Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Merkel am Ende?

3.069 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Angela Merkel, Kanzlerin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Merkel am Ende?

24.11.2017 um 22:43
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Auf Sicht fahren hat für mich sowas wie "von der Hand in den Mund".
Auf Sicht fahren bedeutet:
1. so schnell fahren, dass man Gefahren rechtzeitig erkennt und innerhalb des Sichtbereiches halten kann; die Fahrgeschwindigkeit den Straßenverhältnissen anpassen
2. im erweiterten Sinne:
zurückhaltend sein S ;
kein Risiko eingehen S ;
nur solche Entscheidungen treffen, dessen Folgen absehbar sind
https://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~auf%20Sicht%20fahren&suchspalte%5B%5D=rart_ou

Von daher ist ihre Aussage was die Griechenland-Krise betrifft nicht zu beanstanden.
Zu beanstanden allerdings ist, wenn man den Satzteil "auf Sicht fahren" ohne den eigentlichen Kontext dazu, einwirft um etwas zu Verallgemeinern, und erst auf Nachfragen das vollständige Zitat bringt und dann dazu noch (wie immer) argumentiert:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:darum geht's nicht



melden

Merkel am Ende?

24.11.2017 um 22:51
@Jedimindtricks
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aber er kann sich Strategien überlegen, kann Plan B haben, kann sich überlegen was kommen KÖNNTE usw...Das alles vermisse ich jedoch bei Merkel.
J: Schach ist ein Spiel .
war auch nur als Metapher gedacht, dafür dass auch in der Politik Weitsicht gebraucht wird.

Hier nun noch weitere Beispiele (es sehen so viele so - alles Geisterfahrer?):

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-bundesregierung-faehrt-auf-sicht-a-1064314.html
Die Koalition hat keinen langfristigen Plan in der Flüchtlingskrise - diesen Vorwurf erhebt regelmäßig die Opposition. Finanzminister Schäuble hat das jetzt bestätigt. Die Regierung fahre "ein bisschen auf Sicht".
https://www.n-tv.de/politik/SPD-uebt-scharfe-Kritik-an-Merkel-article16096026.html
Fahimi: Kanzlerin fährt "auf Sicht"
SPD übt scharfe Kritik an Merkel
...
Yasmin Fahimi wirft der CDU-Chefin vor, keine ausreichende Antwort auf die
Herausforderungen der Krise zu haben. "Angela Merkel steht nicht dafür, dass sie ausgereifte Gesellschaftskonzepte auf den Tisch legt, sondern dafür, kurzfristig zu agieren und auf Sicht zu fahren",
Wenn ich noch etwas suche, finde ich sicher noch viel mehr.
Einen Link habe ich auf alle Fälle noch, da muss ich erst mal rausfinden ob der koscher ist.
---------------------------------
O:
aber er kann sich Strategien überlegen, kann Plan B haben, kann sich überlegen was kommen KÖNNTE usw...
Das alles vermisse ich jedoch bei Merkel.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Mag sein. Aber es wäre naiv zu glauben Merkel hat nicht paar Leute um sich rum die für nix anderes da sind wie Strategien zu überlegen
warum merkt man dann nicht so sehr viel davon? Weshalb bekommen so viele Leute den Eindruck sie fährt auf Sicht und letzten Endes sagte sie es doch auch selbst von sich?
Wie gesagt, alles Geisterfahrer?


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

24.11.2017 um 22:58
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dafür dass auch in der Politik Weitsicht gebraucht wird.
Dann veranstalte mal Politik auf Weitsicht mit granden wie Erdogan , Putin & Trump . 
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Die Koalition hat keinen langfristigen Plan in der Flüchtlingskrise -
Woher soll der kommen ? Das erkläre mal wie Merkel die " Flüchtlingskrise"langfristig planen soll .ich merk Grad nur dir fehlen noch etliche Faktoren sonst würd ich was anderes lesen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn ich noch etwas suche, finde ich sicher noch viel mehr
Im Internet find ich viel - da wird aber keine Politik gemacht und keine Flüchtlingskrise gelöst.so oder so ähnlich stell ich mir die neue streitkultur im Bundestag vor, ich hab da was im Internet gefunden .


melden

Merkel am Ende?

