Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bürgerkrieg in Syrien

52.601 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, China, Türkei, Revolution, Syrien, Konflikt, Kurden, Isis, Aufstand, Assad, FSA + 11 weitere
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 14:14
@Jedimindtricks

Wer hat die Proben von den Vögeln genommen? 
Wurden die toten Vögel in Chan Scheichun entdeckt und wenn ja, welche Organisation hat die toten Vögel eingesammelt und in die Labore geschickt? 

Die Türkei ist eine Diktatur, die Türkei ist feindlich eingestellt gegenüber Assad, eine türkische NGO (gibt es in der Türkei überhaupt noch unabhängige NGO's?) ist nicht glaubwürdig in diesem Zusammenhang. 

Die Todesopfer müssten eigentlich schon in Chan Scheichun verstorben sein, weil Sarin, sobald eine tödliche Dosis vom Körper aufgenommen wurde, innerhalb von Minuten zum Tode führt. 
Verletze Opfer könnten es in der Türkei geschafft haben, das ist richtig. 


melden
Anzeige

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 14:15
Denke mal das hat mit der anderen Qualitätsnummer von hersh zutun ,demnach die Türkei sarin an al nusra geliefert hatte
https://www.theguardian.com/commentisfree/2014/apr/22/allegation-false-turkey-chemical-attack-syria

Wie man ja weiss eine Lüge .
Nicht das Problem das hersh weiter lügt ,was bedenklich stimmt ist das die Welt das abdruckt ohne eigene Recherche .so Dinger wie " we have a fuckin Problem " sind schon selten lustig und werk eines Trolls. .


melden

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 14:22
SouthBalkan schrieb:Wer hat die Proben von den Vögeln genommen? 
Ich führe dich jetzt nicht mit Händchen in die Welt der ocpw,bissl Eigeninteresse wäre super.
SouthBalkan schrieb:Türkei ist feindlich eingestellt gegenüber Assad
Klappt aber ganz gut das die Türkeirebellen keine weitere Front gegen assad eröffnen. gut,sie wollen halt jetzt keine russischen friedenstruppen ,aber Schon vergessen das Russland und die Türkei in astana in einem Boot sitzen?


melden

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 14:32
SouthBalkan schrieb:Hersh zweifelt die Art und Weise der Proben Entnahme an, was ihm zur Schlussfolgerung kommen lässt, dass es keinesfalls als bewiesen gilt, dass in Chan Scheichun überhaupt Sarin eingesetzt wurde, ganz zu schweigen von einem Beweis für einen eventuellen Urheber. 

Eine nicht genannte NGO in der Türkei (Erdogans Türkei wohlbemerkt) auf der einen Seite, dann noch der ominöse französische Bericht, der sich wahrscheinlich auf Proben von Djihadisten aus Chan Scheichun stützt. 

Es ist entscheidend wer die Proben wo und unter welchen Umständen gezogen hat, natürlich muss dabei alles genauestens protokolliert werden....... Solche Basics werden sogar Laboranten aus der Lebensmittelindustrie in der Berufsschule schon im ersten Lehrjahr beigebracht. Der Öffentlichkeit wurden bisher jedenfalls die Umstände und die dazugehörigen Protokolle der Proben Entnahme (die es geben muss) nicht präsentiert. 
Aha, ja so kann er sich das auch drehen.  Bleiben noch ne Menge Toter und Verletzter.

Und ja die omniösen Franzosen. Also nix davon ist wirklich ominöser als die völlig unbekannten Quellen und Daten von Hersh. 

Bestenfalls steht da aussage gegen Aussage, nur das bei Hersch eben die Grundsätzliche Problematik bleibt

Warum passt seine Zeit nicht zu einer der anderen Visionen.

Warum haben die Russen anstatt 2 verschiedene Räuberpistolen zu erzählen,  die Geschichte von Hersch wiedergegeben? 

Und du glaubst echt das Länder wie Frankreich nach Trumps Pfeife tanzen? 


melden

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 14:34
@Jedimindtricks


ja da haben sie schnell Reagiert die Djihadisten.  Haben schnell Tote besorgt und False Flag Sarinspuren gelegt als sie merkten das beim Bombenangriff  Schädliche Gase entstanden.

