Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Merkel am Ende?

3.068 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Angela Merkel, Kanzlerin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 21:22
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Da müsste die kommunistische Merkel nicht auf die Idee kommen festzulegen dass der Vermieter ohne Einnahmen auszukommen hat
@abahatschi
Maimai was stellst du für verbotene Fragen. Alles gut hier. Wie haben die beste Regierung. Aufstehen klatschen... Dauerapplaus und weitermachen.


3x zitiertmelden

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 21:26
Zitat von TihoTiho schrieb:Maimai was stellst du für verbotene Fragen.
Nee, die Fragen sind ja nicht verboten...aber anscheinend die Antworten! Bis jetzt konnte/wollte man mir nicht sagen was die Merkel in der Corona Krise Tolles gemacht hat damit wir "besser" da stehen...was hat sie Entscheidendes beigetragen was andere Staatsoberhäupte nicht geschafft haben...
(-__-)
-<>-


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 21:30
@abahatschi
Das mag sein, ich will allerdings nicht wissen, wie es bei einer anderen Regierung oder mit anderen Personen gelaufen wäre. Vielleicht besser, vielleicht schlechter. Fakt ist, dass zwar spät, aber nicht zu spät reagiert wurde und dass die Maßnahmen angemessen waren. Nur etwas zu kurz in manchen Bereichen, wie ich finde. Aber da kann man drüber streiten.
Ich bin, da kann ich mich nur wiederholen, kein Fan der Regierung, sicher nicht. Aber hier bleib ich dabei, es war besser als das Handeln vieler anderer Regierungen in anderen Ländern


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 21:35
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das mag sein, ich will allerdings nicht wissen, wie es bei einer anderen Regierung oder mit anderen Personen gelaufen wäre. Vielleicht besser, vielleicht schlechter.
Darum geht es nicht - ich wehre mich gegen die Behauptung diese Regierung hätte irgendetwas Originelles gemacht was uns besser durch die Krise gebracht hätte...letztendlich haben sie Expertenratschläge umgesetzt.
In entscheidenen Bereichen haben sie eindeutig versagt, und da sollen wir uns nicht den Schlechten sondern mit den Besseren vergleichen, zB Testkapazitäten und Infektionswegverfolgung (Südkorea, Singapore). Die Zahlen explodierten und an deutschen Flughäfen hiess es ja lasset alle ohne Kontrolle rein, aber das ist man ja gewohnt.


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 21:43
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ich bin, da kann ich mich nur wiederholen, kein Fan der Regierung, sicher nicht. Aber hier bleib ich dabei, es war besser als das Handeln vieler anderer Regierungen in anderen Ländern
Das unterschreibe ich. Ich hab unsere Kanzlerin nie gewählt aber bin froh diese Krise in diesem Land und auch mit ihrer Besonnenheit unter ihr zu "durchstehen"
Schon ihre allererste Ansprache hat mich in mehrerer Hinsicht mitgenommen. Es gibt Staatschefs da würde ich mich garantiert nicht so sicher fühlen.


melden

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 21:48
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:hätte...letztendlich haben sie Expertenratschläge umgesetzt
Da hast du einen Unterschied zu anderen Regierungen.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:deutschen Flughäfen hiess es ja lasset alle ohne Kontrolle rein, aber das ist man ja gewohnt.
Stimmt so nicht zu 100% anreisenden wurden befragt in welcher Region sie sigh aufgehalten haben, ob sie Symptome zeigen ebenso mussten Kontaktdaten hinterlegt werden. Das war mein Kenntnisstand um den März.
Das Fiebermessungen nicht effektiv sind und nur einen kleinen Teil der infizierten herausfiltern haben auch so einige Experten bestätigt.
Aber die Regierung hat frühzeitig informiert das Personen aus Krisengebieten in freiwillige Quarantäne müssten. Zu mindest mein Unternehmen und weitere die ich kenne haben das auch praktiziert. Infektionswege wurden doch versucht nachzuvollziehen. Webasto ist Deutschlandweit nun jedem ein Begriff.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Südkorea, Singapore
Was haben uns Singapur, südkorea oder Taiwan voraus? Sie haben schon, wie ich meine die ein oder Ander epedemie zum üben gehabt.
Zitat von TihoTiho schrieb:Wie haben die beste Regierung. Aufstehen klatschen... Dauerapplaus und weitermachen.
Nein, meiner Meinung nach habeb wir eine solide Regierung, verbessern geht immer.
Aber das leichteste ist halt zu kotzen und alles darzustellen als wären wir dem Untergang geweiht.