24.11.2017 um 23:03
@Jedimindtricks
Die Koalition hat keinen langfristigen Plan in der Flüchtlingskrise -
Woher soll der kommen ?
Das wurde in den Asyl- und Migrations-Threads schon ausführlich diskutiert, ist hier leider OT.
Nur mal ganz kurz angerissen: Es war lange vor Herbst 2015 abzusehen, dass es in Jordanien mit der Verpflegung eng wird und sehr viele Flüchtlinge kommen könnten (davor wurde seitens kluger Leute gewarnt) -> interessierte Merkel jedoch nicht, erst als dann von Ungarn .... ach ich höre jetzt auf - jedenfalls sowas würde für mich zur Weitsicht gehören, jedoch war Fehlanzeige.
Im Internet find ich viel - da wird aber keine Politik gemacht .
ja ist klar. Aber da kann man dennoch ersehen, wie Politik ankommt und was es mit den Menschen macht - ob Politik weitsichtig ist oder eher kurzsichtig.
Ein kleines Urteil kann man sich daraus dann schon bilden.
Also noch mal, sind die Einschätzungen alle von Geisterfahrern?

Hier das Nächste:
http://www.focus.de/politik/experten/merkel-eine-kritische-bilanz-experte-erklaert-warum-das-vertrauen-in-merkel-auf-der-kippe-steht_id_7637702.html
Vollzogen von Merkel, wurde "auf Sicht fahren" zur fast schon vertrauenerweckenden Version von "Ich setze eben auf Versuch und Irrtum". Auch klang Merkels Behauptung, sie würde politische Entscheidungen stets nach deren Konsequenzen beurteilen, also "vom Ende her denken", wie das in den Medien gern formuliert wird, immer wie die Verheißung, mit ihr würde es nie einen Aufbruch ins Unbekannte und Gewagte geben, sondern stets die Sicherung des schon Erreichten.

"Sie kennen mich", meinte sie im Bundestagswahlkampf 2013 – und enttäuschte dann viele mit großen Kehrtwenden auf etlichen wichtigen Politikfeldern.



2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

24.11.2017 um 23:09
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es war lange vor Herbst 2015
Da ist Russland mit seiner ich Bomb mal alles klein Strategie eingestiegen , hat assad frische Panzer gesendet und dem Iran den Weg geebnet mit seinen schiitischen gotteskriegern die Menschen zu vertreiben .
Zitat von OptimistOptimist schrieb:die Einschätzungen alle von Geisterfahrern
Von Leuten die jetzt das regieren verweigern.soviel dazu 


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

24.11.2017 um 23:11
@Jedimindtricks
Da ist Russland mit seiner ich Bomb mal alles klein Strategie eingestiegen
Das hat dann noch sein übriges getan.
Die Meisten kamen jedoch zunächst aus den Lagern von Jordanien als es nicht mehr genug zu futtern gab (hab ich zumindest diversen Links in den Threads entnommen)


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

24.11.2017 um 23:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Jordanien als es nicht mehr genug zu futtern gab
Dafür ist dann allein Merkel verantwortlich obwohl Deutschland mal wieder viele Millionen gibt oder doch bomben, Panzer und Co ?
Immer diese Ursache - Wirkung - Faktenverdrehung.
Da ist es dann bloss noch ein " sein übriges getan " obwohl das nicht erst seit 2015 geht .
Die Opfer immer die dummen, Täter die Helden wie für die afd und die linken . 