Dann noch schnell die 2 Bombe Platziert und fertig war die Nummer.


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 18:47
@Fedaykin

Frankreich tanzt meiner Meinung nach nicht nach Trumps Nase. 

Was hierbei vergessen wird, im Artikel der Welt am Sonntag wird mindestens eine Quelle von Hersh durch die Redaktion bestätigt, im Artikel steht drinnen dass die Welt am Sonntag ein Gespräch mit einer der Quellen geführt hat. 

Ich kann mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen, dass die Redaktion der Welt am Sonntag diesen 6 Seiten Artikel gedruckt hat, ohne die Story vorab zu verifizieren. 

Wie bereits erwähnt, die Welt am Sonntag und der Axel Springer Verlag im Allgemeinen, sind traditionell kritisch gegenüber Assad und Russland. 

Den Hersh jetzt als Propaganda Sprachrohr des Kreml, oder alten Spinner, in eine bestimmte Ecke drängen zu wollen, wie es ein User hier versucht, halte ich für unangebracht. 


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 19:09
@Fedaykin
@Jedimindtricks

Ich halte es nicht für völlig ausgeschlossen dass die syrische Luftwaffe Giftgas in Chan Scheichun eingesetzt hat, es ist aber nicht bewiesen, diese Behauptungen sind falsch und sie werden auch durch mehrmaliges Wiederholen nicht wahr. 

Das größte Problem hierbei ist meiner Meinung nach das Motiv. Die Assad Regierung hat schlicht und einfach kein Motiv für den Einsatz von Chemie Waffen in Chan Scheichun, ganz im Gegenteil sogar, die politischen und militärischen  Nachteile eines solchen Einsatzes sind enorm und natürlich weiß das auch der Assad. 

Der Assad ist kein durchgeknallter Diktator ala Ghadafi oder Sadam Hussein, er ist ein Diktator, das steht außer Frage, er ist jedoch keinesfalls irrational oder dumm, so wie es einige User hier darstellen. 

Es ist auch falsch zu behaupten, dass der Assad in Syrien Sunniten verfolgt hat, das stimmt einfach nicht. Der Assad hat alle verfolgt die gegen ihn waren, völlig unabhängig von der Religion oder Konfession. Der radikale, salafistische, sunnitische Islam und deren Ansprüche auf eine Alleinherrschaft in Syrien, diese radikalen Djihadisten haben die Assads schon immer bekämpft, auch der Vater schon damals die Muslimbrüder. 

Ein al Sissi und ein Assad sind mir lieber wie irgendwelche Djihadisten wie die Muslimbrüder,  oder Al Nusra, oder wie die sich alle paar Monate umbenennen. 

Wir haben ja gesehen was bei freien Wahlen in Ägypten herausgekommen ist, Pogrome gegen Christen gehörten zum Alltag während der Herrschaft der Muslimbrüder. Bei den freien Wahlen in  Ägypten hatten die radikalen Muslimbrüder klar gewonnen, an zweiter Stelle mit ca 20% kamen die noch radikaleren Salafisten. 

Solange sich die Gesellschaften in der arabischen Welt nicht reformieren, vor allem im Verständnis von Religion zu Politik, kann es in der arabischen Welt keine Demokratien geben, zwangsläufig würden demokratiefeindliche Elemente an die Macht kommen. 


melden

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 19:20
Hape1238 schrieb:Hier ist Dein explodiertes Waffenlager:
...

Du solltest Dich mal fragen, wen Du hier verteidigst.
Wie dem auch sei, falls Giftgasassad nochmals zu Gas greifen sollte, gibt es nicht nur von den Amis was auf die Mütze, sondern auch von den Franzosen.
Leider passt das Bauteil nicht zur abgelichteten Waffe, insofern ziemlich wertlos dieses Bild, also neuer Versuch...


melden

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 19:37
SouthBalkan schrieb:Der Assad ist kein durchgeknallter Diktator ala Ghadafi oder Sadam Hussein, er ist ein Diktator, das steht außer Frage, er ist jedoch keinesfalls irrational oder dumm, so wie es einige User hier darstellen.
Nun, jedenfalls waren die Russen verdächtig schnell mit einer Ausrede zur Hand, um ihrem Freund Assad den Hintern zu retten.