Damit habe ich massiv Probleme. Ich kann gerne sagen, hier frühere eine massnahme, hier deutlichere Regeln, mehr einheiiches Vorgehen der einzelnen Bundesländer. Aber war echt alles so mies wie hier das Gefühl vermittelt wird?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:anscheinend die Antworten
Ich glaube du nimmst nur die Antworten nicht wahr, oder kannst nicht differenzieren. Weisst du, werxe glücklich in dem du denkst wir hätten einfach nur Glück.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 21:58
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Ich glaube du nimmst nur die Antworten nicht wahr, oder kannst nicht differenzieren.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Stimmt so nicht zu 100% anreisenden wurden befragt in welcher Region sie sigh aufgehalten haben, ob sie Symptome zeigen ebenso mussten Kontaktdaten hinterlegt werden. Das war mein Kenntnisstand um den März.
Ja, ist nur 2 Monate her...und genau März Mitte:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-warum-landen-noch-flugzeuge-aus-iran-in-deutschland-a-cc762322-1533-4bdb-9bfe-f4a9e59dd7ac
Am Montagmorgen landeten Reisende aus Teheran mit einer Dreiviertelstunde Verspätung am Flughafen in Frankfurt am Main, obwohl das Robert Koch-Institut Iran schon seit Wochen als Risikogebiet für das neuartige Coronavirus einstuft. Untersucht wurden die Passagiere nicht.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Aber die Regierung hat frühzeitig informiert das Personen aus Krisengebieten in freiwillige Quarantäne müssten.
Der war nicht schlecht.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Was haben uns Singapur, südkorea oder Taiwan voraus? Sie haben schon, wie ich meine die ein oder Ander epedemie zum üben gehabt.
Deutschland hat versucht zu üben...das mehrmals...es endete in Katastrophen. Bei der Übung 2007 waren wir so gut (Merkel auch an der Macht) dass das Ergebnis Verschlusssache ist. Wahrscheinlich um die Demokratie zu stärken und die Bevölkerung mit so einer blöden Übung nicht zu beunruhigen.

Ich kurze ab: ich versteh unter "gut" wenn wir trotz Krise nichts zugemacht hätten weil wir getestet hätten usw. - "besser" als andere ist mir zu "relativ".


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 22:25
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ja, ist nur 2 Monate her...und genau März Mitte:
Aus deinem link.
Außerdem sind Passagiere verpflichtet, sogenannte Aussteigerkarten auszufüllen, auf denen sie angeben, wo sie sich in den nächsten Wochen aufhalten werden und wie sie zu erreichen sind (wie sich der Flugverkehr in Deutschland entwickelt, lesen Sie hier).
....
Dadurch soll sichergestellt werden, dass sie zügig unter Quarantäne gestellt werden können, wenn der Verdacht aufkommt, dass sie sich womöglich mit dem Coronavirus infiziert haben. Zudem werden die Reisenden aufgefordert, zwei Wochen lang den Kontakt zu anderen Menschen zu meiden.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich kurze ab: ich versteh unter "gut" wenn wir trotz Krise nichts zugemacht hätten weil wir getestet hätten usw. - "besser" als andere ist mir zu "relativ".
Gut, dann ist es so. Testen rettet die Welt. Sieht man in den USA, da sind die ganz weit vorne, und Ergebnisse?
USA haben Flüge gestoppt, andere Länder fiebermessungen, überwiegen war der Erfolg dabei sehr überschaubar wie ich meine.

Aber wir können uns mit Singapur vergleichen, die 1. Andere realerfahrungen gemacht haben
2. Ganz andere Möglichkeiten aufgrund von nur 5mio Bürgern.
3. Singapur ist stand heute soweit ich weiß im shutdown... Richtig? 2. Welle hat gebrandet.
https://asia.nikkei.com/Spotlight/Coronavirus/Singapore-extends-shutdown-until-June-as-virus-cases-top-9-000

Bin jetzt natürlich irritiert warum die zu gemacht haben, trotz Erfahrung, massives test und infektionsruckverfolgung.
Trotzdem alles zu.

Stand heute kann man Südkorea das Prädikat sehr gut geben.
Dennoch finde ich Deutschland mit gut, nicht schlecht.


