteil der Schiffsbesatzung schläft, was die Gegenwehr im Gegensatz zum Tag minimiert.
Eine rein taktische Entscheidung nachts zu agieren.
über die militärischen vorteile brauchst du mich nicht aufzuklären dass ist mir schon bewusst. eben weil es nachts ist, wird es den soldaten erleichtert, und den bewohner erschwert. darum geht es doch. die menschen wurden in chaos versetzt. das kannst du ncihtbestreiten. preisfrage: wieviele soldaten sind gestorben?
Zitat von HFHF schrieb:Man läuft gefahr sich ne Kugel zu fangen.
wo lebst du denn? eine kugel einfangen? das würden die soldaten tun während sie angegriffen haben.haben sie nicht.weil es keine waffen gab, verstehe es. außerdem gab es hunderte von menschen, warum haben denn nicht alle angegriffen? vllt weil sie friedlich gesinnt waren?
Zitat von HFHF schrieb:Das Leute, gefesselt werden, wenn sie gewalttätig werden ist auch normal. Wer weiß denn wie die Leute noch abgehen, wenn sie mal ne Runde unbeobachtet sind.
grausam zu lesen wie unmenschlich du denkst. mach dir mal den kontext klar. worum geht es hier?was sollte man denn mit den soldaten machen die menschen erschossen haben? außerdem, wie sollen denn menschen reagieren, wenn nachts vom himmel schwerbewaffnete soldaten hageln. ...


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 13:59
Also gibt es nun internationale Gesetze,die solche
Situationen eindeutig klären oder nicht?
Irgendwie blick ichs nicht ganz,sorry.


1x zitiertmelden