Und ob nun echtes oder nur vermeintliches Giftgas....es war ein guter Anlass zu testen, wie es der neue amerikanische Präsident mit roten Linien in Syrien halten würde.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 21:45
SouthBalkan schrieb:Was hierbei vergessen wird, im Artikel der Welt am Sonntag wird mindestens eine Quelle von Hersh durch die Redaktion bestätigt, im Artikel steht drinnen dass die Welt am Sonntag ein Gespräch mit einer der Quellen geführt hat. 

Ich kann mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen, dass die Redaktion der Welt am Sonntag diesen 6 Seiten Artikel gedruckt hat, ohne die Story vorab zu verifizieren. 

Wie bereits erwähnt, die Welt am Sonntag und der Axel Springer Verlag im Allgemeinen, sind traditionell kritisch gegenüber Assad und Russland. 

Den Hersh jetzt als Propaganda Sprachrohr des Kreml, oder alten Spinner, in eine bestimmte Ecke drängen zu wollen, wie es ein User hier versucht, halte ich für unangebracht. 
Toll dann haben wir 2 Mal eine Aussagen von der selben Person. Wissen tun wir immer noch nix über die Quelle

Also gut Frankreich tanzt nicht nach Trumps Pfeife, warum sollten sie also die angeblichen Fakten ignroieren und ebenfalls von Einsatz von Sarin ausgehen.

Btw die Welt brachte ebenfalls die Artikel bzgl dieser Untesuchungen wenn du die Prämisse unterstellst die Welt schreibt nur Fakten.

Und ich beurteile Hersh eben nur nach dem was er so erzählt, und das klingt eben sehr nach den Märchen und Relativierungen von Sputniknews

Die Hauptragen bleiben aber bestehen. Warum deckt sich Hersch seine Aussage nicht mit einer der anderen Variante

Warum wurde diese Aktion wie Hersch sie beschreibt nicht genau so von Russland oder Syrien wiedergegeben?

Woher kommten die Toten, denn dafür reicht ein Feuer in einem keller mit Chlor und co nicht aus.  Vor allem wenn wir Sarintote haben.

Die PRoblematik mit der Su22 bleibt ebenfalls bestehen.  

Auch das Gespräch wirkt nicht professionell, vor allem glaube ich nicht das ein Sicherheitsberater deramaßen über die Russische Beteiligung redet, oder die Russen als STärker als die Amerikaner einschätzt.  
SouthBalkan Ich kann mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen, dass die Redaktion der Welt am Sonntag diesen 6 Seiten Artikel gedruckt hat, ohne die Story vorab zu verifizieren. .
Warum nicht? Wie kommst du darauf das die Welt alles Verifziert? Sie geben doch nur Hersch seine Geschichte wieder, also eine Hypothese


melden

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 21:49
SouthBalkan schrieb:
SouthBalkan schrieb:Das größte Problem hierbei ist meiner Meinung nach das Motiv. Die Assad Regierung hat schlicht und einfach kein Motiv für den Einsatz von Chemie Waffen in Chan Scheichun, ganz im Gegenteil sogar, die politischen und militärischen  Nachteile eines solchen Einsatzes sind enorm und natürlich weiß das auch der Assad. 
Die Assad Regierung hat mehrfach Chemiewaffen eingesetzt. Und die Rationalität  würde ich da auch nicht unterstellen.