3x zitiertmelden

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 22:42
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Dennoch finde ich Deutschland mit gut, nicht schlecht.
Zum 100sten, Deutschland ist "besser" im Vergleich zu anderen, Deutschland angesichts der einbezahlten Summen in das System grottenschlecht. Schau Dir Afrika an, da haben nur zwei Länder höheren BIP als wir Steuereinnahmen...DE hat mehr BIP als Afrika überhaupt...sollten wir uns mit ihnen vergleichen?
Und zum Thema..Frau Merkel macht was sie am besten kann: nichts.


melden

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 23:07
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Dadurch soll sichergestellt werden, dass sie zügig unter Quarantäne gestellt werden können, wenn der Verdacht aufkommt, dass sie sich womöglich mit dem Coronavirus infiziert haben. Zudem werden die Reisenden aufgefordert, zwei Wochen lang den Kontakt zu anderen Menschen zu meiden
Sry welcher Verdacht. Wenn jmd bis April oder mitte März ausm iran einfach einreisen konnte.
Derjenuge war doch bereits verdächtig. Weil er eben dort herkam. Solltw sofort unter quarantäne. Ubd
Formulare wurden bei der Einreise nicht ausgehändugt.... Sind nach passkobtrolle einfach durchmarschiert.

Wie kann das sein?


melden

Merkel am Ende?

17.05.2020 um 23:37
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Nunja, wir haben viele, viele Grundrechte. Dennoch nutzen wir diese nicht ständig und überall.
So ist es.
Und vllt nutzen wir auch viele dieser Grundrechte ohne groß drüber nachzudenken, weil es selbstverständlich (für manche: geworden) ist.
Ich bin in der DDR aufgewachsen wo es bekanntermaßen weniger Grundrechte gab.
Und ich denke dass es für einen Teil der Bevölkerung wichtig ist sich sicher zu sein dass das Grundgesetz gilt, dass sie in einem freiheitlichen Land leben.
Damals vor der Wende gab es so einige, die die DDR aus dem Grund verlassen haben weil man eben nicht "frei" war.
(Ich beziehe mich dabei nicht unbedingt nur auf die Reisefreiheit.)
Ich kann es akzeptieren dass man sich aus diesem Grund unwohl gefühlt hat, auch wenn ich persönlich deshalb keinesfalls Todesschüsse riskiert hätte.
In der jetzigen Situation gehts vllt manchen ansatzweise ähnlich.
Mir selbst ist etwas mulmig zumute wenn ich über dieses Ermächtigungsgesetz lese.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Man kennt das: AfD´ler wunderten sich scharenweise, dass man nicht einfach seine Meinung in Form von "Die sollte man alle an der Grenze abknallen" äußern darf.
Für mein Empfinden geht so manchem AfDler ziemlich viel an Äußerungen und Hetze durch...
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Meine Religion kann ich immer noch frei ausüben
Schlimm wenn es nicht so wäre...
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Da hängen sich Menschen daran auf, das sie eine Maske tragen müssen oder sollen. Nunja, diese Maßnahme dient aber halt der Wahrung des Grundrechts auf körperliche Unversehrtheit.