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

24.11.2017 um 23:23
@Jedimindtricks
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Jordanien als es nicht mehr genug zu futtern gab
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Dafür ist dann allein Merkel verantwortlich
[/quote] Hab ich nicht gesagt. Es ging mir darum, dass es absehbar war, wenn man die Rationen um die Hälfte kürzt, dass sich die Menschen dann auf den Weg machen. Zumal davor auch noch gewarnt wurde. Aber wie gesagt, Merkel interessierte es zu diesem Zeitpunkt nicht - wie immer "auf Sicht"
Zitat von OptimistOptimist schrieb:die Einschätzungen alle von Geisterfahrern
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Von Leuten die jetzt das regieren verweigern.soviel dazu
Der letzte Link z.B. war von keiner Partei, sondern von einem FOCUS-Online-Experte (Werner J. Patzelt)

Und hier ein weiterer Beweis, dass Merkel keine Weitsicht hat:
http://www.tagesspiegel.de/meinung/kontrapunkt-auf-sicht-regieren-im-dichten-nebel/3961290.html

Lustig mit dem Nebel, die gleiche Metapher die ich auch gebracht hatte :D :
Was aber von beiden fehlt, das ist der Eindruck, dass es um mehr geht als um eine gute Stunde. „Auf Sicht regieren“, diese Spezialität Merkels, funktioniert im derzeit dichten Nebel nicht, und sie ist ohnehin gänzlich ungenießbar, wenn man sich vor Augen führt, worum es eigentlich geht, gehen müsste. Verantwortliche Politik braucht Weitsicht und Mut, und wenn es der Mut zum offenen Wort ist. Die Kanzlerin, die mal Umweltministerin war, und der Karrierekandidat, der heute Umweltminister ist, sie wissen beide, dass der Ausstieg aus der Atomkraft nur ein kleiner Schritt ist, gemessen am großen Ganzen. Sie sprechen von einem „Einschnitt“, aber sie sagen nicht, was das zu bedeuten hätte.

Ein Einschnitt wäre es, wenn Kanzlerin und Minister den Leuten offen sagen würden, was es bedeutet, „nicht einfach zur Tagesordnung“ überzugehen (Merkel). Wenn die Welt sich nicht weiter kannibalisieren soll, dann gehört zur Wahrheit, dass nicht jeder jeden Tag Fleisch essen kann, dass nicht jeder jeden Tag Auto fahren kann, dass nicht jeder jedes Jahr in Urlaub fliegen kann, dass nicht jeder jedes Jahr 33 Kilo Verpackungsmüll produzieren kann.



4x zitiertmelden

Merkel am Ende?

24.11.2017 um 23:54
@Optimist
Merkel ist also für die rationen in jordanischen Flüchtlingslagern zuständig oder was sagst du eigentlich? 
Es war eher absehbar ab dem Punkt das dort die nächsten Jahre ,möglicherweise Jahrzehnte kein Frieden mehr einkehrt.

Gar nicht witzig wenn man keine Lösungen hat ausser im Internet zu surfen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dann gehört zur Wahrheit, dass nicht jeder jeden Tag Fleisch essen kann, dass nicht jeder jeden Tag Auto fahren kann, dass nicht jeder jedes Jahr in Urlaub fliegen kann, dass nicht jeder jedes Jahr 33 Kilo Verpackungsmüll produzieren kann.
Fleisch das in Flüchtlingslagern fehlt ? Nicht jeden Tag mit einem verbrennungsmotor fahren ? Soll man sich das arbeiten schenken ? Was sind das eigentlich für beknackte Wahrheiten ? 


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 00:00
@Jedimindtricks
Merkel ist also für die rationen in jordanischen Flüchtlingslagern zuständig
wo schrieb ich das?

Das war es was ich diesbezüglich schrieb:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es ging mir darum, dass es absehbar war, wenn man die Rationen um die Hälfte kürzt, dass sich die Menschen dann auf den Weg machen. Zumal davor auch noch gewarnt wurde. Aber wie gesagt, Merkel interessierte es zu diesem Zeitpunkt nicht - wie immer "auf Sicht"
Merkel interessierten vor Herbst 2015 die Flüchtlinge nicht. Im Gegenteil, sie sprach sich gegen Flüchtlingsaufnahme aus.
Es wurde gewarnt, dass aus Jordanien viele Flüchtlinge kommen könnten.
Sie hätte das einkalkulieren können, sich überlegen können, ob und wieviele D ins Land holt oder rein lässt usw., tat sie aber nicht.