Und der Einsatz erfolgte zu einer Zeit als Trump meinte sich aus Syrien relativ rauszuhalten und den SChulterschluss mit Russland zu suchen.
SouthBalkan schrieb:Der Assad ist kein durchgeknallter Diktator ala Ghadafi oder Sadam Hussein, er ist ein Diktator, das steht außer Frage, er ist jedoch keinesfalls irrational oder dumm, so wie es einige User hier darstellen. 
Doch genauso ist der auch drauf.  
SouthBalkan schrieb:Es ist auch falsch zu behaupten, dass der Assad in Syrien Sunniten verfolgt hat, das stimmt einfach nicht.
Hat wer behauptet? Tatsache ist die Sunniten die über 90% der Bevölkerung stellten hatten nix zu sagen und waren nicht an der Macht oder Einflussreichen STellen beteiligt, Analog zu den Shiiten im Irak.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

26.06.2017 um 21:59
https://www.bellingcat.com/news/mena/2017/06/25/erneuter-betrug-seymour-hersh-die-welt-und-der-chemiewaffenangriff-auf-c...

Tja die PRobleme mit den Geschichten und Zeiten bleibt bestehen.


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

27.06.2017 um 00:13
@Fedaykin

Mehrere Minister sind und waren Sunniten. Die Mehrheit der Syrer waren Sunniten, jedoch nicht über 90%, die Christen haben doch schon allein ca 10% der Bevölkerung Syriens ausgemacht. 

In Assads Syrien hat die Religion oder Konfession keine so wichtige Rolle gespielt, die Baath Partei und ihre Ideologie ist eher sozialistisch und arabisch-nationalistisch. Die Kurden wurden in Assads Syrien diskriminiert, bzw. gab es Versuche sie zu arabisieren. Die arabischen Sunniten wurden doch keineswegs diskriminiert oder schlecht behandelt, weil sie Sunniten waren. Die radikalen Sunniten, welche aus der Religion eine politische Agenda verfolgten, diese wurden und werden bekämpft, meiner Meinung nach zurecht. 

Ich teile deine Meinung nicht, dass der Assad so ein durchgeknallter Irrer wie Saddam oder Gaddafi sein soll, vergleicht man mal die Biografie von Assad mit denen von Saddam oder Gaddafi, da sieht man enorme Unterschiede. Sieht man sich Interviews oder Reden von Assad an, da merkt man  auch relativ schnell, dass der Assad im Gegensatz zu Saddam oder Gaddafi eine gute Bildung genossen hat. Baschar Al Assad ist Mediziner, hat unter anderem in London studiert, seine Ehefrau ist eine in Großbritannien geborene und aufgewachsene, sunnitische Syrerin. 

In den Interviews und Reden, die ich bisher von Assad gesehen habe, sah ich einen ruhigen, intelligenten und besonnenen Politiker, ganz anders wie andere Diktatoren aus der Region. 

Egal wer nach Assad kommen wird, für Syrien wird es schlechter werden wie zu Zeiten als die Assads das ganze Land kontrolliert haben. 

Ein Einsatz von Giftgas in Chan Scheichun macht weder politisch, noch militärisch Sinn. Der Assad ist kein Idiot. 


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

27.06.2017 um 00:27
@SouthBalkan

Israel hat derweil mal wieder den Al Kaidas am Golan geholfen und die syrische Armee angegriffen. Das  Spiel dort ist immer das Gleiche, kaum starten die Al Kaidas eine Offensive, muessen sie nur ein paar Granaten Richtung Israel feuern und schon greift die IDF zugunsten der Terroristen die SAA an.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