Die Einschränkungen könnten wesentlich milder sein. Aber das setzt gesunden Menschenverstand bei den Bürgern voraus. Das Grundgesetz besteht nicht umsonst aus nur 2, 3 Artikeln, und unsere anderen Gesetzbücher sind nicht umsonst so dick.
Ich bleibe für mich dabei: Der, der am lautesten brüllt das er keinen Lockdown mehr will ist auch der, der am lautesten heult, wenn er sich am Ende infiziert hat.
Solange geltendes Recht eingehalten wird sollte es in Ordnung sein seine Meinung äußern zu können.
Ich denke es geht so manchem Bürger gegen die Hutschnur wenn Rechte demonstrieren, trotzdem dürfen sie es.
Noch nicht mal die jährlichen Nazi-Aufmärsche in Dresden am 13. Februar waren verboten, und wenn du mich fragst halte ich diese Demos für weitaus gefährlicher als die Forderung nach Maskenpflichtaufhebung.
Wer wie laut schreit wenn er sich infiziert vermag ich nicht vorauszuschauen und mag da auch keinem was unterstellen.
-----------------
Zitat von abberlineabberline schrieb:Verbal halte ich mich gegenüber den Demonstranten noch sehr zurück. Jeder kann und soll demonstrieren können für oder gegen was er will, von mir aus das abstruseste Zeug wie den Bill Gates Mist etc. Allerdings nicht derzeit, wenn man damit die Gesundheit oder gar das Leben anderer gefährdet, keine Maske trägt, Abstandsregeln nicht einhält etc.
Soweit ich mitbekommen habe entscheiden momentan auch öfter Gerichte ob eine Demo stattfinden kann oder nicht.
Insofern ist das in Ordnung.
Ich halte die Richter für kompetent genug einzuschätzen ob eine zu große Gesundheits- oder Lebensgefahr besteht.
Nebenbei gesagt: ein Infektionsrisiko besteht immer, sofern man nicht unter einer Glasglocke lebt.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Was ich allerdings unterirdisch fand, ist der Auftritt des sächsischen Ministerpräsidenten, bei dem er ohne Mundschutz zur Demo ist. Immerhin hat er eine Anzeige dafür kassiert.
Ich fand seine Aktion klasse.
Vorallem auch was er später darüber gesagt hat.
U.a.
Die Politik höre zudem, "was die Bevölkerung sagt". Das sei ein durchaus "lernender Prozess".
https://www.mdr.de/sachsen/corona-virus-sachsen-ticker-sonntag-siebzehnter-mai-100.html


melden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 00:03
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Dennoch finde ich Deutschland mit gut, nicht schlecht.
Schlecht steht Deutschland auch nicht da, das ist aber dem Handeln auf Landesebene, einer anfänglich disziplinierten Bevölkerung und ja, auch Glück anstatt guter Vorsorge geschuldet. Man kann den Spiess nämlich auch umdrehen: hätte die Bundesregierung in der Frühphase der Virus-Ausbreitung aktiver und besser gehandelt, wieviele der fast 8.000 Toten hätte es das Leben gerettet?

Stattdessen hat man sich blenden lassen, die Lage heruntergespielt, Warnungen in den Wind geschlagen. Gut, die Lieferungen an die Chinesen kann man als humanitären Akt verbuchen, andererseits kann man hier auch Weitsicht verlangen. Wenn sich immer mehr Anzeichen einer drohenden Epidemie verdichten und meine Vorräte an Schutzmaterial ohnehin begrenzt sind, muss ich damit sorgsamer umgehen. Auf die Notbremse hat auch nicht der Bund getreten, das waren die Länder. Söders Handeln war da wohl für viele beispielhaft.

Dann immer nur mit dem Finger auf andere zu zeigen, allen voran USA und GB, aber auch Italien oder Spanien und lustvoll über die Fehler Anderer herzuziehen (wobei im Falle der Südeuropäer deutsche Austeritätspolitik bei der Verschlechterung des Gesundheitssystems eine große Rolle spielt) gehört zu Deutschland wie das Atmen zum Menschen, ist aber nichtsdestotrotz ekelerregend. Dieser deutsche Überlegenheitsdünkel ist so krisenfest wie immun gegen Viren, das wird sich nie ändern. Diese Lobhudelei auf die Regierung, obwohl mittlerweile evident ist, das diese viele Fehler gemacht hat, nervt auch tierisch. Von Merkels pastoralen Ansprachen lässt sich Corona nicht beeindrucken und Spahn ist eh ne Witzfigur. Aber mit dem richtigen Framing lässt sich alles zum Erfolg erklären.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article208027523/Coronavirus-Bundesregierung-erkannte-Gefahr-verspaetet.html

https://www.tagesschau.de/inland/corona-ausbruch-deutschland-rekonstruktion-101.html