Als dann die Sache mit Ungarn war, war sie auf einmal überrascht - wenn das nicht kurzsichtig ist dann weiß ich auch nicht.


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 00:02
Zitat von OptimistOptimist schrieb:FOCUS-Online-Experte (Werner J. Patzelt)
Jau, das ist mir ein Experte mit schwerer Rechtsschlagseite.
Wikipedia: Werner J. Patzelt#Positionen zu Pegida
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und hier ein weiterer Beweis, dass Merkel keine Weitsicht hat:
http://www.tagesspiegel.de/meinung/kontrapunkt-auf-sicht-regieren-im-dichten-nebel/3961290.html
Zeitungskommentare sind nur Beweise für den politischen Standort des Autors, aber nicht für die Sachlichkeit der Aussage.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Gar nicht witzig wenn man keine Lösungen hat ausser im Internet zu surfen.
Na, so scharf würde ich das aber nicht formulieren. Manche betreiben ja auch Internetforschung.


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 00:24
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es ging mir darum, dass es absehbar war, wenn man die Rationen um die Hälfte kürzt, dass sich die Menschen dann auf den Weg machen.
Genauso absehbar für Afrika und Co . 
Nur wat nu?  
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Merkel interessierten vor Herbst 2015 die Flüchtlinge nicht
Es ging auch von Anfang an um Problemlösung. Das sie die Menschen, nicht Flüchtlinge,  nicht interessieren würde halt ich für ne Unterstellung die kaum belegbar ist .


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 00:28
@Jedimindtricks
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Merkel interessierten vor Herbst 2015 die Flüchtlinge nicht
damit meinte ich nicht, dass sie die Menschen nicht interessierte, sondern dass sie die Aufnahme der Menschen nicht interessierte.
Es wurde gewarnt, dass viele kommen könnten, aber Merkel hatte bis zu der Ungarnsache offensichtlich keinen Plan dafür. DAS meinte ich mit der fehlenden Weitsicht.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Es ging auch von Anfang an um Problemlösung
Indem sie das Kommen von vielen Flüchtlingen zunächst ignoriert hatte oder nicht wahrhaben wollte, hat sie ein Problem gelöst?


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 00:29
Zitat von RealoRealo schrieb:, so scharf würde ich das aber nicht formulieren. Manche betreiben ja auch Internetforschung
Gehör ich auch dazu und so scharf war es nicht gemeint .aber man sieht worauf ich hinaus will .
Zitat von RealoRealo schrieb:Jau, das ist mir ein Experte mit schwerer Rechtsschlagseite.
Wikipedia: Werner_J._Patzelt#Positionen_zu_Pegida
optimist sc
Lügenpresse ist dann gut wenn es gegen Merkel geht , FDP ist dann gut wenn sie der Merkel eins wischt , und Putin ist eh der beste weil er gegen den kompletten Westen samt Merkel ist .
Bei den Flüchtlingen gibt es ne ganz klare Ursache - Wirkung vertauschung. Vor Merkel sind die offenbar nicht geflüchtet. 


melden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 00:31
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sondern dass sie die Aufnahme der Menschen nicht interessierte.
Sollte das etwa das Ziel sein ?  Glaube kaum .würdest du gern flüchten müssen ?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Indem sie das Kommen von vielen Flüchtlingen zunächst ignoriert hatte oder nicht wahrhaben wollte, hat sie ein Problem gelöst?
Bring erst mal alles in richtige zeitfolge.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 00:37
@Jedimindtricks
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sondern dass sie die Aufnahme der Menschen nicht interessierte.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Sollte das etwa das Ziel sein ?
Das meinte ich doch. Sie wollte keine Flüchtlinge in D, dachte aber anscheinend nicht so weit - wie die warnenden Stimmen sagten - dass ganz viele nach Europa kommen könnten und man dann nicht weiß wohin mit ihnen.
Und dann war sie total überrascht (?), als es sich in Ungarn staute...
Ich weiß nicht, ob wir uns missverstehen oder willst du das nicht sehen wie das alles zeitlich war?
Vor Merkel sind die offenbar nicht geflüchtet.
darum geht's nicht.
Sondern um die Ignoranz bevor das mit Ungarn war.

Es geht mir ganz allgemein um Ignoranz von Problemen solange sie noch nicht ganz und gar akkut sind.
Atomkraft war auch so ein Beispiel. Erst war sie gegen den Ausstieg - sah offensichtlich gar keine Gefahr usw.
Und als es dann wegen F. akkut wurde, die 180-Grad-Wende. (diese hatte ich zwar begrüßt, aber ich hätte es besser gefunden, wenn sie vorher nicht so dafür gewesen wäre)


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 00:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich weiß nicht, ob wir uns missverstehen oder willst du das nicht sehen wie das alles zeitlich war
Zeitlich kommt erst mal der Versuch das Problem zu lösen bevor Millionen auch nach Europa flüchten müssen . 
Du erzählst nur was von ' warnenden 'und vermutlich irgendwas im Internet gelesen .
Zitat von OptimistOptimist schrieb:diese hatte ich zwar begrüßt, aber ich hätte es besser gefunden, wenn sie vorher nicht so dafür gewesen wäre
So ist das nunmal in  halbwegs funktionierenden Gesellschaften .gibt Strömungen ,aktuelle Ereignisse ,Faktoren.  Was du beschreibst oder evtl haben willst ist genau das Gegenteil  -> Wir Bomben uns durch die Welt ,machen die Grenzen zu und unser Pate im Office erzählt uns wie schlimm alles ist mit " den wahrheiten " und das alle anderen Schuld sind .


melden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 01:04
@Jedimindtricks
beim Flüchtlingsthema kommen wir halt nicht auf einen Nenner.

Dann bleibe ich mal noch bei Atomkraft.
Also ich fands nicht gut, dass sie zunächst so gegen den Ausstieg war. Und erst als ein akkutes Ereignis auftrat hatte sie ihre Meinung um 180 Grad gedreht.
kann man alles gut finden, ich finds halt nicht gut.

Man könnte doch auch mal VOR solch einem Ereignis wissen, ob man Atomkraft für sicher hält oder nicht, ob man ewig daran festhalten will oder nicht.
was du beschreibst oder evtl haben willst ist gebau das Gegenteil
verstehe ich in diesem Zusammenhang nicht.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 01:04
Was ungarn betrifft so kann man doch  feststellen das das überhaupt kein würdiger europäischer Partner mehr ist und nicht die Werte vertritt für die man einsteht .
Da geht's doch nur ums Kohle abgreifen. 
In der Tat traurig und " überraschend " . Die Zeigen ja jetzt noch die Kalte Schulter obwohl sie "von oben" angewiesen werden .
beim Flüchtlingsthema kommen wir halt nicht auf einen Nenner.
Ja,so viel dann zum debatieren über sachthemen und wie schlimm alles unter Merkel die letzten Jahre war. 


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

25.11.2017 um 01:08
@Jedimindtricks
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Was ungarn betrifft...
das hat nun im Prinzip nicht viel mit Merkel zu tun. ;)
Lediglich dass viele Flüchtlinge VON Ungarn kamen...

Aber wie gesagt:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:beim Flüchtlingsthema kommen wir halt nicht auf einen Nenner.
müssen wir auch gar nicht. :)

Deine Meinung zum plötzlichen Atomausstieg würde mich nun noch mal interessieren?:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Man könnte doch auch mal VOR solch einem Ereignis wissen, ob man Atomkraft für sicher hält oder nicht, ob man ewig daran festhalten will oder nicht.



1x zitiertmelden