27.06.2017 um 01:08
SouthBalkan schrieb:Ich halte es nicht für völlig ausgeschlossen dass die syrische Luftwaffe Giftgas in Chan Scheichun eingesetzt hat, es ist aber nicht bewiesen, diese Behauptungen sind falsch und sie werden auch durch mehrmaliges Wiederholen nicht wahr.
Was stellst du dir denn unter Beweise vor? Wie soll man denn deiner Meinung nach den Giftgasangriff beweisen, wenn sogar Bilder der abgeworfenen Giftgasbomben, tote Giftgasopfer und einige Zeugenaussagen nicht akzeptiert werden? Nichts kann man zu 100% beweisen, aber es gibt eine Schwelle, bei der man einen Sachverhalt einfach als wahr anerkennt und diese Schwelle wurde bei diesem Thema weit überschritten. Einfach auch, weil es keine nachgewiesenen Ausschlusskriterien gibt. Wo ist das Waffenlager, die Chemiefabrik, die man bombardiert haben will? Wo sind die spuren dieses Angriffes, also das zerstörte Ziel und die entsprechenden Auswirkungen der besagten Waffen? Es wird von deiner Seite immer verlangt, man solle doch Beweise vorlegen und zwar für jeden Scheiß, aber selbst für seine tausend anderen Märchengeschichten nicht einen einzigen liefern. Stattdessen wird immer auf die Märchenerzähler als ultimative Quelle verwiesen, die ebenfalls auf andere Märchenerzähler verweisen. Wie das web of trust nur halt dann web of tale. Wird mich nicht wundern, wenn die Verweise sogar eine Schleife bilden.
SouthBalkan schrieb:Das größte Problem hierbei ist meiner Meinung nach das Motiv. Die Assad Regierung hat schlicht und einfach kein Motiv für den Einsatz von Chemie Waffen in Chan Scheichun, ganz im Gegenteil sogar, die politischen und militärischen  Nachteile eines solchen Einsatzes sind enorm und natürlich weiß das auch der Assad.
Oh, das Motiv ist eindeutig. Abschreckung! Man wollte die Menschen dort bestrafen, nachdem von dort aus eine Offensive gestartet worden ist. Die Art wie die ganze Sache kommuniziert wird mit seinen tausend Alternativfakten hat ja System. Es geht dabei nicht um seine Unschuld zu zeigen, oder gar die Sache zu vertuschen. Die Alternativfakten sind dazu da um die Medien zu verwirren, Glaubens- und Gesinnungsgenossen eine Wahrheit zu präsentieren an die sie glauben und mit der sie sich rechtfertigen können. Und das alles so unverschämt absurd, dass auch jeder Depp quasi durch die Blume die Bedrohung erkennt. Ist mit dem UN-Konvoi nicht anders gewesen. "Das waren wir nicht!" heißt, "Kann wieder passieren!" Oder die OSZE-Mitarbeiter in der Ukraine. "Haben wir nicht beschossen!" heißt, "Kommt lieber nicht hier her, ist gefährlich hier!"


melden

Bürgerkrieg in Syrien

27.06.2017 um 01:44
SouthBalkan schrieb:Wer hat die Proben in Chan Scheichun gezogen?
Du willst also andeuten, dass die Proben gefälscht bzw. manipuliert sind? Wie stellst du dir das vor? Tote Mensch- und Tierkörper mit Sarin besprühen? Es sind ne Menge Proben analysiert worden. Die alle so zu fälschen, dass experten in modernsten Laboren das nicht auffällt, ist, im Betracht auf die Mittel und das know how was deine "Islamisten" dort zur Verfügung haben, sehr unwahrscheinlich und überhaupt unglaubwürdig.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

27.06.2017 um 07:18
USA erwarten erneuten Giftgasangriff in Syrien
http://www.n-tv.de/politik/USA-erwarten-neuen-Giftgasangriff-in-Syrien-article19907577.html
"Die Aktivitäten gleichen den Vorbereitungen, die das Regime vor seinem Chemiewaffenangriff am 4. April 2017 getroffen hatte", sagte Spicer. Die USA seien in Syrien, um die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) zu "eliminieren". Wenn Assad aber einen weiteren Chemiewaffenangriff ausführte, würden er und seine Armee dafür einen "heftigen Preis" bezahlen.

Nikki Haley, die US-amerikanische Botschafterin bei den Vereinten Nationen, ergänzte nach dem Statement, dass nicht nur die syrische Führung, sondern auch deren Verbündete für einen neuen Giftgasangriff verantwortlich gemacht würden. "Assad wird für jeden weiteren Angriff auf das syrische Volk verantwortlich gemacht, aber auch Russland und Iran, die ihn unterstützen, die eigene Bevölkerung zu töten", schrieb Haley auf Twitter.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

27.06.2017 um 07:19
SouthBalkan schrieb:Das größte Problem hierbei ist meiner Meinung nach das Motiv.
Terror verbreiten & Menschen töten , ganz gleich ob jihadist oder Kind .
Mach dich mal von dem Gedanken frei das wir hier über ein Einzelfall reden .assad setzt seit jeher belegt auf giftgas und ich würd einiges für Wetten in kleineren Kapazitäten heut noch.niemand dort ausser assad ist in der Lage giftgas das assad herstellen liess einzusetzen ausser assad .