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 00:28
Zitat von TihoTiho schrieb:Masken
Op Masken
Medikamente
...
Gibt es alles zu kaufen. Sonst noch was? Welche Branchen sind verschwunden? Oder wunderst du dich über zwischenzeitliche Produktions- und Lieferengpässe?
Ist dir schon mal annähernd in den Sinn gekommen, dass noch genug Ware vorhanden ist/war, aber aufgrund der plötzlichen Mehranforderungen die Logistik gar nicht in der Lage war, schnell genug zu liefern? Vgl. dazu u.a. Hersteller von Toilettenpapier, die verzweifelt auf volle Lager hingewiesen haben, während es in den Geschäften nix mehr gab, weil Idioten gehamstert haben wie die Bekloppten.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:letztendlich haben sie Expertenratschläge umgesetzt.
Im Gegensatz zu anderen Regierungen, in deren Ländern gerade der Punk abgeht. Die Landesregierungen haben eben auch nur Expertenratschläge umgesetzt, aber die werden hier ja im Vergleich zu Bundesregierung auf den Thron gehoben.
Zitat von TihoTiho schrieb:Wie haben die beste Regierung. Aufstehen klatschen... Dauerapplaus und weitermachen.
Nö, haben wir nicht. Besser und effektiver geht immer. Aber dieses ständige Rumnölen geht einem langsam einfach nur noch auf den Sack. Im Vergleich zu anderen Ländern - scheißegal ob USA, Italien, Liechtenstein oder Timbuktu - stehen wir gut da. Und das nicht zuletzt aufgrund der Entscheidungen auf Länderebene. Und das die Ministerpräsidenten wohl im regen Austausch mit der Bundesregierung stehen, darf doch wohl angenommen werden.

Der deutsche Michel tendiert immer mehr zum Rumjammern, wenn es um politische Entscheidungen geht. Bunkern die Länder und Kommunen nicht tonnenweise Streusalz wird geheult, wenn im Winter einige Straßen nicht oder zu spät gestreut werden. Bunkern die Länder und Kommunen hingegen tonnenweise Streusalz und der Winter wird milder als angenommen - wird geheult, das da Steuergelder unnötig verschleudert wurden.

Ich traue mich hier schon gar nicht erst zu fragen, was die Bundesregierung denn hätte anders machen sollen.

Die Bundesregierung hat immer ausschließlich dann einen guten Job gemacht, wenn die Entscheidungen auf Bundesebene so gefällt wurden, wie sie dem jeweiligen Kritiker in den Kram gepasst hätten und nicht anders. Aber der jeweilige Kritiker ist eben nicht der Nabel der Republik.


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 00:32
Zitat von BarryLyndonBarryLyndon schrieb:Man kann den Spiess nämlich auch umdrehen: hätte die Bundesregierung in der Frühphase der Virus-Ausbreitung aktiver und besser gehandelt, wieviele der fast 8.000 Toten hätte es das Leben gerettet?
Seh ich auch so.
Dazu kommt das Fehlen von Schutzkleidung und Atemmasken bei med. und Pflegepersonal.
Kann mich noch gut an den Bericht über eine Ärztin erinnern die wegen ebendiesem fehlenden Equipment ihre Taucherausrüstung benutzt hat.


3x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 08:17
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Im Gegensatz zu anderen Regierungen, in deren Ländern gerade der Punk abgeht. Die Landesregierungen haben eben auch nur Expertenratschläge umgesetzt, aber die werden hier ja im Vergleich zu Bundesregierung auf den Thron gehoben.
Total sinnvoll - so zu tun als seien die Expertenmeinungen nur in Deutschland respektiert worden. Fakt ist, in den meisten Ländern hat man das gemacht, also nix hat Merkel nichts Besonderes gemacht.
Zitat von juanitajuanita schrieb:Dazu kommt das Fehlen von Schutzkleidung und Atemmasken bei med. und Pflegepersonal.
Genau, Infektionszahlen gehen hoch, Spahn schickt Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel nach China.
Und so wird dann gelogen:
https://correctiv.org/faktencheck/2020/03/05/coronavirus-ja-deutschland-hat-schutzausruestung-nach-china-geschickt
Propaganda:
Zur Frage, wie sich die Hilfslieferungen an China konkret auf die Versorgungslage in Deutschland auswirken, macht das Auswärtige Amt keine genauen Angaben. Es teilte lediglich mit, die Bundesregierung trage „grundsätzlich dafür Sorge, dass Spenden im humanitären Bereich keinen negativen Einfluss auf die Versorgungssituation in Deutschland haben.“
Wahrheit:
Tatsächlich berichten aktuell Medien, dass Desinfektionsmittel und Schutzmasken, insbesondere für Ärzte, in Deutschland knapp werden. Deutsche Hersteller von Schutzkleidung bitten Kunden um Geduld bei der Bearbeitung ihrer Bestellungen. Der gemeinsame Krisenstab von Bundesinnen- und Bundesgesundheitsministerium hat deshalb am 4. März den Export von medizinischer Schutzausrüstung (Atemmasken, Handschuhe, Schutzanzüge etc.) ins Ausland verboten.
Wenn man Sorge trägt dass sich das nicht negativ auswirkt, warum verbietet man es?


3x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 08:30
Hier ein weiteres Beispiel wie die so tolle Merkel Regierung immer einen findet der die Zeche zahlt:
https://www.stern.de/wirtschaft/news/eventim-kundin-bleibt-auf-konzerttickets-fuer-2600-euro-sitzen-9266132.html
Bei Konzertfans wie Petra Kurzenberger stapeln sich derweil die teuren Eintrittskarten auf dem Tisch. Die Tickets hat sie größtenteils schon vor vielen Monaten erstanden, teils auch als Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke für Familie und Freunde. Allein das Céline-Dion-Konzert in der Mannheimer SAP-Arena kostetet 200 Euro pro Karte, viele der anderen Stars machen es nicht unter 100 Euro. Insgesamt, so hat Kurzenberger zusammengerechnet, hat sie dieses Jahr 2623,35 Euro für Konzerttickets ausgegeben, "also definitiv kein Pappenstiel", wie sie sagt.

Dieses Geld hätte Kurzenberger gerne zurück, so wie es das Gesetz bisher auch vorsah. Doch am Donnerstag hat der Bundestag beschlossen, dass Veranstalter für vor dem 8. März gekaufte Tickets einen Gutschein statt Geld zurückgeben dürfen. Am Freitag hat auch der Bundesrat das Gesetz durchgewunken. Die Politik will so die zahlreichen kleinen Veranstalter vor der Pleite retten, höhlt aber zugleich das Recht der Kunden aus. "Ich bin mit vielem, was die Regierung beschlossen hat, einverstanden, aber damit nicht", sagt Kurzenberger über das Gutschein-Gesetz. "Meine Verbraucherrechte werden hier eingeschränkt und da fühle ich mich schon verarscht."
Der Kunde haftet also für nicht erbrachte Leitungen, das ist super.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 08:42
Zitat von juanitajuanita schrieb:Dazu kommt das Fehlen von Schutzkleidung und Atemmasken bei med. und Pflegepersonal.
Und das ist jetzt nicht worldwide ein Problem?
Vorallem wenn der hauptproduzent China im lockdown ist...
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Fakt ist, in den meisten Ländern hat man das gemacht, also nix hat Merkel nichts Besonderes gemacht.
Was denn für Fakten?
Wir können uns doch die Stars auf weltebene anschauen...

Usa , Brasilien, uk ,Russland, Türkei, meinetwegen China.
Das sind die Länder über die du dir Gedanken machen solltest weil davon dein Wohlstand abhängt .


3x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 09:07
@juanita
Was ist denn an dem Verhalten des sächsischen Ministerpräsidenten, ohne Mundschutz zur Demo zu laufen, klasse? Die Reaktionen (lt Spiegel etc) waren ja, verständlicherweise, nicht so toll. Vor allem, da 75% (lt Spiegel) bzw 81 % (lt Welt) der Deutschen die Maßnahmen richtig finden und kein Verständnis für die Demonstrationen haben.
Warum rennt der Typ ohne Mundschutz dahin? Seine Argumentation war doch lachhaft.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 09:28
Zitat von juanitajuanita schrieb:Dazu kommt das Fehlen von Schutzkleidung
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Und das ist jetzt nicht worldwide ein Problem?
ja, in Anbetracht dessen, fand ich das auch ein Problem:
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Genau, Infektionszahlen gehen hoch, Spahn schickt Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel nach China.
Und so wird dann gelogen:https://correctiv.org/faktencheck/2020/03/05/coronavirus-ja-deutschland-hat-schutzausruestung-nach-china-geschicktPropaganda: ...
Zu diesem Zeitpunkt wusste man in D schon, dass die Infektionszahlen steigen werden, bzw. hätte man es wissen können, auch Merkel sicherlich.
Man hatte die Hilfslieferungen mMn viel zu spät verboten.


3x zitiert1x verlinktmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 10:01
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Und das die Ministerpräsidenten wohl im regen Austausch mit der Bundesregierung stehen, darf doch wohl angenommen werden.
Im regen Austausch stehen bedeutet nicht, dass die Weisungen aus Berlin erhalten, die sie umsetzen. Überdeutlich wurde das, als Laschet schon frühzeitig auf Lockerungskurs einbog und Merkel trotz derer eigenen Vorbehalte vor sich hertrieb. Am Ende haben sich hier die Länder gegenüber dem Bund durchgesetzt, obwohl trotz Föderalismus Bundes- über Länderrecht steht, man also die rechtliche Handhabe gehabt hat.

Jetzt hat man schwedische Verhältnisse light und die Verantwortung an den Bürger delegiert. Geht es schief, kann man ihm die Schuld geben.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Und das ist jetzt nicht worldwide ein Problem?
Vorallem wenn der hauptproduzent China im lockdown ist..
Du gehst das Thema von der falschen Sichtweise aus an. Die Bundesregierung hatte Pandemiepläne in der Schublade, die, hätte man sie ernst genommen (und Anlass dafür gab es angesichts mehrerer relativ mild verlaufener Pandemien in diesem sehr jungen Jahrtausend), die vorsorglich Aufstockung entsprechender medizinischer Kapazitäten bedeutet hätte. Das war nicht der Fall, stattdessen hat man die bekannten Probleme in Pflege und Krankenhäusern (unterbezahlt, abgearbeitet, unterbesetzt) missachtet - also weitergemacht wie bisher - und über eine Rationalisierung der KH-Standorte nachgedacht. Und selbst wenn China nicht im Lockdown gewesen wäre: es macht keinen Sinn, erst einzukaufen, wenn die Kacke weltweit am dampfen ist, weil der Run das Angebot zwangsläufig schmälert und selbst wenn die Chinesen zügig nachproduzieren, kommt es zu Verzögerungen bei Lieferungen - und das kostet Zeit, die man in der gegenwärtigen Situation einfach nicht hat.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Der deutsche Michel tendiert immer mehr zum Rumjammern, wenn es um politische Entscheidungen geht. Bunkern die Länder und Kommunen nicht tonnenweise Streusalz wird geheult, wenn im Winter einige Straßen nicht oder zu spät gestreut werden. Bunkern die Länder und Kommunen hingegen tonnenweise Streusalz und der Winter wird milder als angenommen - wird geheult, das da Steuergelder unnötig verschleudert wurden.

Ich traue mich hier schon gar nicht erst zu fragen, was die Bundesregierung denn hätte anders machen sollen.

Die Bundesregierung hat immer ausschließlich dann einen guten Job gemacht, wenn die Entscheidungen auf Bundesebene so gefällt wurden, wie sie dem jeweiligen Kritiker in den Kram gepasst hätten und nicht anders. Aber der jeweilige Kritiker ist eben nicht der Nabel der Republik.
Das ist übrigens selbst Jammern. :D

Man hat auch 83 Millionen Bundestrainer. So what? Genörgelt wird immer, weil man es nie allen recht machen kann. Trotzdem ist das Handeln der Bundesregierung nicht rein auf subjektivistischer Basis zu bewerten, sondern am objektiven Maßstab der eigenen Risikoanalyse. Hat man sich an die eigenen Prognosen gehalten? Wurde entsprechend vorgesorgt? Wo lag man richtig, wo falsch? Wie hat man die Situation vom Start weg gehändelt?

Zumal "rumnölen", also Kritik an der Regierung und ihrem Handeln, legitim ist in einer Demokratie. Das sollte man auch als Cheerleader der Bundesregierung bedenken. Es hat nicht ein jeder Lust, das zu tun, was Deutsche in Krisenzeiten immer tun: sich volksgemeinschaftlich zusammenschliessen und den unverbrüchlichen Schulterschluss mit den Herrschenden zu suchen, um gemeinsam auf die Suche nach gemeinschafts- und harmonieschädigenden Abweichlern zu gehen. Auch jetzt darf man frank und frei die Regierung kritisieren, in die eine wie in die andere Richtung (Pro/Contra Lockdown[aufhebung]).
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Gibt es alles zu kaufen.
Was es zu kaufen gibt, sind massenhaft selbst produzierte Masken. Die sind wesentlich besser als gar keine Masken, keine Frage, zumal sich immer mehr herauskristallisiert, das auch Aerosole bei der Übertragung eine wichtige Rolle spielen, was gerade in Räumen mit stehender Luft gefährlich ist. Wo es an allen Ecken und Enden fehlt, sind Schutzmasken die medizinischen Standards entsprechen. Das es Engpässe in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gibt, sagt eigentlich alles. Wenn man jahrelang solch sensible Bereiche vernachlässigt, braucht man sich darüber nicht wundern.


1x zitiertmelden