Wenn ich Beweise Les muss ich lachen, wo sind denn wenigstens Indizien das es anders war ?! Gibt ja Nun 4-5 Stories .
SouthBalkan schrieb:ist auch falsch zu behaupten, dass der Assad in Syrien Sunniten verfolgt hat, das stimmt einfach nicht.
Du hast das System assad glaub noch nicht so ganz verstanden . Assad ist keine Regierung sondern Familie , alles im Land war mit getreuen besetzt .im weitesten Sinne eine Sekte.
SouthBalkan schrieb:Der radikale, salafistische, sunnitische Islam und deren Ansprüche auf eine Alleinherrschaft in Syrien, diese radikalen Djihadisten haben die Assads schon immer bekämpft, auch der Vater schon damals die Muslimbrüder. 
Wir haben im Zuge dessen auch die sharia in der syrischen Verfassung drin.
SouthBalkan schrieb:Solange sich die Gesellschaften in der arabischen Welt nicht reformieren, vor allem im Verständnis von Religion zu Politik, kann es in der arabischen Welt keine Demokratien geben, zwangsläufig würden demokratiefeindliche Elemente an die Macht kommen. 
Viel Pathos . Aber schau dich mal in der Umgebung um was real Life & Phase ist ."der Westen" hät sich am besten rausgehalten, stattdessen in Syrien gegen shiiten und im irak mit .hier nen Kurde, da ein anderer Kurde.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

27.06.2017 um 07:40
Die USA befürchten dass Assad bald erneut Giftgas einsetzt.....
Die US-Regierung von Präsident Donald Trump hat Syriens Machthaber Baschar al-Assad vorgeworfen, möglicherweise einen Giftgasangriff vorzubereiten, der zu einem "Massenmord" an Zivilisten führen könnte. Die USA hätten "potenzielle Vorbereitungen für einen weiteren Chemiewaffenangriff des Assad-Regimes identifiziert, der wahrscheinlich einen Massenmord an Zivilisten, darunter unschuldige Kinder, zur Folge hat", sagte Trumps Sprecher Sean Spicer in Washington.
"Die Aktivitäten gleichen den Vorbereitungen, die das Regime vor seinem Chemiewaffenangriff am 4. April 2017 getroffen hatte", sagte Spicer weiter. Die USA seien in Syrien, um die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) zu "eliminieren". Wenn Assad aber einen weiteren Chemiewaffenangriff ausführte, würden er und seine Armee dafür einen "heftigen Preis" bezahlen.
http://www.n-tv.de/politik/USA-erwarten-neuen-Giftgasangriff-in-Syrien-article19907577.html


melden
Anzeige

Bürgerkrieg in Syrien

27.06.2017 um 07:44
SouthBalkan schrieb:Die arabischen Sunniten wurden doch keineswegs diskriminiert oder schlecht behandelt, weil sie Sunniten waren
An anderer Stelle erzählst du die radikalen wollten schon immer an die macht. Wer sind denn nun die arabischen sunniten und wer die radikalen sunniten ?
Den Kern des übels kann man nicht so simplifizieren mit guter sunnite schlechter sunnite , das ist ein Prozess der stattfindet der sich voll entladen hat vor 6 Jahren.
Wie erwähnt gibt es schon Jahrzehnte Beef.
SouthBalkan schrieb:In den Interviews und Reden, die ich bisher von Assad gesehen habe, sah ich einen ruhigen, intelligenten und besonnenen Politiker, ganz anders wie andere Diktatoren aus der Region
Dabei erzählt er jedesmal den gleichen scheiss von wegen weltverschwörung.hat er einmal ein Fehler eingestanden, waren einmal nicht die anderen Schuld ? Was denkt dieser intelligente Mann während dem Essen mit seinen Kindern wenn irgendwo im Land fassbomben auf Schulen fallen ?

Also bin beeindruckt wie leichtgläubig man doch sein kann bloss weil jemand besonnen ist .


melden
375 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt